News Intel stellt „Sandy Bridge“-Chipsatz P67 ein

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.538

Spike93

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.184
bye bye P67 ....

Als klar war das der Z68 Chipsatz die beiden Haupteigenschaften von P67 und H67 vereinenen würde, war ja auch das Ende des P67 nur noch eine Frage der Zeit.

Dennoch hoffe ich das seitens Intel mal offiziell bestätigt wird, das der Z68 auch für die Ivy's taugen wird.
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.163
Endlich! Ein typisches Intel Produkt mit unnötig künstlich beschränkten Eigenschaften.
 
D

Dumdida

Gast
Schade schade schade... Mochte P67 vom Namen her :D

Aber was kann man tun... muss man sich wohl ein Z77 Board holen ^^
 

JimmyKester77

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
140
Frechheit diese Preis Schneiderei! Dat Feature könnte man sich sparen, da der Großteil eh drauf verzichtet!
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
ich habe auch lieber zum Z68 gegriffen als den beschnittenen Chipsatz zu nehmen
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.547
DAs P67 war das Einzigste und Optimalste das sinn machte und stantart für Oc`ler :D
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.536
Frechheit diese Preis Schneiderei! Dat Feature könnte man sich sparen, da der Großteil eh drauf verzichtet!
Das sehe ich anders!
Leider kann ich keine genauen Verkaufszahlen nennen, aber ich bin mir eigentlich sicher, dass deutlich mehr Sandy Bridges mit der onboard-Grafik laufen als mit einer dezidierten Grafik.
Begründung: Gerade Großabnehmer wie Unternehmen, Universitäten, oder Bürokratien verzichten gerne auf eine schnelle Grafikkarte.

@Topic
Der P67 war gefühlt sowieso mit der Einführung des Z68 unnötig. Zumal preislich auch kaum ein Unterschied zwischen den Mainboards besteht.
 

Jack55555

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.156

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.236
Der Chipsatzname ist mir egal, Hauptsache man kriegt jetzt interne USB 3.0 Ports bei allen Boards. Vorher musste man mehr dafür ausgeben.
 

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
ich hatte auch ein Board und nach dem is hin war hab ich mir auch für ein paar Öcken mehr ein Z68 geholt.
Man weiß ja nie ob man nicht doch mal die Grafikausgabe braucht.
Ich trauer dem P67 nicht wirklich nach, finde es auch nicht schlecht, dass es für ein einfache Boards auch deutlich abgespeckte und günstigere Chips gibt, aber obs gleich so viele Versionen sein müssen hab ich mich schon immer gefragt :p

@ Vitec, Sorry aber "Optimalste" gibt es nicht Optimal hat keine Steigerung. Entweder ist es ist optimal oder eben nicht - optimaler geht nicht ;)
 

LtBill

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
244
:freak:

ich habe noch kein B3 Chipsatz-board! Kann ich das noch austauschen lassen ohne kosten aufgrund des BUGs?

Danke für die Info!!!
 

Jack55555

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.156

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.163
:freak:

ich habe noch kein B3 Chipsatz-board! Kann ich das noch austauschen lassen ohne kosten aufgrund des BUGs?

Danke für die Info!!!
Das kann ich nicht beantworten, ist ja jetzt schon 1 Jahr her das der Fehler bekannt gemacht wurde. Ich würde auf jedenfall den Rat von damals beherzigen und die Festplatten an den SATA III Ports anschließen, die ja laut Intel nicht betroffen sind. Weniger wichtige Laufwerke wie DVD etc. dann an den SATA II Ports. Zur Not gibts auch SATA III Controller als PCIe x1 Steckkarte für um die 20 Euro.
Sowas nur als Beispiel, gibt ne Menge anderer:
https://www.computerbase.de/preisvergleich/503347
 
Top