Projekt Inkubus 300µ

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#1
Inkubus ist online und auf facebook und ja, auch Twitter! :D



http://www.youtube.com/watch?v=1ow4srahPtg

ComputerBase-Artikel zum Projekt
Das Projekt beginnt in einigen Wochen. Deadline gibt es keine.
Ich denke aber 2013 Mitte 2014 ist realistisch.
Es wird der offizielle Nachfolger vom Inkubus 200p.
---

Was wird es?
Es wird ein ein kleiner elektromagnetisch geschirmter 203 mm Holzwürfel
mit einer sehr sauberer Gestaltung. Als Hardware kommen natürlich
nur MiniITX-Mainboard, SFX-Netzteil, vier 2,5" Laufwerke und eine starke
APU in Frage. Geplant ist eine AMD A10.
Wenn die Simulationen zeigen, dass 65W zu viel sind, muss ich wohl
auf 45W runter. Der technische Prototyp zeigt, dass sogar 95W drin sind.
Kühlung, Montage und Kabelwege waren noch einfacher als gedacht.
Was die Lautstärke anbelangt, gilt wieder der Cappuccino-Standard. :D

Es geht bereits in die Fertigung. :)

Sponsoren:
AMD | Noctua | ars formandi | Caseking


Wie könnte Ihr helfen?
  • Konstruktiv meckern.
  • Wünsche äußern.
  • Mir defekte Hardware in MiniITX, SFX, TFX oder 2,5" zusenden.
  • Spenden (Material und Hardwarekosten)


Planung
Erste Design-Entwurfe.
A


Das hier zeigt das Grundkonzept auf. Jetzt, da ich es so sehe,
muss ich aber sagen, dass es doch noch etwas langweilig ist.
Ich überlege mir weitere Designs.

B.1

Hier habe ich den Taster verlegt und statt Nussbaumfurnier
Whiteboard-Lack genommen.

B.2

Schwarz kunststoffbeschichtet mit EM-Schutz-Grundierung.

B.3a

Ecke komplett in schwarz.

B.3b

Rau strukturiert.

C.1

Anordnung für optionalem Betrieb von PicoPSU und
120mm Lüfter + 92mm Tower-Kühler. So, und wie komme ich
jetzt mit dem Schraubendrehe ans Mainboard und den Händen
an die Kabel? :D

C.2

Getrennte Räume für Mainboard, Netzteil und Peripherie.

D.1


Mein favorisierter Aufbau mit Mainboard-Montage von unten.
Ich sehe die Vorteile neben einfacher Verkabelung und Montage
bei der Kühlung durch einen 140/180mm Lüfter und einen
großzügigen Topblow-Kühler.

D.2

Abgewandelt für NAS und PicoPSU. Ich zweifle jedoch an der
Kombination und würde lieber den CPU-Kühler 15mm flacher
machen und ein gedrehtes SFX12-Netzteil verwenden.
Auf die Idee kam ich, nach dem ich ein A85'er Mainboard von
Asrock mit 7 SATA-Anschlüssen gesehen haben. :)

E.1

Bei diesem Entwurf kann man sich aussuchen, wie herum man
das Mainboard auf seinem Schlitten einsetzt. Wenn der Sockel
genau mittig sitzt, passt sogar ein 120mm-TowerKühler rein.
Kann man kann das Mainboard auch oben über Kopf einschieben
und lässt es von einem 140mm-Lüfter am Borden kühlen.
Die I/O-Blende sitzt genau mittig und lässt sich um 180° gedreht
einbauen.
Die Wechselrahmen sitzen jetzt getrennt an den Seiten,
um etwas mehr Varianz zu ermöglichen und die Liebhaber der
Symmetrie ruhig zustellen.

E.1a

Mainboard ist drin. Einbau unten.

E.1b

Mainboard ist drin. Einbau über Kopf.

E.1c

Mit 140mm-Lüfter.

E.2

Schlitten weg und man hat mehr Platz für Kühler und Karten.

E.3e Endgültiger Innenaufbau

Das zeigt den endgültigen Innenaufbau. Das Mainboard wird fest über Kopf verbaut
und das Rückblech an vier Stellen fixiert. Die Blech hält auch I/O-Blende und
das Netzteil an ihren Plätzen.

E.2a unten

Es hat ein 140 mm oder 120 mm Lüfter, wahlweise auch 4x 60mm Lüfter, Platz.
Es wird sogar möglich sein, eine flache 120 mm Komplettwasserkühlung einzubauen.

E.2b unten

Nach einigen Wünschen und Überlegungen wurden die Füße durch M3-Thumbscrews ersetzt.
Das ist hübscher, praktischer und kostet bei weitem weniger. :)

E.2b hinten

Erster, vollständiger Entwurf der rückwärtigen Blende.

E.3d hinten

Schlitze weg, Waben her. Netzteil und Wechselrahmen präzise.#+

E.3e Endgültiges Rückblech


Tiefe Einblicke


So ging es in die Bauphase.




Werkzeuge und Danksagungen:
CAD und Bildbearbeitung:
Fertigung:
  • ars formandi Tischlerei GmbH
  • TBA
  • Inkubus UG (haftungsbeschränkt)
Dank an:
  • Euch User für die Tipps bisher!
  • honeylaunebaer
  • nico1991
  • Kai S.
  • BCBO1991
  • Jesterfox
Kamera:
  • Nikon D50 + AF-S DX 18-70mm 3.5-4.5G IF-ED
Kontakt:
  • Weltenspinner punkt design ät yahoo punkt de.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#2
Bau und Montage


Erste Oberflächentests

Ich muss die Oberfläche dreimal vorbehandeln, um einen guten Grund
für den Lack zu schaffen. Dann folgt der EMV-Lack. Die Lackiertechnik
an sich benötigt dann noch 5 Schichten und schafft eine raue, leicht
glänzenden Oberfläche, die robust und unanfällig gegen Fingerabdrücke
und Staub ist.
Die kleinen Unregelmäßigkeiten merzt der EMV-Lack noch aus.

Die ersten Füßchen
http://www.youtube.com/watch?v=_DM3lZJDtNE




Die ersten Bleche



Die ersten Korpusteile


Nackter Korpus fertig verleimt in natürlicher HTPC-Umgebung.


Wer will fleißiger Handwerker sehen? Der muss nach Hannover gehen.














Die Hardware das erste mal in einem der Prototypengehäuse


Montiert und lebensfähig mit Blechen


 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#3
Inbetriebnahme und abschließende Fotos


Die ersten drei Prototypen verhüllt


http://www.youtube.com/watch?v=khkt8CQIlsQ

http://www.youtube.com/watch?v=ymZ0TZFWqtM

Die ersten drei Prototypen enthüllt


Bleche schwarz.


Du willst einen? Klick mich hart, Du Sau! :D

Aktuelle Hardware:

1 x Crucial M500 SSD 120GB
1 x HGST Travelstar E7K500 250GB
1 x be quiet! SFX Power 300W SFX12V 3.2
1 x Gigabyte GA-F2A85XN-WIFI
1 x AMD A10-6790K, 4x 4.00GHz
1 x Noctua NH-L9a
1 x Noctua NF-A14 ULN 140mm
1 x AMD Memory Performance Series DIMM Kit 2x4GB, DDR3-1866

Messungen

Lautstärke:
Stille: 29,2 dB (A) 50cm Abstand
Alle Lüfter auf 5V: 32,0 dB (fast nicht wahrnehmbar)
Alle Lüfter auf 12V: 38,4 dB (deutlich wahrnehmbar, etwas störend)

Energieverbrauch:
Ausgeschaltet: 3,0 W
StandBy: 1,8 W
idle: 27,8 W
Vollast: 147,5 W (prime65 + Furmark)
Last: 87,5 W (Starcraft 2)

Temperaturen APU:

Lüfter 5 V idle: 29 °C
Lüftersteuerung idle: 28 °C (silent setting)
Lüfter 12V idle: 26 °C

Lüfter 5 V Vollast: 81 °C (prime65 + Furmark)
Lüftersteuerung Volllast: 56 °C (prime65 + Furmark, silent setting)
Lüfter 12 V Vollast: 55 °C (prime65 + Furmark)

Lüfter 5 V Last: 59 °C (Starcraft 2)
Lüftersteuerung Last: 46 °C (Starcraft 2, silent setting)
Lüfter 12 V Last: 44 °C (Starcraft 2)

Temperaturen Mainboard und Festplatten:

Mainboard 5 V: 52 °C (prime65 + Furmark)
Mainboard 5 V: 39 °C (Starcraft 2)
Mainboard 5 V: 28 °C (idle)
HDD 5 V: 33°C (prime65 + Furmark)
HDD 5 V: 28°C (Starcraft 2)
HDD 5 V: 28°C (idle)

Mainboard 12 V: 47°C (prime65 + Furmark)
Mainboard 12 V: 33°C (Starcraft 2)
Mainboard 12 V: 25°C (idle)
HDD 12 V: 31°C (prime65 + Furmark)
HDD 12 V: 28°C (Starcraft 2)
HDD 12 V: 28°C (idle)

Mit Lüftersteuerung ist es außer bei Prime95+Furmark immer extrem ruhig.
Bei absolutem Vollast-Szenario liegen etwa 10V an den Lüftern und es ist hörbar,
aber nicht störend. Im idle werden die Lüfter auf 35% geregelt und sind kaum
noch wahrnehmbar.

In Anbetracht der 100W APU in einem 8 Liter-Gehäuse würde ich sagen,
dass Inkubus 300µ in der Kühlleistung und Lautstärke ungeschlagen ist.


Habe fertig!















Inkubus 300µ im Abendgewand.


Der erste Kleinserien-Inkubus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.256
#4
Frag irgendeinen Mod um Hilfe, dann kommst Du an deine Platzhalter. ;)
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.884
#6
Na ist ja super, dann freuen wir uns schonmal darauf! (Bist Du nicht etwas früh dran?)
 

GrinderFX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.669
#7
Ein totes Projekt, weil wer so anfängt wird nie etwas auf die Beine stellen.
Ergänzung ()

Ein totes Projekt, weil wer so anfängt wird nie etwas auf die Beine stellen.
Weil wenn man es könnte, wird man erst etwas präsentieren, wenn man auch wirklich was zum präsentieren hat
 

Mogwai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
434
#8
Also sein anderer Mod sieht ja hübsch aus.

Wobei am Besten gefällt mir fast der Delorean :D

Und ja, Sommer hätte sicher auchgereicht den Thread zu eröffnen, wenn das Projekt dann definitiv losgeht.


Mogwai
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
767
#9
Ein totes Projekt, weil wer so anfängt wird nie etwas auf die Beine stellen.
Ergänzung ()

Ein totes Projekt, weil wer so anfängt wird nie etwas auf die Beine stellen.
Weil wenn man es könnte, wird man erst etwas präsentieren, wenn man auch wirklich was zum präsentieren hat
Kompletter Schwachsinn.

Viel Spaß bei deinem Projekt! Ich freu mich auf Detailreichtum und Holz?! :)
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#10
Grinder, ich hab schon Projekte auf die Beine gestellt. ;)
Klar, bin ich hier früh dran, aber ich habe mir beim letzten
Projekt geschworen, mir Zeit zu nehmen. Darüber hinaus
will ich die Community schon bei der Planung dabei haben
und Euch nicht vor vollendete Tatsachen stellen.
Ich werde durchgängig sämtliche Fortschritte präsentieren.
Die Planung beginnt ja schon diesen Monat.
Beim letzten mal konntet Ihr ja nur bei den USB-Ports
mitbestimmen.

PS: Das war keine konstruktive Kritik. Du solltest Deinen
Umgang mit Menschen überdenken!


Back to Topic: Richtig graut es mir vor den Kabeln. Ich werde
die meisten kürzen und neu zusammen löten müssen.
Das wird dann auch mein erstes Netzteil.Modding.
Kabel, die länger sind als 150mm, werden nur stören.
Ich bin froh, dass es 100mm SATA-Kabel von DeLock gibt. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#11
Hier stand mal was.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#13
Ich freue mich auch darauf. Ich warte noch auf die CAD-Software
und dann geht es in präzise, hübsch und 3D los. :)

Das Mainboard über Kopf zu drehen, hat sich als optimal für
Einbau und Kühlung erwiesen. Es müsste das erste Gehäuse
dieser Größe sein, bei dem Speicher und Netzteil von der
anderen Hardware getrennt sind. Kabelmanagement und
Dämmung gibt es auch. :D
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#15
Hmm. interessantes Programm. :)
Ich verstehe gerade mit einem Vertriebspartner von
SolidWorks in Kontakt und werde wohl eine befristete
Lizenz bekommen. Bis dahin muss erst mal Illustrator
herhalten. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Findus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.654
#16
Hier mal eine schnelle Skizze zu meinem Luftstrom-Konzept:

Der Würfel soll die Luft von Unten ziehen und über einen 60mm-Lüfter
und das SFX-Netzteil nach Draußen blasen. Trotz SFX-Netzteil und vier
2,5" Laufwerken bleibt so noch genug Platz für Kabel und Luftstrom.
was mir gleich mal auffällt:
  • wenn das ein Heatpipekühler wird (topblow) welcher am Bodenloch aufliegt, verminderte Leistung der Heatepipes weil verkehrt herum?
  • du verschenkst offenbar oben viel Platz, wo man gar einen Towerkühler montieren könnte
  • die 2,5" HDDs könnte man auch an die Front klatschen
  • kleine Lüfter sind immer schlecht, lieber einen möglichst großen (~14cm) am Heck, wie ein NAS das auch hat
  • das NT könnte man dann entsprechend auch vom Lüfter befreien und nahe am großen Lüfter montieren damit der die Luft hindurchsaugt, oder ganz vom Gehäuse befreien und fest an einer Seitenwand montieren
  • ich hab so meine Bedenken, dass du durch den geringen Abstand unterm Cube genug Luft bekommst, für guten Airflow ist es dann aber wohl zu hochbeinig als das es gut aussieht. Du könntest aber einfach den Boden anheben und hinten zumindest offen lassen, so sieht es von drei Seiten wenigstens noch gut aus
  • wenn man das weiter spinnt, könntest du auch die Kabel gleich unten herausführen und den Innenraum 90° drehen
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#17
  1. Da bin ich überfragt. Die Heatpipes des Kühlers sind waagerecht.
    Ich frage einfach mal den Hersteller. Danke! :)
  2. Hmm. Irgendwo müssen die Kabel aber auch hin. Dafür ist
    der Platz gedacht. Ich überprüfe die Möglichkeit aber mal,
    sobald die CAD-Software läuft.
  3. Igitt! Hell No! :p
  4. Spart das wirklich so viel Platz? Ich habe etwas Bauchschmerzen
    dabei. Auch weil ja alles leicht austauschbar bleiben soll.
  5. Wollte ihn auf ca. 10mm hohe Alufüße stellen, damit könnte
    er über eine Querschnitt von 60cm² Luft ziehen. Das sollte für einen
    92mm Lüfter (66cm², ca. 50cm² abzüglich Nabe und Rand) reichen.
  6. Du meinst, dass das Mainboard auf dem I/O-Panel steht?
    Wenn das geht, wäre das eine geniale Idee, weil es dann auf
    fünf von sechs Seiten sauber wäre.
  7. Dann würde ich die Ring-LED aber oben platzieren,
    so dass es vier identische Seitenteile hat. Hmmm.... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#19
Diesmal plane ich tatsächlich 3-4 Stück zu bauen und
zwei davon ohne Furnier und Lasur zu verkaufen.
Das wird allerdings kein billiger Spaß. ;)

Je nach dem, was die APUs Juli 2013 leisten, vielleicht
auch den 200p. Aber wie ich beim 140m gemerkt habe,
sinkt das Interesse stark, nachdem der bessere und
hübschere Nachfolger draußen ist. :D
Der A10-6700 sollte dazu mindestens auf dem Niveau
einer 3Ghz Athlon II X4 und HD5750 liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
824
#20
Werde das Projekt auch mal beobachten. Hatte selbst schon mal ein Gehäuse gebaut, aber nur mal in 20 Stunden, es sah auch dementsprechend aus. Funktionierte zwar alles, aber das Holz war überall etwas kaputt. Hast du ne eigene Werkstatt? Wie verbindest du die Holzplatten?
 
Top