iPad 2018 Dateien-App zeigt keine Daten vom iPad

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.754
#1
Hallo,

ich habe ein iPad 2018 in der 128GB Version. Alle Updates sind installiert. Jetzt habe ich gestern Abend ein paar Dateien aus dem Internet geladen und wollte mir diese ansehen. Dazu ist ja die Dateien-App gedacht. Nur diese zeigt mir außer dem iCloud-Drive, Favoriten und Tags keinen weiteren Ort an. Da ich ja nicht in der Cloud speichere sondern auf dem iPad müsste ich ja auf der Dateien-App sowas wie "auf meinem iPad" sehen. Zumindest laut Anleitung. Aber das ist nicht der Fall. Wie gesagt als Ort ist bisher nur iCloud-Drive zu sehen. Ich kann auch nicht durchsuchen. Da reagiert das iPad gar nicht erst. Es muss doch möglich sein mit der Dateien-App mein iPad zu durch suchen und die Dateien zu managen.

In der Anleitung, siehe hier, heisst es dazu:

Ihre Dateien finden
Um auf Ihre Dateien zuzugreifen, öffnen Sie einfach die Dateien-App, und wählen Sie den Speicherort der Datei, nach der Sie suchen.

Aber wie? ich kann ja nicht auf dem iPad suchen da es mir dazu nichts anzeigt. Um die Dateien zu finden starte ich ja die Dateien-App. Ich scheitere schon an dieser Kleinigkeit.

MfG
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.234
#5
Ich habe ein aehnliches Problem, allerdings mit .pdf, die in Chrome geladen habe. In welcher App finde ich die?
 

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
384
#6
Um Bilder. Es muss doch die Möglichkeit geben Dateien auf dem iPad zu sehen. Ich möchte das ja auch nutzen um eben Bilder, Filme und Musik darauf zu kopieren. Die Dateien-App zeigt aber das iPad nicht an. In der Cloud will ich nix speichern.
Willkommen in der iOS-Welt... ich finde auch dass die bei Apple wohl versucht haben das Rad neu zu erfinden und komme auch öfter mit gewissen „Denkweisen“ die man wohl als Apple-ianer verinnerlicht haben sollte, nicht ganz klar.:lol:
 

cyberpirate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.754
#7
Das sehe ich jetzt auch. Aber ich sehe ja auf Bildern das die Dateien-App auch die Einstellung " auf meinem iPad" haben kann. Warum ist die nicht bei mir vorhanden. Wie füge ich diese hinzu? Wie kann ich meine Dateien sehen? Oder muss ich doch auf das iPad verzichten. So nützt es mir nicht viel. Was soll ich mit 128GB wenn ich den Speicher nicht selber verwalten kann?

In der Foto App habe ich auch nichts. Zeigt mir da auch gar nichts an. Ich möchte einen Zugriff über einen Dateimanager. Wozu gibt es dann die Dateien-App? Sehe denn Sinn nicht eine App dafür zu haben die aber meine Dateien gar nicht anzeigen kann.

Gibt es einen guten alternativen Dateimanager?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.355
#8
Das ist Apple, was du machen willst geht einfach nicht..
 

bart0rn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.852
#9
Der Bereich "auf meinem iPad" erscheint, sobald Du eine App installiert hast, welche hier Dateien ablegt.
z.B. Pages, Keynote, Numbers, Firefox, Word, ....

Blöde Frage, aber hast du Das von dir in #1 verlinkte Dokument zuende gelesen?

Wie hast du denn die Bilder runtergeladen?
Normalerweise speichert man die, dann sind sie in der Foto app.
Wenn es ne .zip ist, kann man die in "Dateien" ablegen
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
180
#11
Hab dir mal ein Bildchen erstellt zum Thema „Ordner erstellen in 5 Schritten“ - Vorraussetzung ist natürlich eine App die mit „Dateien“ kooperiert. Ich finds momentan auch maximal unkomfortabel.
However, here we go
844D4458-A0C1-49D0-A043-867DC34D1CC1.jpeg
Bild in Bilder sichern, dann (1) App Ordner, der App die du später verwendest, bei mir Sketches, auswählen, (2) neuen Ordner erstellen, (3) Namen vergeben, (4) Bild auswählen, (5) im erstellten Ordner sichern.🎉
Ergänzung ()

Hauptordner können nur Apps anlegen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
210
#12
Bekommt man hin, Documents oder Goodreader sind gute Alternativen zur Dateien-App. Im Idealfall informiert man sich aber über sowas, bevor man sich ein teures Gerät kauft. Ein Surface oder Android-Tablet wären hier wohl die bessere Wahl gewesen.
 

Grimba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.088
#13
Um Bilder. Es muss doch die Möglichkeit geben Dateien auf dem iPad zu sehen. Ich möchte das ja auch nutzen um eben Bilder, Filme und Musik darauf zu kopieren. Die Dateien-App zeigt aber das iPad nicht an. In der Cloud will ich nix speichern.
Sagt wer? Also zumindest Apple war, was iOS betrifft, bisher da anderer Meinung.

Ich hab das auch mal gedacht, und wollte ein paar Serienfolgen, die ich als Datei auf dem PC hatte, auf mein damaliges iPhone kopieren, ohne es gleich durch die itunes Bibliothek zu ziehen und schon gar nicht dort umkonvertieren zu lassen. Ich hab mir gedacht, ich hab ja den VLC installiert, der muss das doch können. Kann er auch, aber wie er an die Dateien kommt, ist abenteuerlich..... Ohne das jetzt im Detail zu beschreiben, das Sprichwort "Von hinten durch die Brust ins Auge" trifft hier voll zu.

Mal eben Dateien aufs iPad kopieren ist halt nicht. Dafür ist es einfach das falsche Gerät. Du musst immer über die Bibliotheken gehen, oder die jeweilige App muss ihren eigenen Storage haben.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.283
#14
iOS lässt den Nutzer nichts selber verwalten. Da kaut Apple alles vor. Einer der Hauptgründe warum ich persönlich niemals zu Apple wechseln könnte, selbst wenn es keine einzige Alternative geben würde.
Ich lass mir doch vom Betriebssystem nicht sagen wie ich meine Daten organisieren muss.

Ich denke das ein Surface vermutlich die bessere Option ist wenn du viele Daten am Tablet managen willst.
 

cyberpirate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.754
#15
Das ist ja echt krass. Kann also nicht mal meine eigenen Dateien wie Bilder, Filme und Musik mitnehmen. Zum Glück habe ich ja noch Rückgaberecht. Werde das evtl in Anspruch nehmen. Denn ein Tablet mit 128GB ist dann einfach sinnlos um ein paar Mails und Banking zu machen. Das Apple nicht so gut ist in solchen Dingen wusste ich ja schon. Aber mit der Dateien-App hätte ich schon gedacht das es jetzt so einfach ist wie bei Android oder Windows. Das es so schwierig sein wird ein Film oder ein Bild zu sehen hätte ich dann doch nicht erwartet. Na ja wenigstens was dazu gelernt.

Dann vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Grimba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.088
#16
Doch, grundsätzlich gehen tut das schon, nur nicht auf dem direkten Weg, den du gerne gehen möchtest. Aber du musst jetzt den iPad nicht wegschmeißen.

Musik kannst du relativ einfach über iTunes hinzufügen und dann aufs iPad kopieren, hier gibt's eigentlich kaum Fallstricke.

Eigene Filme kannst du entweder auch der iTunes Bibliothek hinzufügen, und dann aufs iPad kopieren, wie bei der Musik, oder du fügst sie einer App direkt als Dateien hinzu, z.B. dem VLC. Das geht auch über iTunes, aber ziemlich unintuitiv, oder aber du gehst den ganz beknackten weg: VLC kann einen eigenen Webserver auf dem iPad starten, und dort kannst du dann per Browser deine Dateien hochladen. Kein Witz. Funktioniert sogar beinahe zuverlässig...

Bilder sind ggf. noch das einfachste, die kannst du theoretisch direkt in den Kamera Ordner auf dem iPad kopieren, der sollte direkt erreichbar sein im Explorer. Oder aber eben wieder, du ahnst es, iTunes, und das wahrscheinlich auch recht einfach.

iTunes unterstützt halt nur bestimmte Formate. Bei Musik und Bildern ist das weniger das Problem, allerdings sind z.B. mkv Dateien nichts, was iTunes verarbeiten will, das würde dann ggf. umkonvertiert. Will man das nicht, so muss man halt die Umwege gehen. Bei Dokumenten, wie z.B. einem PDF oder einer Excel Tabelle, muss man den Umweg leider auch gehen. Bzw. könnte man sich diese auch einfach per E-Mail schicken, das wäre wohl das einfachste. Oder eben irgend eine Cloud.
 

jlnprssnr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
441
#17
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
737
#19
Nutz „Readdle Documents“, das kann auch Ordnerstruktur und ist an „Dateien“ angebunden und kostet sogar nichts.
Und, wenn du lange damit Spaß haben willst: Umdenken. Zentrale Ordnerstruktur gibt’s nicht, sondern nur Apps mit ihrem jeweiligen Speicher (und ja, das kann sehr nervig sein, speziell wenn man es nicht gewohnt ist, aber auch später teilweise noch ;) ).
 

cyberpirate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.754
#20
Genau das werde ich auch machen. Filme zB werde ich mir dann über Netflix auf das Pad laden. Und mit zusätzlichen Programmen kann ja auch unter Windows einiges ermöglicht werden Dateien zu kopieren etc. Hauptzweck ist ja auch eben Mail, Banking und solche Dinge. Ist bisher ja nicht gleich alles blöd. Top Display, die wirklich schnelle Ausführung der Apps. Hätte ich nicht gedacht bei 2GB Ram. Echt bisher alles Butterweich. Das macht schon Laune. Kein Vergleich mit dem Vorgänger Sony Xperia Tablet Z3.

Ich werde das Teil jetzt schon behalten. Man muss sich eben auch anpassen können. Wenn Apple, dann geht es nur nach denen und das muss man halt akzeptieren. Und das iPad ist eh nur ein Gerät von etlichen die man ja im Einsatz hat. Ich glaube letztlich wird es einem schon Freude bereiten.

Nochmals Danke.
 
Top