News HDMI 2.1: 8K bei 60 Hz über Ultra-High-Speed-Kabel mit 48 Gbit/s

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.567
Das HDMI Forum hat die finalen Spezifikationen für HDMI 2.1 veröffentlicht. Mit der neuen Generation wird die Datenrate deutlich aufgebohrt: Inklusive Overhead sind nun 48 Gbit/s für 8K bei 60 Hz möglich, mit Kompression wird es noch mehr. Dafür wird ein neues Kabel nötig, der Stecker bleibt gleich.

Zur News: HDMI 2.1: 8K bei 60 Hz über Ultra-High-Speed-Kabel mit 48 Gbit/s
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.103
Aktive Kabel kennt man ja von TB bereits.

Viel interessanter ist die generelle Leistungsfähigkeit.
Die Schritte zwischen HDMI 1.3 und 1.4 z.B. waren nicht so umfangreich wie dieser von 2.0c(?) auf 2.1.

Da HDMI weiter verbreitet ist als DP, ist dies eine gute Nachricht.
 

besseresmorgen

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
945
Ich seh schon das Chaos am Kabelwühltisch ^^
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
972
Damit ist DP ja eigentlich über, ist eh sinnlos so viele Quasi identische Anschlüsse zu haben...
 

ohman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
289
ARC ist doch um Sound vom TV zurück zum Receiver o.Ä. zu senden. Also entgegengesetzt der normalen Übertragungsrichtun. Was im Artikel beschrieben wird klingt nach der ganz normalen Tonübertragung die es seit dem ersten HDMI-Standard gibt.
 

lowkres

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
475
Das sind mal gute Infos. Bis Jahresende oder nächstes Jahr will ich mir ein neuen Monitor holen und hoffe das endlich mal 2K oder 4K Monitore mit IPS und 144Hz bezahlbar werden.
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
972
Das sind mal gute Infos. Bis Jahresende oder nächstes Jahr will ich mir ein neuen Monitor holen und hoffe das endlich mal 2K oder 4K Monitore mit IPS und 144Hz bezahlbar werden.
Das Problem ist ja weniger der Preis, sondern das 4K bei 27Zoll quasi nicht zu benutzen ist , da die Meisten Anwendungen nicht richtig skalieren und deshalb alles unbenutzbar wird. Viel zu klein um noch was lesen zu können
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.261
Damit ist DP ja eigentlich über, ist eh sinnlos so viele Quasi identische Anschlüsse zu haben...
Eigentlich andersherum.

DP ist ein offener Standard, HDMI dagegen ein mit Lizenzen und DRM vollgestopfter Industriestandard den keiner braucht (die Industrie bildet sich ein dass sie Ihn braucht).
Sehe wie lange es gedauert hat bis HDMI mit DP1.2 gleichziehen kann, HDMI 2.0 ist DP1.4 immer noch deutlich unterlegen.
Interessant wird auch welche Anforderungen an Kabel für HDMI 2.1 gestellt werden müssen, das könnte lustig werden.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.802

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.220
Insgesamt sehr begrüßenswert der neue HDMI 2.1 Standard und ich hoffe, dass dieser sich auch schon bald in Breite bei neuen/aktuellen Geräten finden wird, zumal der Stecker gleich und abwärts kompatibel bleibt (vorbildlich, wenn das bei anderen Standards nur auch so wäre, dann bräuchte es allgemein auch viel weniger unnütze Adapter).
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
972
Eigentlich andersherum.

DP ist ein offener Standard, HDMI dagegen ein mit Lizenzen und DRM vollgestopfter Industriestandard den keiner braucht (die Industrie bildet sich ein dass sie Ihn braucht).
Sehe wie lange es gedauert hat bis HDMI mit DP1.2 gleichziehen kann, HDMI 2.0 ist DP1.4 immer noch deutlich unterlegen.
Interessant wird auch welche Anforderungen an Kabel für HDMI 2.1 gestellt werden müssen, das könnte lustig werden.

Sehe ich nicht so, kann DP vernünftige Leitungslängen ( habe im Heimkino zum AV Rciver 3m HDMI 2.0 und con da 12,5m zum Beamer )?
Kann DP mittlerweile Sound? Benutze " nur " alles bis DTS MA HD 7.1 , also nicht die neuen Standarts, aber selbst das kann DP nicht, oder?
Jedenfalls klappt es mit meiner Grafikkarte nicht, und das ist eine 1070, also kein ganz altes Teil
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.034

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
Sehe ich nicht so, kann DP vernünftige Leitungslängen ( habe im Heimkino zum AV Rciver 3m HDMI 2.0 und con da 12,5m zum Beamer )?
Kann DP mittlerweile Sound? Benutze " nur " alles bis DTS MA HD 7.1 , also nicht die neuen Standarts, aber selbst das kann DP nicht, oder?
Jedenfalls klappt es mit meiner Grafikkarte nicht, und das ist eine 1070, also kein ganz altes Teil
Kein Plan, meine gtx 1070 gainwards gs gibt den sound ordentlich raus per DP
 

Pixelgamer

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.304
Ja natürlich kann DP auch Sound.
 

surogat

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
673
Ob nun HDMI lizenziert werden muss oder nicht, die weite Durchdringung in allen Bereichen ist ein echtes Plus. Displayport war schon immer irgendwie eine temporäre Insellösung. Zumal es erst Jahre später, nach den ersten HDMI-Schnittstellen auftauchte. Ich persönlich habe noch nie irgendetwas über Displayport angesteuert. Dank HDMI 2.1 wird das wohl auch so bleiben.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.567
ARC ist doch um Sound vom TV zurück zum Receiver o.Ä. zu senden. Also entgegengesetzt der normalen Übertragungsrichtun. Was im Artikel beschrieben wird klingt nach der ganz normalen Tonübertragung die es seit dem ersten HDMI-Standard gibt.
Heiliger Bimbam, Du hast völlig Recht! Das sagt eigentlich auch schon der Name (Return Channel = Rückkanal). Habs schnell geändert. Danke :)
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
87
Heiliger Bimbam, Du hast völlig Recht! Das sagt eigentlich auch schon der Name (Return Channel = Rückkanal). Habs schnell geändert. Danke :)
eARC ist aber auf jeden Fall begrüßenswert. Bisher ist ARC ja auf die bei S/PDIF üblichen 1.5 Mbps (DD5.1 / DTS z.B.) beschränkt. Wäre cool, wenn man mit den Streaming Apps wie Netflix Hardware die besseren HD-Audioformate direkt vom TV zum Receiver geben könnte :-)
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.777
Das Problem ist ja weniger der Preis, sondern das 4K bei 27Zoll quasi nicht zu benutzen ist , da die Meisten Anwendungen nicht richtig skalieren und deshalb alles unbenutzbar wird. Viel zu klein um noch was lesen zu können
Am geilsten ist wenn man mit einem 4k Laptop arbeitet, mehrstufiges RDP verwendet und im Büro den Laptop in eine Dockingstation steckt, an welcher 2 normale FHD Monitore angeschlossen ist.

Eine einzige Katastrophe :s
 
Top