HTPC-Nutzung nicht wie erwartet

chive200

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Seit längerem haben wir hier einen HTPC stehen, angeschlossen an einem Toshiba FullHD 42"-LCD. Habe meine Eltern lange dazu überreden müssen, mir das Geld für die Komponenten zur Verfügung zu stellen. Anfangs habe ich mir das ganze auch als wirkliches Heimkino vorgestellt, nur wurde bis heute nichts wirklich daraus. Geplant hatte ich, alle Geräte durch dieses eine zu ersetzen, d.h. Musik, Filme, Radio, Fernsehprogramm etc. ausschließlich über den HTPC abzuspielen. Ehrlich gesagt ist es aber unkomfortabel jedes Mal den PC hochzufahren, um die Musik-Libary zu öffnen - da lege ich lieber eine CD in die Anlage. Auch der Filmgenuss ist etwas problematisch, da ich DVDs gerne über das Windows Vista Media Center abspiele (was anfangs mein Ziel war, dass das Media-Center als Zentrale für alles gilt), BluRays aber dann mangels Unterstützung mit PowerDVD abspielen muss. Auch beim Fernsehprogramm gibt es, soweit ich weiß, keine Möglichkeit DVB-C ins MediaCenter zu integrieren, was wiederrum den Komfort beeinträchtigt, da in der der TV-Karte beigelegten Software die Unterstützung der MCE-Fernbedienung fehlt und Aufnahme, Senderwechsel, etc. alles über die Tastatur und Maus gesteuert werden muss, was zwangs 1920x1080 aus einer Entfernung von 2-3m oft an der Lesbarkeit der Zeilen scheitert und ich aufstehen muss um näher an den Fernseher ranzugehen.

Deshalb würde ich gerne wissen, wie ihr es geschafft habt, den HTPC zu einer unkomplizierten, alltagstauglichen Medienzentrale auszubauen.

Grüße,
chive200
 
S

steuerzahler

Gast
Warum stellst Du die DPI in den allgemeinen Anzeigeeinstellungen nicht höher ein, dann brauchst Du nicht mehr aufstehen;)
 

apolyton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
390
Ich hab selber keinen HTPC, aber was die TV-Funktionalität angeht, kann ich dir den DVB Viewer Pro wärmstens empfehlen.

Wie du ja schon selbst rausgefunden, brauchts für die Bluray-Wiedergabe immer noch PowerDVD. Selbst der DVB Viewer ist nicht das Allheilmittel für den ultimativen HTPC. Auch andere HTPC-Software können entweder nur das eine oder das andere. Die All-in-One-Lösung wirds wahrscheinlich gar nicht geben.

Du wirst also um mehrere Programme nicht drum herumkommen. Der DVB Viewer jedenfalls kann dich dennoch dem Ziel etwas näher kommen. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall
 

chive200

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Warum stellst Du die DPI in den allgemeinen Anzeigeeinstellungen nicht höher ein, dann brauchst Du nicht mehr aufstehen;)
Habe ich auch schon überlegt. Das Gelbe vom Ei ist das aber auch nicht umbedingt, ich werds mir aber mal ansehen. Allerdings löst das auch nicht alle Probleme, schließlich möchte ich quasi alles über das MediaCenter laufen lassen, um das Ganze auch dem Rest der Familie zugänglich zu machen. Bin es langsam satt, dass ich ständig gerufen werde, wie dies und das funktioniert :)

Ich hab selber keinen HTPC, aber was die TV-Funktionalität angeht, kann ich dir den DVB Viewer Pro wärmstens empfehlen.

Wie du ja schon selbst rausgefunden, brauchts für die Bluray-Wiedergabe immer noch PowerDVD. Selbst der DVB Viewer ist nicht das Allheilmittel für den ultimativen HTPC. Auch andere HTPC-Software können entweder nur das eine oder das andere. Die All-in-One-Lösung wirds wahrscheinlich gar nicht geben.

Du wirst also um mehrere Programme nicht drum herumkommen. Der DVB Viewer jedenfalls kann dich dennoch dem Ziel etwas näher kommen. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall
"Die eierlegende Wollmilchsau" :D Das hört sich doch schon mal ganz gut an, werde ich auf jedenfall die Tage installieren. Danke!

Grüße,
chive200
 

Wizzard_Slayer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.773
Du kannst z.B Arcsoft Total Media Theater nutzen. Das bringt soweit ich weiß sogar ein Plugin für das Media Center mit um Blu-Rays halt über das Media Center wiederzugeben. Für DVB-C im Windows Media Center gibt es meines Wissens nach noch keine Lösung. :rolleyes:
 

chive200

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Wie sieht der HTPC überhaupt aus, sprich welcher Hardware wurde verbaut?
Mainboard: 780G-AMD Chipsatz
CPU: AMD Athlon X2 4850e, 2.5GHz
RAM: Aeneon 2GB DDR2-800
GPU: HD3200 onboard
HDD: WD Caviar Green 1000GB, 32MB Cache
ROM: LG GGC-H20L Blu-Ray/HD-DVD

Du kannst z.B Arcsoft Total Media Theater nutzen. Das bringt soweit ich weiß sogar ein Plugin für das Media Center mit um Blu-Rays halt über das Media Center wiederzugeben
Schade, dass keine TV-Wiedergabe drin ist. Die Oberfläche sieht aber schonmal ganz in Ordnung aus. Du hast ja beinahe dasselbe System wie ich, erzähl doch mal, ob du zufrieden bist und wie du das ganze denn so handhabst. Würde mich freuen!

Grüße,
chive200
 
Zuletzt bearbeitet:
S

steuerzahler

Gast
Eine Multimedia-Tastatur kann das Erlebnis auch ungemein verbessern.

Wenn Dir die diNovo Mini™ von Logitech zu teuer ist, haben auch andere Anbieter Ähnliches im Angebot.
 

chive200

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Eine Multimedia-Tastatur kann das Erlebnis auch ungemein verbessern.

Wenn Dir die diNovo Mini™ von Logitech zu teuer ist, haben auch andere Anbieter Ähnliches im Angebot.
Hab ich. Und meine ist schrecklich. Hersteller ist Thrust, als Maus ist eine Kugel ins Gehäuse eingearbietet. Grauenvoll, aber gute Tastaturen sind so teuer. Selbst welche mit Touchpad gibt es nicht unter 50€.

Grüße,
chive200
 

kanal108

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
359
Ich muss leider gestehen .. es geht mir mit meinem HTPC genaus ... (ist in der Signatur aufgeführt)

Hab letztens z.B. aus der videothek den Film "Die Welle" ausgeliehen und PowerDVD hat sich strikt geweigert, die Blue Ray abzuspielen.

Muss aber dazu sagen, dass ich ihn - noch - nicht als Fernseher benutze.

An sich fand ich die Idee eines HTPC echt klasse, ... alle Funktionen im einen ... und an sich ist es ja eigentlich auch machbar, aber irgendwie muss man sagen das die Umsetzung nicht der Burner ist.
Hab mir dann irgendwie überlegt statt Vista ein Linux draufzumachen, immerhin gibt es da schöne Media Center ähnliche Distris .. aber dann hat man wieder dieses Problem mit mangelnder BlueRay unterstützung ... (bzw. nicht ganz legaler^^)

zurzeit lebt er als Fileserver weiter^^
 

chive200

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Ich muss leider gestehen .. es geht mir mit meinem HTPC genaus ... (ist in der Signatur aufgeführt)

Hab letztens z.B. aus der videothek den Film "Die Welle" ausgeliehen und PowerDVD hat sich strikt geweigert, die Blue Ray abzuspielen.

Muss aber dazu sagen, dass ich ihn - noch - nicht als Fernseher benutze.

An sich fand ich die Idee eines HTPC echt klasse, ... alle Funktionen im einen ... und an sich ist es ja eigentlich auch machbar, aber irgendwie muss man sagen das die Umsetzung nicht der Burner ist.
Hab mir dann irgendwie überlegt statt Vista ein Linux draufzumachen, immerhin gibt es da schöne Media Center ähnliche Distris .. aber dann hat man wieder dieses Problem mit mangelnder BlueRay unterstützung ... (bzw. nicht ganz legaler^^)

zurzeit lebt er als Fileserver weiter^^
Was meinst du mit "nicht ganz legal"? An sich sollte ja nichts verbotenes daran sein, eine Blu-Ray Unterstützung einzubinden. Oder redest du vom Umgehen des Kopierschutzes mittels AnyDVD - oder wie auch immer es bei Linux heißt.

Wenigstens bin ich nicht der einzige. Kann sich nicht mal jemand mit einem HTPC bereit erklären, ein Video aufzunehmen, wie er uns den Heimkinotraum vorführt und uns dann erklärt, wie er das macht? ;)

Die diNovo Mini ist ja genial. Der Preis ist aber viel zu hoch. Leider.

Grüße,
chive200
 
Zuletzt bearbeitet:

redfng

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
109
Der DVBViewer ist auf alle Fälle die Software für HTPC's.
Schau aber vor dem Kauf nach, ob deine DVB-C oder DVB-S Karte unterstützt wird.
Die Media Center Fernbedienung funktioniert mit dem DVBViewer ebenfalls /per kostenfreiem Plugin).

Ich persönlich verwende die Software seit Jahren und habe schon zig HTPC's damit für Bekannte zusammengebaut. Man kann sogar seine eigenen Menüs erstellen und dann z.B. Spiele etc. integrieren.

Wenn Du deinen PC in den Standby versetzt, kannst du ihn und per Fernbedienung wieder aufwecken, dann ist das Problem mit dem Hochfahren des Computers eliminiert.

Der DVBViewer dient auch als video - und Musikcenter, Bildergalerie, Wetterdienst etc.
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.842
also wir haben das ganze ziemlich einfach gelöst,
funkt tastatur mir entsprechenden tasten und ne funk maus, ende und fertig, der pc läuft auf xp, da ist nix drauf was nicht drauf muss, und die anlage mit cdspieler steh immer noch da, und es steht auch noch ein receveir daneben, d.h. zum fernseh schauen und musi hören muss der pc nicht mal an
 
S

steuerzahler

Gast
Ja leider warte ich schon lange auf einen Preisverfall der diNovo Mini™. Aber die ist kaum zu bekommen. Nutze zur zeit eine kleine mit Touchpad von Keysonic.

Hinweis: wenn Power DVD sich weigert bestimmte BR abzuspielen. Tastatur nutzen.
 

Triple5soul

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
245
Könnte noch das Medai Portal empfehlen. http://www.team-mediaportal.com/

Das ist ein Open Source Mediacenter.
TV Empfang ist damit möglich weiß nur nicht wie das mit BluRay aussieht.

Ich nutze es z.B. um meinen ganze Multimedia zu verteilen von einem Fileserver.

In dem Fileserver ist auch eine SAT Karte eingebaut, die über das Netzwerk von Mediaportal angesprochen werden kann.(Man kann aber auch alles an einem PC installieren).

Meines Wissens wird sogar die Fernbedienung der TV Karte oder vom Mediacenter unterstützt, aber das habe ich noch nicht getestet.

Hoffe ich konnte ein kleinwenig helfen




Gruß Triple5soul
 

kanal108

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
359
nee ... AnyDVD ist ja für Win Doof

in Linux ist es so, dass du erstmal die Codec Librarys einbinden musst, damit du irgendwas gucken kannst :)
So ... Blueray ist lizenzrechtlich geschützt und wenn du eine Blueray abspielen möchtest, dann brauchst du ein Programm, welches du erwerben musst. Dabei zahlst du automatisch diese BlueRay Lizenz mit.
Unter Linux ist das ja wieder was anderes ... viele der Distributionen sind erstmal gratis. Wenn man sich nun den Codec benötigt, der Blueray bzw. auch BD+ auf Linux möglich macht, kann man den zwar frei runterladen, dies ist aber nicht ganz legal, da man dadurch ja nicht die Lizenzgebühr entrichtet hat.

Im Endeffekt auch wurst^^ ... ich möchte auch mal wissen, ob's ne absolute Hammer geile Software gibt, die mir meinem Traum von HTPC verwirklicht und mir Fernsehen / Blueray / d.h Filme / Musik / ... alles in allem anbietet?!?
 

apolyton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
390
Was die Bedienung und den Komfort angeht, mangelts den HTPCs. Da muss man tief in die Tasche greifen.

Ich hab bspw. das Imon (auch nicht ganz billig^^) und finde die Steuerung einfach nur perfekt. Hatte schon einige Fernbedienungen, aber das Imon topt alles.
 

kanal108

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
359
... kleine Frage am Rande: was für ne Fernbedienung habt ihr .... und wie gut / schlecht ist sie ...

hab jedenfalls noch keine gefunden, bei der ich sagen wollte: die MUSS ich haben.
Eigentlich würde mir eine ganz kleine mit den Funktionen für Play / Stop / Vorwärts / Rückwärts eigentlich schon reichen, aber die meisten sind meistens überladen mit 100erten Funktionen, die ich irgendwie gar nicht benötige
 

chive200

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Der DVBViewer ist auf alle Fälle die Software für HTPC's.
Schau aber vor dem Kauf nach, ob deine DVB-C oder DVB-S Karte unterstützt wird.
Die Media Center Fernbedienung funktioniert mit dem DVBViewer ebenfalls /per kostenfreiem Plugin).

Ich persönlich verwende die Software seit Jahren und habe schon zig HTPC's damit für Bekannte zusammengebaut. Man kann sogar seine eigenen Menüs erstellen und dann z.B. Spiele etc. integrieren.

Wenn Du deinen PC in den Standby versetzt, kannst du ihn und per Fernbedienung wieder aufwecken, dann ist das Problem mit dem Hochfahren des Computers eliminiert.

Der DVBViewer dient auch als video - und Musikcenter, Bildergalerie, Wetterdienst etc.
Vorallem die Tatsache, dass man sehr viel per Plugin im Nachhinein integrieren kann, gefällt mir. Kann man denn aus dem Programm heraus auch direkt den PC in den StandBy versetzen? Wäre genial.

An Kanal108: Die hier. Es liegt noch ein nicht ganz so kleiner Infarot-Empfänger dabei. Ist halt die Original MCE-Remote, nur von Speedlink und daher deutlich günstiger.

Grüße,
chive200
 
Zuletzt bearbeitet:

redfng

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
109
Noch was,

Microdoft hat für Vista heuer das Windows Media Center TV Pack 2008 herausgebracht.

das erweitert Media Center um Multi-Tuner-Fähigkeit.

Vielleicht hilft dir das weiter....
 
Top