Haftung bei Investment?

Mrrubix

Lt. Junior Grade
Registriert
Dez. 2019
Beiträge
262
Hi, wenn man irgendwo blind investiert kann man für irgendwas haftend gemavht werden? Oder im schlimmsten Fall nur alles an Invest verlieren?
 
Es fehlt an Kontext und dem, was du mit 'Investment' meinst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso und Conqi
Wenn du blind in einen Drogenbaron investierst, hast du immer noch in einen Drogenbaron investiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: henpara, b0ne, Darkblade08 und 9 andere
Für was sollst du haftbar gemacht werden? Wenn du einfach nur Geld investierst, dann machst du genau eins: Du gibst jemand fremden Geld. Erstmal nicht mehr und nicht weniger.
Wenn du wissentlich in etwas kriminelles investierst, bist du natürlich genauso haftbar. Unwissenheit schützt zwar grundsätzlich auch vor Strafe nicht, dein größter Verlust dürfte dann aber tatsächlich "Geld futsch" sein.

Da wir hier im Bereich Kryptowährung sind:
Wenn du dir für Summe X Bitcoins bei einem seriösen Anbieter kaufst, für was willst du da haftbar sein? Für Ressourcenverschwendung?
 
Kann man so nicht beantworten. Wenn du in AK47 Lieferungen der neulibyschen Freiheitsbruderschaft "investierst", dann gibt es da ggf. Probleme mit der Haftung... :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: henpara, JJJT, Darkblade08 und 11 andere
@Mrrubix Es ist ein Unterschied ob du Geld an der Börse investierst, dann bist du zwar theoretisch "Besitzer" einer Firma, wenn sich dann aber herausstellt, dass die mit Organen handeln kannst du da nicht wirklich etwas für.
Oder ob du einem Freund der in die Niederlande fährt sagst "Wenn du eh in die Niederlande fährst, hier hast du 200€ extra, gib mir später 300€ zurück".
Denn da ist offensichtlich, dass er in deinem Auftrag bzw. mit deinem Geld Marihuana kaufen und hier verkaufen soll.
 
Ich meine in Währung/Token. Geht man da rechtliche Risiken ein in irgendeiner Form?
 
Solange du nicht in irgendwelche SCAM's oder Dubiose MLM's investierst, sondern klassiche in Kryptos, dann bist du halt in einem Risiko Geschäft. Du kannst Geld verlieren, du kannst gewinnen, oder machsg ne 0 Runde :) Alles basierend auf Zeit.
 
Wenn du so fragst wirst du dein Investment wahrscheinlich verlieren :p

Davon abgesehen kommt dann aber natürlich doch irgendwann eine mögliche Haftung ins Spiel, denn: Gewinne müssen (unter diversen Bedingungen) versteuert werden!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Otsy, nebulein und besseresmorgen
Stichwort Steuer!
Das hat zwar nix mit Haftung zu tun, ist aber gerade by Crypto wichtig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Otsy
Wenn du sowas in einem Computerforum fragen musst, solltest du es gleich sein lassen. In der Regel ist dein Geld weg. Außer du willst in eine Personengesellschaft eintreten und investieren aber das scheint hier nicht vorzuliegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wolve666
Der einzige Fallstrick könnte das Finanzamt sein ;)
 
Ok ich versuch nochmal.. Wenn ich Geld in eine zB auf kraken gehandelte währung/token investiere, könnte ich dann rechtliche Probleme bekommen, weil ich damit diese Firma unterstütze?
 
Nein
 
Ich habe Freitag in eine Kiste Bier investiert und schon am Wochenende Verluste feststellen dürfen.
Ich bin kurz davor, alles in diesem Investment zu verlieren - ich war mir der Risiken aber bewusst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: henpara, Blumenwiese, minimii und 18 andere
Wow du hast es immernoch nicht verstanden
 
Wenn du dir diese Gedanken machen musst und du der Ansicht bist, dass was du tust vermutlich nicht ethisch OK ist: Lass es.
Ueber rechtliche risiken solltest du dich im Einzelfallim Detail informieren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iSight2TheBlind
Ich frag nur weil die "kryptobörse" sag ich mal bei der ich bin, mich beim kaufen einer seehr günstigen währung nochmal darüber aufgeklärt hat, dass diese währung sehr risiko belastet ist, was noch nie passiert ist.Da dachte ich evtl an rechtliche konsequenzen.. Polizei etc
 
Das Risiko, auf das sie dich hinweisen, ist dass du in einen Shitcoin investierst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jolly91, mental.dIseASe, Mrrubix und 2 andere
Zurück
Oben