News HP: TouchPad-Fertigung wird noch einmal gestartet

ageniusatwork

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
81
Für alle die glauben man könnte ein Tablet für 99€ mit Gewinn verkaufen:

http://www.notebookcheck.com/HP-Mat...blets-Touchpad-betraegt-222-Euro.57230.0.html

Könnt ihr knicken das die Teile in der Fertigung so billig sind. Null Einblick in irgendwelche Produktionen und Kosten und Erlösrechnungen, aber hier einen auf dicken Kenner machen. Warum es für Firmen trotzdem günstiger ist die Dinger mit Verlut zu verkaufen nennt sich Deckungsbeitrag und hat den Sinn die Verluste zu verringern. Lieber mit Verlust verkaufen als zusätzlich zu den bisher entstandenen Kosten noch die Verschrottungsgebühren zu bezahlen.
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.218

d2kx

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
231
Die jetzt produzierten TouchPads wird es nur in den USA geben, das hat HP bestätigt.
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.218

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.501
An alle die hier glauben HP macht noch einen Gewinn bei dem Preis - falsch gedacht, defacto ists ein riesen Verlust. Jedoch immer noch besser ein wenig Umsatz generieren mit den Teilen auf Lager als noch mehr Kosten durch Verschrottung (oder dergleichen) entstehen lassen (was wiederum nichtmal Umsatz bringen würde).
 
Zuletzt bearbeitet:

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.847
Für 99 Dollar von mir aus auch Euro könnt ihr weiter produzieren, dann kaufe ich auch gleich 5 Stück (für die Family).
Ergänzung ()

An alle die hier glauben HP macht noch einen Gewinn bei dem Preis - falsch gedacht, defacto ists ein riesen Verlust. Jedoch immer noch besser ein wenig Umsatz generieren mit den Teilen auf Lager als noch mehr Kosten als durch Verschrottung oder dergleichen entstehen lassen (was wiederum nichtmal Umsatz bringen würde).
HP produziert aber neue, die Lager sind ja schon leer. Die Logik verstehe ich nicht.
 

someoneatsome

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.405
Verdammt, ich hatte ja irgendwie gehofft, dass sie nach diesem doch offenkundigen Interesse an dem Gerät die Entwicklung wieder anlaufen lassen. Wäre bestimmt ein Erfolg geworden!
 

realredfox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
424
unter umständen haben die entsprechende verträge mit zulieferern, deren teile sie nun verbauen müssen.

das offenkundige interesse kommt durch den preissturz auf 99€, sonst würde das niemanden interessieren und viele spekulieren jetzt auf nen passablen android port.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.501
Für 99 Dollar von mir aus auch Euro könnt ihr weiter produzieren, dann kaufe ich auch gleich 5 Stück (für die Family).
Ergänzung ()

HP produziert aber neue, die Lager sind ja schon leer. Die Logik verstehe ich nicht.
Die Lager an fertigen Geräten sind leer, ja stimmt, aber nicht die Lager der Hersteller und Fertiger an diversen Touchpad Komponenten!
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.033
guck dir mal das Display an und den Touchscreen. Den wird HP niemals so teuer einkaufen. Vllt sind das die Preis die du selbst zahlen müsstest wenn man die Sachen einzelnt kauft, doch HP kauft ja auch bedeutend mehr. Ich komm selber aus dem Elektronik Sektor und finde die Preise ein wenig unrealistisch.

Auch die 10 Dollar herstellungskosten fürs zusammenbauen
Warum sind 69$ für ein IPS-Display unrealistisch? Wenn die so viel günstiger wären, und der Preisunterschied zu TN-Displays nahezu irrelevant wäre, würden doch bestimmt einige Netbook-Anbieter für einen geringen Aufpreis Geräte mit besserem Display anbieten, um sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Sicherlich wird HP auch Rabatte auf die Komponenten bekommen, aber bei den paar tausend Stück wird das nicht die Welt sein... da sind die Größenordnungen von Apples Bestellungen (waren es 40 Millionen Displays für iPad1+2?) doch noch eine andere hausnummer.

Und auf die 10$ für das Zusammenbauen sämtlicher Komponenten (Personalkosten, Arbeitsmaterial, Betriebskosten der Maschinen) wird man auch nur bei Massenfertigung kommen.

Und auch abseits der stückzahlenunabhängigigen Forschungs- und Entwicklungskosten werden stückzahlenabhängige Lizenzkosten dazukommen.
 

onkel_axel

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.131
der shop liefert natürlich nicht nach europa, oder? :D
naja noch hoffe ich auf cyberport

bisher werder eine negative noch eine positive rückmeldung bekommen
da andere wohl schon über die stornierung informiert wurden, fasse ich das mal als postiv auf :)
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.538
Es ist offiziell, für DE wird es keine mehr geben:

Wie HP Deutschland über Facebook mitteilt, wird die gesamte Produktion der restlichen Touchpads in die USA gehen. In Deutschland und Europa sind bereits "alle WebOS-Hardware-Aktivitäten gestoppt" und es werden keine zusätzlichen Produkte mehr angeboten.
Quelle
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Ich finde das nicht gut, versaut die Preise. So könnte man noch locker 300 Euro für ein 32GB Pad verlangen.
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.642
Ich hab keine Lust jetzt alles zu lesen ;)

Laut der Facebook Seite von HP Deutschland, betrifft die Fertigung noch einiger TouchPads nur die USA... Deutschland wird keine weiteren Geräte erhalten. Zumindest ist das der derzeitige stand ;)

E: Ok wie ich sehe wurde das erst geschrieben :lol:
 
Top