Projekt Inkubus 1*0m

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#1
Hallo,

Hier mal mein Inkubus, das hier ist Inkubus aktuell 140m,
also der erste Prototyp. Endgültiges Modell wird 2*0m/p heißen.

Aktueller Entwurf (Inkubus 200p) <- Klick!



Aktueller Stand (Inkubus 200p) <- Klick!




Update: Es wird bereits an Inkubus 200p gearbeitet.





Maße(BxHxT):
400x262x300mm

Gewicht:
ordentlich, fast 20kg.

Das ist aktuell drin:
AMD Athlon X2 250e mit Scythe Ninja Mini
Gigabyte GA-780GM S2H
2x1024 MByte Corsair DDR2-800 CL5
HIS HD4670 passiv
Enermax Modu82+ 425 W
Hitachi 5K500.B 500 GByte im Scythe Quietdrive
LG DVD-RAM
HTPC-Gehäuse aus echter Buche
Ultra Silent Lüfter von Noctua: IN (120mm, 92mm), OUT (120mm NT, 80mm)


Das kann er:

Kleines, massives Echtholz-HTPC-Gehäuse aus Buche.
Das ganze im Retro-Design und durchdachtem Lüftungskonzept.

Sehr sparsam durch 2,5"-Laufwerke und sparsamste
Grafikkarte sowie CPU. Im Idle nur knapp über 30W!
Unter Last sind es dann gerne mal 110W.
Für die Werte wurden CPU und Mainboard untervoltet
und die HD HD4670 von HIS mit gesenkter Spannung ausgewählt.
Ein Enermax Modu82+ 212,5W wäre super gewesen. >_>

Unhörbar, sobald ein Cappuccino, oder Monitor daneben steht.
Ja, auch unter Vollast ist das Platzen von Milchschaumbläschen lauter. ^^
Die Lüfter sind entkoppelt gelagert und ohne Werkzeug zu montieren.
Staubschutzfilter und Überdruck bei Vollast halten Staub draußen.
Im Idle stehen zwei der vier Lüfter sowie so still.
Das 2,5"-Laufwerk ist 3fach eingedämmt und zusammen mit
dem Modu82+Lüfter die lauteste Komponente, was das 17mm
starke Massivholz jedoch völlig verschluckt.

Mainboardschlitten zur einfachen Montage und zur Vermeidung
eines Deckels. Alles geschieht durch die Front.

Er ist fertig, läuft und passt in seine Umgebung. ;)


Erste Planung. Wie schiebe ich alles auf kleinsten Raum zusammen?


Luftfluss-Planung und Details


(fast) endgültige Version. Danach Erstellung von technischen Zeichnungen aus den Daten als Bauvorbereitung.


Auf in die Werkstatt!


Hardware


Einbau


Fertig




Endgültige Lüfterbestückung


Aluminium = Sonderanfertigung. So wie es sein sollte.
Verchromter Stahl = Gestanzter Mist, den EKL zum Ötzi packt.
War leider nötig, da der Ötzi sonst nicht gehalten hätte.




Ich mache die Front jedoch noch mit braunem Stoff und Rautenmuster aus Metall zu.
Das mit Plexiglas passt leider nicht so recht. Dann sieht es wenigsten richtig wie ein
klotziger Gitarrenverstärker aus den 60'er aus und ist gegen Strahlen geschützt.


PS: Nah, wer findet die Festplatte? :D


Mein Dank gilt neben Euch:




_____________________________
Modelierung: ProE Wildfire 3.0
Stabilitäts- und Lüftungstests: Mechanica
Rendern: Photolux
 
Zuletzt bearbeitet: (Bilder heraus genommen auf Grund von Trafic-Begrenzung)

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#2
Mein Inkubus Prototyp hat bereits einige Verbesserungen
erfahren und hört auf den Namen Inkubus 130m.
Die 3,5" Platte wich einer 2,5",
der 4850e einem 5050e und
der HD3200 der HD4670.






Es werde Licht! :)






Das ganze lässt sich über einen Kippschalter auf der Rückseite
ein und aus schalten. :)


Ende des Jahres geht es vielleicht mit Inkubus 200p und 200m weiter.
Es fehlen mir gerade schlicht die Mittel. Edit: Fehlen immer noch.

Bisher mit CAD/CAE gelöste Probleme:

- Einfachere Fertigung der Frontpartie (Bisher sehr aufwändig und unpräzise)
- CPU-Kühler bis 152mm Höhe verwendbar (Abstand zur PSU ebenfalls erhöht)
- Maximale CPU-Verlustleistung steigt von 45W auf 95W
- Alle Single-Chip Grafikkarten mit Auspuff können verwendet werden
- Auras Fridge passt ohne Anpassung.
- Standard-Monitor Kabel können verwendet werden
- Statt einem verschraubten 3,5"-Laufwerk, gibt es zwei Wechselrahmen für 2,5"
- Verbessertes Kabelmanagment (Hat mich beim Verkabeln von Inkubus 110m echt genervt)
- Zu niedrige Herstellungskosten wurden deutlich erhöht.
- Individuelle Anpassungen sind möglich (Zwei Grund-Modelle und alles dazwischen ist möglich.)

So würde es aussehen. etwas mehr Platz und deutlich mehr Luft


bei kaum gewachsenen Ausmaßen.


Ich will kein 3,5" Laufwerk mehr, sondern zwei kleine 2,5'er verbauen.
Natürlich im Wechselrahmen. Edit: Mittlerweile 4x 2.5" :)
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.278
#3
gefällt mir. gibt es jedoch etwas mehr Details zu hören und sehen.
Kann es sein, dass der Kühler der Graka zu dick ist.

Seh ich das richtig das es ein Mainboardschlitten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#4
Wer Details will, muss nur Fragen. :D

Ja, der Kühler ist dick
1. Ging er nur schräg rein, da 1mm fehlte. 1mm, Argh! >_<
1.1 Deswegen auch die Anmerkung zu Inkubus 200p,
dass es ohne Anpassung passen wird.
2. Friert die HD4670 selbst unter Vollast bei nie mehr als 40°C.


Ja, das Mainboard wird auf einem Schlitten verschraubt,
dann bestückt, zur Hälfte eingeschoben, verkabelt
und letztendlich ganz hinein geschoben und verriegelt.


Ein paar Leistungsdaten:

3DMark06
7773 3DMarks
SM2: 3058
SM3: 3726
CPU: 2112

3DMark05
13413 3DMarks
CPU: 7175

alte Temperaturen:
Gehäuse Temperatur: 29,6°C
CPU Temperatur idle: 31°C
CPU Temperatur Last: 64°C
Chipsatz idle: 45,5°C (um 100% Übertaktet auf 1Ghz)
Chipsatz Last: 53,4°C (um 100% Übertaktet auf 1Ghz)
HDD bei 24/7: 48°C

Neu seit Inkubus 130m
Gehäuse Temperatur: 25°C
5050e Temperatur idle: 28°C
5050e Temperatur Last: 61°C
250e Temperatur idle: 26°C
250e Temperatur Last: 43°C
Chipsatz idle: 39°C
Chipsatz Last: 39°C
HD4670 idle: 22°C
HD4670 Last: 39°C
HDD bei 24/7: 35°C

Inkubus 200p wird noch etwas besser gekühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
380
#5
hi sehr schön find ich
aber mit welchen propgrammen machst du deine zeichnungen und du fräst das holz dann aus oder wie machste das?

gruß grünschuh
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#6
Ich benutze für so etwas ProE.

Ich habe das Meiste mit Kreissäge und
manueller 4-Achsen-Fräse gebaut.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#8
Da ist es doch schon längst.
Ich habe die 4 Threads nur zusammen kopiert. :D
 

KSTC

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.223
#10
Interessante "alte" Idee ;)

Mein Tipp: Evtl. wäre eine PicoPSU besser und effizienter gewesen.
Frage: Was ist nach deiner Definition ein sehr geringer Stromverbrauch?

Ansonsten: Sehr schön getippt!
 

castlestabler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
303
#11
Persönlich würde mich noch stören, das fast 10cm auf der Seite nur vom Netzteil eingenommen werden.

Wenn du das Gehäuse schon selber baust, warum montierst du das Netzteil nicht über die RAM-Slots dort ist immer genug Platz und macht das Gehäuse gleich mal kleiner.

Ansonsten schöne Umsetzung, mit kleinen vor allem technischen Verbesserungsmöglichkeiten.
 
R

rockys82

Gast
#12
Genial, wie die alten Röhrenradios... wollte ich mal bauen!

Ich wollte aber ein 2.1 Integrieren, unten Subwoofer wie beim Teufel quasi, links sowie rechts kleine Boxen... eventuell in der Front nen TFT dann wäre das auch wie nen ähnlicher Barebon, desweiteren könnte man auch ne Tastatur in soein Fach machen und rausschieben +Maus!
Natürlich unterm Holz versteckt...
 

marzk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
291
#14
Gut geplant und umgesetzt.Großes Lob von mir.
 

BigBoys90

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.718
#15
Siehr super aus nur naja die Wärmeableitung bei Holz ist so lala aber wenn ed Funktionier ^^
 

Toecutter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.290
#16
sehr nett :)

Hast Du keine Sorgen, daß es mal doch irgendwo lokal zu warm werden könnte und das Holz dann anfängt zu kokeln?
 
2

-273,15°C

Gast
#18
Genau das habe ich auch vor zu machen, wenns auch mangels handwerlichen Geschicks wohl nicht so gut aussehen wird. Versenkt wird dabei jedoch ein E7200.

Aber vielen Dank für diese Impressionen der Machbarkeit. :)
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#19
Ich persönlich hätte zumindest einen MoBo-Schlitten samt Rückblech für Slotblenden und I/O-Blech verbaut - so hat man weniger gefummel beim Ein- und Ausbau und man spart sich eine Menge Arbeit, außerdem fungieren die Blechkontakte ja oft (meistens) als Erdung.

Aber ansonsten eine echt gute Planung und vor allem eine wirklich beeindruckende Umsetzung deiner Idee.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top