IP-Kamera - ohne Cloudanbindung - mit lokaler Speicherung gesucht

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
15.844
#1
Moin Moin Gemeinde,

da ich mit den Komplettsets nicht warm werde suche ich nun eine eigenständige IP-Kamera.

Die Idee ist, dass ich mich via VPN mit dem Heimnetz verbinde und dann das Bild sehen kann. Informiert werden möchte ich bei Bewegungserkennung und/oder Geräuscherkennung trotzdem, egal ob SMS, Anruf, Pushnachricht. Gespeichert werden soll auf SD-Karte in der Kamera und/oder auf einen Netzwerkspeicher. Infrarot wäre das i-Tüpfelchen.

Gibt es sowas schon? Welche Lösungen setzt ihr so ein zur Überwachung eures Heimes?

Vielen Dank.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
991
#4
Google einfach mal nach: Smartphone Überwachungskamera. Es gibt da unglaublich viele Apps, mit denen man da aus alten Androiden super Überwachungskameras machen kann. ;)
 

razzy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
679
#5
Ich hör hier mal mit :)
Suche auch schon seit Jahren etwas "bezahlbares", welches in diese Richtung geht.

Hatte schon mal überlegt sowas über ein Synology zu bauen, man kann glaub ich kostenlos 1-2 Kameras mit dem Synology-Feature benutzen.
Dann hätte man alles schön lokal auf der NAS liegen + Appzugriff aufs HeimNAS (direkt und ohne "Cloud")

Google einfach mal nach: Smartphone Überwachungskamera. Es gibt da unglaublich viele Apps, mit denen man da aus alten Androiden super Überwachungskameras machen kann. ;)
Es geht sich gerade darum, NICHT irgendwelche cloudbasierten Kameras zu benutzen etc, was zu 99,9% bei solchen Apps und "ChinaCams" der Fall ist.
 

yakuza

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.041
#7
Hallo,
also wenn nutze ich Überwachungskameras von Bosch.
Direkt Vertrieb ist eher schlecht und teuer aber bei Ebay gibt's die mal in bezahlbar.
Die können direkt auf SD(microSD) schreiben und lassen sich auch in QNAP einbinden bzw. können auf iSCSI schreiben.
Die Kameras mit IVA (steht oft als kürzel im TYP) können auch intelligente Analyse und lassen sich so schön einstellen.
Mails und Bilder Versand lässt sich da auch einstellen. Cloud dienste laufen soweit ich weiß nur direkt über eine Leitstelle, lässt sich auch ausstellen.
Die Tinyon sind z.b. so all in one Spielzeuge.
 

Myron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
55
#8
Guck dir mal die Kameras von HIKVision an, da sollte eine für dich dabei sein. Zugriff per App, Bewegungserkennung und speichern auf SD Karte und/oder NAS sind kein Problem. Auch Infrarot ist immer mit dabei. :)
 

yakuza

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.041
#10
Naja ich sagte ja auch das ich die bei Ebay hole.
Sind ja eigentlich nur auf dem "profi" Bereich vertreten.
Oder meinst du die Tinyon?
Wenn du WLAN brauchst, bist du bei Bosch wirklich nicht richtig, da gibt es nur wenige und die sind nicht so doll.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
15.844
#11
Bei eBay sieht es mit "Bosch Tinyon" noch schlechter aus. :D Und WLAN hatte ich ja bei gh.de gar nicht ausgewählt/auswählen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
752
#12
Axis Cameras + mac_mini
+ Ben`s SecuritySpy taugen was. Haben einen brauchbaren Datenkompressor und wenn es Finster wird,
sieht man zumindest noch was.
Lizenzen sind erweiterbar, analog modular erweiter-, ausbaubar

Was nutzt dir ein Camerasystem, wenn notorisch die Platten voll sind? wie beim axis-Kram = unbrauchbar,
ausser, man hat genug Platten im Kleiderschrank :D
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
752
#14
Danke für den Vorschlag. Du meinst also die hier? https://www.axis.com/de-de/products/network-cameras Auf Mac wollte ich dafür nicht setzen. :D Gibt es keine Pendants?

Warum sollten die Platten voll werden? Kann man nicht sagen, dass nach sieben Tagen überschrieben wird?!
habe benS software und die axis-software verglichen. Die Axis-Software(win-basierend) müllte die Festplatten gnadenlos voll.
Im direktem Vergleich hat der security-spy einen effektiveren Datenkompressor.
Zudem ist die Axissoftware merklich teurer...kann aber nicht mehr.

Axis-Kameras sind erfahrungsgemäss gut. Sicher gibt es Premium-Kram für teurer Geld. Nach oben ist immer alles offen.
Wenn Cameraanlage, dann macmini + Axis-Kram. Ist alles remotebar. Parameter zum Einstellen gibt es genug.
Und so einen macmini erhält man für paar Mäuse. Wer sich da in die Hosen macht..soll sich bei ebay so ein 4 x Camera
System anschaffen und zufrieden sein.
Wer professionell was haben will, bezahlt immer paar Kröten mehr. Sonst nur Kindergarten
 

wiztm

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
814
#16
Das Set soll ja offenbar ein Gebäude/Wohnung schützen. Jedenfalls interpretiere ich den Fenstersensor dahingehend.
Ist es den eine gute Idee dabei auf DECT zu setzen? Setzt Panasonic zur Kommunikation überhaupt Verschlüsselung ein? Hat das System überhaupt eine funktionierende Authentifikation?
Ich kenne jetzt DECT primär als System mit dem man eigentlich nicht mal Telefonieren möchte (aber trotzdem kaum drum rum kommt).
 
Top