IPV6 / DS-Lite / 2 Anschlüsse

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
392
Hallo zusammen,

ich schildere kurz meine Sachlage und hoffe auf gute Anregungen.

Ich habe eine Internetanschluss der mir Natives IPV6 bereitstellt.
Gleichzeitig kann es dazu kommen, dass ich eine Private IPV4-Adresse bekomme. (Gott sei dank bekomm ich aktuell nach mehreren Reconnects wieder eine öffentliche)

Die Probleme sind natürlich, dass wenn ich eine Private IPV4 Adresse bekomme, dass ich z.B. auf meinen Webserver (per IPV4-Only angebundenen) nicht mehr zugreifen kann.

Im Netz vorhanden ist jetzt zusätzlich ein Router der immer eine öffentlich IPV4-Adresse zugewiesen bekommt.
wenn ich jetzt auf meinen z.B. Webserver über den zweiten zugreifen will, funktioniert das nicht.
Das Problem denke ich dass ich nur einen Gateway eintragen kann: Anfrage auf Router2 -> Webserver -> Gateway (Router1) .....

Hat jemand eine Idee wie man aus so einer Konstellation eine saubere Lösung hin bekommt?
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
392
BayernDSL (Lokaler Anbieter).
Leider nicht möglich. Geht nur wenn ich auf Business Vertrag umsteige. 150 € mehr, oder so, im Monat.

Hast du trotzdem noch ein natives IPV6?
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.109
Schau dir mal einen Tunnelzugang bei SixXS an. Die Anleitung bei heise ist zwar für v4-Anschlüsse geschrieben, die vom Provider kein v6 bekommen können, für das Verständnis reicht sie aber allemal.
 

Greffetikill

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.368

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.109
Vielleicht habe ich dich nur mißverstanden.

Wo steht der Webserver? Irgendwo im WAN mit einer normalen öffentlichen v4-IP? Oder bei dir zu Hause hinter deinem wechselnden Anschluß?

Wenn du keinen Geschäftskundenanschluß hast, sondern einen handelsüblichen für Endverbraucher, wie kann es dann sein, daß in deinem Netz ein zweiter Router hängt, der eine öffentliche v4-IP bekommt? Es gibt Spezialfälle, in denen man mehrere Anschlüsse an einer TAL laufen lassen kann, aber bei dir ist das doch nicht der Fall, oder?

Eine Skizze (notfalls mit Paint) hilft hier mehr als tausend Worte.
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
392
Der Webserver steht bei mir zuhause.
Ich habe zwei Internetanschlüsse.
Ein Lokaler Anbieter hat DSL ausgebaut, da dieser allerdings auch kein ISDN bietet, habe ich den alten Telekom Anschluss auch noch.
D.h.:
1x Telekom-Anschluss mit Dynamischer IPV4 und DSL-light
1x BayernDSL anschluss mit DSL etwa 8k mit nativem IPV6 und teilweise Privaten IP-Adressen.

Vor kurzen sah mein Heimnetzwerk noch ungefähr so aus:

http://home.schliinberghuettn.de/z/homenet.jpg
Ergänzung ()

Jetzt sieht das ganze ungefähr so aus:

http://home.schliinberghuettn.de/z/homenet2.jpg
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.585
Wenn du deinen Webserver dauerhaft zuverlässig per IPv4 erreichen willst, musst du auf diesem den DSL-Router mit IPv4 als Gateway angeben.
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
392
Dass dies funktionieren würde weiß ich, nur kann ich dann leider nur die langsame Internetverbindung nutzen.
Ich weiß, wahrscheinlich muss ich irgendeinen Tod sterben, aber vielleicht hat ja doch jemand eine gute Idee....
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
392
Gibt es denn ein Lösung, dass ich z.B. den letzte Hop (Also Router 2) herausfinden und dann auch entsprechend den Gateway (Router 2) "umstelle"?
 
Top