iPhone 5S: Trotz Hinweis auf NB-Ware Importgerät erhalten. Rechtlich ok?

Lord Extra

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.954
N'abend!

Wir haben im Rahmen eines Angebotes in einem Online-Shop ein iPhone 5s mit 24 Monats-Vertrag erhalten. Heute kam das Gerät dann an. Die Luftpolster-Folie war komplett luftlos und die Original-iPhone Verprackung "flog" so durch das Paket. Dann war ein irgendwie nicht ganz original aussehender Power Adapter lose ins Paket gelegt worden.

Das machte mich schon sehr stutzig. Als ich die versiegelte iPhone Verpackung dann öffnete, befand sich ein wohl für den englischen Markt vorgesehener Power Adapter in dem iPhone Paket.

So wie ich das sehe, habe ich ein EU-Gerät für den englischen Markt und einen nicht originalen Ladeadapter erhalten. Genau das ist es, was mich stört. Dass ich mit einer Ein- und oder Aussschalt-Animation "leben müsste" war mir durch den Hinweis "NB"-Ware ja schon klar bzw. ich hatte mit sowas schon gerechnet. Da ich aber kein "Freund" von nicht originalem Zubehör bin, hätte ich schon ganz gerne den Original-Apple Power Adapter für den deutschen Markt, damit dieser auch in eine deutsche Steckdose passt und vor allem auch sicher ist.

Ich finde sowas, sagen wir mal, zumindest nicht ganz einwandfrei. Nun kostet mich das Handy nicht nur 44,- Euro Zuzahlung, sondern 63,- Euro, weil der originale Ladeadapter 19,- Euro kostet und ich den nun noch woanders beschaffen muss.

Wie seht Ihr das? Ist sowas mittlerweile am Markt üblich? NB-Ware heißt für mich nicht Importgerät und mit einem nicht originalen Ladeadapter möchte ich bei einem regulär bezahlten Preis auch nicht unbedingt Vorlieb nehmen.

Der gesamte Bestellablauf bisher lief ordentlich und zuverlässig ab. Einen konkreten Hinweis auf ein Importgerät hätte ich aber trotz der sehr guten Konditionen und guten Informations-Praxis mit regelmäßigen Statusupdates per E-Mail schon erwartet.
 

marcmurc

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
588
Finde das auch komisch aber mich würde das nicht stören.
Das mit NB Ware heißt doch eigentlich nur dass Ding ein Branding von nem Hersteller hat und hat nichts mit EU oder nicht EU zu tun.

Ich würde es an deiner Stelle, wenn dich das aufregt, einfach zurückschicken.
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Wir haben im Rahmen eines Angebotes in einem Online-Shop ein iPhone 5s mit 24 Monats-Vertrag erhalten.
Wer hat wo was bestellt?

Normal isses für einen Netzbetreiber nicht aber man weiss ja nicht wo du so alles bestellst...

Schicks zurück oder leb damit wenn das Schnäppchen so gut ist...


PS: Branding(das was du Startanimation nennst) gibts nicht bei Apple, nur Netlock.
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.860
Bei einem Androiden würde ich reklamieren - da hast du dann Probleme mit Updates, weil die Länderweise freigegeben werden und eventuell auch mit Garantie.

Beim iPhone ist das völlig egal - da kannste du mit einem brasilianischen Gerät in einen deutschen Apple Store laufen und bekommst da alle Garantieleistungen wie mit einem in Deutschland gekauften Gerät. Auch mit Updates gibt es da absolut kein Problem.
 

Lord Extra

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.954
Einen Widerruf und Zurücksenden habe ich mir auch schon überlegt. Leider ist das alles etwas kompliziert, weil der mit dem iPhone gekoppelte Vertrag mit Rufnummern-Portierung abgeschlossen wurde und ich mir nicht ausmalen möchte, was im Falle eines Widerrufs mit dem Vertrag und/oder speziell mit der Rufnummer, die uns sehr wichtig ist, geschieht. Ich möchte es dahingehend nur sehr ungern drauf ankommen lassen. Ich hoffe, Ihr versteht mein Dilemma... ;)

Edit: Ok, wenn es sogar technisch keinen Unterschied zwischen den weltweit vertriebenen iPhones gibt, dann werde ich das wohl so hinnehmen und mir für die 19,- Euro einen originalen Adapter besorgen.

Worauf ich aber hinaus wollte ist, dass ich das Angebot wohl so in der Form nicht bestellt hätte, wenn mir das vorher bekannt gewesen wäre. Ein Schlaglicht auf den Shop wirft das jedenfalls.

Es wäre meiner Ansicht nach nur fair und korrekt gewesen, wenn auf den Umstand, dass es sich nicht um ein original deutsches Gerät mit original deutschem Stromadapter handelt, im Rahmen der Bestellung oder auf der Produktseite hingewiesen worden wäre. Das hätte für Transparenz gesorgt.

Dass die durchaus günstigen Konditionen evtl. durch solche "Methoden" zustande kommen scheinen, finde ich nicht ganz ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.522
Setze dich doch erstmal mit dem Shop in Verbindung und erkläre deine Situation, vielleicht liefert man dir ja ein Ladegerät nach...
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Ich versuchs mal auf jung-deutsch: alter, wo haste das ding gekauft ?

Das "Dilemma" muss keines sein, wenn es ein ordentlicher Vertrag ist... Mit einem ordentlichen Netzbetreiber... Und du sollst ja nur ein, deiner Meinung nach, angemessenes Netzbetreiber-iPhone einfordern...

Aber da du ja das "Dilemma" nicht willst, was willst dann? Maoam?

Und mal was anderes: Was ich für dich ein Netzbetreiber Gerät und wie kommst du drauf dass wenn du ein mir unbekanntes Online Angebot wahrnimmst, auch eines bekommst...

Das mit den Verträgen bei ebay läuft anders...
 

Lord Extra

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.954
Das "Dilemma" habe ich oben ja schon dargelegt. Es handelt sich um ein Angebot eines Online-Shops, der Verträge vermittelt und durch die Provision, die er dadurch erhält, das Telefon günstige(r) anbietenkann und nicht um einen Kauf direkt vom Netzbetreiber/Provider. Der Anbieter des Vertrags hat mit dem Handyverkauf des Vermittlers absolut nix zu tun und kann somit keinen Einfluss auf das ausgelieferte Gerät nehmen. ;)

Edit: Ich ruf da mal an und frag nach, ob die mir ein originales Ladegerät schicken!
 
Zuletzt bearbeitet:

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.444
Hast du mal in dem Shop nachgefragt? Was sagen die dazu? Verlange nach nem Umtausch des Ladeteils wenns dich stört. BTW: Du kannst auch einen Adapter kaufen, das ist bloß eine mechanische Verbindung der Steckverbindung. Sollte günstiger seien.
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
... und genau das wusste ich vorher und wollte nur deine Bestätigung...


Aber wenn du das doch auch weisst, wieso wundert es dich dann, dass es nicht so läuft wie du es dir vorgestellt hast?
Ergänzung ()

Hast du mal in dem Shop nachgefragt? Was sagen die dazu? Verlange nach nem Umtausch des Ladeteils wenns dich stört. BTW: Du kannst auch einen Adapter kaufen, das ist bloß eine mechanische Verbindung der Steckverbindung. Sollte günstiger seien.
Nö isses nicht...
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Achso... Du meinst einen reiseadapter... Sag das doch gleich...

Aber das ist die aller sinnfreiste Lösung... Du hast ein sehr kleines USB ladegerät und nutzt damit ein genau so großen reiseadapter???? Eher Zahl ich 19 Euro oder Kauf mir eines von Belkin oder was auch immer...
 
Top