Ist ein SATA Raid mit dem SP3 Mainboard Supermicro H11SSL-C möglich?

Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
555
#1
Hallo,

ich baue mir gerade einen Server zusammen bei dem ich das Supermicro H11SSL-C als geeignetes Mainboard ausgewählt habe. Jetzt ist die Frage ob es möglich ist einen Hardware-Raid über das Mainboard mit SATA aufzubauen.

Mit SAS ist dies auf jedenfall möglich, da dort steht das der Broadcom SAS3008 als Raid Controller für SAS verbaut ist. Ich frage mich jetzt aber ob es auch möglich ist ein SATA Raid aufzubauen? Ich habe bis jetzt keine passenden Informatonen dazu gefunden.

Würde mich über ein paar Tipps von euch sehr freuen :)
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#2
Häng die SATA-Platten an den SAS Controller, die sind kompatibel. SAS hat die gleichen Anschlüsse wie SATA, ggf brauchst du einen Port-Multiplier/Kabelpeitsche.

Die Stecker/Backplate sollte nach SFF-8482 Standard sein.
 

snaxilian

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1.728
#3
Du willst dir nen Server zusammeln basteln? Dann gewöhne dich daran, Handbücher und Datenblätter zu lesen.
Nein, die Onboard-SATA-Ports können afaik kein Raid. Hängt aber auch davon ab was der Chipsatz/Platform Controller der Epyc 7000 an Features hat und welche davon Supermicro implementiert hat.
Der zusätzliche Broadcom 3008 SAS HBA unterstützt Raid 0, 1, 1E und 10 im IR Mode (default) oder direkten Zugriff auf die einzelnen Platten per IT Mode, dann musst dafür die passende Firmware flashen/installieren. Mit passenden Outbreak Kabeln kannst daran auch normale SATA Platten anschließen.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.049
#4
Was möchtest Du denn mit so einem Monster erreichen?
Grundsätzlich ist ein Softwareraid genauso gut wie ein Onboard HW Raid ohne "echten" Controller evtl. sogar besser ...
 
Top