News Intel stellt zwölf „Panther Point“-Chipsätze offiziell vor

t4c

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
245
@Meatball

ok, sorry, ich lasse mich da gern eines besseren belehren. Dass du beim Händler konfigurieren lassen kannst war mir schon klar, aber dass du auch selbst Hand anlegen und tauschen kannst, wusste ich nicht. Beim letzten Notebook, dass ich offen hatte, war alles schön auf einer Platine (außer RAM und HDD, die man ja eigentlich immer tauschen kann). Ist aber auch schon wieder ne Weile her.
Dann könnte das mit dem Umstieg auf Ivy eventuell schon funktionieren.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.575

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.646
@Blutschlumpf
Naja, beim Wechsel von AGP zu PCI Express hat es sich damals schon durchaus mal gelohnt, da es für AGP irgendwann schlichtweg keine schnelleren Grafikkarten mehr gab. ;)

Heute macht das aber in der Tat oft ziemlich wenig Sinn.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.575
Naja, beim Wechsel von AGP zu PCI Express hat es sich damals schon durchaus mal gelohnt, da es für AGP irgendwann schlichtweg keine schnelleren Grafikkarten mehr gab. ;)
Dann aber auch nur wenn man beim ersten Boardkauf ordentlich gepennt hat oder zwischenzeitlich auch die CPU ersetzt hat. PCIe kam afair irgendwann in der Region der Single Core S939 A64 auf den Markt, die hat man auch mit AGP-Karten ausgelastet.

@Rob83:
Soweit ich gehört hab sollen die Spiele dadurch aber teilweise unspielbar werden weil man die Micro-Ruckler ähnlich wie bei niedrigsten Frameraten hat.
Was nützen gemessene 72 statt 65 fps wenn man dadurch auf gefühlte 7 fps runterfällt.
Bei dem Frame welches die Intel rendert hast du dann ja 100-150ms zusätzliche Latenz drin.
das macht die 70 Euro 1600dpi-Maus im Leben nicht mehr wett. ;)

Warum sollte das in 1-2 Jahren nicht mehr ruckeln ?
Multi-GPU in nem Modus wo jede GPU ganze Bilder rendert wird immer ruckeln sofern die schwächste GPU nicht deutlich stärker ist als sie sein müsste um alleine ruckelfrei wiedergeben zu können.
So ein Modus ist also schon vom Grundprinzip her recht unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

ich für meinen Teil bin gespannt ob das angekündigte RTS 11.x (noch nicht verfügbar) bereits TRIM in RAID-Konfigurationen ermöglicht. Das könnte ein wahrer Durchbruch werden, sofern Intel das endlich hinkriegt. Angekündigt wurde es ja durch das neueste Alpha-Release, aber die Funktionalität die in diesem zwar drinsteht ist deaktiviert, da sie noch nicht implementiert worden ist.

Bezüglich "Spaßbremse" sehen ich eher MS in der Verantwortung native USB 3.0 Unterstützung auch noch für Win7 zu bringen. Was nützt einem ein schneller USB 3.0 Stick mit SLC-Flash und Leseraten über 150 MB/s wenn man nicht davon booten kann bzw das BS davon installieren. Mit meinem AsRock P67 Extreme 4 kann ich überhaupt nicht von den USB 3.0 Ports booten. Ich kann zwar von meinem USB 3.0 Stick booten, aber nur wenn er in einem 2.0 Port steckt.

In welcher Situation hat denn ein Chipsatz-Wechsel bei gleicher CPU jemals wirklich gelohnt ?
Kenne keinen der überhaupt an sowas denkt. ;)
Ich hier, melde mich freiwillig um die Rolle des keinen :cool_alt: einzunehmen. Seitdem ich das Design der neuen AsRock Z77 Extreme-Serie gesehen habe, möchte ich unbedingt eines haben. Ich weiß, das ist verrückt. Wirklich verrückt ist, daß mein Case nichtmal ein Sichtfenster hat. Noch viel verrückter, ich denke sogar darüber nach meinen RAM komplett auszutauschen und mir den Black-Dragon RAM von Geil zu holen, weil er so genial mit dem MB farblich harmonieren würde. Und weil ich gerne 32GB hätte anstatt "nur" 16.:D

Aber wie fast immer im Leben, ist das verrückte das was den größten Spaßfaktor verspricht. Das was dagegen Sinn macht oder gar logisch ist, ist meist eine Spaßbremse.
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.292
oder warum nicht gleich alle USB-Ports in 3.0 Ausführung.
Intel ist da eine kleine Spaßbremse, um schon jetzt mehr Argumente für den übernächsten Chipsatz zu haben ...
Sorry aber wie naiv kann man sein? Glaubst du wirklich es ist so einfach solche Controller zu entwickeln?
Komisch das es kein Hersteller schafft. Weder Etrontech, Fresco Logic, VIA, ASMedia, Texas Instruments oder Renesas. Vielleicht sind die alle dumm? Kannst dich ja mal dort bewerben und zeigen wie es richtig geht.
Zu Anfang haben alle Hostcontroller nur einen oder zwei Ports gehabt. Erst seit Ende letzten jahres kamen die ersten 4 Port Controller die jetzt erstmals auf den Boards zu finden sind. Und du meinst Intel könnte das locker in die Southbridge integrieren und macht das nur aus taktischen Gründen?

Wieso steht in den Grafiken überall PCIe 2.0?
Naja lügen wollen sie anscheinend nicht? ;) Die Southbridge hat eben nur PCIe nach Revision 2.0. Nur die PCIe-Lanes der Ivybridge CPU sind nach 3.0 Spezifikation.
Was sind das denn für Einheiten? Werden die Packages jetzt vierdimensional? :p
Quadrat ist für mich ne Fläche. ;)
Sicher nicht ganz korrekt geschrieben, da entweder ne Klammer um das Produkt gehört oder ein mm hinter jede Zahl. Aber hier was vierdimensionales zu sehen ist ja noch abenteuerlicher.

wenn ihr schon boards kauft, dann direkt Z77.
das lucid MVP scheint ganz ordentliche ergebnisse zu liefern, ca. 10-20% mehr FPS in games:
bisl buggy, aber das wird schon werden. in 1-2 jahren gibt es den nötigen kick damit nix mehr ruckelt :p
Jau bei Hydra haben sie es ja auch noch wunderbar hinbekommen. :evillol:
Ach ne wurde ja dann einfach eingestellt.

Ich kann dem rein gar nichts abgewinnen. Die zusätzliche Performance einer Intel IGP ist einfach im vergleich zu ner Highend-Graka lächerlich klein. Dafür hals ich mir nicht andere Probleme auf.
Ja brauchts, weil es so viele unterschiedliche Märkte gibt. Des weiteren kann man so besser die Reste verwenden ;)
Naja was heißt Reste verwerten? Das werden wohl alle vollkommen intakte Chips sein die einfach künstlich beschnitten werden. Was soll denn das für ein Defekt sein, dass dann mit der Degradierung eines SATA-Ports von 6 Gb/s auf 3 Gb/s alles in Butter ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

takiana

Newbie
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
7
Sagt mal, ich bin etwas verwirrt. Nur bei dem B75/Q75 und Q77 steht Legacy PCI Yes. Heisst das ich kann nur mit denen meine alte PCI Satellitenkarte nutzen ? Aber wenn ich mir nen Z77 Board auf einem Bild anschaue, da ist doch eindeutig noch ein PCI Steckplatz drauf
 

xrayde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
756
...sehe ich das richtig, dass die "alten" Sandys dann auch auf den neuen Boards laufen sollen? Das wäre ja super...
Ja, korrekt, der CPU-Tausch SNB@IVB ist von Cougar Point auf Panther Point gegeben, dass heißt, Du kannst die "olle" Sandy in ein Z77 und die neue Ivy in ein Z68 stecken!

Aber Intel sagt auch, dass man das nicht verallgemeinern darf, sondern vorher beim Mobo-Hersteller nach gucken soll, denn einige werden wohl keinen IVB-Microcode einpflegen.

Hat man jedoch ein (Z68-)Brett, welches schon vorher mit PCIE 3.0-Support beworben wurde (was ja erst die IVB unterstützt), dann ist man auf der sicheren Seite!

PS:

Es gibt hier wirklich nicht viel bahnbrechendes, das findet man eher bei der CPU selbst:

- schnellere IGP (HD 4000)
- eigener L3-Cache für die IGP - ist nicht mehr mit der CPU geshared, wie vorher bei SNB/Cougar Point
- DX 11-Support
- niedere TDP
- höhere IPC
 
Zuletzt bearbeitet:

Sysworker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
463
Ja, korrekt, der CPU-Tausch SNB@IVB ist von Cougar Point auf Panther Point gegeben, dass heißt, Du kannst die "olle" Sandy in ein Z77 und die neue Ivy in ein Z68 stecken!

Aber Intel sagt auch, dass man das nicht verallgemeinern darf, sondern vorher beim Mobo-Hersteller nach gucken soll, denn einige werden wohl keinen IVB-Microcode einpflegen.

Hat man jedoch ein (Z68-)Brett, welches schon vorher mit PCIE 3.0-Support beworben wurde (was ja erst die IVB unterstützt), dann ist man auf der sicheren Seite!
Scheint wohl zu funktionieren, denn für das Asrock Pro3 M gibt's ein passendes Bios und Treiber auf der BETA Seite

http://www.asrock.com/mb/beta.de.asp?Model=Z68 Pro3-M

Für andere teurere Boards gibt's das noch nicht :o
PCIE 3 wird sich wohl auf sehr wenige Z68 Boards beschränken...
 
Zuletzt bearbeitet:

xrayde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
756

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.351
Sagt mal, ich bin etwas verwirrt. Nur bei dem B75/Q75 und Q77 steht Legacy PCI Yes. Heisst das ich kann nur mit denen meine alte PCI Satellitenkarte nutzen ? Aber wenn ich mir nen Z77 Board auf einem Bild anschaue, da ist doch eindeutig noch ein PCI Steckplatz drauf
Stimmt, er kommt aber nicht vom Chipsatz, sondern von zusätzlichen Controllern. Mit denen gibt's häufiger Probleme mit Karten für zeitkritische Anwendungen (DVB-Karten gehören da eher nicht dazu).
 
Zuletzt bearbeitet:

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.641
Cpu tauschen kannste bei jedem Laptop.
Nur ob das bios die cpu unterstützt ist die andere Frage.
Unsinn, die wenigsten Laptops erlauben den Austausch der CPU - meistens sind die CPUs aufgelötet.



Wenn man sich mal so die Ausstattung der Z77-Boards bezüglich der USB-Anschlüsse anguckt, ist das ja wohl ein schlechter Witz. In der Regel nur 6x USB. Will man mehr, muss man zu 200€-Brettern greifen. Ich hab auf meinem 110€-AM3+-Brett 10x USB!
Hast du dir aktuelle Gehäuse mal angeschaut? Die wollen ihre ganzen USB Ports auch noch irgendwo am Mobo anschliessen. Was bringt es mir dann, wenn ich mehr als 10 Ports hinten habe?
 

Meatball

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
22
öhm scheint ja doch ne ganze menge leute hier zu geben,di eso denken.also wenn ich bei ebay schaue oder bei geizhals usw.die liste kann man weiterführen.gibts jede menge sandybridge cpus in allen erdenklichen arten.

meint ihr die werden angeboten,wenn die alle auf den bords der notebooks verlötet sind?

bei tables und netbooks gehe ich mit aber bei standart niccht.

gruss mario
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Danke für die News. Endlich blickt man durch, was da so kommt.
Panther Point auf einem Z77 macht mehr als ich brauche. Also kein Grund zu meckern, sonder ich bin zufrieden.
Ivy Bridge ist schon so gut wie gekauft und mein 1156 geht in Rente (wird verkauft).
Wem 14 USB Ports nicht mehr reichen, der kann sich immer noch mit einem Hub helfen. Reicht das auch nicht, dann nicht auf Intel schimpfen sondern einfach mal was ausstecken.

@BlackWidowmaker
Melde mich auch für die Rolle des keinen!
Du sprichst an, was oft vergessen wird. Das Hobby, was Spaß machen soll und nicht immer Sinn machen muss.
Ist mir aber wurscht, was andere darüber denken. Hauptsache ich sitze mit einem breiten Grinsen an meinem Rechner und freue mich.
 

sivka

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
68
ich bin jetzt ein wenig enttäuscht... so eine grosse firma und bringt nur 12 chipsätze raus, warum nicht 120???
 

C170DAW

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
719
Das ist natürlich eine interessante Sichtweise. Intel hat in den vergangenen sechs Jahren jedes Jahr seine Plattform weiterentwickelt. Mit Clarkdale hat man das erste Mal eine GPU auf dem selben Package wie die CPU gehabt, lange bevor AMD seine "Fusion" APUs überhaupt zeigen konnte. Seit Sandy Bridge ist die GPU sogar direkt über den Ring in der CPU verankert und teilt sich den L3-Cache. AMD hat in seinen Top-Modellen bis heute keinen PCI-Root-Komplex verbaut. Von Features wie SSD-Caching wollen wir mal gar nicht reden.

Die CPUs verbrauchen gegenüber den Wettbewerbsprodukten bei der gleichen Performance teilweise nicht einmal die Hälfte an Strom und mit Ivy Bridge kommt ein Transistortyp zum Einsatz, den die Global Foundrys und andere Auftragsfertiger erst in drei bis vier Jahren in Massenproduktion beherrschen werden.

Fortschrittsbremse sieht für mich anders aus.
100% Dito. Wer was anderes behauptet hat keine Ahnung! Und bitte haltet Preisdiskussionen vom Thema fern. Es geht um technischen Fortschritt!

Intel rulz! Schon allein wegen der X86 Lizenz! Sicher, AMD kann man auch nicht völlig unter den Tisch fallen lassen mit z.B. der 64bit Entwicklung. Aber die Masse der Neuentwicklungen sind immernoch bei Intel zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top