News HawkForce bringt „Ivy-Bridge“-Notebooks mit GeForce GTX 675M

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.220
HawkForce springt als einer der ersten deutschen Shops auf den Zug der kommenden Notebooks auf. Bereits ab der nächsten Woche will man mobile Begleiter mit 15,6- und 17,3-Zoll-Bildschirm anbieten, in denen Quad-Core-Prozessoren der „Ivy-Bridge“-Familie mit einer GeForce GTX 675M gepaart werden.

Zur News: HawkForce bringt „Ivy-Bridge“-Notebooks mit GeForce GTX 675M
 

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.706
Ohne jetzt trollen zu wollen, wo ist denn der Markt für so ein Notebook? Mir fällt nämlich wirklich keiner ein. Die wenigsten Spiele werden damit auf High laufen, zur Bildbearbeitung braucht man sowas auch nicht, bleiben noch Firmen und Casual-Gamer. Firmen geben ja scheinbar max. 1000€ für ein Notebook aus (hies es doch bei den Ultrabooks) und welcher Casual-Gamer kauft sich denn ein Notebook für 1500€+?
Wofür werden solche Laptops denn gebaut, wie gesagt will ich das Produkt nicht schlechtreden, aber mir will kein Verwendungszweck einfallen.
 

scryed

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.148
also , es werden sicher viele spiele auf max laufen man muss ja nicht unbedingt in 1080p auf den kleinen monitor zocken ...... gibt auch firmen die kaufen sich sachen um ihre bilanz zu drücken und daher später weniger an den fiskus abzutreten da spielt dann geld eine nebenrolle ;D außerdem ist es immer schön zu wissen das man ein gerät hat was genug leistung mitbringt auch wenn man sie sofort nicht braucht zumal werden die preise auch wieder sehr schnell fallen
 

scryed

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.148
ehr nicht unerfahrene mensche würden garnicht auf das eingehen weil sie der preis abschreckt , dies ist außerdem eine mögliche max zusammenstellung bzw rein so in den handeln wird das eh nicht geben sondern bei den bekannten vertretern wie mysn , deviltech usw wo man sich die notebooks mit diesem gehäuse selbs konfiguriert
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogelmann

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
41
Schade das man sich nicht dazu durchringen konnte GANZ auf Aufkleber zu verzichten.
Aber ist vielleicht auch gut so, so vergisst man wenigstens nicht das das teure Notebook das man sich gekauft hat einen HDMI Ausgang hat.
 

Chippendale

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2
Ebenfalls kein Troll-Posting! Aber: Die Frage muss berechtigt sein, warum CB überhaupt Hawkforce als 1-Mann-Klitsche eine News spendiert. Dann müsste CB doch auch andere Hobbyverkäufer in den News bringen, die von zuhause aus verkaufen. Ich hatte einmal was von dem Herrn bestellt und durfte mehr als 6 Wochen auf den Austausch meines damaligen Notebooks warten :/. Sowas ist einfach nicht seriös und für mich keine News wert, das ist schlicht Werbung, dann kennzeichnet das doch als advertorial
 

masterfile17

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
75
Traumhafte Zusammenstellung für ein Notebook, aber der Preis ist jenseits dessen was ich für ein Notebook ausgeben würde...
 

highres

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
14
Ich finde die Zusammenstellung auch recht gut gelungen. Hinsichtlich des Preises - ist das nicht immer so, neu = etwas teurer. Aber wenn man bedenkt, die 3720QM entspricht etwa einem momentanen 2760QM, ist es recht annehmbar.

@Chippendale

Und dafür extra angemeldet? Ein Schelm wer Böses denkt.
Auch andere haben mal als 1-Mann Klitsche angefangen, auch die Firma für Du offensichtlich...
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.009
Also ich finde... für den Preis ein extrem rundes Angebot. Im Gegensatz zu Acer und Asus oder so, ist hier nicht irgendwo etwas unpassendes verbaut. Weder zu große CPU+ Krüppel GPU oder furchtbares Display. Sieht alles gut aus und der Preis ist für das gebotene okay.

Auch wenn ich mir das niemals kaufen würde.
 

AMDprayer

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
839
Ohne jetzt trollen zu wollen, wo ist denn der Markt für so ein Notebook? Mir fällt nämlich wirklich keiner ein. Die wenigsten Spiele werden damit auf High laufen, zur Bildbearbeitung braucht man sowas auch nicht, bleiben noch Firmen und Casual-Gamer. Firmen geben ja scheinbar max. 1000€ für ein Notebook aus (hies es doch bei den Ultrabooks) und welcher Casual-Gamer kauft sich denn ein Notebook für 1500€+?
Wofür werden solche Laptops denn gebaut, wie gesagt will ich das Produkt nicht schlechtreden, aber mir will kein Verwendungszweck einfallen.
Mit der GTX 580m kann man so ziemlich alles in Full-HD auf high Settings spielen. Wenn die neue Generation noch schneller wird passt das. Es gibt genug Spieler die sich sowas kaufen. Solche Geräte verkauft Hawkforce und andere Vertreiber von Clevo-Barebones nicht erst seit gestern. Ein PC ist natürlich immer die bessere Wahl wenn man die Möglichkeit dazu hat, es gibt aber viele Spieler die z.B. mehrere Wohnsitze haben oder sehr häufig auf Lan-Partys spielen oder solche die Einfach Platz und Kabellei sparen wollen. Wenn man nicht gerade arm ist wird so ein Gerät dann sehr interessant.
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.976
Ich muss sagen, dass ich das Gerät soweit auch sehr interessant finde. Klar ist ein Desktop PC vom Preis/Leistungsverhältnis immer besser. Aber darum geht es bei so einem Gerät in erster Linie auch nicht.

Ich für meinen Teil bin mit einem Notebook glücklich. Hätte auch nicht so den Platz für einen Desktop.
Ich finde ein Notebook auch einfach praktisch.
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.976
Denke auch, dass es nicht mit unerfahrenen Nutzern zu tun hat. Manch einer mag halt Leistung im kleinen Format. Und wer den Preis zahlen kann und mag, der macht es halt.

Wenn jemand So DIMM mit DDR3-1866 für ein Notebook mit DDR3-1333 Speicherinterface (Sandybridge) kauft (LINK), da denke ich mir was das soll. Aber bei dem Notebook find ich das soweit ok.
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.989
Wie ist es doch häufig so: Wer zu erst kommt, malt auch zuerst. Hawkforce ist eben der erste, der es angekündigt hat, somit kann man der Firma auch eine News zuschreiben. Jeder Produktankündigung ist natürlich auch in einer Form Werbung, aber davon leben die News eben ;) Sonst dürfte man ja auch nicht schreiben, dass Enermax eine neue Gehäuseserie vorstellt (nur als hypotetisches Beispiel)
Hawkforce mag zwar ein kleines Unternehmen sein, kann sich nun aber schon über mehrere Jahre wacker halten.

Zum Notebook selbst: Die Leistung wird, sofern man erwarten darf, dass die neuen GPUs schneller/bzw genauso schnell wie die alten sind, dafür ausreichen, dass die meisten aktuellen Spiele in nativer Auflösung auf High oder Very High zu genießen sind. Leider hält sich immer noch das Halbwissen, dass Notebooks grundsätzlich ja nicht zum Spielen geeignet sind. Aber natürlich erkenne ich den Punkt an, dass diese dann auch ein gutes Stück mehr kosten, als die Desktopvertreter.

Mich überrascht es, dass Clevo nun endlich Optimus für seine Notebooks im High-End Bereich anbietet. Falls sie also noch zusätzlich am Lüfterverhalten im Idle arbeiten, ist dieses Notebook fast eine eierlegende Wollmilchsau.

PS: Erfahrungsgemäß werden die Preise ja auch wieder fallen. Man sehe sich die aktuellen Preise zu diesem Barebone an ;)
 

Spatha ROG G752

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.711
Ich z.b. habe mir mein TraumNotebook diese Woche gekauft...Seid Jahren ein Traum nun steht es auf meinem Tisch..Habe 1500 für bezahlt Alienware M17x3...Bin vom HardcoreGamen weg..Dieses ganze aufrüsten zum heulen..Ist zwar nur mit einer 6870 und auf 1600 x900 aber für mich reichts.

Ich bereue den Kauf nicht auch wenn es viel Geld ist. Aber das Alienware ist es mir wert..Und mal ganz ehrlich, die Golden Zeiten für PC sind vorbei. Die Konsolen machen das Rennen..Jetzt stehn PS4 und Xbox 720 am Start und es werden noch mehr vom PC abspringen.

und was nützt mir der beste PC wenn keine HammerGames mehr kommen.. Die Zeiten wie Fear, Doom3. Farcry usw ist vorbei..

Die Leistung würde mich mal intressieren. GeForce GTX 675M
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.976
@bazooExcalibur

ja, die guten alten Gamerzeiten. Wenn man mal im Elektronikfachmarkt seines Vertrauens in die Spieleregale schaut, dann findet man fast nix mehr. Ich gestehe, ich habe hier auch eine PS3 stehen. Aber irgendwie war das Angebot der Knallerspiele früher besser.
 

Nerd1981

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Preis/Leistungs eher mäßig. hier ist für mich weniger die CPU entscheidend, sprich Ivy Bridge ist kein Kaufargument, denn wer kauf sich was in der Preisklasse um es dann auf ner integrierten Grafik, so gut sie auch relativ sein mag, laufen zu lassen?

wichtiger ist die GraKa, und wenns nur ne umgelabelte "alte" ist, kann man sich auch bereits gestete Vorgänger modelle von anderen Frimen kaufen.

das Display und die thermik sind ja auch nicht unentscheidend.
 

orroro

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
26
Ich bin davon überzeugt das solche Teile ihren Absatz finden. Ich will zum Beispiel keinen Tower mehr in meiner Wohnung. Und ich würde 1500€ ausgeben für so ne Konfiguration. Wen ich mir überlege was ein Komplettrechner kostet mit allem drum und dran dann ist das nicht zuviel denn dieses Teil ist transportabler. Ich hoffe nur es ist wirklich ne KeplerGPU. Ich würde sogar ne IvyBridge mit ner TahitiGPU kaufen, denn wenn ich jetzt was kaufe muß es schon das neueste sein ich will nicht das Gefühl haben Auslaufmodelle zukaufen.
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
940
Wie schlecht eifnach nur, dass auf der Homepage von BlackHawk noch X-Mas Specials angeboten werden.... seeehr seriös!!!!
 
Top