Intel i7 8700 + Mainboard kompatibel?

Leebro

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
24
Moinsen,

Habe mich mit meinem, noch nicht mal halbwissen, so weit es geht informiert was die Kompatibilität zwischen der cpu und dem mainboard angeht. Frage ist jetzt zur sicherheit ob die kompatibel sind.

Intel i7 8700
+
Asus Prime
oder
AsRock

Danke im voraus.

Andere frage. Bekomme ich für den preis was besseres?
 

kaji-kun

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.101
Du brauchst für die 8. Gen CPUs ein 3xx Board.
Das Asus würde gehen!

Wenn du noch nichts gekauft hast, dann überlege mal ob nicht ein AMD in Frage käme. Die Intel sind zur Zeit einfach bescheiden im Preis/Leistungsverhältnis.
Für 300€ bekomms5 du bereits den Ryzen 2700x mit 8C/16T!
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.867
Ob kompatibel oder nicht steht bei jedem Board auf der Produktseite des Herstellers, irgendwo unter Service. Was da nicht steht, läuft auch nicht. Und da steht, ob eventuell ein BIOS Update nötig ist.
 

Leebro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
24
Also ich erzähle mal mein vorhaben.

Primär möchte ich damit Photoshop und andere editoren nutzen. Aber zocken möchte ich natürlich auch. Und da ich lange zeit nicht mehr aufrüsten will, kann es auch teurer sein solange es lange hält
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Dann wäre der 2600x/2700/2700x so oder so deine Wahl.
Das tolle ist, du kannst einfach bis 2020 noch Ryzen 3000 und Ryzen 4000 nachrüsten, wenn dir die Power nicht mehr reicht. Das geht beim Intel-(Sockel) nicht mehr.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Bei den aktuellen Preisen würde ich auch zu AMD tendieren. Hab zwar selber den 8700 im Rechner, zum Kaufzeitpunkt hat der aber nur 258 Euro gekostet und die Ryzen 2xxx Serie war noch nicht auf dem Markt.

Der Vorteil bei AMD ist einfach die Zukunftssicherheit mit Sockel AM4, die nächste Generation geht auf jeden Fall da drauf.
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
617

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
617
Ich bin der Meinung man soll sich von Testergebnissen sein eigene Meinung bilden. Diese ist abhängig von der tatsächlichen Leistung der CPU und vom Geldbeutel.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Der Test ist doch für die Tonne, da wird ein 8700K @ 5 Ghz gegen einen 2700X @ 4,2 Ghz getestet, und der TE will einen 8700 einsetzen. Was bringen ihm die Ergebnisse anderer nicht vergleichbarer CPUs?
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Würde eher ein B450 Board nehmen, die 3er Boards benötigen ein BIOS Update.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.443
Der Test ist doch für die Tonne, da wird ein 8700K @ 5 Ghz gegen einen 2700X @ 4,2 Ghz getestet, und der TE will einen 8700 einsetzen. Was bringen ihm die Ergebnisse anderer nicht vergleichbarer CPUs?
Naja, im Ergebnis steht dort, das der 8700K bei 1080p im Schnitt gerade mal 9% schneller ist, in 1440p noch 4%. Der 8700 ohne K taktet deutlich langsamer als 5GHz, also wäre er bestenfalls im Schnitt gleichauf mit dem 2700X.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Der Test ist doch für die Tonne, da wird ein 8700K @ 5 Ghz gegen einen 2700X @ 4,2 Ghz getestet, und der TE will einen 8700 einsetzen. Was bringen ihm die Ergebnisse anderer nicht vergleichbarer CPUs?
Außerdem eben mit alten Spielen, wo ganz klar ist dass die allermeisten alten Engines ganz klar Intel-optimierter sind. Dieser Vorteil von Intel wird schwinden und damit werden auch die Ergebnisse von Zen+/Ryzen2000 besser ggü. einem Coffelake wie dem 8700k werden.

Dazu kommt das der Threadstarter in erster Linie Anwendungen ausführt und sekundär spielt - dann ein reiner Spiele-Test.... In Anwendungen ist der 2700x klar vorne.

Die Aufrüstmöglichkeit des AM4 Sockels wird außer acht gelassen, denn dass der spätestens im Mai erscheinende Ryzen3000(Zen2) den Coffee-Lake (wohl auch die 8Kerner 9700k/9900k) auch in Spielen abhängen wird (auch wenn es Gerüchte sind) ist mehr als wahrscheinlich.
Wenn dann wirklich nötig, hat man dann mit einem kleinen Upgrade für 200 bis 400 € mal eben die schnellsten Anwendungs-&Gamingprozessoren installiert.

Da bringt einem der kleine Gaming-Vorteil des 8700k bei dem alten Test auch nichts mehr...
 

Leebro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
24
Außerdem eben mit alten Spielen, wo ganz klar ist dass die allermeisten alten Engines ganz klar Intel-optimierter sind. Dieser Vorteil von Intel wird schwinden und damit werden auch die Ergebnisse von Zen+/Ryzen2000 besser ggü. einem Coffelake wie dem 8700k werden.

Dazu kommt das der Threadstarter in erster Linie Anwendungen ausführt und sekundär spielt - dann ein reiner Spiele-Test.... In Anwendungen ist der 2700x klar vorne.

Die Aufrüstmöglichkeit des AM4 Sockels wird außer acht gelassen, denn dass der spätestens im Mai erscheinende Ryzen3000(Zen2) den Coffee-Lake (wohl auch die 8Kerner 9700k/9900k) auch in Spielen abhängen wird (auch wenn es Gerüchte sind) ist mehr als wahrscheinlich.
Wenn dann wirklich nötig, hat man dann mit einem kleinen Upgrade für 200 bis 400 € mal eben die schnellsten Anwendungs-&Gamingprozessoren installiert.

Da bringt einem der kleine Gaming-Vorteil des 8700k bei dem alten Test auch nichts mehr...

Danke schonmal.

da stellt sich noch die letzte Frage:
https://geizhals.de/?cat=WL-1106091

oder

https://geizhals.de/?cat=WL-1104489

Wobei ich mir schon denken kann, dass du AMD wählst
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Ich bin wirklich kein AMD_Fanboy noch bekomme Provision von denen :D
Ich hatte bis vor kurzem noch meinen geliebten Sandy Bridge 2500k@4,5 GHz.

Ich kaufe/empfehle das mMn sinnvollste.
Das ist derzeit einfach von AMD am Markt.

Also hier würde ich ändern: https://geizhals.de/?cat=WL-1106091

Ganz klar und wichtig Samsung BDie Speicher Also Flare-X 3200CL14 oder Trident-Z 3200CL14.

Beim ITX und mATX Mainboard kann ich dir leider keine Empfehlung machen.
Jedoch solltest du auf gute CPU-Stromversorgung achten, ach in anbetracht, dass du ggf. OCen möchtest oder bei den Ryzen3000 10 ode 12 Kerner installieren können möchtest.

Hier kannst du dir vielleicht ein kleines Mainboard mit guter CPU-Spannungsversorgung raussuchen:
https://www.hardwareluxx.de/community/f12/pga-am4-mainboard-vrm-liste-1155146.html

MfG
Ergänzung ()

PS: Beim 2700x sparst du dir das OCing. Der 2700 wäre für dich ein guter Übergangsprozessor im Sinne von Preis-Leistung in deinem Anwednungsfall zu einem Ryzen3000/Ryzen4000.
Außerdem hat vielleicht jemand ne winzlings-Mainboard Empfehlung für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leebro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
24
Ich bin wirklich kein AMD_Fanboy noch bekomme Provision von denen :D
Ich hatte bis vor kurzem noch meinen geliebten Sandy Bridge 2500k@4,5 GHz.

Ich kaufe/empfehle das mMn sinnvollste.
Das ist derzeit einfach von AMD am Markt.

Also hier würde ich ändern: https://geizhals.de/?cat=WL-1106091

Ganz klar und wichtig Samsung BDie Speicher Also Flare-X 3200CL14 oder Trident-Z 3200CL14.

Beim ITX und mATX Mainboard kann ich dir leider keine Empfehlung machen.
Jedoch solltest du auf guten CPU-Stromversorgung achten, ach in anbetracht, dass du ggf. OCen möchtest oder bei den Ryzen3000 10 ode 12 Kerner installieren können möchtest.

Hier kannst du dir vielleicht ein kleines Mainboard mit guter CPU-Spannungsversorgung raussuchen:
https://www.hardwareluxx.de/community/f12/pga-am4-mainboard-vrm-liste-1155146.html

MfG
Ergänzung ()

PS: Beim 2700x sparst du dir das OCing. Der 2700 wäre für dich ein guter Übergangsprozessor im Sinne von Preis-Leistung in deinem Anwednungsfall zu einem Ryzen3000/Ryzen4000.
Außerdem hat vielleicht jemand ne winzlings-Mainboard Empfehlung für dich.
mir ist es auch persönlich wichtig ein weisses Main board zuhaben
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858

Leebro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
24
er muss einfach hier rein passen :p also alles bis ATX

Hahaha, der musste einfach sein :evillol::D

PS: Leider nur in der vorstellung schön :(


da ich gemerkt habe, dass ich sehr eingeschränkt bin was ein weisses mainboard angeht, habe ich mich auch entschieden ein schwarzez board zu nehmen. Wichtig ist mir ein cleanen schwarz/weiss look zu haben. Deshalb schwarzes gehäuse=weisses mainboard oder weisses gehäuse=schwarzez mainboard
 
Zuletzt bearbeitet:
Top