IDE Laufwerke nicht bootfähig (Asus P5Q Pro)

Stanceland

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
157
Hallo,

ich bin seit heute Besitzer eines Asus P5Q Pro Mainboards und habe momentan arge Probleme dabei Windows XP zu installieren.

Zunächst einmal: Ich besitze 2 SATA Festplatten, die beide richtig erkannt wurden und im Bios bei der SATA Konfiguration auch angezeigt werden. Darüber hinaus verfüge ich über 2 IDE DVD-Laufwerke, die ebenfalls beide richtig erkannt wurden (der Marvel Controller des Boards läuft durch und zeigt beide Laufwerke an).

Wenn ich jedoch versuche eine bootfähige CD über eines der beiden DVD-Laufwerke zu starten, so erscheint z.B. bei Windows XP nur die Anweisung, dass man zum Starten eine Taste drücken soll. Ist dies geschehen, so bleibt der Rechner bei diesem Bildschirm allerdings hängen. Man hört noch wie er arbeitet, aber es passiert nichts weiter.

Außerdem habe ich versucht Memtest 86+ zu starten (mit CD). Es erscheint der Ladebildschirm, einige Pünktchen erfolgen und auch dort hängt der PC sich bei diesem Abschnitt auf.

Ich habe mal etwas herumgesucht, aber keine Lösung für mein Problem gefunden. Einzig und allein die Tatsache, dass in diversen Threads der IDE Controller des Asus P5Q als absoluter Müll abgestempelt wird, hat mich dazu getrieben XP auf einen bootfähigen USB Stick zu ziehen und darüber zu installieren.

Das Ganze erweist sich aber als nicht so einfach. Ich kann über den USB Stick starten und könnte theoretisch auch installieren, aber: In der XP Installation sind die SATA-Laufwerke nicht mehr auswählbar.

Im Bios des Asus P5Q findet man unter Boot -> Boot Settings Configuration alle angeschlossenen Sata, Firewire, eSata und USB Laufwerke. Dort sind sowohl der USB Stick als auch die beiden SATA-Festplatten gelistet. Jedoch muss man einstellen, welches Laufwerk der drei beim Booten an erster Stelle stehen soll. Hier habe ich den USB Stick eingetragen, um anschließend in der separaten Boot Device Priority des Bios eben jenen Stick auswählen zu können. In der Boot Device Priority findet man auch noch sämtliche andere Laufwerke (Floppy + 2 IDE Laufwerke), die in der Boot Settings Configuration nicht auftauchen.

Problem ist aber: Bei der Boot Device Priority kann ich immer nur das erste Laufwerk der Boot Settings Configuration auswählen. Alle anderen sind nicht verfügbar, weshalb ich annehme, dass ich entweder nur vom USB Stick oder nur von einer der SATA-Platten booten kann.

Das wird aber jawohl lösbar sein, denn falls nicht, würde es ja gar keine Möglichkeit geben, ein Betriebssystem zu installieren xD

Ich hoffe, dass hier jemand weiß, ob es irgendwo eine Option gibt, mit der ich in der Boot Device Priority alle Geräte auswählen kann. Ich hab schon alles mögliche durchgeguckt und scheine wohl blind zu sein, jedenfalls find ichs nicht :(

Alternativ fänd ich auch eine Lösung für das Problem mit den IDE Laufwerken nützlich :D

Vielen Dank im voraus!
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.927
Du solltest die Sata-Einstellung auf Comaptible oder sowas stellen, damit geht bei meinem Board auch das booten über IDE ohne Probs.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Mit den richtigen Jumpern der IDE Laufwerke lt. Handbuch hast du dich aber schon auseinandergesetzt?

Abschnittt 2/26

IDE P5Q.JPG

Ob das Board falsch gejumperte Laufwerke überhaupt erkennen würde kann ich nicht sagen,

da ich ein solches Problem nie hatte.

Zum installieren des BS würde es ja auch reichen vorerst nur ein DVD Laufwerk und eine

SATA Platte anzuschließen.

Normalerweise kann man unter "Boot Device Priority", 1st Boot Device "CD-ROM" und

2nd Boot Device "Hard Drive" auswählen.

Bei meinem P5Q-Pro gab es keine Probleme damit ...... auch nicht mit 2 IDE Laufwerken.

Die SATA Platten werden ja richtigerweise an den roten SATA Ports des Boards angeschlossen sein?

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stanceland

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
157
Bei Gelegenheit werd ich mir wohl einen SATA DVD-Brenner zulegen, die beiden IDE Laufwerke leisten aber seit Urzeiten beste Arbeit :D Mit dem Diskettenlaufwerk sind sie ein Überbleibsel aus den "guten, alten Zeiten" ;)

Die SATA Einstellung auf Compatible hab ich bis jetzt noch nicht getestet, aber ich habe das Problem, dass bei der XP Installation nur der USB Stick auftaucht, lösen können. Es fehlten schlicht und ergreifend die neuesten SATA Treiber - mit diesen erscheinen beide SATA Festplatten korrekt :) (Auf sowas hätte ich wahrlich auch früher kommen können, mein Fehler :D)

Die beiden Laufwerke sind korrekt gejumpert (1. Master, 2. Slave, Cable Select hab ich jetzt nich ausprobiert) und funktionierten mit dem alten Board auch tadellos (dieses hat allerdings den Geist aufgegeben, weswegen ich auf das P5Q umgestiegen bin :D)

Unter Boot Device Priority hab ich leider keinen Eintrag Hard Drive. Aber so wie ich das nun verstanden habe, kann man lediglich festlegen in welcher Reihenfolge externe Geräte (USB, Firewire, eSata) und SATA-Laufwerke gestartet werden. Direkt beim Booten steht leider nur das allererste dieser Geräte zur Verfügung, aber alle anderen werden wohl anschließend gestartet. Kann man nicht wirklich vorstellen, dass das so gedacht ist, aber wie gesagt "Hard Drive" gibts unter Boot Device Priority leider nur, wenn ich USB und anderes erst nach der ersten SATA-Platte starten lasse und mit der Einstellung wollte er hier nicht mehr vom USB Stick booten, sondern ging direkt weiter.

Die SATA-Platten hängen an den beiden ersten roten SATA-Anschlüssen (SATA1 und SATA2). Die beiden nicht roten SATA-Anschlüsse scheinen ja so spezielle Dinger zu sein, das hatte ich mir vorher kurz angesehen ^^

Habe jetzt noch das Problem, dass die beiden IDE Laufwerke unter Windows gar nicht ordentlich ansprechbar sind. Versuche ich auf ne DVD zuzugreifen, dann lädt Windows einfach unendlich daran. Habe allerdings noch keine Marvel Treiber installiert (die sind ja auf der mitgelieferten CD - kopiere ich grad übers Netzwerk rüber und versuche es dann nochmal).

Vielen Dank für die bisherigen Antworten :)
 
Top