Haltbarkeit Tintenpatronen?

Argon75

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
37
Ich habe einen HP Officejet 200 Mobile Drucker.

Für den gibts jetzt normale und XL Patronen.

Wie siehts mit der Haltbarkeit von Tintenpatronen aus, bevor die Eintrocknen?

Ich brauche das Teil vielleicht alle 2-3 Monate mal.

Eine XL Patrone könnte also für mehrere Jahre sogar halten.

Macht es Sinn eine solche zu kaufen?
Oder lieber die kleinen und dafür öfters wechseln?

Die kleinen kosten im Vergleich mehr. Aber wenn die großen dafür ständig eintrocknen, bringts natürlich nichts.
 

GrazerOne

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.744
Achte doch einfach auf das "Verfallsdatum" auf der Verpackung. aber bei 2-3 mal im Monat reichen da doch auch die nicht XL Patronen. Günstiger fährst du eh mit "Nachbauten". Will zwar HP nichts von wissen, aber egal....

Auf jeder HP Drucker-Schulung bekommt man das zu hören....
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.210
Verfallsdatum hin oder her.

Mit meinem Officejet 6700 Premium ist mir noch keine XL eingetrocknet in 2-3 Jahren. Die sind wenn dann mal leer. Das Image der trockenen Patronen trifft bei HP bei den hochpreisigen Druckern schon lange nicht mehr zu. Das einzige was man nach längerer Stille machen sollte, wie bei jedem Tintenstrahl, ist eine Reinigung starten vor dem Drucken. Das macht der 6700 Premium allerdings auch ganz von selbst.

Also mir ist da noch nix passiert. Und selbst die 300ml Patronen von richtigen HP Bürodruckern haben Verfallsdaten ca. 5 Jahre in die Zukunft heute. Also alles unkritisch.

An der Technik und Tinte hat sich heimlich viel getan während andere mit teuren Laserdruckern meinen besser bestellt zu sein.

http://www.heise.de/video/artikel/nachgehakt-Was-taugen-Tintendrucker-fuer-Arbeitsgruppen-3234134.html
 
Zuletzt bearbeitet:

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.708
Bei Canon hab ich das Problem leider auch. Dazu kommt, das der Drucker dann mit den seltsamsten Fehlermeldungen um sich wirft. So habe ich beim Nachkauf der Patronen immer das ungute Gefühl, das er auch kaputt sein könnte.
Außerdem ist das Gerät völlig unbenutzbar, sobald auch nur eine Patrone fehlerhaft ist. Also nix von wegen 'nur Schwarz verwenden'. Das ist zwar in der Software einstellbar, nützt aber nichts, wenn der Drucker bereits beim einschalten in den Fehlermodus geht.
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.834
ich drucke auch eher selten, deswegen kaufe nur noch Original, beim Canon hatte ich damals mit den Refill nur Probleme
 

Argon76

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1
Vielen Dank für die Antworten Leute.

Agron75 wurde gesperrt.
Keine Ahnung warum. Wüßte nicht was ich falsches gepostet hätte.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.708
Ja, von Refill oder Erstzpatronen kann ich auch nur abraten. Aktuelle Drucker haben sehr ausgeklügelte Mechanismen, um zu erkennen ob eine Originalpatrone verwendet wird. Wird ein Refill oder Nachbau erkannt, Fehlermeldung und Funktion wird eingestellt.


Agron75 wurde gesperrt.
Keine Ahnung warum. Wüßte nicht was ich falsches gepostet hätte.
Vielleicht konnte der Mod eine der Personen nicht ab :lol:
 

hanspeter7785

Newbie
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2
Hallo zusammen!
Ich habe vor 2 Tagen bei meinem Officejet 6700 Patronen gewechselt ! Sind von eine Sehr guten Zweitanbieter!
Der Drucker läuft tadellos bis ich ihn mit dem Internet verbinde!
Drucker außer Funktion ! Anzeige "Probleme mit dem Drucker oder Tintensystem!!!!!!!!!!
Wlan ausgeschaltet siehe da! Anzeige verschwunden druckt einwandfrei!
Also "Big Brother is waching you" CIA-KGB-BND???????????
Keine Überteuerten "Orginal Patronen -Kein Druck Nötigung!!!!!!!!!!
Pressemitteilung vom 26.10.2016/ HP macht Rückzieher: Tintenpatronen von Drittanbietern werden wieder erlaubt!
Ergänzung ()

Wäre eine Alternative den Drucker über LAN Kabel verbinden?
Könnte sich so nicht mit dem Internet verbinden?
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.708
Mein Drucker darf nicht ins Internet. Kann man in der Fritzbox für alle Clients konfigurieren.
 
Top