ITX Gaming-Rechner, möglichst kompakt oder doch Laptop

HamHeRo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.013
Hallo,

ich plane privat doch mal wieder einen Multimedia-Daddel-Rechner aufzustellen. Das muss jetzt kein High-End-Gerät sein, mir kommt es noch mehr auf kompakte Maße an. Ich will nicht irgendwo so eine Kiste rumstehen haben ;)

Bei der Grafik sollte es auch bei neueren Games bei FHD für Medium-High reichen, AA muss nicht. GTX 750 Ti/R7 265 sollte dafür reichen. Notebooks mit GTX 860M(~ 750 Ti) / i5-4210H gibt es inkl. Windows 8.1 ab 900€, mit i7-4710Q ab 1000€.

Ich bin noch etwas unschlüssig, denn so viel günstiger wird das mit einem Desktop mITX auch nicht. Wenn ich einen einfachen Monitor für 120€ einrechne, bin ich vielleicht 120€ darunter. Bzgl. späterer Aufrüstbarkeit mit stärkeren Grafikkarten etc. sind auch da Grenzen gesetzt.
Eine HD 4600 hätte ich wegen Quicksync schon ganz gerne, wobei das ohne Optimus bei einem Desktop mit deidizierter Grafik auch wieder etwas umständlicher ist, als bei einem Notebook. Ein i5-4210H entspricht einem i3-4130, leider hat der aber nur eine HD 4400, welche aber wiederum nicht so stark durch die gemeinsame TDP begrenzt ist. Die i3-43xx Modelle entsprechen den Notebook i5-42xxH, sind aber für das Gebotene viel zu teuer. Dann kann ich auch gleich einen i5/Xeon einbauen.

Beim Gehäuse könnte ich mir so etwas wie ein Cooltek V6 vorstellen. Als Grafikkarten kommen aufgrund der Länge eigentlich nur GTX 750 Ti/R7 265 in Frage. Da sollte ein i3 dann auch reichen.

Das wäre meine Auswahl:
https://www.mindfactory.de/shopping...2206f94df7e2c18448cc207e67cad143928a4362bf960

Ein i5 lohnt sich wohl nur zusammen mit einer anderen Grafikkarte, dann müsste aber auch ein anderes Gehäuse/Netzteil her. Welche möglichst kompakten Gehäuse wären für ein Gespann i5-4590/GTX 970 geeignet ? Das Node 304 würde zwar passen, ist mir allerdings etwas zu voluminös. Ein silverstöne SG06 hätte da schon eher die passende Größe, allerdings sieht mir das recht klapprig aus und ich hätte das Ganze lieber ohne so viele Lochgitter (die bei Größe aber wahrscheinlich Pflicht sind).

Empfehlungen für kleine Gehäuse die auch mit stärkerer Hardware klarkommen, evtl. CPU-Kühler, vorzugsweise sowas wie Corsair H60.

Danke im Voraus.
 
Zitat von HamHeRo:
Desktop mITX ----- Bzgl. späterer Aufrüstbarkeit mit stärkeren Grafikkarten etc. sind auch da Grenzen gesetzt.


Als Grafikkarten kommen aufgrund der Länge eigentlich nur GTX 750 Ti/R7 265 in Frage. Da sollte ein i3 dann auch reichen.

Nö... mini-ITX ist immer verbreiteter. Die Zahl der Boards stieg seit S775 stätig. Mit S1155/50 schließlich explodiert. Und kurze Karten gibt es auch in immer höheren Leistungsklassen! Es war einmal tatsächlich die HD 5750 das höchste der Gefühle! Inzwischen ist man mit der R9 bei 190W TDP (die GTX 980 hätte nur 165W).

Nö... Aktuell ist die R9 285(!) das stärkste was in Frage kommt. Die GTX 970 von Zotac ist durch den Kühler ein Stück länger wie die 170 mm der mini-ITX Boards. Passt damit nicht ohne weiteres in folgende Gehäuse, die du dir ansehen könntest:

https://www.computerbase.de/preisvergleich/cooltek-coolcube-schwarz-600045960-a886451.html (ATX-NT+NT06 PRO)

https://www.computerbase.de/preisvergleich/lian-li-pc-tu100a-schwarz-a954438.html (SFX-NT+die H60 z.B.)

http://www.youtube.com/watch?v=TVilnTNhgGw

Die beste Grafikkarte aktuell (finde ich)! Soll auch leiser sein als die kurzen GTX 760er und die 270X (von MSI und ASUS). Und das glaube ich direkt, wenn ich so die Kühler vergleiche... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werf mal die Zusammenstellung in den Raum: http://geizhals.de/eu/?cat=WL-467896
Mehr Leistung bekommst du für den Preis nicht wirklich. Und kleiner/leiser geht's auch fast nicht mehr.
Windows 7/8 kannst auch per Key viel billiger kaufen, wenn du es sowieso per USB-Stick installierst.
 
Eine GTX 970 wäre natürlich nett. P/L als auch W/FPS fast identisch mit GTX 750 Ti. Das war mir nicht bewusst, dass es so kurze wie die Zotac gibt.

@orangensaft: Der Coolcube wäre genau richtig. Breite nur 200mm, etwas höher, Frontanschlüsse links. Aber ob die Zotac da mit 204mm Länge in das Gehäuse passt ? Da sind ja nur 6mm Platz. Sieht auf den Bildern so aus, als wenn das mit dem i/O-Panel kollidieren wird. Oder hat das schon jemand erfolgreich verbaut ?

Die Lian-Li Tragetasche ist nix. Ich will damit nicht zu LAN-Parties. Aus dem Alter bin ich lange raus ;)

@Obsidian: Das C2 bietet natürlich etwas mehr Platz, geht aber von der Größe her noch. Frontanschlüsse sind links, ich würde vorne, oben oder rechts präferieren. Ansonsten echt guter Vorschlag, die 224mm Tiefe sollten wohl für die Zotac reichen.

Win 7 Key es zwar günstiger, aber Windows 8.1 habe ich noch nicht großartig unter 80€ gesehen.
 
In den Coolcube passt die Zotac nicht rein^^
Vorteil am C2 ist halt, dass du unten einen 140mm Lüfter einbauen kannst. So große Lüfter kannst du bei den wenigstens Cubes einbauen. Außerdem kannst du 'nen µATX Mainboard verwenden, was deutlich billiger ist, als Mini-ITX Mainboards.
 
Eine R9 285 liegt leistungstechnisch ja weit vor jeder Notebook-Grafikeinheit, damit solltest du schon zurande kommen vorallem, da deine eigentliche Zusammenstellung ja eine GTX750 Ti vorgehesehen hatte.
 
Mit mATX im Cooltek C2 wird das auch wohl nichts. Wenn mann ein mATX verbaut, kann man die Festplatten nicht in der Front verbauen und ebenso kann man dann keinen Lüfter im Boden verbauen, dort müssen dann die Festplatten hin. Das taugt nicht.

Bei der kurzen R7 285 ist der Preis allerdings auch nicht gerade verlockend, dann doch eher die Zotac GTX 970. Ich tendiere so langsam doch wieder Richtung Notebook.

MSI GE70 mit i7-4710HQ und GTX 860M (Maxwell) für 939 incl. Windows hört sich nicht so schlecht an. mSATA SSD habe ich noch rumfliegen.
 
Zitat von 0bsidian:
Wieso willst du denn unbedingt mATX? Dadurch wird das Gehäuse auch nicht kleiner.
Du hast doch selbst geschrieben, dass µATX ins Coolcube C2 passt. Ich wollte mITX, der Vorschlag mit µATX kam von Dir.
Ergänzung ()

Die anderen Vorschläge sind ja nett gemeint. Aber ich schrieb ja zu Anfang, dass ich ein möglichst kleines Gehäuse möchte und dass mir auch eine GTX 750 Ti reicht (schneller ist natürlich immer besser). Für den Preis der Vorschläge bekomme ich auch einen Laptop, der bei der CPU genauso schnell ist und bei der Grafik quasi identisch mit einer 750 Ti ist.

Das Lian-Li und auch das U2 sind deutlich größer als z.B. das C2.
 
Ich weiß ja nicht, wie klein möglichst klein ist. Meine Empfehlung wäre ein Xeon + Zotac GTX 970 in einem Node 304.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kauf das GE70. Das reicht für Starcraft und Diablo. Darüber hinaus wird die Luft aber echt dünn...
 
So...

Hatte zwischenzeitlich das GE70 mit i7-4710HQ, GTX 860M (Maxwell) gekauft. Das war aber ein ziemlicher Reinfall:

- Im Vergleich z.B. zu meinem Acer V3-772G mit i7-4702HQ und GTX 760M, dass seit 1,5 Jahren beste Dienste leistet, ist das GE70 unter Last höllenlaut. Auch ohne den Lüfterboost. Mit letzterem wird es unerträglich.
+ Das Tastataturlayout ist zwar gewöhnungsbedürftig, das Tippgefühl gefällt allerdings.
- Das Kühlsystem ist total überfordert. In Crysis 3 fängt die CPU nach kurzer Zeit massiv an zu throtteln, der Takt fällt bis auf 1,2 GHz.
- Das Panel ist für ein TN gar nicht so schlecht, allerdings hatte ich gleich 3 Subpixelfehler direkt in der Bildschirmmitte und 2 weitere am Rand. Das scheint beim Ge70 Apache Pro wohl auch kein Einzelfall zu sein.
- Prinzipiell gut wartbar, aber was soll der "Warenty void if label tampered" Aufkleber auf der Wartungsklappe ?

Gerät ging gleich wieder zurück... Das Acer VN7-791G wäre da schon besser, ist aber auch 250€ teurer.

Ich habe mir jetzt doch ein mini-ITX System auf Basis des Silverstone SG08 Lite aufgebaut mit i5-4590 und Asus Direct CU GTX 760 aufgebaut. Mainboard GA-H97N-WIFI. Nicht das günstigste ITX Board, aber sehr gute Ausstattung (2 x Gigabit) und WIFI war Pflicht.

Das ging natürlich auch nicht problemlos :(

Silverstone wirbt zwar mit ATX-Netzteil Support bis 160mm Länge und Grafikkarten bis 310mm Länge. Wäre schön, wenn dabei stehen würde, das das jeweils exklusiv zueinander gemeint ist. Beides zusammen passt nämlich nicht. SFX-Netzteile passen auch nicht, es sei denn, man nimmt das von Silverstone (teuer) oder man bastelt sich selbst ein Halteblech. Mit langer Grafikkarte darf das Netzteil maximal 140mm lang sein, da wird die Auswahl enger.
Ein Corsair CX430 passt, allerdings muss beim CX430 erst der Netzanschluss des Netzteils rausgeschraubt und um 180° gedreht werden, sonst passt der asymmetrische Netzstecker des SG08 nicht, weil dann das Frontpanel im Weg ist.
Auch wenn das SG08 Lite ja dafür gedacht ist, mit Fremdkomponenten bestückt zu werden, hat Silverstone alles getan, um das Unterfangen möglichst schwierig zu gestalten.

Im Deckel sollte man auch unbedingt einen reinblasenden Lüfter verbauen, ohne Überdruck wird es ziemlich warm in der Kiste. Mit Be Quiet Pure Wings 2 140mm bleibt alles kühl und der ist auch unter Vollast leise. Allerdings kann man sich dann vom Staubfilter des SG08 verabschieden. Das Netz hängt nämlich leicht durch und schleift dann auf dem Lüfter.

Als Monitor habe ich mir einen 25" LG-25UM65-P IPS geholt. Größe entspricht ca. einem 23" 16:9 Monitor, aber eben in 21:9. Gab es für 150€ im Angebot.

Die GTX 760M ist auch für 2560x1080 schnell genug. Crysis 3 auf Hoch mit FXAA läuft bei 2560x1080 immer mit 60 FPS. Sehr hoch und MSAA sieht bei den Pixeldichte keinen Fatz besser aus.


Bis auf den CPU-Lüfter läuft alles quasi lautlos, da kommt jetzt wahrscheinlich noch ein Corsair H55 rein. Unter dem Strich genau so teuer wie das GE70, allerdings etwas schneller und bzgl. stärkerer Grafik jederzeit aufrüstbar. Dafür natürlich nicht so mobil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top