News Image von Amazon zeigt tiefe Kratzer im Lack

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.213
Die kritischen Berichte über die Arbeitsbedingungen in den deutschen Amazon-Niederlassungen haben kräftig an dem Ruf des Online-Händlers genagt, heißt es in einer aktuellen Studie. Trotz der abgeflauten Beliebtheit werden aber langfristig nur geringe Auswirkungen auf das Bestellverhalten der Kunden prognostiziert.

Zur News: Image von Amazon zeigt tiefe Kratzer im Lack
 

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.331
Stimmt, die Reportage hat mich damals in erster Linie daran erinnert, dass ich ja noch ein paar Sachen bestellen wollte.
Ist doch schön dass Amazon alles tut, besten Service bei geringen Preisen zu realisieren :)
Kommt mir zu gute, Amazon zu gute, und die Gastarbeiter kommen nächstes Jahr vermutlich trotzdem wieder ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.339
Ach wo bitte ist es nicht so wie bei Amazon? Das ist überall wo Akord oder im Versand gearbeitet wird. Wenn es jemand nicht passt soll er sich was anderes suchen hinter ihm stehen schon 5 freiwillige die für das Geld schaffen gehen.

Ich habe damit kein Problem und habe bei Amazon in der Zeit wieder enigekauft und werde es weiterhin tun.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.692
Also diese "Vorsicht Buch" Kampagne ist ja mal extrem schlecht, zumindest von der Umsetzung, die Idee an sich hätte ja potential, aber so ist es eher abschreckend :p
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.615
Meiner Meinung nach war das doch abzusehen, dass sich nach kruzem Tief der Bielibtheit Amazons alles wieder "normalisiert". Der Mensch ist ein Gewonheitstier und deswegen kauft er da, wo er schon immer oder sehr oft gekauft hat - bei Amazon. Und natürlich, weil die Lieferzeiten meistens sehr sehr kurz sind und es angemessene Preise für die Käufer gibt. Auch der Warenumtausch ist eine einfache Sache und man bekommt schnell sein Geld zurück, sollte etwas defekt sein oder nicht den Vorstellungen entsprechend.
 

heiterheiter

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
134
Amazon ist in erster Linie kundenorientiert und versucht es den Kunden so angenehm, billig und einfach wie möglich zu machen. Ich werde gewiss weiterhin bei Amazon bestellen. Genau Unternehmen wie Amazon möchte ich mit meinen Geld unterstützen. Die nicht nur darauf aus sind mich auszunehmen und soviel Geld wie möglich rauszubekommen.

Amazon bietet kostenlosen Versand, 30 Tage Geld Zurück Garantie, keine Versandkosten auch bei Rücksendung, sie zeigen sich sehr kulant wenn etwas mal nicht hinaut, kurzrum ich kann mich komplett auf sie verlassen.


Ich wünschte mehr Unternehmen wären wie Amazon
 
Zuletzt bearbeitet:

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.098
In erster Linie werden die Kunden weiter dort bestellen und zahlen, wo es für sie am einfachsten ist.
Ganz genau, wobei ich das noch ergänzen würde um "und wo es guten Service gibt". Mich haben die negativen Berichte über Amazon nicht aufgeschreckt, wir bestellen weiterhin dort und das nicht gerade wenig. Ich habe dabei auch kein schlechtes Gewissen.
 

tobi14

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
Die lieben Gutmenschen wieder, bei einer Befragung den Empörten spielen und dann trotzdem im dunklen Kämmerchen weiter auf den Bestellknopf drücken!
Bei mir hats ganz offiziell nicht einen Kratzer bei Amazon hinterlassen sondern eher wieder bei unserer dämlichen Presse, das Maß war dann endgültig überschritten als man selbst bei Amazon wieder die Nazi Keule ausgepackt hat.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Jaja, ein externer Dienstleistungen ermittelt dass das Image enorme Kratzer hat und kann dann gleich seine Marketing Experten mit Lösungen und entsprechender Rechnung ins Unternehmen schicken.

@tobi14
Das hat nichts mit Nazikeule zu tun, der Sicherheitsdienst H.E.S.S wurde von einem Rechtsradikalen gegründet, ein gewisser Teil der gezeigten Mitarbeiter gehört zur rechten Szene und hat entsprechende Kleidung. Das ist naive Verharmlosung deinerseits
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.377
In drei Monaten kräht kein Hahn mehr danach, ist das gleiche wie bei den Paketdiensten, da war die Empörung auch groß, geändert hat sich nichts bis kaum etwas. Ich bestelle trotzdem weiter dort und freu mich...
 
T

TheWalkingDead

Gast
Ich kann es auch nicht mehr hören.
Böses Amazon, ganz ganz böse.

Aber dann rennen die ganzen Heuchler und Moralapostel zu Firma xyz, wo Kinder im abc-Land Jeans für 0,50 Euro herstellen müssen, damit sie hier für 10 Euro verkauft wird.
Oder Menschen durch Sandstrahlen/Chemiekalieneinsatz massiv geschädigt werden.
Oder kaufen Fleisch für 1 Euro das Kilo und schreien aber vorher, wie schlimm Massentierhaltung ist.

Ich bestelle dort weiter. Reichlich. Punkt.
 

Light2010

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
137
Wird sich nicht viel ändern für Amazon, ist nur extra Werbung.
Schlechte Arbeitsverhältnisse gibts auch woanders zu Hauf. Man sollte, wenn man möchte, einfach die Augen weiter aufmachen. Wenn Kritik dann aber richtig und fair, und nicht, hmm ich such mir mal den aus oder so... die Presse wieder oder sonst wer...

Ich werde auch erstmal bestellen...
 

MurphsValentine

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.292
Ach wo bitte ist es nicht so wie bei Amazon? Das ist überall wo Akord oder im Versand gearbeitet wird. Wenn es jemand nicht passt soll er sich was anderes suchen hinter ihm stehen schon 5 freiwillige die für das Geld schaffen gehen.

Ich habe damit kein Problem und habe bei Amazon in der Zeit wieder enigekauft und werde es weiterhin tun.
*unterschreib*
Wobei ich es vielleicht nicht ganz so hart ausdrücken würde ;)

Aber natürlich muss man sich auch einfach mal vorstellen, bzw muss man mal abwägen, was die Leute den Tag über machen, also meistens Monotone Arbeit. Soll heißen imer nur einen Handgriff und welcher Geldbetrag daraus resultierend angemessen ist.

..Klingt gemein, es ist aber so...
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.937
Egal wie schlimm der Fall "Amazon" jetzt auch war, in ein paar Monaten weiß/interessierts keinen mehr, aber das zieht sich so ziemlich durch alle Kategorien im Leben.

Letztlich bilden solche Unternehmen unsere Gesellschaft von "billig billig billig, erst dann will ich´s" ab. Wenn jeder versucht den letzten Cent 28mal rumzudrehen und bloß niemanden ein Mehr an Geld zu zugestehen, dem sollte am ende doch auch klar sein, dass man nicht zeitgleich meckern kann wenn man zu wenig Kohle verdient.

ein wenig OT:

Interessant finde ich immer die Lebensmittelskandale....es "poppen" ja im laufe eines jahres doch ein paar davon auf. Alle meckern beim essen übers Essen mit einem Stück Huhn oder Schwein für 2 € das Kilo zwischen den Zähnen :freak:.....man sollte sich doch mal ein wenig an seine eigene Nase packen.
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
Solange ich als Kunde König bin bei Amazon ... solange werde ich da auch bestellen! Was interessieren mich Lohnsklaven ... gezwungen wird keiner so zu arbeiten!

Mein Wohlstand kommt auf dem Rücken anderer (wie jeder hier in Deutschland, der mehr ist als ein Obdachloser!) und ich steh dazu!
 
Zuletzt bearbeitet:

balmungd

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.280
Ich verstehe den Aufschrei auch nicht die Arbeitsbedingugnen sind in Ordnung das einzige Schockierende war die Sicherheitsfirma und das mit den Bussen. Sonnst seh ich da nichts schlimmes die Mitarbeiter bekommen Nagelneue 80€ Arbeitsschutzschuhe die nunmal neu sind und eingelaufen werden müssen.

Ich habe einen Bekannten der mit der Spanischen Lehrerin in einer Schicht gearbeitet hat und sie sei selbst Schuld wenn sie mit uneingelaufenen Schuhe rumschlittern würde anstelle fest und sicher zu laufen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
Wer sich darüber noch "empört" ist eh auf der Wurstsuppe dahergeschwommen. Wo sollen denn kostenlose Lieferung und gute Preise denn herkommen. Das gleiche wie Lasagne für 50ct kaufen wollen und dann übers Fleisch wundern. Hosen für 10 Euro kaufen und drüber aufregen wie beschissen es den Kindern in Bangladesch geht.
An Kosnumverhalten wird sich trotzdem nichts ändern.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Ich hätte nicht gedacht, dass es einem so egal sein kann, wie sich unser Arbeitsmarkt entwickelt. Ich behaupte einfach mal, dass die Leute die hier kommentiert haben nicht nur die sichersten Jobs haben und vielleicht auch mal mit Zeit- oder Leiharbeit in Berührung kommen.
Für mich persönlich verhält sich Amazon aber nicht grundsätzlich falsch, denn die Rahmenbedingungen lassen so ein Verhalten zu. Das muss man andern.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
... gezwungen wird keiner so zu arbeiten!
Ähm? Natürlich gibt es Menschen die gezwungen sind so zu arbeiten, weil sie gezwungen diese Arbeit auszuführen. Sei es durch Ämter, sei es durch die finanziellen Dinge oder sei es durch die Region in der man lebt, und man froh sein kann überhaupt einen Job zu haben der nicht auf Hartz4 Niveau ist (oder sogar darunter).
 
Top