News Halo Wars 2: Retail-Version für Windows 10 mit Play Anywhere

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.255
#1

ODST

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.325
#2
Auch wenn die Hater ankommen werden ist das Spiel sowas von gekauft. Will das alte Halo Wars Feeling wieder aufleben lassen. Das Play Anywhere Konzept ist nur ein Bonus für uns PC Gamer. :D
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
963
#3
Microsoft macht sich gut :) War ja klar das es am Anfang einige Probleme mit Play Anywhere geben würde. Aber die Geschwindigkeit mit der sie dran arbeiten lässt einen ja doch hoffen :)
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.610
#4
Aber nich Halo Wars =/
Kann dem Nichts Abgewinnen :D
Sollen Lieber die "Master Chief Collection" in "Play Anywhere" Ändern ^^
 

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.798
#5
Habe den ersten Teil erst letztes Jahr ausprobiert. Bin damit absolut nicht warm geworden. Ich meine, ich schicke einen Spartan in eine gegnerische Basis, die gerade einmal von 2 Wraiths, 10 Eliten und 25 Grunts bewacht wird und der stirbt einfach :freak:
 
E

Emphiz

Gast
#8
Freue mich sehr auf das Spiel.
Die Richtung, die das ganze allerdings einschlägt gefällt mir gar nicht.
Ich war anfangs gezwungen die digitale Version zu kaufen, weil ich den überarbeiteten ersten Teil auch spielen wollte.
Gesagt getan. 90€ für ein digitales Spiel ausgegeben und Halo Wars 2 vorbestellt. Downloadcode für den ersten Teil kam nicht. Support von MS kontaktiert. Den Downloadcode bekommt man erst in 14 Tagen nach Ablauf der Rückgabefrist. Erst dann kann man den ersten Teil spielen. Super Sache.
Dann entschied ich mich dazu die normale Diskversion zu kaufen und die digitale Abzocke bleiben zu lassen. Auf xbox.com versucht, die Vorbestellung zu stornieren. Keine entsprechende Option gefunden. Xbox Support kontaktiert. Der sagt mir, dass man digitale Inhalte nicht stornieren kann. Auch keine digitalen Vorbestellungen. Daraufhin hab ich die Dame dann gebeten, für mich das Spiel zu stornieren.

Jetzt bestelle ich mir für 30€ weniger die normale Diskversion bei Amazon. Die kann ich wenigstens wiederverkaufen und gut die Hälfte der Kosten wieder rein holen.

Wenn ich sehe das die Spieleindustrie nun anfängt, in Cases nur noch einen Downloadcode anstelle einer Disk beizulegen, könnte ich kotzen. Wenigstens so konsequent könnte man sein, dass man sich dann auch die Herstellung der Cases einspart und somit die Umwelt schont.

Wir verlieren die Kontrolle über die Spiele die wir spielen. MS zeigt uns sehr deutlich die ganzen Schattenseiten der digitalen Welt. Sowas gehört meiner Meinung nach boykottiert. Xbox Play anywhere wäre nämlich auch mit einer Disk möglich. MS möchte aber dauerhaft im Xbox Store und im MS-Store (PC) für Spiele 70€ verlangen und den Kunden ausweiden...

Und nächstes Jahr kommt die Scorpio und die alte Xbox One wird abgesägt. Denkt an meine Worte...
Ich wollte meine Konsole eigentlich nicht mehr verkaufen, weil ich dafür nichts mehr bekomme. Aber MS macht es einem echt nicht leicht.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.624
#9
Xbox Play anywhere wäre nämlich auch mit einer Disk möglich.
Wie?

Konsolenspiele werden alle auf Blurays ausgeliefert, am PC hat aber kaum jemand ein Bluray-Laufwerk, d.h. die sanfteste Lösung bei der man einfach die Disk sowohl in die Konsole als auch den PC einlegen kann fällt schonmal weg.
Dann bleibt nur noch der Weg über einen Key, doch wie soll der umgesetzt werden?

Soll in jeder Spielhülle für Xbox eine Disk für die Konsole und ein zusätzlicher Key für den PC liegen?
(Eine Lösung bei der in der Hülle eine Xbox-Disk und eine PC-DVD (oder eher mehrere) stecken ist funktional identisch zu Xbox-Disk + PC-Key und wird nicht mehr gesondert erwähnt)
Dann sind eBay und die Keystores bald voll mit billigen PC-Keys (oder Xbox-Disks) und Microsoft ruiniert sich selbst den Preis des Titels.

Die einzige Lösung wäre es einen Key für beide Fassungen zu verwenden (wie es ja praktisch bei der Downloadfassung hinter dem Vorhang auch umgesetzt wird), aber Microsofts Plan Retail-Fassungen von Xbox One-Spielen an die Konsole/einen Account zu binden führte damals vor der Einführung der Konsole ja zu so einem Shitstorm dass man das gesamte Konzept der Xbox One umschmeißen musste und auf Keys für Retailspiele verzichtete.

Das würde nur akzeptiert, wenn man das ganz offen als Kauf eines Keys im Laden bewirbt, wie es ja teilweise schon bei einigen Indie-Titeln gemacht wird, wo nur ein Key in der Hülle steckt und/oder vielleicht auch aus der Richtung darangeht, dass man einen Key für die PC-Fassung kauft (was die PC-Spieler mit Steam ja gewöhnt sind) und dann gratis auch die Xbox-Fassung herunterladen kann. Aber was ist dann mit denjenigen die gerne - wie gewohnt - das Xbox-Spiel auf Disk haben wollen? Gibt es die Fassung dann günstiger (oder gar teurer) als die reine Key-in-Hülle-Fassung? Dann muss Microsoft ja zwei Hüllen im Laden stehen haben...

Ich sehe keinen Weg wie Play Anywhere mit einer Retailfassung auf Disk (für Xbox One) umgesetzt werden könnte ohne dabei entweder Konsolenspieler zu erzürnen (Keybindung der Konsolenfassung) oder Weiterverkauf zusätzlicher Keys zu ermöglichen und damit den Preis des Spiels zu ruinieren.
 
E

Emphiz

Gast
#10
Man kann sich auch anstellen.
Willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass das MS Team keine Lösung dafür ausklügeln könnte? Ein Haufen hoch bezahlter Leute...

Meine ganz einfache Version (ich sollte mich bei MS bewerben, um ihnen zu helfen):
- Man erwirbt ein Spiel mit Code (entweder ist der Code in der Hülle eingefasst oder auf die Disk gedruckt).
- Man verknüpft (wenn man beides hat) sein MS-Store-Account mit dem Xbox Account.
- Man meldet sich online an und gibt den Code des Spiels im Portal an (egal wo).
- Spiel wird für PC und für die Xbox zum Download bereitgestellt.

- Hat man nur eine Xbox oder nur einen PC und erwirbt das Spiel, kann man mit dem Code eine der Versionen aktivieren. Die andere wird gesperrt (da die beiden Accounts, da ja nur eins der beiden vorhanden ist, nicht miteinander verknüpft sind).

- Im Portal kann man beim Verkauf des Spiels einen Haken setzen, dass man den Code des Spiels für den nächsten Besitzer wieder freigeben möchte.
- Wenn der neue Käufer das Spiel erhält, nimmt er den Code der Hülle und gibt ihn an und lädt das Spiel
- Bei dem ursprünglichen Besitzer verschwindet das Spiel sowohl auf der Xbox, als auch auf dem PC

- Durch die Verknüpfung des MS-Stores Account mit dem Xbox Account verhindert man, das die Codes für eine Fassung günstig auf ebay landen, da sich beide Versionen parallel nur spielen lassen, wenn der Account des MS-Stores mit dem Xbox Account verknüpft ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.624
#11
Ich wiederhole mal dein Zitat:
Xbox Play anywhere wäre nämlich auch mit einer Disk möglich.
Wie willst du Xbox Play Anywhere umsetzen wenn eine Disk für die Xbox One in der Hülle steckt?

Es geht mir nicht um die Frage ob irgendwelche Keys wieder von irgendwelchen Accounts entfernt werden können, das ist eine Diskussion die uralt ist und die - siehe Steam - eh negativ beantwortet werden würde. Wenn das gewünscht/möglich wäre hätte Steam diese Funktion bereits seit einem Jahrzehnt.

Dein Weg funktioniert nur, wenn Keys für beide Fassungen in der Box enthalten sind und gerade das - nämlich Keys für Retail-Konsolenspiele - waren eindeutig nicht gewünscht, siehe 2012er Xbox One-Konzeptdebakel.
(Außerdem braucht man bei deiner Fassung keine Disk, du hast aber selbst von einer Disk-Version gesprochen)
 
E

Emphiz

Gast
#12
Hab ich dir doch gerade erklärt.
Die Disk kann entweder nur in der Xbox One verwendet werden (nach Eingabe des Codes - oder auch ohne Codeeingabe) und für den PC habe ich den Code und die verknüpften Accounts. Oder halt nur die PC Version und die gesperrte Xbox Version (oder umgekehrt)...

Den Code auf die Disk und fertig. Somit benötige ich die Disk einer Version (PC oder Xbox Version) um das Spiel auf dem entsprechenden System spielen zu können.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.624
#13
Wenn du einen Code eingeben musst um eine Disk an der Konsole zu verwenden kriegst du einen Shitstorm - und kannst die Disk auch ganz weglassen.
Und wenn du keinen Code brauchst gibt es nichts was dich daran hindert den Key für die PC-Fassung separat von der Disk zu betrachten und eben auch weiterzuverkaufen.
Einen Kopierschutz bei dem die PC-Fassung nur funktioniert wenn die Disk in der mit dem Account verknüpften Xbox One liegt bekommst du niemals akzeptiert.
Und was würde man dann machen wenn die Konsole verreckt? Mehrere Spielmöglichkeiten zu haben ist ja gerade ein Vorteil für Situationen in denen ein Gerät nicht funktioniert oder gerade einfach belegt ist, beispielsweise weil der Partner gerade ein anderes Spiel an der Konsole spielen möchte.
 

e_Lap

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.635
#14
Ganz bloede Frage, aber wo finde ich die Play Anwhere Version als Disk im Netz? Amazon (und Geizhals) listen nur die Xbox One Disk.
 
Zuletzt bearbeitet:

SOWJETBÄR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
52
#16
Wenn du einen Code eingeben musst um eine Disk an der Konsole zu verwenden kriegst du einen Shitstorm - und kannst die Disk auch ganz weglassen.
Seine Idee war auch den Code auf die Disk selbst zu geben, also nix mit eingeben. Da kann dann aber nur ein Gerät zur selben Zeit spielen und wir wären wieder dabei das auch im PC dann die Disk zwingend drin sein muss während dem Spielen wies das schon mal gab (wobei als Option neben Download-Only auch ne Alternative).

Eine Disk für beides wär ja kein Problem, auch PCs können inzwischen BDs lesen ;), oder DVD/BD auf einer Disk, ähnlich wie schon bei HDDVD/DVD o.ä.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.624
#17
@SOWJETBÄR
Mein PC kann bereits seit fast 10 Jahren Blurays lesen (und übrigens auch HDDVDs), aber ich weiß, dass das die absolute Ausnahme ist.
Es gibt noch genug Leute die nichtmal im Wohnzimmer einen Blurayplayer besitzen, geschweigedenn ein Bluraylaufwerk am Computer.

Und einzigartige Schlüssel auf einem massenproduzierten optischen Medium?
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
148
#18
Ich freu mich wahnsinnig drauf. Ist ja die Strategiehoffnung im 2017. Da Star Craft 3 (DoW 3) der reinste Griff ins Klo wird, muss es nun halt Halo Wars 2 richten.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
178
#19
Wenn du einen Code eingeben musst um eine Disk an der Konsole zu verwenden kriegst du einen Shitstorm - und kannst die Disk auch ganz weglassen.
der Shitstorm zur E3 wo die Xbone und PS4 vorgestellt wurden war weil MS wollte dass die Spieler PERMANENT and den Account gebunden wären, du kaufst also ne Disk, hackst den Code rein wie bei Steam und dann behältst du das Spiel für immer.
Einer der wenigen Vorteile von Konsole ist dass die Disk den Beweis des Besitzes darstellt und weiter verkauft werden kann.

Da ging es MS ganz einfach darum den 2nd Hand Handel auf eBay und vor allem GameStop auszuschließen.
Das hat nichts mit "Machbarkeit" zu tun... natürlich ist das auch Kundenfreundlicher machbar, darum ging es MS aber nicht.

Steam im Vergleich hat haufenweise Sales und wer zum Vollpreis Neu kauft ist selber schuld.
Bei einem Spiel was 50% oder mehr reduziert ist sehe ich auch keinen zwingenden Grund es für die Hälfte wieder zu verkaufen.

Bei der Xbox 360 konnte ich theoretisch Spiele für 15€ auf eBay kaufen, durchspielen und wieder für 10-15€ reinsetzen...
da hat nur MS nix von und der Entwickler auch nicht, das wurde in der Presse ne weile lang gleichgesetzt mit Raubkopieren.
Und die Amis sind halt ganz bekloppt und schleppen alles zu GameStop für Wucherpreise, das gibt es in dem Ausmaß hier nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top