News iPhone 8: Frontkamera soll neuartige 3D-Funktionen bieten

HeinMueck

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.066
#2
Ich habe das Gefühl, dass das iPhone diesmal ganz schön hinter der Konkurrenz zurückfallen könnte. Irgendwie ist alles, was innovativ wäre, bereits durch andere Hersteller umgesetzt. Schmalere Displayränder, VR (inkl. hoher Display-Auflösungen), etc. Diese News wirkt als müsse man mittlerweile zu jedem Strohhalm greifen, um irgendwie Innovativ zu sein. Leider ist diese 3D-Funktion nur absolut unspektakulär. Mal abwarten...

@über mir: Bitte Alu-Hüte eingepackt lassen. Diese reflexartigen Kommentare unter jeder halbwegs passenden News nerven langsam.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.863
#3
Hui, wieder sehr niedriges geistiges Niveau hier. Und viel Unwissenheit. Apple wird beim neuen Iphone die Iris scannen und zusätzlich anderweitige Gesichtsmerkmale verwenden. Ganz genau so wie es die Microsoft Lumias schon jahrelang vornachen. Ach ja, um nochwas klarzustellen: Apple meint mit Laser und Infrarot das gleiche. Also nicht Laser und Infrarot, sondern Laser ist Infrarot. Wie bei Microsoft Smartphones...
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
577
#4
Um mal wieder was zum Thema zu sagen: ich halte die Entwicklung für völlig verfehlt, übertrieben und gerade am Smartphone unpraktisch. Ein Irisscan erfordert einen direkten Augenkontakt von vorne und geht auch nicht SO schnell. Das ist total praxisfern, die Fingerprintreader sind genial und sind nun auch endlich schnell genug - das muss nämlich blitzschnell gehen - und eigentlich auch sicher genug. Mal ehrlich, ein Smartphone mit besserer Absicherung als Fort Knox? Was soll das? Warum hab ich das noch nicht an jeder Haustür, da würde ich es eher einsehen (außerdem steht man da schon richtig). Und wer wirklich 'nationale Geheimnisse' auf dem Smartphone mit sich rumträgt, benutzt sowieso erhöhte, bzw. andere Sicherheitsvorrichtungen. Selbst eine CC-Nummmer haben die meisten Leute in zusätzlich verschlüsselten Apps.

Irgendwie ist das so ein dummes Wettrennnen, wie vor Jahren z.B. die Megapixel und niemand brauchts wirklich. Ich lehn mich mal aus dem Fenster und sage einen Flop voraus, sollte es ein Irisscanner werden. Aber bei Apple weiß man wirklich nie, insofern bleibts auch ein bisschen spannend :D.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.140
#5
Um mal wieder was zum Thema zu sagen: ich halte die Entwicklung für völlig verfehlt, übertrieben und gerade am Smartphone unpraktisch. Ein Irisscan erfordert einen direkten Augenkontakt von vorne und geht auch nicht SO schnell. Das ist total praxisfern.
Was hältst du davon, dich vor dem nächsten Post ein bisschen zu informieren? Microsoft zeigt mit dem Surface 4 Pro, Surface Book & Lumia 950 seit einem Jahr, dass das sehr wohl geht. Samsung hat mit dem Note7 genau das gleiche demonstriert - schnell & anwenderfreundlich.

Dazu geht es hier bei Apple eher um Gesichtserkennung, zumindest den Gerüchten nach. Dafür muss ich nicht in die Kamera gucken.

Ach ja, um nochwas klarzustellen: Apple meint mit Laser und Infrarot das gleiche. Also nicht Laser und Infrarot, sondern Laser ist Infrarot. Wie bei Microsoft Smartphones...
Woher stammt denn deine unendliche Weisheit diesbezüglich? Denn physikalisch ist das absolut nicht gleich...
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.140
#8
Mit nem Infrarotlaser lassen sich halt komfortabel Entfernungen messen. Mir einer infrarot LED eher nicht.
Ist mir auch klar. Aber noch ist ja nichtmal exakt klar, ob wirklich ein 3D Profil gemessen wird oder ein 2D Bild in einem anderen Spektrum (was afaik genau das ist, was MS macht). Davon ab ist es auch ohne Kohärenz möglich Entfernungen zu messen, z.B. mittels Triangulation. Gibt es z.B. hier zu kaufen: http://www.sharp-world.com/products/device/lineup/selection/opto/haca/diagram.html
Wenn ich da gerade so drüber nachdenke, wäre das vielleicht eh der way-to-go, weil der Laserstrahl wg. der räumlichen Bündelung ja über das Gesicht geführt werden müsste. Und einen Scanner ins iPhone zu packen traue ich Apple dann doch nicht zu.

Letztlich wäre es auch recht komisch, da Apple normalerweise recht präzise mit technischen Ausdrücken umgeht. Art der Lampe und Wellenlänge synonym zu benutzen ist dagegen ziemlich schlampig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
170
#9
Ich habe das Gefühl, dass das iPhone diesmal ganz schön hinter der Konkurrenz zurückfallen könnte. Irgendwie ist alles, was innovativ wäre, bereits durch andere Hersteller umgesetzt. Schmalere Displayränder, VR (inkl. hoher Display-Auflösungen), etc. Diese News wirkt als müsse man mittlerweile zu jedem Strohhalm greifen, um irgendwie Innovativ zu sein. Leider ist diese 3D-Funktion nur absolut unspektakulär. Mal abwarten...
Das war doch schon immer so bei dem iPhone...

Videotelefonie ? Konnte mein Motorala vor 5 Jahren schon.
MMS ? Konnte mein Sony for 8 Jahren schon.. im gegensatz zum iPhone 3G.
.mp3 als Klingelton oder Weckton (mit mehr als 29 Sekunden Länge)... konnte mein gameboy schon lol.

Das iPhone 3G war ohne jailbreak ein witz.. und selbst mit jailbreak war es von den Funktionen her mindestend 3-4 Jahre im Rückstand. Daran hat sich bei Apple im Laufe der Zeit bis heute nichts geändert.

Beim iPhone wird immer groß neues angekündigt das die Welt revolutioniert und komplett neuartig ist.. nur dass es eigtl. schon alt ist und bloß neu verpackt wurde und groß & hell leuchtet damit es nun auch die Blinden sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
964
#10
Beim iPhone wird immer groß neues angekündigt das die Welt revolutioniert und komplett neuartig ist.. nur dass es eigtl. schon alt ist und bloß neu verpackt wurde und groß & hell leuchtet damit es nun auch die Blinden sehen.
Das mag sein, doch das Gesamtpaket bei Apple ist stimmig.
Habe aber selber kein iPhone, da es mir zu teuer ist.
 

Erdnussmus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
51
#11
Beim iPhone wird immer groß neues angekündigt das die Welt revolutioniert und komplett neuartig ist.. nur dass es eigtl. schon alt ist und bloß neu verpackt wurde und groß & hell leuchtet damit es nun auch die Blinden sehen.
Die Diskussion hat langsam einen Hut. Apple ist mit dem iPhone die wertvollste Marke der Welt geworden und trotz der Hetze bei jedem Modell ("Das iPhone 7 wird floppen, spätestens jetzt ohne 3,5 mm Anschluss") jagt ein Verkaufsrekord den nächsten. Und ich wette auch das irre teure, neue Modell diesen Herbst wird diesen Trend fortsetzen – weil es kaum jemand außer Apple schafft, alles kombiniert so schön und funktional zu verpacken.
 

7eNd

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
933
#12
Sehe ich wie Erdnussmus (#11).

Welche technischen Neuerungen bei den Smartphones waren in den letzten 1-2 Jahren wirklich revolutionär? Mir fällt im Augenblick nur Continuum ein, und sogar das mit Sorgenfalten, weil es auch nur ein beschnittenes Windows ist.
Mit kleinen Spielereien aka 3D-Touch, abgerundeten Displays und Iris-Scannern wollen uns die Smartphone-Hersteller immer locken, aber in welchem Ausmaß sind diese relevant? Die meisten kaufen einfach aus Prinzip alle zwei Jahre ein neues Handy und benützen es fast so wie das vorherige, trotz der neuen Features.
Also schlagt euch nicht die Köpfe ein, nur weil eine läppische 3D-Frontkamera nicht die Innovation ist, die ihr euch wünscht. Das Grundgerüst ist immer viel entscheidender.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
170
#14
Das mag sein, doch das Gesamtpaket bei Apple ist stimmig.
Habe aber selber kein iPhone, da es mir zu teuer ist.
Die Diskussion hat langsam einen Hut. Apple ist mit dem iPhone die wertvollste Marke der Welt geworden und trotz der Hetze bei jedem Modell ("Das iPhone 7 wird floppen, spätestens jetzt ohne 3,5 mm Anschluss") jagt ein Verkaufsrekord den nächsten. Und ich wette auch das irre teure, neue Modell diesen Herbst wird diesen Trend fortsetzen – weil es kaum jemand außer Apple schafft, alles kombiniert so schön und funktional zu verpacken.
Sehe ich wie Erdnussmus (#11).

Welche technischen Neuerungen bei den Smartphones waren in den letzten 1-2 Jahren wirklich revolutionär? Mir fällt im Augenblick nur Continuum ein, und sogar das mit Sorgenfalten, weil es auch nur ein beschnittenes Windows ist.
Mit kleinen Spielereien aka 3D-Touch, abgerundeten Displays und Iris-Scannern wollen uns die Smartphone-Hersteller immer locken, aber in welchem Ausmaß sind diese relevant? Die meisten kaufen einfach aus Prinzip alle zwei Jahre ein neues Handy und benützen es fast so wie das vorherige, trotz der neuen Features.
Also schlagt euch nicht die Köpfe ein, nur weil eine läppische 3D-Frontkamera nicht die Innovation ist, die ihr euch wünscht. Das Grundgerüst ist immer viel entscheidender.

Mag sein dass Apple ein gutes Gersamtpaket hat (wobei ich da auch anderer Meinung bin) aber trotzdem wird andauernd irgendetwas bei Apple als "Neu" und "Weltverändernt" vorgestellt und verkauft was in wirklichkeit ein alter Hut ist.

Siehe iPhone 3G, 3GS, Facetime,..... iPhone 8 mit der tollen neuen Frontkamera
 
Zuletzt bearbeitet:

Erdnussmus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
51
#16
Mag sein dass Apple ein gutes Gersamtpaket hat (wobei ich da auch anderer Meinung bin) aber trotzdem wird andauernd irgendetwas bei Apple als "Neu" und "Weltverändernt" vorgestellt und verkauft was in wirklichkeit ein alter Hut ist.

Siehe iPhone 3G, 3GS, Facetime,..... iPhone 8 mit der tollen neuen Frontkamera
Das ist schon ein wahrer Punkt, aber die Taktik hat sich anscheinend bezahlt gemacht. Übrigens nicht nur bei Apple, sondern auch bei anderen Marken. Ich denke, im Grundsatz ist es auch nicht völlig gelogen – kennst du jemanden, der sein Handy mittels Gesichtsvermessung entsperrt? Ich kenne niemanden. Sobald das iPhone 8 raus ist, wird diese Quote in wenigen Monate auf gut 20 % innerhalb meines Bekanntenkreises steigen, da bin ich sicher. Was zählt ist natürlich nicht nur, ob diese Idee oder Erfindung prinzipiell schon existiert, sondern auch, ob es mir gelingt, sie in einem beliebten und alltagstauglichen Gerät für die Masse attraktiv und verfügbar zu machen. Das iPhone war auch nicht das erste Smartphone, aber es wird eben als Revolution wahrgenommen, weil es erstmals in dem Ausmaß gelungen ist. Und da sind die Leute von Apple einfach gut drin, das muss man neidlos anerkennen – vergleichbare Entwicklungen haben wir auch beim iPod und beim iPad gesehen.
 

7eNd

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
933
#17
Mag sein dass Apple ein gutes Gersamtpaket hat (wobei ich da auch anderer Meinung bin) aber trotzdem wird andauernd irgendetwas bei Apple als "Neu" und "Weltverändernt" vorgestellt und verkauft was in wirklichkeit ein alter Hut ist.

Siehe iPhone 3G, 3GS, Facetime,..... iPhone 8 mit der tollen neuen Frontkamera
Klar, das ist natürlich die Werbestrategie von Apple. Die waren schon immer so. Samsung macht es ja manchmal auch nicht anders. Aber wer sich, so wie wir, mit der Materie beschäftigt, weiß sowieso die Wahrheit.

Und Android bietet natürlich auch ein sehr gutes Gesamtpaket. Ist doch alles eine Geschmacks-, und Gewohnheitsfrage.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
223
#18
Und Android bietet natürlich auch ein sehr gutes Gesamtpaket.
So gut, dass Gerätehersteller gern mal ein halbes Jahr brauchen, um eine neue Android Version auf ihr Gerät anzupassen?

Übrigens, sinnvolle Innovationen finde ich:
Quick Charge 4
( https://www.computerbase.de/bildstrecke/75541/5/ )
Intergriertes DAB+, welches ich dann wie MP3s ans Car Entertainment streamen könnte (Senderwechsel per Lenkradtasten) wäre für mich auch interessant.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
790
#19
Sollte es wirklich so funktionieren (Stichwort Tiefenerkennung) wäre das schon ein riesen Sicherheitsvorteil. Klingt spannend. Mal abwarten und Tee trinken...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.525
#20
Wie sich hier wieder alle streiten und am ende werden 90% der iphone wieder nur für Whatsapp, Facebook, Innstagram und co. genutzt. Da nützt auch der tollste 3D scanner nichts, wenn nach dem entsperren eh das halbe leben auf Facebook gepostet wird.
 
Top