Ist Vista nach Ubuntu nutzbar?

someguy

Lieutenant
Registriert
Sep. 2004
Beiträge
541
Hallo,

ich habe zur Zeit Vista und XP auf verschiedenen Platten und somit natürlich auf verschiedenen Partitionen laufen.

Nun möchte ich noch Ubuntu(Gamers Edition(nur als kleine Info)) drauftun.
Habe allerdings wo gelesen, dass man, nachdem man Ubuntu installiert hat, Grub nicht erkennt, dass Vista installiert ist und man somit nicht mehr in Vista reinkommt.

Stimmt das oder kann ich trotzdem Ubuntu ohne Probleme auf eine 3. Partition installieren? Und wenn ja auf welcher Platte sollte das am besten sein falls das wichtig ist.

Und noch als letztes, wenn man Ubuntu installiert, wird man ja gefragt wie groß die neue Partition sein soll. Ich weiss es nicht mehr genau, doch ich glaub da steht dann nicht WOHER er diesen Platz nimmt.
Ich würd nämlich eigentlich sonst mit Acronis schon eine Partition für Ubuntu einrichten doch scheinbar geht das nicht.

Wieviel Platz reicht eigentlich so für Linux? Ich wills ja nich als Haupt OS nutzen sondern mich einfach bisschen einarbeiten.
 
grub erkennt xp/vista und bindet diese ein. hatte die tage erst wieder testweise vista und Ubuntu 7.10 „Gutsy Gibbon“ Alpha 5 einträglich nebeneinander. auch xp - vista - ubuntu hatte ich schon ohne probleme laufen.
 
Die Grub Implementation ist bei Ubuntu tatsächlich nicht immer ganz stimmig bei der Erkennung und automatischen Einbindung von vorhandenen Betriebssystemen.
Das kann man aber im Fehlerfall relativ problemlos mit Hilfe des sehr guten Wikis/Forums schnell manuell beheben.

- Partitionieren solltest du mit der Option "Manuell", dann kann man alles selbst steuern.
- Man muss nicht unbedingt dazu vorher partitionieren, aber man kann.
- Wohin installieren ist eigentlich relativ egal. Da gibt es kaum Einschränkungen.
- Grösse: minimal 3GB, mehr ist besser.

Alle deine Fragen werden hier:
http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation_(Feisty)
beantwortet.

gruss, limoni
 
also ich hab auf meinem geschäftsnotebook vista business :( und ubuntu feisty
installiert. vista wurde erkannt und ich konnt's weiterhin problemlos booten
(funktionierte bei meinem kollegen mit opensuse 10.2 übrigens nicht)

mfg asmoday
 
someguy schrieb:
Und noch als letztes, wenn man Ubuntu installiert, wird man ja gefragt wie groß die neue Partition sein soll. Ich weiss es nicht mehr genau, doch ich glaub da steht dann nicht WOHER er diesen Platz nimmt.
Ich würd nämlich eigentlich sonst mit Acronis schon eine Partition für Ubuntu einrichten doch scheinbar geht das nicht.

Wieviel Platz reicht eigentlich so für Linux? Ich wills ja nich als Haupt OS nutzen sondern mich einfach bisschen einarbeiten.

Bisher habe ich es immer so gemacht, das ich vor der Installation einfach einen unpartitionierten Bereich auf der Festplatte angelegt habe. Diesen kann man dann während der Installation auch auswählen.
Von der Größe her würde ich persönlich 10-15 GB nehmen. Dann hast Du ziemlich viel Luft.
 
Zurück
Oben