News Intel-Wireless-Schutzschriften: Exklusive Gespräche mit Käufer für 8.500 Patente

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.913

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.433
Ah ja.
Steht hoch im Kurs für autonomes fahren und iot.
Soll heißen Dinge, wo die Entwicklung noch 10 Jahre dauern kann, Größe, Stromverbrauch und Datendurchsatz eher zweitrangig sind?
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.623
Ich finde es unglaublich, wenn da wirklich noch Jemand durchblickt.
Wird sowas heutzutage schon in die Compiler eingebaut? "Diese Codezeile gehoert zur Intel Corporation, beantragen sie hier eine Nutzungsgenehmigung."?
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.759
Spannend - hoffentlich nicht Apple. Aber passt nicht so recht ins Bild, dachte Intel hätte keine Expertise deswegen kein 5G Modem...

Weiß jemand was EMC damals mit den Nortel Patenten wollte?
 
Zuletzt bearbeitet:

worldoak

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.301
Warum sollte Intel das tun? So schlecht geht es Intel doch garnicht
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.759
In den USA schon - und auch wenn es in Deutschland keine Patente gibt, Urheberrecht ist dein Freund
 

Magogan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
447
In den USA schon - und auch wenn es in Deutschland keine Patente gibt, Urheberrecht ist dein Freund
Das Urheberrecht schützt dich aber nicht davor, dass jemand auf die selbe Idee kommt und diese umsetzt und seine Software am Ende die gleiche Funktion hat. Genau diesen Schutz hast du im Patentrecht, wobei man sich darüber streiten kann, ob das gut ist.
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.131
Warum an einen verkaufen und nicht an alle lizensieren? Mit letzterem dürfte sich auf lange Sicht (10 Jahre oder mehr) deutlich mehr Geld verdienen lassen.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.759
Nein dürfte es nicht, weil halbwertszeit und die Leute die es lizensieren es gerne exklusiv haben
Ergänzung ()

@Magogan da gibt es viele Möglichkeiten lass es dir in USA patentieren und auch in D ist das nicht ganz so einfach, schau mal zum OLG München die legen das ziemlich streng aus
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.978
Warum an einen verkaufen und nicht an alle lizensieren? Mit letzterem dürfte sich auf lange Sicht (10 Jahre oder mehr) deutlich mehr Geld verdienen lassen.
In dem Fall falsch: Für viele Firmen sind die Patente nur interessant, wenn sie diese besitzen können, da sie sich so einen Schutzschirm gegen andere Firmen aufbauen, die im selben Bereich tätig sind. Hier gilt dann frei das Motto: Verklagt ihr mich, verklage ich euch!

Würden die Firmen die Patente nur als Lizenz nehmen, könnten die anderen Firmen sie weiterhin effektiv verklagen, ohne dass man selbst etwas in der Hand für eine Gegenklage hätte.

Entsprechend sind solche Portfolios auch für "Patenttrolle" interessant, da diese in der Regel ja keine Produkte habe, sondern nur Lizenzen vergeben möchte, können diese klagen ohne wirkliche Gegenklagen zu fürchten, höchstens eben die Anfechtung eines ihrer Patente.
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.978
Sind sie das nicht ohnehin irgendwie schon? ;)
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.439
und auch wenn es in Deutschland keine Patente gibt
Komisch, das es dann in Deutschland das DPMA, das Deutsche Patent- und Markenamt gibt :freak:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Patent-_und_Markenamt
Spitzenreiter beim Deutschen Patent- und Markenamt im Jahr 2016 waren die Unternehmen Bosch mit 3693 Patentanmeldungen, Schaeffler mit 2316 Patentanmeldungen und Daimler mit 1946 Patentanmeldungen.[15] 2017 wurden 6 % der Patente von Frauen angemeldet.[16] In Baden-Württemberg werden elf Mal mehr Patente pro 100.000 Einwohner angemeldet als in Mecklenburg-Vorpommern.[17]
Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA; vormals Deutsches Patentamt) mit Sitz in München und Dienststellen in Jena und Berlinist für deutsche Patente zuständig. Das DPMA führt darüber hinaus auch die Registrierung von Gebrauchsmustern, Marken, Geschmacksmustern (Designs), Halbleitertopographien und Ergänzenden Schutzzertifikaten durch.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Patentamt

Müssen wohl alternative Fakten sein.
 

DKK007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
388
Darf Intel seine Erfindungen/Patente dann eigentlich weiter nutzen oder gehen die zusammen mit der Technik und dem Wissen komplett an den Käufer über?
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.978

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.623
@Donnidonis : Das war ein eher schlecht gewähltes Beispiel. Ich habe, alleine wegen der Anzahl der Patente, den Eindruck, man kann keine zwei Steine mehr zusammenschlagen, ohne gegen ein Patent zu verstoßen.
 

andi_sco

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.315
Das Eigentum an den Patenten wird sicherlich auch einiges erleichtern, wenn man von einer dritten Partei Patente benötigt.
Geben und Nehmen siehe AMD und intel mit x86 und 64Bit.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.971
Ist Intel so knapp bei Kasse?

Bisher hatte ich es so verstanden, dass jeder einen Pool von Patenten hält, um sie im Rahmen von Patentaustauschprogramm die eigene Lizenzgebühren niedrig zu halten.
 
Top