Ist ein Alpenföhn Brocken 3 Black Edition passend oder zu viel des Guten auf einem Ryzen 5 3600?

matmartin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
41
Ich habe über die Jahre unter vielen lauten Boxed-Kühlern gelitten mit denen ich sogar übertaktet habe, was sowohl laut als auch heiß war.

Ich möchte nun, dass es in meinem neuen PC ruhiger und kühler zugeht. Als CPU wird ein Ryzen 5 3600 verbaut werden, der auch moderat übertaktet werden soll. Je nach Verfügbarkeit soll dieser stand heute auf einem Asus Tuf Gaming B550 ATX Mainboard verbaut werden.

Meint ihr der Alpenföhn ist eine passende Option um alles kühl und leise zu halten, oder ist er für den Prozessor überdimensioniert? Könnte ihn aktuell im Angebot für 60€ bekommen und wäre das prinzipiell auch bereit auszugeben, wenn es sinnvoll ist. Mehr Geld möchte ich aber eigentlich nicht für den CPU-Kühler nicht in die Hand nehmen.

Wäre für eure Einschätzung oder alternative Empfehlungen dankbar.

Beste Grüße

matmartin
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.387
Überdimensioniert für kühl und leise gibt es nicht. Die Devise ist immer so wenig RPM wie möglich.
Sonst hätten wir ja auch keine Waküs mit wahnwitzigen Radiatorflächen.
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.479
Es spricht nichts dagegen einen oversized Kühler zu nehmen. Je mehr Wärme du abführen kannst, desto langsamer kannst Du den CPU-Fan drehen lassen.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.022
einen kühler mit HDT würde ich für ryzen 3000 nicht nutzen. die abwärme der chips wäre einseitig und du nutzt somit nicht die volle leistung des kühlers aus.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.479

fanaticmd

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
824
Es gibt keinen zu großen Kühler, je größer der Kühler desto langsamer (semi passiv vielleicht sogar möglich) können die Lüfter drehen = Ruhe im Karton.

Habe auf meinen 3700X mit nur leicht erhöhtem PPT Limit einen NH D15 geschnallt. War zwar teuer aber ich wollte ihn halt haben :D
 

matmartin

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
41
@Nitschi66

Ist halt der Preis inklusive Versandkosten also immerhin 8% gespart. :)

einen kühler mit HDT würde ich für ryzen 3000 nicht nutzen. die abwärme der chips wäre einseitig und du nutzt somit nicht die volle leistung des kühlers aus.
Muss gestehen, dass ich mich in der Materie nicht auskenne, da ich bisher immer Boxed-Kühler benutzt habe. Was wäre denn eine bessere Alternative bis 60€?
 

fanaticmd

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
824
Mugen 5 - sehr kompatibel bezüglich RAM und sonstigen Mainboard Aufbauten. Ist meine ich sogar günstiger.
 

coxon

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.662
Ich habe einen AC Freezer 34 mit HDT auf dem 3600 und das klappt wunderbar mit 1000-1200rpm und nicht mal 80°c unter P95 mit AVX. ;)
 

Mawa29

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
9
Ich kann mich DarkInterceptor anschließen. Habe auf meinem R5 3600 einen be quiet! Shadow Rock 3 mit HDT. Der Kühler ist echt ziemlich groß und trotzdem musste ich meine CPU undervolten um auf angenehme Temperaturen zu kommen (Idle: 40-42°C/Gaming: 70-75°C).
Also meine Empfehlung: Großer Kühler mit Bodenplatte statt HDT.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.022
leg 9€ drauf und nimm den Noctua NH U14S aus meiner signatur.
was besseres und leiseres kann man nur schwerlich bekommen.
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.430
Ich würde immer den leistungsfähigsten Kühler nehmen, der in mein Budget und Gehäuse passt...

Sowas wie "zuviel des Guten" gibt es beim CPU/GPU-Kühlen (aus meiner Sicht) nicht :D
 

duskstalker

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
5.150
HDT beim brocken 3 ist sehr gut ausgeführt - es gibt quasi keinen spalt zwischen den heatpipes.

die scythe kühler haben alle den intel hügel in der coldplate und sind daher für einen ryzen auch nicht sonderlich gut geeignet. ab 60€ könnte man auch mal richtung noctua schielen.

der 3600 wird aber immer ziemlich warm. ich würde sagen, dass man schon eine custom wakü und viel glück beim IHS braucht, damit der unter last unter 75°C bleibt.
 

matmartin

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
41
Ich habe sogar noch einen 5€ Amazon Gutschein. Wäre man sich hier im Thread einig, dass der Noctua NH-U14S für 64,99€ eine gute Wahl wäre um einen moderat übertakteten Ryzen 5 3600 gut und leise zu kühlen?
 

fanaticmd

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
824
Definitiv, zu mal der Noctua wahrscheinlich noch die nächsten X kommenden Sockel genutzt werden kann. Leistungsstärker sind nur wenige mit massiven Aufpreis.
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.387
Wäre man sich hier im Thread einig, dass der Noctua NH-U14S für 64,99€ eine gute Wahl wäre um einen moderat übertakteten Ryzen 5 3600 gut und leise zu kühlen?
Habe auch den NH-U14S und er kühlt nen 7600k auf 4,9Ghz auf allen Kernen beim Zocken recht ruhig.
In "Werkseinstellungen" kann ich den Lüfter dauerhaft mit knapp 600RPM laufen lassen.
Um mal ein Gespür für die Kühlleistung zu bekommen.
Würde immer wieder und wieder Noctua kaufen (nein ich bekomme keine Provision :D )
 

duskstalker

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
5.150
noctua ist immer eine gute idee.

der flaschenhals beim 3600 ist aber nicht die abwärme von der cpu, sondern der wärmeübergang vom oft krummen IHS + die enorm hohe wärmedichte in einem eher nicht so gut gebinnten einzelnen CCD abseits der mitte der cpu.

auch mit einem dicken kühler wird der 3600 enorme temperatursprünge zwischen idle & load haben und zwischen 70°C und 80°C stock rauskommen.

du musst in jedem fall die spin up time vom cpu lüfter hochstellen, damit der nicht permanent am aufdrehen ist, wenn du n programm startest.
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.726
Wieso planst du überhaupt oc? Damit machst du dir nur das hervorragende Power Management kaputt für wenige Prozent mehr Leistung
 

ToxicTom

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2020
Beiträge
84

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.022
Wäre man sich hier im Thread einig, dass der Noctua NH-U14S für 64,99€ eine gute Wahl wäre um einen moderat übertakteten Ryzen 5 3600 gut und leise zu kühlen?
der selbe kühler hat sogar meinen alten threadripper 2950x im zaum gehalten und der hat etwas mehr abwärme verursacht als dein 3600.
du siehst ja selbst das dir einige den noctua ans herz legen. ausserdem hat noctua einen hervorragenden support.
 
Top