News Huawei: Eigener App Store und Video-Service für 2018 geplant

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.376
#2
Na hoffentlich macht das Schule. Nach den ganzen Launchern auf dem PC brauch ich natürlich auch auf dem Handy entsprechend viele Angebote!
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.447
#4
Erfreulich. Wenn sie jetzt noch die Google Services rausnehmen und nur noch den eigenen Store drauflassen, hat man nach dem (vorläufigen?) Ableben von Windows Mobile eine echte Alternative zum iPhone.
 
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
3
#5
Haha und bei ihrem eigenen App-Store steht dann nur eine App zur Verfügung: Die Klatsch App für Xi Jingping :evillol::evillol:

Nee im Ernst: Ich bin allgemein bisschen skeptisch gegenüber Huawei (vor allem wegen dem Staat China), aber mal sehen wo das hinführt, klingt nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
311
#6
@DocWindows: Das kannst du bei China-Import-Handys längst schon haben...
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.861
#7
Also so ganz sehe ich auch nicht den Sinn dahinter. Klar Alternativen sind immer gut, aber die müssen auch dem entsprechend umfangreich ausfallen. Andernfalls hat man auch nichts gekonnt.

Nutze auf meinem Handy 3x Appstores, Google Playstore, F-Droid und Black Market.

Was ich nicht bei Google finde, gibt es dann bei F-Droid oder Black Market.
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.840
#10
Komplett Sinnbefreit. Wie gut sowas funktioniert zeigt ja der Amazon App Store... Weniger Auswahl und die Versionen dadrin hinken stets hinterher.
 

Melkor03

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
333
#11
...wer sagt denn, dass Google noch 2019 dann vorinstalliert ist?
Man darf ja nicht vergessen, dass Google das ganze Ökosystem diktiert und damit auch die Hersteller uU daran hindert Features oder eben zusätzliche Contentangebote einzubauen (um die Play Services nutzen zu können, muss der Hersteller Google Music installieren usw.)
Bin mal gespannt, wann einer anfängt von den großen einen separaten Fork zu releasen
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.671
#12
Was die Welt nicht braucht...

Auf dem Foto... 65M DAUs - 65 Millionen Dümmste anzunehmende User? :D
Daily Average User, falls die Frage ernstgemeint war :)

Hoffentlich taugt die Hütte mehr als SamsungStore (Meine Herren, was ein Krüppel) oder Sachen wie die Telekom "TopApp" App.

Wenn sie es aufmachen ala AmazonStore(wobei ich auch den mittlerweile sehr fragil finde) dann wirds spannend - freut mich indes auch, dass hierzulande (hierzueuro?) ansässige Firmen mitgenommen werden. Wäre nicht das erste mal, dass Weltfremde hier versuchen genauso zu arbeiten wie daheim und damit tierisch auf der Nase landen.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.623
#13
Wie stellen die sich das vor, wer sollte den interesse daran haben dort seine Apps zu veröffentlichen?
Die Apps einfach vom Play Store zu übernehmen könnte nicht unproblematisch sein, wenn dann noch Kuratiert wird (was kosten verursacht und damit erstmal uninteressant ist) wird der Prozess je nach dem Aufwendig und wenn dann Anforderungen aus dem Google-Ökosystem mit dem von Huawei Konflikte ergeben, wissen wir denke ich wer den kürzeren zieht.

Seh echt den sinn nicht.
Und nein, Alternativen sind nicht immer erstmal gut. Nicht wenn sie vermutlich rein aus Gewinnmaximierungsgründen motiviert sind und nicht etwa weil bestehende Systeme nicht die nötige Qualität bieten.

Beispiele: Fragmentierung der Videoplattformen, Fragmentierung der Spiele-Plattformen (Steam, Origin, Uplay, Battle.Net, Epic Games Launcher, usw...), Fragmentierung der Musikplattformen (wobei dies wohl noch ein Positiv-Beispiel ist da die Contentinhaber hier weitgehen ihre Inhalte noch in viele Kanäle fließen lassen)

Eine weitreichende Fragmentierung der Vertriebskanäle im Digitalen Umfeld ging noch IMMER zulasten der Verbraucher, durch höhere Kosten, erschwerte Übersicht, unnötige Bloatware und die Liste kann man noch lange weiter führen.

Aber das Kommt davon wenn die Gier immer größer wird und bekanntlich vernichten die Ausdünstungen von Bilanzen ja Hirnzellen, weshalb es die Entscheider derartiger Plattformen etc. nicht auf die Kette bringen sich mal zusammen an einen Tisch zu setzen und gemeinsam eine Plattform zu entwickeln an der alle mit möglichst geringem Aufwand ihr Stück vom Kuchen bekommen. (Der Aufwand eine Plattform zu Pflegen, weiterzuentwickeln und zu betreiben dürfte wohl sehr viel weniger Kostenintensiv sein, als wenn jeder seine eigene betreibt... Würde man einen gemeinsamen "Kern" entwickeln und dann einfach jeder die Möglichkeit haben auf diesen sein eigenes Layout zu packen, wäre vermutlich vieles besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.579
#14
Bin da gerade selbst daran Apps in China zu launchen und dort ist das Thema halt ein ganz anderes. Die können die Situation hier halt genauso wenig gut einschätzen wie wir die dortigen Bedingungen.

Glaube auch kaum, dass das erfolgreich werden kann.

Edit:
Die sehen das halt so https://newzoo.com/insights/rankings/top-10-android-app-stores-china/
und denken vllt., dass überall Platz für mehr ist.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.573
#15
Ach Gott, wieder eine App die man nicht deinstallieren kann.

Dazu, wenn Huawei die Nähe zu seinen Kunden halten und aufbauen möchte, dann brauchen die bei mir nur besseren Support für die Geräte liefern und vor allem, schnelleren Support.

Monatlich Sicherheitsupdates, nicht erst 6 Monate später die neuere Android Version, weniger vorinstallierten Müll und mal eine klare, verbindliche Aussage zu kommenden Android Versionen.

Dann bin ich denen näher als mit einem eigenen App Store.

Auch eine Cloud in Deutschland von Huawei benötige ich nicht. Ich glaube nämlich nicht, dass die dort keine Daten abschnorcheln.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.156
#17
Wenn man sich im Huawei Laden nicht registrieren muss, wäre es eine gute Alternative. Yandex ist doch etwas spärlich ausserhalb der russischen Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top