Hardware 2007 - Was kommt?

DjMG

Lieutenant
Registriert
Dez. 2006
Beiträge
619
Hallo liebe User :)

Dies ist mein erster Beitrag in eurem wunderbaren Forum und
obendrein gleich auch eine Frage ;)

Was bringt das Jahr 2007 (Q1) in Sachen Hardware-Neuerungen?
Ich habe nämlich vor, mir im Februar/März einen neuen PC
zuzulegen (Preislich: 1000-1500 .-) der so ziemlich alle Wünsche
erfüllen sollte :) D.h. Multitasking mit Photoshop, Grafik, Video,
Mediaplayer, IE, Programmierung usw. aber ebenso aktuelle
Spiele und Programme.

Meine bisherige Zusammenstellung wäre:
CPU: Intel Core2Duo E6400
MoBo: Asus P5B Deluxe Wifi
RAM: 2GB 800-er Corsair (2x 1 GB)
GraKa: GeForce 7950GT
HD: 250 GB Samsung Festplatte
Gehäuse: Coolermaster Mystique
Soundkarte: ?
Netzteil: BeQuiet 500W
CPU-Lüfter: Scythe Mine/Infinity? / Zalman?
DVD-Brenner und Kleinigkeiten

Mit einer solchen Zusammenstellung käme ich auf rund 1100 Euro.
Ich denke das ist auch ein fairer und guter Preis, jedoch ...
... was kommt in nächster Zeit neues heraus?
Und werden jetztige bessere Komponenten billiger?

Danke für eure Tipps!
LG
DjMG
 
Zur CeBIT sollen die kleinen GeForce8 Karten kommen, wie z.B. 8600GTS oder so, welche ein durchaus brauchbare Alternative zu einer GF7950GT werden wird.;)

Ansonsten kommen auch noch E6420 und E6320 mit 4MB shared L2-Cache.
 
Willkommen im Forum:schluck:

Die Zusammenstellung sieht doch schon wirklich ganz gut aus.


Naja, wichtige Neuheiten die mir jetzt einfallen sind:
- AMDs R600
- Weitere "Formen" des G80 also etwas schwächere und billigere und eventuell auch noch -was schnelleres
- Mobos mit AMDs RD600
- AMDs K8L
- Intels Quad-Cores, Doppel-Conroes (Q6600, Q6400) und native
- DDR3 und in Verbindung damit AM3 und von Intel Bearlake
- Billig C2Ds, als Ersart für Celeron und Pentium 4/D
- PCIe 2.0 (Erhöhung der Bus-Frequenz von 5,0 GHz und bis zu 300W)

Hm... mehr fällt mir spantan nicht ein....

Edit: Ups, du meintest zu Beginn...^^
 
Ich habe soeben eine "fertige" Zusammenstellung gebastelt :)
Wäre super, wenn ihr dazu was sagen könntet.
Also wenn ihr sagt, bis im Februar (ca.) wird sich nicht meh viel tun,
dann werde ich daran nicht mehr viel ändern. Eventuell doch
den E6600 anstatt E6400. Beim CPÜ-Lüfter wäre halt einer geil, wenn
er beleuchtet wäre (blau) Welche guten gibt's da? Zalman LED ...
Oder ASUS hat auch nen neuen rausgebracht, afaik. Danke
für weitere Tipps ...

______________________________
MAINBOARD___________________

ASUS P5B Deluxe Wifi, Sock.775 Intel P965, ATX
166,89 EURO

______________________________
CPU__________________________

Intel Core2 Duo E6400 2,13GHz 64Bit tray
198,40 EURO

______________________________
RAM__________________________

2048MB DDR2 Corsair TwinX XMS2 CL 5, PC6400/800
242,86 EURO


______________________________
GRAFIKKARTE_________________

XFX GeForce 7950GT 570M "XT" NVIDIA 7950GT, 512MB, PCIe
270,48 EURO


______________________________
FESTPLATTE__________________

Samsung SP2514N P120 250GB, 7200, 8 MB Cache
59,66 EURO

______________________________
DVD-BRENNER_________________

Samsung DVD-Brenner SH-S162L/BEBN
35,28 EURO

[eventuell x2 nehmen]


______________________________
CPU LÜFTER__________________

Scythe Mine Rev. B, Sockel 478,775,754,939,940,AM2
30,00 EURO


______________________________
GEHÄUSE_____________________


Coolermaster Mystique RC631 RC631 ohne Netzteil schwarz
81,07 EURO


______________________________
NETZTEIL______________________


ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 550 Watt / BQT E5
74,92 EURO



======================================================
G E S A M T :EURO:
======================================================

==> 1194,84 EURO (excl. Versand)

======================================================
======================================================
 
DjMG schrieb:
Was bringt das Jahr 2007 (Q1) in Sachen Hardware-Neuerungen?
Ich habe nämlich vor, mir im Februar/März einen neuen PC
zuzulegen (Preislich: 1000-1500 .-) der so ziemlich alle Wünsche
erfüllen sollte :) D.h. Multitasking mit Photoshop, Grafik, Video,
Mediaplayer, IE, Programmierung usw. aber ebenso aktuelle
Spiele und Programme.

1. So weit mir bekannt ist, gibt es keinen Computer den man auf alle Bereiche (Grafik, Video, "normale" Büroanwendungen und Spiele) auslegen kann.

Ich würde mir Mal überlegen, welcher Bereich für dich am wichtigsten ist bzw. in welchem du am meisten arbeitest und mich auf diesen konzentrieren...

Du kannst aber auch bei www.computerbase.de oder www.thgweb.de Mal die Tests von Prozessoren, Grafikkarten usw. durchlesen...


2. Als nächster Termin für einen PC-Neukauf bzw. -Teilneukauf würde ich sogar erst das 2. oder 3. Quartal 2007 vorschlagen, weil im 2. Quartal ziemlich viel neue Hardware (Prozessoren, Grafikkarten, Chipsätze/Mainboards) rauskommt und die Vorgänger-HW meistens günstiger wird...


DjMG schrieb:
... was kommt in nächster Zeit neues heraus?

Wie bereits erwähnt, 2007 verspricht wieder viele Neuigkeiten bei der Hardware...


1. Prozessoren


Intel

Im 2. Quartal 2007 werden die Preise des Core 2 Duo um bis zu 40 % fallen!!

Hier Mal eine Aufstellung der interessantesten Intel-CPUs für "Otto-Normalverbraucher" nach der Preisreduktion:

- Core 2 Duo E6300 (2 MB L2) für $163 (ca. €129)
- Core 2 Duo E6320 (4 MB L2) für $163 (ca. €129) - NEU! Doppelt so grosser L2-Cahce, aber mit gleichem Preis => meine Empfehlung;)
- Core 2 Duo E6400 (2 MB L2) für $183 (ca. €145)
- Core 2 Duo E6420 (4 MB L2) für $183 (ca. €145) - NEU! Doppelt so grosser L2-Cahce, aber mit gleichem => meine Empfehlung;)
- Core 2 Duo E6600 (4 MB L2) für $224 (ca. €177)

Für etwas mehr Geld ist der Core 2 Duo E6700 (4 MB L2) für $316 (ca. €250) zu haben.

Der Core 2 Quad Q6600 (2.4 GHz, 2 x 4 MB L2 und FSB1066) wird am 7. Januar 2007 vorgestellt. Er ist für $530 (ca. €419) zu kaufen.

Für dicke Geldbeutel (= Enthusiasten) ist der Core 2 Extreme X6800 und der Core 2 Extreme Quad QX6700 für $999 (ca. € 789) zu erwerben.

Zudem sollen im 2. Quartal 2007 auch noch eine neue Core 2 Duo-Serie kommen: die E6x50. Und zwar in Core 2 Duo E6850, E6750 und E6650 (3.0, 2.66 und 2.33 GHz, alle mit 4 MB L2 und FSB1333).

Zudem sollen auch zum gleichen Zeitpunkt auch noch die neue Core 2 Duo E4x00-Serie starten mit den Modellen E4400, E4300 und E4200 (2.0, 1.8 und 1.6 GHz, 2 MB L2 und FSB800).

Wie am 20. Dezember 2006 bekannt wurde, plant Intel den Core 2 Quad Q6400 (2.13 GHz, 2 x 45 MB L2, FSB1066) im 3. Quartal 2007 einzuführen zum Startpreis von ca. $450 (umgerechnet ca. €353).

Bei den aussterbenden Pentium 4-Prozessoren mit "CedarMill"-Kern wird es Ende Januar 2007 noch ein neus Stepping (D-0) geben. Es soll die Verlustleistung von aktuell 95 Watt auf 65 Watt senken!
Das betrifft die verbliebenen Pentium 4-Modelle 631, 641 und 651 (3.0, 3.2 und 3.4 GHz).
Diese Modelle besitzen dann die neue CPUID F65 (bisher F64) und die neue S-Spec-Nummer SL9KF (3.4 GHz), SL9KE (3.2 GHz) und SL9KG (3.0 GHz).

Auch bei den Core 2 Duo-Prozessoren wird der Stromverbrauch weiter gesenkt. Dies vor allem im Idle-Modus (d.h. unbelastet). Intel kann hier den Verbrauch von 22 Watt auf 12 Watt beinahe halbieren!
Dies betrifft die Modelle E6600 und E6700.
Diese Modelle behalten zwar ihre gleiche CPUID, aber erhalten eine neu S-Spec-Nummer: SL9ZL (E6600) und SL9ZF (E6700). Diese werden ab Februar 2007 erhältlich sein.

Was kommt danach?

Als Nachfolger des Core 2 Quad und Core 2 Extreme Quad folgt im 3. Quartal 2007 ein Prozessor mit dem "Yorkfield"-Kern, die 2 x 6 MB L2-Cache hat, in 45nm gefertigt ist und bereits den neuen FSB1333 besitzt.

Also Core 2 Duo-Nachfolger wird ebenfalls im 3. Quartal 2007 eine CPU mit dem "Wolfdale"-Kern, die 6 MB L2-Cache hat, ebenfalls in 45nm produziert wird und auch den FSB1333 besitzt, auf den Markt kommen.

Im Mainstream- und LowCost-Segment wird erst im 4. Quartal 2007 eine CPU mit dem "Wolfdale"-Kern Einzug halten.

Der "Yorkfield" und der "Wolfdale" sind die letzten CPU-Kerne der "Penryn"-Familie auf Basis der Core 2-Architektur!

Danach werden sie 2008 von der "Nehalem"-Familie abgelöst. Dabei macht eine CPU mit dem "Bloomfield"-Kern, die anscheinend wieder mit Hyper-Threading ausgestattet wird, den Anfang machen.


Hinweis:

Der FSB1333 wird nur mit dem neuen Intel-Chipsatz "Bearlake" unterstützt!



Nun Schluss der Zukunftsaussichten bei den Prozessoren... Hin zu den Intel-Chipsätzen...


AMD

Die Athlon FX-7x-Serie wurde kürzlich gelauncht mit den Modellen FX-74, FX-72 und FX-70.

Doch die neue FX-7x-Serie entpuppte sich als völliger Flopp!!

Viel zu hoher Stromverbrauch, über 20 % langsamer als eine Core 2 Duo, etc. etc. !


So weit ich das nachvollziehen kann, folgen danach CPUs mit dem "Windsor", "Brisbane" und "Sparta"-Kern. Stimmt's?


Doch danach habe ich keinen Überblick mehr, welche CPU und welche Technik folgt.

Es wird da gesprochen von K8L, "Barcelona" und 4x4...


Zum Schluss wird dann noch was über die Verschiebung des Sockel AM3 (Nachfolger des AM2) auf Mitte 2008 erwähnt und dass als Übergangslösung der Sockel AM2+ folgt...



2. Intel-Chipsätze

Intel plant die neuen Chipsätze mit dem Codenamen "Bearlake" im 2. oder 3. Quartal 2007 als "3er-Serie" einzuführen...


Der Business-Bereich wird demnach vom Q35 (Bearlake-Q) und vom Q33 (Bearlake-QF) abgedeckt.

Für den Performance-Bereich kommt der P35 (Bearlake-P).

Im Extrem-User-Bereich soll der X38 (Bearlake-X) zum Einsatz kommen.

Etwas später sollen dann auch noch zwei Chipsätze mit integrierter Grafik verfügbar sein: Für den Performance-Bereich der G35 (Bearlake-G+) und im Value-Segment der G33 (Bearlake-G).


Von der Ausstattung her ist bis jetzt "nur" folgendes bekannt:

- Wahrscheinlich werden alle Chipsätze mit dem FSB1333 ausgestattet sein.


- G: mit Intel Clear Video Technology, nur DDR2-RAM


- G+: mit Intel Clear Video Technology, DirectX 10, High-Defnition-Wiedergabe (HDCP), DDR2-800 oder DDR3-1066


- P: nur DDR2-RAM


- X: nur DDR3 (bis max. DDR3-1333), PCI-Express v2.0, 2 x PCIeX16, Quad-Core-CPUs


Über die beiden Chipsätze Q bzw. Q35 und QF bzw. Q33 sind derzeit noch keine Informationen bekannt!


Zusatzinformation:

Alle Chipsätze enthalten die neue ICH9, von der es neben der herkömmlichen Version auch eine Variante mit RAID (ICH9R) und eine Digital-Home-Ausführung (ICH9DH) geben wird.




3. Grafikkarten


Was tut sich bei den Grakas?


ATI

Wenn AMD die derzeit aktuelle Planung durchhält, wird ATIs R600 im Februar 2007 auf die Startbahn rollen.

Die Grafikkarte (Name der Serie noch unbekannt - wahrscheinlich Radeon X2xxx) wird in 80nm produziert und sollte sich als ein leistungsstarkes Stück DirectX-10-Hardware erweisen.

R600-Grafikkarten sollte der komplexeste 3D-Beschleuniger werden, der jemals hergestellt wurde.

Das verwendete PCB soll sage und schreibe 12 Layer besitzen!

Dieses komplexe Layout wird benötigt vor allem wegen des angeblich 512-Bit breiten Speicherinterfaces. Unter Verwendung eines solchen Interfaces und handelsüblichen 64 MB-Speicherchips würde man also auf einen Videospeicher von 1 GB kommen - setzt man 128 MB grosse Chips ein wären es sogar 2 GB!

Gegen solche Werte würde die NVIDIA GeForce 8800 mit seinem 384-Bit-Speicherinterface alt aussehen. Auch deswegen weil dieses im Moment "nur" maximal 768 MB Speicher unterstützt.

Aber auch durch das 512-Bit breite Speicherinterface würde die erreichbare Bandbreite in ugeahnte Räume vorstossen. So würde man, wenn man 900 MHz schnellen GDDR3-Speicher einsetzen würde, eine Speicherbandbreite von 115 GB/Sek. erreichen; setzt man auf GDDR4 (was bei der X1950 XTX schon der Fall war), kommt man sogar auf 140 GB/Sek!! Zum Vergleich: eine GeForce 8800 GTX bringt es "gerade einmal" auf 86.4 GB/Sek.!

Zwar ist das PCB sehr komplex, doch in seiner Länge mit den aktuell erhältlichen ATI-Grafikkarten vergleichbar sein.

Der Kühler, den man dafür entwickelt hat, soll angeblich ein wahres Monstrum sein! Dieser soll länger als das PCB und mit insgesamt vier Heatpipes ausgestattet sein. Dass es sich dabei um einen Dual-Slot-Kühler handelt, sollte klar sein.

Wie es um die Verlustleistung aussieht, da teilen sich die Meinungen. Anfangs wurde noch von maximal 250 Watt berichtet, nun sollen es aber "nur" 200-200 oder gar 180 Watt sein.

Eine Crossfire-Karte wird es ab dem R600 wohl nicht mehr geben, da wie bei der X1900 GT ein Dual-Bridge-Anschluss vorhanden sein wird und so ein Crossfire-System zwischen zwei Karten erlaubt.

Zuletzt kann man nur noch über den Preis des R600 munkeln: Die Verwendung eines 512-Bit-Speicherinterfaces ist kostpielig und das PCB ist extrem komplex. Auch der Einsatz von 16 Speicherchips wäre eine kostspielige Angelegenheit. Der Preis dürfte, wenn all die obigen Werte und Details zutreffen, den Preis des R600 extrem in die Höhe treiben!

Ob dies wirklich der Fall ist, muss man abwarten bis der R600 der Öffentlichkeit vorgestellt wird.


NVIDIA

Wie bereits erwähnt, werden hier sicher einige "kleinere" Karten der GeForce 8xxx-Serie gelauncht werden.

Namen wie z.B. GeForce 8200 und GeForce 8600 u.ä. wären da schon möglich...

Hier habe ich eine Meinung aus einem Forum gepostet, die ihre G80-Abarten aufzeigt:

Low-End:
Geforce 8100 (onboard-Lösung)
Geforce 8200
Geforce 8300

Mid:
Geforce 8400
Geforce 8500
Geforce 8600 (+ 8600Go als Mobile-Lösung)

High-End:
Geforce 8700
Geforce 8800
Geforce 8900


Selten sind die kommenden G8x-Karten auf Homepages zu sehen:

http://www.matbe.com/actualites/14416/nvidia-g84-et-g86/

Soweit ich den wichtigsten Teil übersetzen kann, lese ich folgendes daraus:

"... les premières GeForce 8300 et 8600 devraient donc être présentées au CeBIT 2007 au mois de mars pour une commercialisation courant avril."

auf Deutsch:

Die ersten GeForce 8300 und 8600 werden auf der CeBIT 2007 im März 2007 präsentiert, um im laufenden April 2007 vertrieben zu werden.


Da leider noch keine handfesten Informationen darüber vorliegen, würde ich raten hier abzuwarten bis sich bei NVIDIA hier mehr rührt...



Hinweis:

Windows Vista wird etwa zeitgleich mit dem R600 auf den Markt kommen!




DjMG schrieb:
Und werden jetztige bessere Komponenten billiger?

Neben den oben erwähnten Preissenkung der Core 2 Duo- und Core 2 Quad/Extreme Quad-Prozessoren im 2. Quartal 2007, denke ich, dass auch andere Komponenten wie die Grafikkarten der X1800- und X1900-Serie günstiger werden wenn der R600 eingeführt wurde. Doch dies wird sich wahrscheinlich erst im 3. oder sogar erst im 4. Quartal 2007 passieren.

Was in etwa gleich bleibt, denke ich, sind vor allem die Rreise für DDR2-800-RAM. Ob der DDR2-667-RAM auch günstiger wird, bleibt abzuwarten... Dies wäre vor allem für diejenigen wichtig, die bei einem PC-Neukauf oder -Teilneukauf gleich 2 GB RAM einbauen wollen.


Gruss

Matthias
 
ich würde an deiner stelle die Ati X1950Xt für 249 euro kaufen die is performanter und hat ne bessere Bildquali. Ausserdem kannste damit videos mit avio in en paar minuten umwandeln
 
werden die preise für die c2d prozessoren wirklich erst im zweiten quartal gesenkt, also nach der cebit?
 
Ein Computer der für Spiele etwas taugt, taugt für ALLES andere zu 200%...

C2D 6420(1Q)
8800GTS, die alte Generation würde ich mir nicht mehr kaufen
Min 2 GB Ram
eventuell eine Hybridfestplatte, 3 sec. Systemstart im Vista.
 
Grafikkarte und Aufrüstungstermin

GpKo-H4wk schrieb:
ich würde an deiner stelle die Ati X1950Xt für 249 euro kaufen die is performanter und hat ne bessere Bildquali. Ausserdem kannste damit videos mit avio in en paar minuten umwandeln

Auch die X1900 XT und X1900 XTX liegen in dieser Preisklasse und sind nur wenige FPS langsamer oder gar etwa gleich schnell als die X1950 XT... ;)

Es würde sogar auch die langsam veraltete X1800 XT reichen... :rolleyes:


k!su schrieb:
werden die preise für die c2d prozessoren wirklich erst im zweiten quartal gesenkt, also nach der cebit?

Gemäss dieser Computerbase-News-Meldung ja:

https://www.computerbase.de/2006-12/preis-des-core-2-duo-faellt-um-bis-zu-40-prozent/


Ich finde, ob du jetzt im Februar/März oder im April/Mai/Juni 2007 aufrüstest oder neukaufst, wäre für mich egal...

Ausser du hast ein System, mit dem man überhaupt nicht mehr arbeiten kann. :D


Gruss

Matthias
 
Also die aktuelle Zusammenstellung kannste gleich wieder über Board werfen, DjMG :cool_alt:
Wenn du wirklich nen Multitasking-PC im Februar kaufen willst, versuch genau solange zu warten, bis du an einen Q6600 rankommst, wenn er denn bis Februar releast wird (was ich hoffe, aber nicht glaube).
Ansonsten wäre es ja vielleicht ne überlegung erstmal ne billig-CPU ala CeleronD raufzupacken und danach den Q6600 nachzukaufen?! [Quadcores sind im nächsten Jahr stark im Kommen! Zumal du Programme nutzen willst, die Quadcores unterstützen und auch gut ausnutzen können.]
Vom angesprochenen R600 halte ich nicht viel, weil die Motherboards (DFI! und ASUS?) zu teuer sind, als dass sich der Preis rechtfertigt.
Das Spiel bei den Grafikkarten wird wohl das gleiche - ich würde an deiner Stelle ein Motherboard mit 2 PEG (PCIe 16x) Slots kaufen, dann erstmal eine kleine Grafikkarte ala 7300 und dann ein paar Wochen danach eine 8600??? kaufen - ich denke nämlich, dass bis Februar keine Mainstream-DX10-Grafikkarte den Weg in den Handel finden wird.
[Außerdem tut sich ein Multi-Monitor-System immer besser, oder? :p ] 4 TFT > 1 oder 2 TFT +scherz+
Zu guter letzt würde ich dir noch zu einer Sicherungsfestplatte (kein Raid1, kein Raid generell) raten - ein großer USB-Stick würde wohl gleiches bezwecken, aber so wie ich das sehe, wirst du wohl gerne und viel mit großen Daten rumexperimentieren. [Kauf dir die Samsung 2 mal.]

@kellerma:
"Doch die neue FX-7x-Serie entpuppte sich als völliger Flopp!!"
Ich denke nicht, dass du das so pauschal sagen kannst!
Ist ein 500PS Doppeldecker-Omnibus mit 120km/h Spitze "besser" als ein 500PS Lamborghini, der die 250 locker knackt?
Ich bin kein Fan von dieser 4x4-Idee - aber eines sollte klar sein: Intels Quadcore hat im Vergleich zu AMD 4x4 eine deutlich geringere Speicherbandbreite pro Kern - der FSB ist extrem limitierend und der Stromverbrauch auch nicht vorzeigewürdig. Wenn es um schlichtes, einfaches Multitasking geht, liegt AMD mit seiner Plattform weit vor Intels Quadcore - wenn es um alltagstauglichkeit und Spielefreundlichkeit geht, dann sieht es anders aus.
Und wieder einmal entscheidet sich die Frage - AMD oder Intel - nicht pauschal: Der Verwendungszweck ist ausschlaggebend!
 
Zuletzt bearbeitet:
Pfhhh.......Oberexperte.....Multitasking PC, was ist das?
Bzw. welcher kann das nicht?
Seit dem Amiga 500 ist multitasking nichts neues.

Q6600..für was?
Noch nichtmal Dualcore macht echten Sinn.
A3600+ und eine 8800 GTS ist schneller als Q6600 und 7600GT, logisch, oder?

Und eine Graka die ansatzweise spieletauglich ist, ist eine 7600 GT
Wer JETZT einen Rechner neu aufstellt und damit spielen will, der kommt um eine 8800 GTS nicht herum.

Warum kein Raid 1?
Wenn du zu Sicherheit rätst?

Und was sind 30 Euro +/- für ein Mainboard, wenn du statt zu einer 300 zu einer 1000 Euro Cpu rätst?
 
"Zum geplanten Launch des Core 2 Quad Q6600 am 7. Januar 2007, welcher über 2x 4 MB L2-Cache verfügt und bei einem FSB von 1066 MHz mit 2,40 GHz taktet, werden die „Core 2 Duo“-Modelle im Preis gesenkt...."



also doch jetzt ín den nächsten wochen....:lol:
 
@Rasemann:
Toll, dass du denkst, ein X2 3600+ mit 8800GTS sei "schneller" als ein Q6600 mit 7600GT - ABER WORIN SCHNELLER?!
Hast du dir mal den ersten Post durchgelesen? Da ist die Rede von Video- und Bildbearbeitung, einem aktuellen PC und auch Spiele sollten laufen... aber bis auf diesen einen Punkt - nämlich die Spiele - würde eine schnelle Grafik ja nichts bringen.
Eine 8800GTS macht das Programmieren nicht schneller, Surfen im Internet nicht schneller, Daddeln mit Photoshop nicht schneller, etc!
Außerdem denke ich, dass sich der Quadcore in gut einem Jahr bezahlt machen wird - und ob man da (bei Intels Politik) noch nen Quadcore für sein Motherboard bekommt?
Möchte ich bezweifeln, wo doch der FSB1333 in der Tür steht.
Die 8800GTS wäre auf jeden Fall zuviel des guten..
 
hi
wollte mir eigentlich so in der nächsten woche nen pc kaufen......
hab dann diesen comment hier gelesen und bin ins grübeln gekommen
ich muss auf keinen fall unbedingt jetzt haben aber ihr wisst ja wie das is wenn man was haben will^^

was würdet ihr an meiner stelle machen...
 
@RubyRhod:

Deine Gedankengänge leuchten mir ein, jedoch suche ich meinen PC in einem
bestimmten Preissegment! Es ist klar, dass Quadcore und 8800-er Grafik besser
sind als mein genanntes System, doch ich blättere doch keine 2.000 Euro hin !
Mein PC soll sich in einem Bereich von 1000 bis 1400 bewegen (max.).

Und bis Februar ist der Q6600 sicher nicht so billig, dass sich dies ausgehen
würde, ebenso bei der Grafikkarte (DX10).
Trotzdem, deine Überlegungen sind korrekt, treffen aber leider nicht auf meine
Geldbörse zu.

LG
DjMG
 
Jep
Entweder X1950XT/X1900XT/X oder 8800GTS, bzw. eine relativ günstige X1950PRO und auf günstigere DX10 Karten warten.
Die beste Lösung wäre aber noch auf den R600 und den refresh der C2D zu warten.

mfg
EDIT
Gigabyte P965 DS4 140€
C2D E6600 270€
8800GTS 420€
2GB Corsair DDR2 800 240€
Samsung Spin Point 2504C 60€
Be Quiet Dark Power PRO 530 80€

=1210

Du kannst auch einen C2D E6400 nehmen, der reicht auch dicke, dann wärst du bei 1140€ + Gehäuse etc.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rasemann schrieb:
Und eine Graka die ansatzweise spieletauglich ist, ist eine 7600 GT
Wer JETZT einen Rechner neu aufstellt und damit spielen will, der kommt um eine 8800 GTS nicht herum.
Manche Leute hier im Forum scheinen wirklich unter Realitätsverlust zu leiden!!!
Eine 7600gt ist sehr wohl spieletauglich!
Und man vergleicht auch keine Karte für 120€ mit einer Karte für über 400€. Wo bleibt da der Sinn?!

Noch nichtmal Dualcore macht echten Sinn.
Vielleicht sollte man auch einmal etwas über den eigenen Tellerrand schauen! Nur weil du es nicht brauchst, heißt es noch lange nicht, dass es für andere auch keinen Sinn macht!
Ein Dualcore bringt sehr wohl einen Vorteil! Und da brauche ich auch keine speziellen Programme dafür! Alleine beim Arbeiten unter Windows mit mehreren Programmen gleichzeitig ist es ein enormer Vorteil!
 
lohnt es sich denn überhaupt im ertsen quartal einen pc zu kaufen (z.B. die releasede version von der c2d- reihe)???
 
Wann wäre dann für euch der geeignete Zeitpunkt, an dem man sich ein System kaufen sollte?
 
Zurück
Oben