i5-4670K aufrüsten in i7-8700K?

Tr3f4yne

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
#1
Moin Zusammen,

Ich möchte mein aktuelles System aufrüsten, derzeit verbaut (sofern ich das alles richtig im Kopf habe):
Intel i5-4670K, OC auf 4,2 GHz
mit Alpenföhn Brocken & 2 Lüfter
Asus Z97 Plus
16GB G.Skill DDR3-2400
Zotac GTX 1080 AMP!
256 GB SSD Samsung 830 Desktop Series
ca. 500 GB SSD Crucial (und wieder muss nachgeguckt werden)
und nochmal eine 256 GB SSD Crucial
Alles im Fractal Design Define R....3 oder 4?

Aufgerüstet werden soll in folgende Konfiguration:
i7-8700K (OC erst mal nicht vorgesehen, aber "dann mal" auf dem möglicherweise später schon)
be quiet! Dark Power Pro 3 / alternativ den neuesten Brocken
auf einem ASUS Prime Z370-A Board
DDR4-3000 16 GB oder 32 GB, schiele im Moment relativ unfundiert auf die G.Skill RipJaws V CL 16 DDR4-3000
=> https://geizhals.de/?cat=WL-926164

Der Grund für mich ist, dass ich wieder mal für die Zukunft gerüstet sein will bzw. das subjektive Gefühl habe, meine CPU "bringts" nicht mehr. Aktuell habe ich das Problem ganz klar im X-Plane 11, wo ich bei moderaten Einstellungen in Dense Areas nicht über 20 FPS komme und ganz klar im CPU Limit bin (GPU dümpelt bei 40-50% rum). Andere Spiele sind PUBG, BF1 & 4, DayZ, CIV,... ach, so gut wie alles querbeet eigentlich - wenn die Zeit mal da ist.

Nun die Frage: Ist das realistisch darstellbar oder habe ich mich irgendwo verhauen? Was würdet ihr drastisch anders machen und / oder ist der Kosten-Nutzen-Faktor wirklich extrem schlecht?
2 Dinge über mich:
1. Ryzen... bin sehr reserviert gegenüber AMD. 1x richtig fett Probleme ("damals") mit ATI / AMD gehabt (zu Athlon Zeiten :freak:), und seit dem nur noch Intel & Nvidia gekauft und nie wieder Leistungsprobleme gehabt.
2. PC / Flugsimulation ist mein Hobby (wenn Zeit da ist neben meinen 2 Kids und Haus), andere stecken 100e € an Kohle in ihre Autos, ich eben in den PC. Also gebe ich lieber mal 2 € mehr aus, bin auf der sicheren Seite und habe länger mal keinen Ärger. Also Low-Budget möchte ich nicht.

Bei Rückfragen und falls ich was vergessen habe, bitte nachfragen, reiche alles nach.
Danke für eure Antworten und Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.120
#2
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
24.535
#3
bei gleichem takt ist Coffee Lake gar nicht mal so viel schneller als Haswell, damit sich das upgrade in games die maximal 4 threads nutzen "lohnt" musst du den 8700K also übertakten. bei games die von mehr als 4 threads profitieren ist der natürlich auch ohne OC deutlich flotter als der 4670K.

RAM darf gerne schneller sein, bringt im CPU-limit durchaus noch was.

der Dark Rock Pro 3 wäre nicht meine erste wahl, warum ausgerechnet der?

edit @ Otsy::evillol:
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.341
#5
Der Grund für mich ist, dass ich wieder mal für die Zukunft gerüstet sein will bzw. das subjektive Gefühl habe, meine CPU "bringts" nicht mehr. Aktuell habe ich das Problem ganz klar im X-Plane 11, wo ich bei moderaten Einstellungen in Dense Areas nicht über 20 FPS komme und ganz klar im CPU Limit bin (GPU dümpelt bei 40-50% rum). Andere Spiele sind PUBG, BF1 & 4, DayZ, CIV,... ach, so gut wie alles querbeet eigentlich - wenn die Zeit mal da ist.
Klingt noch etwas schwammig.
Man rüstet nicht auf um für irgendwann gerüstet zu sein, sondern wenn man tatsächlich merkt, dass die Leistung fehlt.
Teste doch mal richtig:
https://www.computerbase.de/forum/t...kelt-fps-brechen-ein-framedrops-lags.1367247/

Wenn die CPU wirklich in der Mehrzahl der Spiele die deutliche Bremse sein sollte, kannst du wechseln. Ansonsten würde ich das Vorhaben aufschieben.

Wenn du in einem Spiel durch ein CPU-Limit des i5-4670K@4,2Ghz nicht mal 20fps bekommst scheint mir etwas Faul zu sein. Da würde ich erstmal den Auslöser suchen denn auch ein i7-8700K @5Ghz wird dir da keine gut spielbaren Frameraten liefern. Wenn es jetzt mit 15fps läuft, hast du mit dem i7 im absoluten Idealfall 25 -das würde ich aber auch nicht als ordentlich spielbar bezeichnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
18.111
#7
wenns bei dem spiel an threads mangelt, könnteste für kleines geld nen gebrauchten i7 47X0 kaufen. ht dürfte dann schon deutlich was bringen. wenn aber genug geld da ist und xplane auch mit mehr als 8 threads was anfangen kann oder du nebenher noch andere sachen laufen hast, dann wirste auch vom 8700k einen mehrwert haben. nur kostet das aufrüsten dann schon ganz erheblich mehr. zum einen ist die cpu natürlich deutlich teurer, zum anderen brauchste aber auch n teures z-brett und teuren ddr4-ram.
 

Tr3f4yne

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
#8
bei gleichem takt ist Coffee Lake gar nicht mal so viel schneller als Haswell, damit sich das upgrade in games die maximal 4 threads nutzen "lohnt" musst du den 8700K also übertakten. bei games die von mehr als 4 threads profitieren ist der natürlich auch ohne OC deutlich flotter als der 4670K.

RAM darf gerne schneller sein, bringt im CPU-limit durchaus noch was.

der Dark Rock Pro 3 wäre nicht meine erste wahl, warum ausgerechnet der?

edit @ Otsy::evillol:
X-plane 11 ist leider derzeit trotz 64 Bit ziemlich Single Core lastig - heißt für mich, möglichst viel IPC = bessere Leistung. Andere Games sind noch in Ordnung bzw nicht so CPU hungrig, sodass die Entscheidung zum upgraden erst mal rein auf der Simulation liegt. Wie die Zukunft mit der multi core Auslastung aussieht, weiß man noch nicht.
...wir Flusianer sind schon ein komisches Völkchen. :) unsere Probleme können Mainstreamer oft nicht nachvollziehen, weil diese Probleme da einfach nicht existieren. :D

Welchen RAM würdest du empfehlen?
Welchen Lüfter stattdessen? Reicht der Brocken nicht auch für den Sockel 1151...?
 

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.697
#9
Schaut man sich die Benchmarks an, dann limitiert die CPU, aber nicht die Anzahl an Kernen, sondern der Takt. Aktuell ist Aufrüsten einfach teuer und es kann durch aus sein, das das Upgrade nichts bewirkt.

Bei Spielen wie Xplane wirkt sich der Speichertakt aus. Denn wenn die CPU am Ende ist, dann skaliert der DDR4 ordentlich. Theoretisch hättest du erst mit dem 8700k auf 5ghz auf allen Kernen samt DDR4-4500 einen Vorteil.

Ich würde behaupten, dass sich das Aufrüsten nicht bemerkbar machen wird.
 

Tr3f4yne

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
#12
Klingt noch etwas schwammig.
Man rüstet nicht auf um für irgendwann gerüstet zu sein, sondern wenn man tatsächlich merkt, dass die Leistung fehlt.
Teste doch mal richtig:
https://www.computerbase.de/forum/t...kelt-fps-brechen-ein-framedrops-lags.1367247/
Naja, mir fehlt ja die Leistung... vor allem "nur" in XP11, aber trotzdem.
Ergänzung ()

in dem fall ist aufrüsten kaum sinnvoll. dann lieber mehr takt auf die cpu geben. bei haswell bringt übrigends köpfen meist noch gut was.
mehr ramtakt kann dir auch noch was bringen.
ok, das könnte auch noch eine Option sein. In der aktuellen Konfiguration sind die 4,2 aber stabil, mehr kriege ich erst mal nicht hin. Meine Temps sind iO aktuell unter Last (muss mal einen Test fahren, aber gab bis jetzt Anzeichen von Runterregeln)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
24.535
#13
@ TE:
für maximale singlethreadleistung würde ich da schon mindestens zu 3600er greifen. da kommt man dann natürlich in bereiche in denen der aufpreis in keiner relation mehr zur leistungssteigerung steht.

ob der kühler "reicht" hängt davon ab ob die CPU geköpft wird und wie stark übertaktet wird. wenn neu würde ich statt dem DRP3 zum Noctua NH-U14S greifen, der ist ~gleich stark, aber nicht so sperrig und bequemer zu montieren.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.373
#14
Die von dir genannten Spiele unterstützen auch alle mind. 4 oder mehr Cores einer CPU? Zumindest von PUBG und DayZ ist bekannt, dass dort nicht mehr Kerne genutzt werden. In dem Fall würde sich ein OC deiner CPU auf 4,7Ghz anbieten. Dein Speicher ist auch noch schnell genug (falls er auch tatsächlich mit 2666mhz läuft).

Deine Skepsis ggü AMD ist absolut unbegründet und du schreibst außerdem auch selbst von "damals, Athlon usw.". Da solltest du dir selbst nicht einen alternativen (evtl. sogar besseren) Weg verbauen, nur weil deine Vorstellungskraft ausschließlich auf alten und evtl. auch nur zufälligen Erfahrungswerten beruht.

Nvidia und Intel sind pauschal nicht besser/schlechter als AMD (wobei Intel ist eigentlich schon unsicherer als AMD wegen Meltdown).

An deiner Stelle würde ich mind. bis Ryzen2 warten und mich dann erst für eine CPU entscheiden.
 

Tr3f4yne

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
#15
OK, danke allen für die Antworten.
Wird dann wohl erstmal darauf hinauslaufen, mir einen i7-4790k hoffentlich relativ günstig auf ebay zu schießen, den dann delidden und OC zu versuchen. Was denkt ihr, wie hoch bekommt man den unter der vorhandenen Luftkühlung? Hat jemand vielleicht Anfangs-Settings am Start?

Die Edit hat einen Schreibfehler entdeckt: Natürlich möchte ich mir einen 4790K bestellen :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
144
#16
ich kann dir nur wenig helfen mein I7 4790 auf 4ghz und 1.12 vcore lief unter brocken 2 auf 59 Grad, jetzt habe ich ja eine Silent loop 280 und dort läuft er auf max 46 Grad sonst immer auf 40 Grad.

Ich weiß nicht wie der 4770k sich verhält, aber ich denke das es beide Hitzköpfe sind, ich denke unter Luft könntest du ihn trotzdem kühl halten.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
63.285
#17
Selbst wenn Du durch den 8700K 100% mehr Leistung rauskitzelst, wirst Du kaum über 30FPS kommen.
Ansonsten seh ich da jetzt nichts verwerfliches. X11 nutzt am Ende nur einen Kern für den Renderer, und da hängts.
Aber am meisten Takt und den höchsten IPS bekommst Du nun mal bei der aktuellen Generation und nicht beim Haswell.

Hier mal mein Haswell ....

 
Zuletzt bearbeitet:

Tr3f4yne

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
#18
ich kann dir nur wenig helfen mein I7 4790 auf 4ghz und 1.12 vcore lief unter brocken 2 auf 59 Grad, jetzt habe ich ja eine Silent loop 280 und dort läuft er auf max 46 Grad sonst immer auf 40 Grad.

Ich weiß nicht wie der 4770k sich verhält, aber ich denke das es beide Hitzköpfe sind, ich denke unter Luft könntest du ihn trotzdem kühl halten.
Ok, danke - wollte ja auch den 4790K (siehe edit-Post oben) Passt also alles. :)
Ich denke, ich werde den Brocken behalten und dann für das nächste CPU Upgrade auf einen anderen Sockel was neueres / leiseres / besseres nehmen.
Ergänzung ()

Selbst wenn Du durch den 8700K 100% mehr Leistung rauskitzelst, wirst Du kaum über 30FPS kommen.
Ansonsten seh ich da jetzt nichts verwerfliches. X11 nutzt am Ende nur einen Kern für den Renderer, und da hängts.
Aber am meisten Takt und den höchsten IPS bekommst Du nun mal bei der aktuellen Generation und nicht beim Haswell.

Hier mal mein Haswell ....

Jo, das ist hart... Ich denke aber, über kurz oder lang werde ich upgraden müssen, auf genau was, steht dann noch in den Sternen. LR wird das Thema Mehrkernausnutzung auf jeden Fall anpacken müssen, dann würden wir bestimmt einen Quantensprung zu sehen bekommen...
Was bei mir aber die Performance in den Keller zu ziehen scheint, ist xEnviro mit den Clouds.
Was für Settings hast du für die 18 FPS?
 
Zuletzt bearbeitet:

LyGhT

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.733
#20
Du kriegst die CPU nicht höher als 4.2 Ghz?
Interessant, hast du es denn überhaupt schonmal probiert höher zu gehen? :D
 
Top