I7 860 3,4 GHz Temperaturproblem

styler787

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Hallo, ich habe folgendes Problem mein I7 860 (Stock: 2,8 GHz) übertaktet auf 3,4 GHz wird geht bei Prime95 auf bis zu 97°C hoch. Was mich nur verwundert ist, das nur der 3. Kern so Warm wird, der erste liegt mit knapp 94°C was meiner Meinung nach auch zu hoch ist, aber halt schonmal 3 Grad kühler und Kern 2 und 4 liegen bei ca 80 Grad. Als Kühlung verwende ich eine Corsair H60i Wasserkühlung. Kühler.

Wärmeleitpaste habe ich heute erst erneuert um zu gucken ob es daran lag, bis auf eine veränderung von 2 Grad hat es sich nicht gebessert.

Core Temps nach 10 Minuten Prime95:


Core 1: 94°C
Core 2: 84°C
Core 3: 97°C
Core 4: 80°C

Weitere System Specs:

Mainboard: Asus P7P55D Link zum Mainboard/

SSD: Samsung 840 Evo

Grafikkarte: Gigabyte Amd HD 7970 GHz


Wäre nett wenn mir jemand sagen könnte was es mit den hohen Temperaturen auf sich hat und warum so eine differenz zwischen kern 1 und 3 und 2 und 4 herrscht.
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.330
Soweit ich weiß hat die CPU nicht 4 Sensoren für jeden kern sondern nur einen und errechnet quasi die Temperaturen der einzelnen Kerne. Irgendwie Bauartbedingt. Unter Prime würde ich eben die CPU temp und nicht die Coretemp auslesen. Unterschiede gibt es da bei fast allen CPUs. Ich hatte einen it 870er auf 4,1 getaktet. Der wurde nicht mal Ansatzweise so heiß, nicht mal unter prime. Maximal temperatur der CPu war um die 87C. Was haste den für Spannungen anliegen?

Die Temperaturunterschiede können unter umständen deshalb unterschiedlich sein weil ggf. der Sensor näher an den anderen cores liegt. Aber wie gesagt, soweit ich weiß is es nur einer. Lasse mich aber gerne belehren. Ist schon ne weile her mit dem alten schinken.

Nebenbei bemerkt. Ab 3,7 Ghz werden diese CPUs große hitzköpfe weshalb du ohnehin mit der i60 am limit läufst. War bei mir der grund für ne richtige wakü. Trotzalledem bei 3,4ghz schon 90C rum is sehr viel. Das sollte der eigentlich mit stock spannung schaffen oder mit geringer erhöhung.
 
Zuletzt bearbeitet:

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Schonmal danke für die Schnelle Antwort. Die Spannung liegt bei Moderaten 1,25 Volt. Ich werde dann mal du CPU Temp auslesen und gebe dann nochmal neue Werte.
 

Toby-ch

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.532
Hm
Dass kann vorkommen das die kerne eine Unterschiedliche Temperatur aufweisen.
Hast du die Wärmeleitpaste auch richtig aufgetragen?
Kann es sein das die H60 zu schwach ist für deinen übertakteten i7, wie gut ist dein Gehäuse gekühlt?
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.829
Temperatur ist eindeutig zu hoch, aber nicht gefährlich!
Es ist Bauart bedingt, das nicht alle Kerne gleich küh/warm sind.

Ja so nun brauchen wir mehr Daten, Bilder.
-Gehäuse, installierte Lüfter, Airflow aufbau, Lüfter Drehzahl, AiO Pumpen Geschwindigkeit....
-Ist die Spannung am CPU dauerhaft anliegen? 1,25 Volt ist in meinen Augen auch zu viel, für nur 3,4ghz.
 
Zuletzt bearbeitet:

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
@Kasjopaja So sehe ich das auch ne Spannungserhöhung von 0,5 V sollte ja nicht so auffallen da schaffen ja Luftkühler mehr.


@Toby-ch Ja die Paste ist richtig aufgetragen hab sie sogar nochmal neu aufgetragen da es mir nicht gefallen hat. Das die H60 zu schwach ist denke ich nicht da man ja mit Luftkühler ohne probleme die Spannung schaffen kann. Ich habe jetzt kein neues Stömungsoptimiertes Gehäuse, aber Kabelmanagment habe ich so gut es ging gemacht Lüfter an der Front läuft mir 2000 RPM und der Lüfter am Radiator läuft mir 2300 RPM.


@Fatal Justice Kühlkörper Sitz richtig Pumpe stekct über 4pin am Cpu Lüfteranschluss, Laut Bios läuft die pump mit mehr als 4000 RPM also sollte laufen. Was meinst du mit dem letzten Punkt?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.383
Läuft die Kiste - ohne Probleme?

Dann mach Dir keine Gedanken über Temp. Probleme die deine Kiste nicht abstürzen lässt oder lassen könnte mMn.

Never change a running System!
 

Fatal Justice

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
800
Wenn die Pumpe lt. Bios geht, dann erübrigt sich der letzte Punkt. Ich finde die Werte arg hoch. Höhere Werte gibt es vor allem bei den Kernen, die nahe des IMC (Speichercontroller) liegen. Teils auch deutliche Abweichungen. Wie hoch sind die Werte ohne OC und in normalen Anwendungen?
 

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Gehäuse ist dieses hier Gehäuse
Zwei 120mm Lüfter am Radiator Airflow nach innen. Einen 120mm Lüfter Front Airflow nach aussen. Pumpe dreht laut bios mit über 4000 RPM. Ja dauerhafte anliegende Spannung.

Lüfter: Der mit der Wasserkühlung gelieferte Lüfter 120mm von Corsair ca. 2300 RPM Angeschlossen über 4 pin ans Mainboard. 2 mal Cooler Master Sickle Flow 120mm 2000RPM angeschlossen über 3 Pin ans Mainboard.


Hier Bilder des inneren meines PCs:

20160807_003010.jpg


20160807_003015.jpg


20160807_003021.jpg

Hier einmal CPU-Z:

82271f81f40b02da30645e2162398169.png
 

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.431
Wenn der OC neu ist, dann ist dein 860 halt nicht für 3,4GHz gemacht.
 

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Hier mal ohne OC mit Prime:

11952ffd0ea234c5eff1d06a5ef2fd9d.png
Ergänzung ()

Oberflächlich ist der Radiator sauber nur ich habe keine Möglichkeit das innere mit Luftdruck zu reinigen. Gibt es da noch andere möglichkeiten, sonst muss ich mal gucken ob ich irgendwo nen Kompressor auftreiben kann.
Ergänzung ()

Kam bisher leider nicht dazu das Gehäuse mal komplett sauber zu machen setze mich aber nächstes Wochenende mal hin.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.829
Das Gehäuse ist nicht gut für so etwas, da das Netzteil die ganze Wärme vom Radi frisst!
Dazu stimmt deine Airflow Beschreibung nicht, da der Lüfter der am Radi zu sehen ist nach hinten bläst!
Dazu der ganze Dreck im Gehäuse, dann auf den Komponenten und in der Graka, sehr schlecht Kühlwirkung der Graka, deswegen extreme Temperatur abfuhr der Graka ins Gehäuse.

Sorry, aber da ist einiges im argen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fatal Justice

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
800
Die Werte ohne OC sehen normal aus. Ich würde alles, speziell den Radiator, sauber machen. Dazu nochmal den Kühler neu aufsetzen. Es müssen sich überall kleine Fäden bzw. Punkte der Paste beim Abziehen auf Kühler und Heatspreader bilden. Sonst ist es zu wenig Paste. Die Differenz ist noch im Rahmen. Auf welcher Spannung läuft die CPU ohne OC unter Last? Mit OC waren es 1,25V?
 

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Ohne OC liegt eine Spannung von 1,2 Volt an und ja mit OC 1,25. Ich werde mich kümmern irgendwo mal mit Luftdruck den Radi zu reinigen. Wie Entferne ich am besten den Staub auf dem Mainboard? Auch mit Luftdruck?
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.829
Überprüfe mal die Lüfter am radi, das beide in die gleiche Richtung blasen und nach außen!

UND ZUM SAUBER MACHEN EINFACH EINEN GROßEN FLACHPINSEL NEHMEN!
Grafikkarte einfach die Lüfter abbauen und ggf, gleich Wlp wechseln.

106301100000_700.jpg
 

Fatal Justice

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
800
Solche minimale Spannungserhöhung dürfte nicht derartige Temperatursprünge verursachen (0,05Volt) 80 Grad auf allen Kernen fände ich noch normal.

Neuer Chinaborstenpinsel (s.o.) und Staubsauger davor halten. Den Rest mit Glasreiniger und auch Tuch möglich, das sollte nur nicht fusseln oder Fäden bilden.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.829
Dazu sieht man weiter oben in dem CPU-Z bild das 1,293Volt gerade anliegen.
Am besten HWMonitor installieren, da wird der maximale und minimale Vcore im betrieb angezeigt.
 

styler787

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
23
Okay danke erstmal für die ganzen netten Ratschläge ich werde mich schnellst möglich mal ans saubermachen setzen ggfs. schon Heute Mittag und gebe dann nochmal bescheid.
 
Top