News Intel-Chipsätze: Mainboards mit H410, H470 und Q470 ab Anfang 2020

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.294
PCIe 4.0 scheint enorm wichtig zu sein. Jedenfalls wenn man nach den Meinungen hier geht und auch darum, dass Intel es noch nicht hat. Oder wird her grundlos gehypt?
Wenn man heute ein Board kaufen muss und eine CPU rein steckt die Jahrelang drin laufen soll, dann ist immer die Plattform mit den aktuellsten Schnittstellen zu empfehlen.

Grundlosen hype sehe ich da nicht.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.604
Wie? Ja es geht ja nur darum zu sagen das ICH gerne upgraden würde. Ich brauch nicht zwingend die "neuen" Sachen.
Wenn ich mir aber aktuell ein Board kaufen würde dann Gen4 weil das Board wenns gut läuft auch wieder 6-7 Jahre im Einsatz ist. Es mag aktuell, so wie Gen3 damals, nicht nötig sein aber das wird es in 3-4 Jahren.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
@Kacha

Weil ich darum gebeten wurde einen 3600er zu emulieren. Also habe ich alles auf 4.2Ghz gestellt. Die CPU lief bei mir teilweise mit 175W+.

Die Anforderung war mit einem 3600 ca. 300 FPS zu schaffen. Das wurde erreicht.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.521
Wurde zu Zen+ und 2nd Gen vorgestellt und lies sich nachflashen auf 1st Gen.
Hab nich mal ein 3.1 Gerät, kann man aber sicher nachrüsten per Steckkarte, wenn mans braucht.
Seh jetzt nicht so den praktischen Vorteil bisher.
Nutzt bisher nur Navi und die würde nicht mal 3.0 auslasten.
 

Infi88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
413
Einzelerfahrungen sind ungefaehr so viel wert wie der Stein im Schuh. Zum wegschmeissen. Diese Erfahrungen haben null Aussagekraft und sie werden regelmaessig dazu missbraucht Allgemeinaussagen zu treffen. Kann man machen, man braucht sich aber nicht wundern wenn man nicht ernst genommen wird.

Deine Faehigkeit zur Sachdiskussion ist allerdings auch nicht ausgepraegt. Moeglicherweise wuerde es helfen wenn du dich erst informierst und dann Aussagen machst. Den Mist den du teilweise zu Protokoll gibst ist unglaublich.
Welche Einzelerfahrungen was wert sind lass mal die Leute entscheiden, nicht Aldaric.
Deine sind wohl nicht vorhanden, sonst würdest du nicht meinen mangels Kernskalierung er müsse "Singlecore" boosten bei CSGO :freak: Da reicht ein Satz und man weiß wer Ahnung hat und seine Erfahrungen teilt, und wer Unsinn fingiert und nur polemisch daherredet.

@t3chn0 Danke für die Werte. Schade das es deiner Meinung nach nicht so toll läuft bei BF5, aber ich kenne das. Rising Storm 2 Vietnam ist auch der absolute CPU Killer und wer daran sogar in hohen Auflösungen Spaß haben möchte musste bis vor kurzem eigentlich immer zu Intel greifen.
Die Fortschritte sind aber da auch extrem, dort haben die Chipsatztreiber von MS bzw. AMD gut eingeschlagen wie es aussieht und der neue Boost zündet ziemlich gut.
Und Spieler die auf dem 200 Mann Server AMD Multicore CPUs testen sind rar gesät :smokin:.
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.294

Kacha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
298
@Kacha

Weil ich darum gebeten wurde einen 3600er zu emulieren. Also habe ich alles auf 4.2Ghz gestellt. Die CPU lief bei mir teilweise mit 175W+.

Die Anforderung war mit einem 3600 ca. 300 FPS zu schaffen. Das wurde erreicht.
Damit hast du aber keinen 3600 emuliert. Das einzige was du emuliert hast ist eine CPU auf 4.2 GHz und das war es. Wenn du einen 3900x hast muesstest du erstmal ein Chiplet komplett deaktivieren und dann ueber P-states oder aehnliches die maximal Boosts etc. manuell einstellen. Dass die CPU so wie du sie getestet hast viel verbraucht wundert mich nicht, da du schlichtweg alles sinnvolle in der CPU ausgestellt hast.

Welche Einzelerfahrungen was wert sind lass mal die Leute entscheiden, nicht Aldaric.
Deine sind wohl nicht vorhanden, sonst würdest du nicht meinen mangels Kernskalierung er müsse "Singlecore" boosten bei CSGO :freak: Da reicht ein Satz und man weiß wer Ahnung hat und seine Erfahrungen teilt, und wer Unsinn fingiert und nur polemisch daherredet.
Einzelerfahrungen sind nie was wert weil sie keine statistische Signifikanz haben.

Du behauptest also, dass CSGO ohne Probleme mit Kernen skaliert und gar nicht auf Singlecore Leistung angewiesen ist? Also, du behauptest das Gegenteil von dem was bis jetzt in jedem AMD Thread behauptet wurde? Dann bring mal deine Nachweise. Oder du meinst etwas anderes und solltest deinen Satzbau ueberdenken. Dass du ueber Ahnung urteilen willst ist allerdings etwas ironisch.
 

QShambler

Ensign
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
142
mich nervt die mittlerweile immer häufiger sich mit AMD überschneidenen Bezeichnungen:
470 gabs als Chipsatz vom AMD und jetzt auch von Intel, gabs als Grafikkarte von Nvidia und als Grafikkarte von AMD.
Dass es die Hersteller nicht hinbringen, abweichende Zahlengruppen in den Trademarks zu bringen, ist echt ein Witz.
Ist es nicht so das sich AMD in das Namensschema von Intel eingeklingt hat?
Ich finde daher sich dann hier (Intel News) darüber zu beschweren irgendwie ... fragwürdig.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
@Kacha

Wovon sprichst Du? Natürlich kannst Du sowohl über den Ryzen Master, als auch über das Bios komplette Chiplets und, oder SMT deaktivieren. Damit konnte ich 6 Kerne/12 Threads emulieren. Rein zufällig hatte ich auch einen 3600X hier und dieser hatte einen Allcore Boost von ca. 3.9Ghz und Singlecore von 4.3x Ghz.

Auch hier lief CS Go besser mit einem Allcore Boost von 4.2Ghz denn der Singlecore Boost ist nicht ein einziges Mal bei CSGo in Kraft getreten. Sobald das System mehrere Prozesse laufen hat und das hat es auch bei CSGo lag der Avg Boost etwas über dem Allcore Boost.

Und ob ich dafür händisch irgendwelche Powerstates anpasse oder nicht, juckt keine Sau. Man kann solche Sachen auch komplett Ad Absurdum führen. Meine Ergebnisse waren für diesen Zweck exakt genug.

Eine wirkliche Verbesserung bringt das Umschalten von Ryzen-Balanced als Powerplan, zu Ryzen-High Performance. Darauf sollte man vielleicht nochmal viel eher drauf hinweisen.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.232
Ist es nicht so das sich AMD in das Namensschema von Intel eingeklingt hat?
Ich finde daher sich dann hier (Intel News) darüber zu beschweren irgendwie ... fragwürdig.
fragwürdig ist da gar nichts. Mir ist egal, wer bei wem abkupfert. Mir geht's allgemein um den mittlerweile fragwürdigen Zustand und nicht darum, gegen Intel zu schießen. Und wenn dann bin ich eher ein Intelfan als ein AMDfan (da ich hier schon Probleme hatte). Darum geht's aber gar nicht.
 
Top