Internet Pingspikes & Jitter mit neuer Unitymedia Business 200er Leitung

MKmasta

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#1
Hallo, ich bin umgezogen und habe an meinem neuen Ort nur die Möglickeit Unitymedia zu nutzen. Der Techniker installierte zuerst eine neue Dose da die alte wohl "zu alt" war. Jetzt hatte ich an meinem alten Ort auch Unitymedia, zumindest eine gewisse Zeit. Und ich hatte da immer einen guten Ping.

Jetzt habe ich auf einmal, Stunden nach der Aktivierung einen Pingjitter - ich streame auf Twitch und kontrolliere natürlich ob mein Ping dann schwankt und habe mal einen Teststream laufen lassen. Gut ist ich habe keine Framedrops - schlecht ist: Ich habe Pingspikes bis 200ms - wie kann das sein bei einem 20er upload während ich mit 6000er Bitrate streame? Das erscheint mir absurd.
 

Anhänge

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
64
#2
"Tja, Unitymedia. Kabel ist halt ein Shared Medium"

Spaß beiseite.
1.) Wlan?
2.) Probleme auch ohne Streaming?

Wenn 1.) ja, dann WLAN.
Wenn 1.) Nein:
---Bei 2.) Ja: Techniker zuziehen.
---Bei 2.) Nein: QOS einrichten
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#3
Ich habe das WLAN zwar aktiviert aber ich denke den Test ohne WLAN zu machen kann man sich sparen. Hatte das gleiche Modem und da hat es nie gestört wenn das WLAN an war.

QoS ist bei der Fritzbox 6490 nicht besonders umfangreich.
Die Frage ist ob der Techniker etwas tun wird. Gibt es ein Tool um den Ping und dessen ausschläge live zu monitoren? So dass ich das quasi aufzeichne.

Wenn der Twitch Inspector läuft und er quasi Daten hochlädt ist der Ping schlechter. Lasse ich das streamen aus dh belaste den upstream nicht - ist alles gut.

Ja ich hätte auch lieber DSL genommen aber das gibt es hier nicht.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.524
#4
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
64
#7
Dann musst du QoS konfigurieren.
Das muss nicht in der Fritzbox gemacht werden. Wenn der gesamte Traffic von deinem PC ausgeht, wäre eine lokale Software ausreichend.
Ich weiß allerdings nicht, wie fix die Bitrate tatsächlich ist in Bezug zur Bandbreitennutzung. Evtl. gibt es da auch Erhöhungen? Vielleicht kennt sich da jemand besser aus und du kannst das beobachten.
Generell sollte es aber bei so geringer Belastung nicht zu so stark erhöhter Latenz kommen. Es kann natürlich sein, dass die Fehlerrate der Leitung hoch ist. Das müsste dann ein Techniker nachmessen. Evtl. helfen hier schon Daten, die die Fritzbox zur Verbindungsqualität anzeigen kann.
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#9
Dann musst du QoS konfigurieren.
Das muss nicht in der Fritzbox gemacht werden. Wenn der gesamte Traffic von deinem PC ausgeht, wäre eine lokale Software ausreichend.
Ich weiß allerdings nicht, wie fix die Bitrate tatsächlich ist in Bezug zur Bandbreitennutzung. Evtl. gibt es da auch Erhöhungen? Vielleicht kennt sich da jemand besser aus und du kannst das beobachten.
Generell sollte es aber bei so geringer Belastung nicht zu so stark erhöhter Latenz kommen. Es kann natürlich sein, dass die Fehlerrate der Leitung hoch ist. Das müsste dann ein Techniker nachmessen. Evtl. helfen hier schon Daten, die die Fritzbox zur Verbindungsqualität anzeigen kann.
Genau das meinte ich. Ich hatte das gleiche Modem, der Vertrag war der gleiche bis auf dass ich 400 downspeed hatte und jetzt 200. Upload jeweils 20. Und beim alten Wohnort war der ping dabei immer sehr gleichbleibend, maximal 20ms Schwankungen - wenn überhaupt. Unterscheidet sich die Unitymedia 6490 denn von einer normalen 6490? Hatte damals eine gekauft und komischerweise hatte ich mit dem original Router auch genau die gleichen Pingschwankungen - mit der Fritzbox nicht mehr.

Der Upload wird ja nicht im Ansatz komplett ausgereitzt. Deswegen dürften die Pingschwankungen ja nicht sein! Es dürfte eigentlich nicht mal großartig jittern bei dem bisschen Upload.
Ergänzung ()

Hier ein Test mit Stream und "No Stream" - es bleibt zu beachten dass es beim streaming nicht ständig auf über 100ms auschlägt aber dennoch kommt es in 10-30 Sekunden Intervallen gerne vor. Und das könnte in FPS games sehr nerven. Eigentlich dürfte das NICHT sein! Auch die Ausschläge auf 50-60ms sind lächerlich :D
Ergänzung ()

Noch etwas die Fritzbox 6490 läuft mE. mit einer älteren Firmware wie die handelsübliche die nicht von UM gebrandet ist. Könnte das auch etwas damit zu tun haben? Oder eher weniger?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.046
#11
Noch etwas die Fritzbox 6490 läuft mE. mit einer älteren Firmware wie die handelsübliche die nicht von UM gebrandet ist. Könnte das auch etwas damit zu tun haben?
Ja, kann es. Der Intel "Puma Bug" ist genau für solche Ping Spikes verantwortlich. Er wurde in der Fritzbox 6490 ab der 6.87 bzw. 6.88er Firmware sehr gut kaschiert, wenn auch noch nicht völlig ausgemerzt. Als Business Kunde kann es durchaus sein dass du noch auf 6.50 bzw. 6.52 festhängst.

Gibt es ein Tool um den Ping und dessen ausschläge live zu monitoren? So dass ich das quasi aufzeichne.
kannst du selbst machen mit Pingplotter oder von außen machen lassen mit dem Quality Monitoring von thinkbroadband.com
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#12
LOL die box läuft echt noch mit 6.52 - wie reudig ist das denn! Und ich dachte noch ich kenne das Problem doch irgendwoher! Kann ich meine eigene Fritz!Box verwenden als Business Kunde? Ich HOFFE es doch sehr. Ich dachte nämlich hehehehee ich nehm deren Leihgerät und verkaufe meine kleine rote Box .... Keine Lust darauf mich auf eine Firmware beschränken zu lassen
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#13
Update: Die Pingspikes treten auch jetzt ohne Streaming auf.... 160er und 200er Ausschläge sind keine Seltenheit. Ich würde sagen ideal für "FPS GAMING" nicht wahr? :freak::D

Mal sehen ob der Techniker da was tun kann. Ich bin an der Stelle etwas ratlos. Ich habe jetzt auch PingPlotter installiert und die Ergebnisse sehen nicht besonders gut aus. Aber seht selbst. Packetloss und Pingspikes die ich bereits nannte sind eindeutig erkennbar.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.046
#14
Kann ich meine eigene Fritz!Box verwenden als Business Kunde?
kannst du, aber nicht in Verbindung mit einer statischen IPv4 Adresse.
Wenn du ne dynamische IPV4 hast geht das.
Im anderen Thema zu 7.01 steht dass es ab 17.01. auch für Businesskunden ausgerollt werden soll.
https://www.computerbase.de/forum/t...h-unterstuetzung.1848029/page-3#post-22161040

EDIT:
Hier siehst du den Pingunterschied von außen auf meine private und meine Business 6490 mit unterschiedlicher FW. https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=37295&p=420533#p420533
Nicht von den Namen in den Diagrammen verwirren lassen, ich wechsle die regelmäßig hin und her. Die Diagramme sind sachlich und zeitlich richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#15
kannst du, aber nicht in Verbindung mit einer statischen IPv4 Adresse.
Wenn du ne dynamische IPV4 hast geht das.
Im anderen Thema zu 7.01 steht dass es ab 17.01. auch für Businesskunden ausgerollt werden soll.
https://www.computerbase.de/forum/t...h-unterstuetzung.1848029/page-3#post-22161040

EDIT:
Hier siehst du den Pingunterschied von außen auf meine private und meine Business 6490 mit unterschiedlicher FW. https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=37295&p=420533#p420533
Nicht von den Namen in den Diagrammen verwirren lassen, ich wechsle die regelmäßig hin und her. Die Diagramme sind sachlich und zeitlich richtig.
Techniker ist unterwegs. Also wie jetzt.... meinst du es liegt allein an der Firmware? Meine private Box ist jedenfalls noch nicht in gebrauch, hatte glaube ich das neuste FritzOS installiert.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.046
#16
insbesondere das zweite Ping Plotter bild halte ich für zu extrem um nur am Puma Bug zu liegen.
Der Puma Bug spiked den Ping auf 100-200ms, aber es sollte kein packet loss auftreten.
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#17
insbesondere das zweite Ping Plotter bild halte ich für zu extrem um nur am Puma Bug zu liegen.
Der Puma Bug spiked den Ping auf 100-200ms, aber es sollte kein packet loss auftreten.
das stimmt. dachte ich mir auch. allerdings wäre es interessant zu wissen was passiert wenn ich eine andere fritzbox dranhänge. meine eigene fritzbox ... das ging damals ewigkeiten bis zur freischaltung hat mich extrem genervt. ist das als business kunde besser? lg und danke dir bis hierher für die nützlichen infos!

Konntest du dein Problem denn bisher lösen?
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.046
#18
Das dort beschriebene Problem mit dem Cisco Modem ist gelöst, war eine Störung in einer höheren Netzebene, was Unitymedia aber am Anfang konsequent abgestritten hatte.

Das Problem ist, du kannst die FBs nicht einfach austauschen. Du musst erstmal die eigene freischalten lassen und dann fordert UM die Leih-/Mietbox auch direkt zurück. Wenn du das länger als ein paar Tage testen willst dann musst du beim zurückwechseln wieder eine neue Mietbox bestellen.
 

MKmasta

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
27
#19
Und wie wurde diese Störung auf "höherer Netzebene" behoben? Im Endeffekt sollte es nach dem Rollout der neuen FW ja eh die gleiche Box sein oder?
 
Top