High-End Office PC für HD Filmbearbeitung

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Hallo

Wie sieht eurer Meinung nach ein optimaler PC für HD Filmbearbeitung aus? P/L Verhältnis muss nicht unbedingt stimmen, dass was stimmen muss ist die Geschwindigkeit (Datentransfer etc...). Gearbeitet wird mit Pinnacle. Soll ruhig High-End sein.

Ich denke bei diesem Programm tut's ein übertakteter Dualcore? Kann man evtl. durch z.B. einen 3ware Controller für PCI-E vielleicht noch etwas aus den HDDs rausholen? Oder soll man lieber auf 10k rpm HDDs setzen/ oder gar auf etwas anderes?


Mir geht's eigentlich hier schlussenlich hauptsächlich um die Festplatten. Ist für den Chef meines Vaters, der will seine Duron-Krücke in Rente schicken und was ordentliches haben!


Es gibt hier sicher auch Leute die professionell auf diesem Gebiet arbeiten....was für Monitore setzt ihr ein?
 

superbvb

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
986
wie hoch ist denn das buget?

bei film bearbeitungen würde ich einen quad nehmen Q6600 oder so!
 

Kartonschachtel

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Würde sagen, alles in allem ( mit Bildschirm) maximal 2500 Euro, es ist ja nicht so, dass der PC dann nach einem Jahr schon wieder aufgerüstet werden soll. Das Aufgabengebiet ist klar definiert und es wird sich auch nichts ändern, bis es ein anderes Filmformat geben wird, das noch mehr Resourcen verlangt ;) :D

Es geht hier speziell um das Programm Pinnacle. Es ist schon richtig, dass das P/L Verhältnis nicht unbedingt stimmen muss, ich dachte aber das ich hauptsächlich in die Festplatten "zu viel" investiere, bzw. wenn es ein Dualcore @ 3,5 GHz auch tut dann spar ich mir einen Quadcore.


Ein Problem ist da auch wohl noch, dass auf WinXP 32bit gearbeitet werden muss wegen anderer Software, da ist wohl nicht mehr als 2,8-3GB Ram möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.355
da es hier um profesionelen einsatz geht (?) würde ich schonmal von einer übertaktung abraten da nichts wichtigeer ist als zuverläsigkeit. was wir oft bei 3d cad arbeitsplätzen machen ist fertige workstations rausuchen und in leicht veränderter form nachbauen.

wobei bei einem budget von 1500 euro wirst du nicht weit kommen (ein profi monitor kostet schnell mal 1000 euro so richtung apple cinema oder eizo schiel )

das mit den 32 bit ist doof würde einfach doppelt instalieren und trotzdem auf 8GB speicher gehn

eine frage noch soll es wiklich eine workstation werden mit der tagtäglich gearbeitet wird oder macht der nur so einbischen mit videos rum ?
 
Zuletzt bearbeitet:

superbvb

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
986
das heißt er bracuht auch keine so gute GK?

naja also

Intel Core 2 Quad Q9450 oder Intel Core 2 Quad Q6600

ASUS P5Q-E

G.Skill DIMM Kit 4096MB

Western Digital Caviar Blue 640GB

1x oder 2x je nachdem wieviel speicherplatz benötigt wird

LG GH20NS

be quiet Dark Power Pro P7 450W ATX 2.2

Gehäuse ist geschmackssache

wie groß soll der bildschirm sein

spielt er auch oder nur bearbeitung?

er hat 2500€ zur verfügung!
 
Zuletzt bearbeitet:

aodstorm

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
514
ich würde ihm lieber veociraptor empfehlen, wenn er großen wert auf geschwindigkeit setzt. da er keine gute grafikkarte braucht, könnte man bei dem budget auch zu einem QX96XX oder 97XX. da diese einen freien multi haben, gehen sie ohne vcore erhöhung auf 4 ghz und würden die geschwindigkeit haben, die er braucht.
 

superbvb

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
986
ja aber wie oben genannt sollte er nicht übertakten und ich denke er übertaktet nicht also ist x völlig sinnlos!
 
X

X1800er

Gast
Bei den HDD's könntest du auf ein RAID 10 setzen. Das beschleunigt bei großen Dateien schon ganz schön ordentlich. Außerdem hast du die Sicherheit auch noch. Geht aber mit nem guten Controller ganz schön ins Geld...^^
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.355
zu den festpaltten einen gute raidcontroler ala amcc + raid 10 (bzw 0 wen ein backupsystem vorhanden ist) aus baracudas oder wens lauter sein darf raid 10/0 aus sas platten damit soltes genügend festplattenbanbreite haben
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
also gerade beim Video/Grafik Bearbeitung bringt dir nen Quadcore enorm viel ;)

Geschwindigkeit bei den Platten sind fast vernachlässigbar, da a) aktuelle Platten eh schnell sind (Samsung F1) b) sollte es Geschwindigkeitsmässig doch nicht reichen man nen RAID machen kann (aber bitte kein reines RAID0 wegen Datensicherheit; RAID0+1 oder RAID5 etc.) und c) bei HD Material die Festplattengröße viel wichtiger ist ...

und wenn er ernsthaft Videobearbeitung betreibt er sein Budget aufstocken sollte, den dann kommt er um nen EIZO eigentlich nicht rum und der kostet schon in etwa soviel wie er insgesamt ausgeben möchte
 
A

Arapahoe

Gast
Ganz Klar,
Platten und Monitor aus meiner Sig. Die CPU sollte 4 Kerne haben. Meine CPU fährt schon am Limit, kannst du vergessen.
SAS ist auf alle Fälle Pflicht
 

superbvb

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
986
wer sagt denn das er so einen hammer bildschirm bracuht?

du meinst dann den 30 zoll oder?

der kostet 2500€

der 27 Zoll 1500€ ich denke der wäre ok weil dann auch noch 1000€ für den PC übrig bleiben!

der ksotet ca. 900€ oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arapahoe

Gast
OK, beim Monitor kann man natürlich etwas sparen. Aber bitte nicht soviel, das am Ende ein 226 oder so raus kommt
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.355
komt drauf an wenn wirklich ernsthaft mit hd raws rumgemacht wird dann solten sas platten her und da bist du mal schnel 700-1000 nur für platten und controler los so ca 250 steine pro platte
 

68Marcus69

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.398
Würde den Eizo HD2441W-TS nehmen, wenn er auf Analoge Anschlüsse verzichten kann, hier ein Test.
Würde schon zum Q9450 greifen, falls er während der Videobearbeitung parallel noch andere Dinge erledigen will, Zeit ist Geld für solche Leute.
Würde erstmal mit 4GB RAM anfangen eventuell auf 8GB aufrüsten, falls es nicht reicht.
Habe bewusst ein P35 Board genommen, da die alte Southbridge besser und Energiesparender ist. Auf Raidanbindung würde ich nur setzen, wenn er nicht klonen kann oder will, dann aber mit einem P45-Board. Falls er gar völlig auf Datensicherung verzichten will, kann er eine Festplatte weglassen.

Beispiel:
2x SATAII 1000GB WD Caviar Black - a 151,90 Euro
S775 MSI P35 Neo2-FIR - 77,70 Euro
Netzteil Enermax 425W PRO82+ - 54,00 Euro
Core2 Quad Q9450+BOX - 248,90 Euro
Alpenföhn Groß Clockner - 28,39 Euro
DDR2 4096MB KIT PC 800 A-DATA CL5-5-5-18 - 52,99 Euro
PCIe 512MB HD3650 - 48,10 Euro
2x DVDB SATA LG GH20NS - a 25,60 Euro
MIDI AnTec P182 schwarz - 104,29 Euro
Falls die Lüfter zu laut wären:
2x Scythe S-Flex 800 - a 11,90 Euro
MS Windows Vista Home Premium 64 SP1 - 66,52 Euro
Gesamtpreis: 1059,69
Monitor: ca. 825€
Total: ca 1885€
 
Zuletzt bearbeitet:
Top