Heimnetzwerkaufbau mit Fiber, Switches und Access Points

Bloostix

Lieutenant
Registriert
Sep. 2007
Beiträge
740
Hallo Zusammen

in einer neuen Wohnung angekommen habe ich festgestellt, dass ich meine Netzwerkinfrastruktur erweitern muss, um alles anschliessen zu können und überall WLAN zu haben. Der Glasfaseranschluss ist etwas ungünstig platziert, deswegen brauche ich wohl einen Access Point um das WLAN überall nutzen zu können.

Hier eine Grafik meiner Wohnung:

*klick*

Ich benutze einen TP-Link MC220L , um das Glasfasersignal auf Kupfer umzuwandeln und dann einen Ubiquiti Erlite 3 um das Netzwerk zu verwalten. Von da aus mit einem normalen Netgear Swtich zu den verschiedenen Geräten (NAS, TV, Shield, Sonos Playbar). Da ich nun auch noch 2 PCs in einem Raum auf der anderen Seite anschliessen möchte und auch überall WLAN brauche, wollte ich noch 2 Router als Access Points verwenden. den stärekeren und neueren ASUS RT-AC5300 im Wohnzimmer und den Netgear WNDR4000 im Büro, wo dann auch die beiden PCs angeschlossen werden sollten. Die Router werden mit Ethernet Kabel ans Netz angebunden (auf dem Plan in Rot das lange LAN-Kabel).

Meine Fragen nun:
  • kann ich diese beiden Router einfach als Access Points einrichten für dasselbe Netzwerk mit 2.4GHz und 5GHz? (der WNDR4000 habe ich jetzt schon so in Betrieb, es geht also mehr um das Zusammenspiel der beiden Router)
  • kann ich den Router auch als Switch gebrauchen, während er als Access Point im Einsatz ist? (also die beiden PCs anschliessen).


Die Hardware ist gegeben, den ASUS Router habe ich geschäftlich gratis bekommen, steht also nicht zur Diskussion und ja ich hätte Ihn mir nicht gekauft, wenn ich einen neuen gebraucht hätte :D

Vielen Dank für Eure Hilfe! :)

So Long
 
beide fragen können mit ja beantwortet werden
RT-AC5300 WAN auf switch umkonfigurieren (sofern möglich) oder eben LAN1 als uplink vom ubiquiti verwenden
LAN1/2 dann weiter durch die wohnung ins büro // oder eth2 vom ubiquiti je nachdem
selbites beim kleinen WNDR4000: wan als uplink oder eben lan1
dhcp kommt in allen fällen vom ubiquity. sowohl für wlan als auch für lan
 
Hallo azereus

Vielen Dank für deine Antwort. Dann werde ich das mal so versuchen aufzubauen. Von der allfälligen Möglichkeit wan auf switch Funktion umzustellen wusste ich bis anhin nicht, das würde aber einen port freimachen :) werde ich sicherlich auch anschauen.

So long
 
zumindest mein netgear RC1900 mit ddwart-firmware kann das.
wenns nicht klappt ist auch nicht viel verloren sag ich mal
deine beiden router aber separat konfigurieren ohne restliches netzwerk (dhcp und so)
 
Zurück
Oben