Notiz Intel Alder-Lake-CPU: Mit 14 Kernen & 20 Threads bei bis zu 4,7 GHz in Erprobung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.153

danyundsahne

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.091
Also spannend wird das Thema schon alleine deswegen sein, da sich Intel wirklich mal was neues traut!

Bin aber trotz allem noch skeptisch wie sie das Paket zum Beispiel gegen Zen3 mit 16 Hochleistungskerne schlagen wird wenn bei ADL nur deren 8 maximal beinhalten wird.
Auch wenn die 8 Golden Cove Kerne dann nochmal ne ordentliche Schippe Leistung auf die Sunny Cove (bzw. Cypress Cove) Kerne von RKL draufpacken werden.
Die auf Effizienz getrimmten Kernen können das nicht reinholen.

Und bis Ende des Jahres wissen wir sicher schon so einiges mehr zu ZEN4...vermutlich mit noch mehr Kernen + IPC Steigerung.
Da wird sich Intel noch eine Weile die Zähne ausbeißen an dem guten Design der Chiplets.
 

abcddcba

Captain
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
3.622
Warum, man kann AMD imho gar nicht genug dafür danken, was sie für den CPU Markt in den letzten Jahren geleistet haben.
jap ... und man sollte Intel dafuer danken, dass sie AMD dazu gebracht haben sich was auszudenken. Und man sollte auch Nvidia danken. Und dann wuerde ich gerne noch ARM meinen Dank aussprechen und A. Turing und Edison nicht zu vergessen und ...
 
S

smalM

Gast

janer77

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.201
damit das mit dem Wettbewerb funktioniert sollte Intel noch 1-2 Jahre Pech haben und u.a. AMD Glück. Ansonsten ist Intel durch pure Marktmacht und vor allem durch die Intel-Strukturen bei den großen Herstellern viel zu schnell wieder in einer zu guten Position. Man sieht das ja allein schon daran, dass es Intel trotz aller Probleme noch fast überall blendend geht.
Noch schöner wäre natürlich eine dritte Marktmacht im GPU- und x86-CPU-Bereich.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.023
Bin schon sehr gespannt auf die neue Architektur in Kombination mit DDR 5.
Entweder es wird ein riesen Flop wie der P4 oder das "next big thing" wie die Core-Architektur. :)
Ich vermute, es wird eine Mischung aus beidem. Apple ist ja Intels erklärter Gegner und das macht schon Sinn. Gelsinger holt die old Boys ja nicht zum Spaß zurück.
Vllt ist Alder Lake auch am Ende so limitiert, dass diese Architektur nicht bis 2025 skalierbar ist. Man wird auch sehen wie Effizient AMD das Thema angeht. In Mobile finde ich bin.Little SoC interessant. Im Desktop Sehe ich keine Vorteile, solange der sheduler in Windows so dumm ist.
Das mag in speziellen Anwendungen vllt anders aussehen, aber für mich sind die Atom Kerne im Desktop nur unnötiger Ballast.
Außer die Atom Kerne können Reverse threading und können zusammen geschaltet werden um einen Task zu bearbeiten.
 

IBMlover

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
1.060
aber für mich sind die Atom Kerne im Desktop nur unnötiger Ballast.
In der Theorie find ichs gar nicht mal sooo schlecht. Wenn ich mir meinen Gaming PC anschaue, da ist ein 3900X verbaut, der die meiste Zeit aber nur im Idle ist. Brauche die großen Kerne nur "auf Abruf" wenns richtig zur Sache geht. Zum Surfen oder Videos schauen würden die Mini Kerne ja reichen und wenn man dadurch etwas Energie sparen kann, why not?
solange der sheduler in Windows so dumm ist.
Ja, wahrscheinlich wirds am doofen Windows scheitern. :(
 

yannickgond

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
177
Bin aber trotz allem noch skeptisch wie sie das Paket zum Beispiel gegen Zen3 mit 16 Hochleistungskerne schlagen wird wenn bei ADL nur deren 8 maximal beinhalten wird.
Naja würde zb Sinn machen wenn man die 16 schnellen Kerne nicht benötigt wie zb zocken (Spiel skaliert nur auf 8 Kerne) mit den anderen Kernen kann man dann browsen/streamen/spotify/+Launcher und die ganzen Softwaresachen laufen lassen
dann biste gleichauf bzw hast die Leistung effektiver genutzt
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
946
Interessantes Konzept das Intel hier verfolgt. Bin mal gespannt was die CPUs taugen werden. Grade für Mobile sicherlich sehr nützlich. Auf alle Fälle mal was anderes. MFG Piet
 

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.219

Gaugaumera

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.432
Gerade fürs Gaming brauchts ja eigentlich nur 2-4 schnelle Kerne. Der Rest dümpelt eh nur vor sich hin.
Und fürs dahindümpeln kann auch ein kleinerer und effizienterer Atom Core genutzt werden (die übrigens auch nicht mehr schnarchlahm sind)

Ich sehe also bei passender implementierung nur Vorteile.
Die Prime Cores können durch die geringere Anzahl höher takten
Die Atom Cores können über ihre Anzahl viele parallele Tasks effizient abarbeiten.

Man erhält also in der Gesamtübersicht "Chipfläche, TDP, Single Thread, sowie Multithread" die jeweils bestmögliche Leistung.

Achja: Mit Alder Lake wird der 5950 wahrscheinlich nicht konkurrieren, sondern mit dem 5900er. Alles andere halte ich für wenig realistisch.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.762
Wäre ein guter Nachfolger für Tiger Lake H45. Ich denke, hier kann man den einordnen.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.023
In der Theorie find ichs gar nicht mal sooo schlecht. Wenn ich mir meinen Gaming PC anschaue, da ist ein 3900X verbaut, der die meiste Zeit aber nur im Idle ist.
Durch Clockgating und Maßnahmen wie dem Abschalten von ganzen Funktionsblöcken ist das alles schon verdammt Effizient. Würde man den I/O zB ,statt in 12nm FF, in FD SOI Produzieren, könnte man nochmal ein paar Watt sparen. (Aber auch so ein i/O Bereich kann man nicht einfach mal eben auf N5 schrumpfen und die gleichen Ersparnisse wie beim CPU Chiplet erwarten)
Sollte Zen 4 in nativ N5 kommen, könnte ich mir vorstellen, dass der I/O Teil auf N7 geht, sollte Zen4 aber nur N7P werden, dann wird auch hier man bei GloFo mit 12nm bleiben.
Aber gerade wenn man sich die Teillasten anschaut, dann machen diese Atom Kerne keinen Sinn.. Und dann ist eben die Frage, wie will das Windows erkennen, wenn man schon an Dingen wie Speedstep scheitert?

Im Mobile Betrieb ist das natürlich sowas wie der heilige Gral und die Maßnahme gegen M1.. Aber im Desktop? Na ich weiß nicht. Dann lieber effizientere PCH und vor allem effizientere Spannungsmodulation aufm Mobo (Direct DC zB, welches nur 12V an die CPU liefert und da das Mobo den Rest moduliert) .. Das spart am Ende mehr Energie.
 

ToKnight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
342
14 Intel-Kerne so schnell wie 12 von AMD von vor einer Prozessorgeneration(3900X). Klar, ganz so einfach isses nicht, aber Revolutionen ruft man mit sowas nicht aus.
 
Top