Headless Mini-ITX Unsicherheiten

krstn

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hey,

ich werde mir einen Computer im Netzwerk aufstellen der folgende Aufgaben übernehmen wird:

- Media-Server (mediatomb)
- eine sehr kleine Website (apache, ssh, ohne mysql) hosten
- Calibre-Server (ebooks)
- Samba-Shares
das ganze natürlich im Dauerbetrieb.

Der kleine ITX soll dann möglichst leise sein, möglichst wenig Strom verbrauchen und möglichst billig sein.

Ich habe dazu mal im Internet recherchiert und bin auf folgende Hardware zusammenstellung gekommen:



Unsicherheiten:

  1. Das Mini-ITX habe ich genommen, da es eines der wenigen günstigen Teile mit 2x 3.5" sata + 1x 2.5" Anschlüssen ist und es mir vom Design her zusagt. Kennt ihr hier Alternativen, die preislich günstiger sind?
  2. Ich habe über das ASUS E45M1-I einen Bericht gelesen, wo darauf hingewiesen wird, dass das Mobo Passivkühlung verwendet und man sich daher ein entsprechendes Gehäuse besorgen soll. Handelt es sich beim Cooler Master Elite dabei um so ein Gehäuse? Es hat zumindest 2 Lüfter!? Worauf sollte man hier noch achten?
  3. Bei den RAM schwimme ich irgendwie im Trüben, habe jetz mal die Kingston genommen, da ja Kingston generell im Dauerbetrieb sehr gut sein sollen. Da das neue E45M1-I zwar 1666mhz aber nur singel channel unterstützt habe ich dann die oben aufgeführten genommen.
  4. Die SSD wird als Systemfestplatte verwendet, die WD Red im Raid 1 als Datenplatten. Macht das so Sinn? Wird eine SSD benötigt oder reicht ne Drehscheibe? Mehr Speicherplatz benötige ich denke ich nicht auf der Systemplatte. Oder soll ich gar den Raid auch als Systemplatte nehmen?
  5. Reichen die Hardwarekomponenten für mein Vorhaben aus? Kennt ihr Alternativen?
  6. Beim Netzteil bin ich noch unschlüssig, wieviel Watt ich für den Computer benötige?
  7. Wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich durch die APU keine Grafikkarte, reicht die APU um 1080p zu streamen?
  8. Was haltet ihr generell von der Aufstellung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maarv

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.409
Ich habe die APU auch so ohne einen einzigen Lüfter betrieben. Ging auch.
Wenn du die Lüfter im Gehäuse verwendest sollte das locker reichen.
Alternativ habe ich einfach einen 120mm Lüfter von Enermax mit Bastelarbeit drauf befestigt. Damit bleibt das Teil ständig unter 50°C

Du könntest auch überlegen, ob du auf ein günstiges Celeron Gerüst gehst.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.814
was hällst du denn von dieser Kombination:
http://geizhals.at/asus_p8h61-i_lx_r2_0_rev_3_0_b3_sockel-1155_dual_pc3-10667u_ddr3_90-mibjh0-g0eay0kz_a819244.html
http://geizhals.at/intel_celeron_dual-core_g1610_bx80637g1610_a889311.html
(Test dazu: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-intel-celeron-g1610-billig-und-sparsam.1172977/)
http://geizhals.at/corsair_valueselect_dimm_4gb_pc3-10667u_cl9-9-9-24_ddr3-1333_cmv4gx3m1a1333c9_a554125.html


. Da das neue E45M1-I zwar 1666mhz aber nur singel channel unterstützt habe ich dann die oben aufgeführten genommen.
Bist du sicher, dass Dual-Channel auch noch bei DDR3 eine Rolle spielt? Selbst unter DDR2 war der Unterschied ja nur marginal.
 

krstn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Ich habe die APU auch so ohne einen einzigen Lüfter betrieben. Ging auch.
Wenn du die Lüfter im Gehäuse verwendest sollte das locker reichen.
Alternativ habe ich einfach einen 120mm Lüfter von Enermax mit Bastelarbeit drauf befestigt. Damit bleibt das Teil ständig unter 50°C

Du könntest auch überlegen, ob du auf ein günstiges Celeron Gerüst gehst.
Vielen Dank für deine Antwort, viel besser gefällt mir noch, dass du das Mobo selbst benutzt. Bezüglich Celeron, siehe unten. :)

Soweit ich sehe hätte ich folgende Vor/Nachteile:

E45M1-I:
WLAN, HDMI, digital Audio, Bluetooth, USB3.0

Asus P8H61 + Celeron G1610:
Stromverbrauch durch Ivy Bridge
Geschwindigkeit

Die Möglichkeiten durch HDMI, WLAN und Bluetooth schöpfe ich derzeit zwar nicht aus, ist aber ein "nice too have". Wäre also definitiv eine Überlegung wert. Die Prozessorleistung spricht ja ganz offensichtlich für sich, der Preis natürlich auch.
Ich wurde scheinbar durch einige Berichte über Intel von deren Prozessoren abgeschreckt, der neue DualCore Celeron scheint, für den Preis, ein echt guter Prozessor zu sein.

Die Frage bezüglich RAM verstehe ich nicht, kannst du das eventuell anders formulieren?
Hast du sonst irgendeinen speziellen Grund für deine aufgeführte Kombination?
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.814
Wie schon erwartet ist der Leistungsunterschied zwischen Single-Channel und Dual-Channel DDR2-800 bei Verwendung eines modernen Core 2 Duo-Systems je nach Benchmark gering oder gar nicht gegeben. Und wenn Benchmarks dann doch Unterschiede aufweisen sind diese so gering, dass sie in der Praxis kaum ins Gewicht fallen. Bei Spiele- und High-End-Rechnern kommt es allerdings auf Maximalleistung an; deshalb empfehlen wir Ihnen, bei Dual-Channel-Speicher zu bleiben - schließlich ist der Hauptspeicher nur ein Baustein, von der Sie hervorragende Leistung erwarten. Preislich fällt der Unterschied zwischen 2x 1 GB oder 1 GB sogar eher vorteilhaft für die Zweikanal-Konfiguration aus. Allerdings verringert ein einzelnes DIMM Ihren Stromverbrauch um einige Watt, was letztlich allerdings kaum ins Gewicht fällt.
http://www.tomshardware.de/Parallelisierung-Dual-Channel-RAID-0,testberichte-239878-14.html
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Ich würde, wenn es geht, eher nen FM2-Board + APU nehmen. Verbraucht im IDLE nicht mehr und bietet ebenfalls deutlich mehr Leistung. Falls du noch eine Grafikkarte a la HD5450 o.ä. hast, kannst du auch einen X4 750k nehmen.

Obwohl der Boxedkühler nicht mal die Hälfte eines Phenom II X4 Kühlers wiegt, bleibt das Ding im Desktopbetrieb äusserst leise und dreht erst unter voller Volllast auf.


Preislich dürftest du günstiger wegkommen:

ASRock FM2A75M-ITX, A75 (Sockel-FM2, dual PC3-14900U DDR3) oder das MSI-Pendant für 70 Euro
+
AMD Athlon II X4 750K Black Edition, 4x 3.40GHz, boxed (AD750KWOHJBOX) für bei euch überteuerte 65 Euro
+
Falls du hast, eine GPU oder halt ne HD7750, o.ä., der die Luft via Slot rausbläst.
+
2x 4 oder 2x8GB RAM ab DDR1333.

Oder
ASRock FM2A75M-ITX, A75 (Sockel-FM2, dual PC3-14900U DDR3) oder das MSI-Pendant für 70 Euro, weitere gemäss Preisvergleich.

+
5600K oder 5800K
+
2x 4GB oder 2x 8GB RAM ab DDR1866.

Nicht teurer, wobei du die x-Fache Leistung hast.

Wenn du noch sparen willst: Selbst die kleinse APU auf FM2 hat deutlich mehr Leistung als die Atom/Bobcat-Serie und du kannst bei Bedarf (vermutlich) auch nächstes Jahr noch aufrüsten.

Und betreffend Kühlung: Mit entsprechender Belüftung sollte eine "leise" Kühlung mit allen Systemen nötig sein. Im IDLE sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top