Test Jabra Evolve2 85 im Test: Zehn Mikrofone für ein sehr gutes ANC-Headset

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.612
tl;dr: Der Over-Ear-Kopfhörer Jabra Evolve2 85 fährt eine Armada an Mikrofonen auf. Im Ergebnis klingt er hervorragend und bietet sehr gutes ANC. Auch die zahlreichen Funktionen sind nützlich und gut umgesetzt. Als reines Office-Headset ist er deshalb überdimensioniert – und bei der Sprachqualität ernüchternd.

Zum Test: Jabra Evolve2 85 im Test: Zehn Mikrofone für ein sehr gutes ANC-Headset
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
481
Anscheinend hat man recht schnell bemerkt, dass man den UVP, nicht abrufen kann.
330 Euro halte ich auch für einen stolzen Preis, allerdings ist aktuell alles was man ins Ohr oder auf dem Ohr steckt/trägt recht hochpreisig sobald es was taugt.
 

Satan666

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.326
Da bleibe ich bei meinem Jabra Evolve 75, Anfang des Jahres für 95€ neu gekauft. Mehr brauch es im Büro/HO dann auch nicht.

Wahnsinns Preise, vor allem der eigentlich veranschlagte UVP ist ja wahnwitzig :evillol:
 

Hörbört

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
67
Die Lösung mit dem Mikrofon-Arm für bessere Telefonie gefällt mir, da schwächeln die aktuellen Produkte ja leider etwas.

Aber die UVP von 605€ ist echt ein Witz :D
Von den Bildern her wirkt mir die Plastikverarbeitung zudem nicht unbedingt wertig (was sich aber wohl nur wirklich sagen lässt wenn die mal in der Hand hat).
 

Puma7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
125
Was mich bei solchen Sachen ja immer interessiert wäre eine Sound aufnehme mit Hintergrundgeräuschen. Z.B. wenn im Büro noch andere Leute reden oder wenn man am Flughafen sitzt und ein "Call" hat.
 

TnTDynamite

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.186
Die Lösung mit dem Mikrofon-Arm für bessere Telefonie gefällt mir, da schwächeln die aktuellen Produkte ja leider etwas.

Aber die UVP von 605€ ist echt ein Witz :D
Naja und gerade die Telefonie-Qualität ist es, die im Test bemängelt wird. Hätte ich mir bei einem Jabra-Produkt dieser Preisklasse anders vorgestellt, selbst wenn man jetzt vom Marktpreis ausgeht.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.969
Ohne Ladestation kostet das Jabra Evolve2 85 545 Euro direkt beim Hersteller.
Watt? :freak:
im Handel deutlich günstiger zu haben. Dort kostet er mit Ladestation nur rund 330 Euro und ohne Ladestand rund 295 Euro, was zwar nicht günstig, aber für das Gebotene ein fairer Preis ist.
Jo, das ist ok.
Sieht ganz schick aus das Ganze, was mich etwas stören würde ist das relativ fixe und filigrane Micro.

Wer den Evolve2 85 in erster Linie als Headset nutzen möchte, kann getrost zu günstigeren Alternativen greifen.
Damit ist es direkt gestorben. :-/

Danke für den Test!
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
9.927

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.136
Guter Klang und gutes ANC von Jabra?
Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Aber Jabra ist auch so ne Marke die ich eh nie wirklich aufm Radar habe.

Naja was das Design angeht natürlich Geschmackssache aber da find ich beispielsweise die Sony oder die Surface Headphones schicker. Und natürlich auch die B&W oder B&O.
Der hier sieht eher zweckmäßig aus aber das ist ja ok wenn der Rest passt.

Das ausklappbare Mikrofon ist ne gute Idee wenn man es häufig als Headset einsetzen will.
So lange Bluetooth aber die Einschränkung hat, dass bei Verwendung der Headset-Funktion auf den grauenhaften Handsfree-Codec gewechselt werden muss, ist das als Headset zum zocken Z.B. leider unbrauchbar. Kann man das Mikro auch bei Anschluss per Kabel verwenden?
 

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.134
Jabra... hochpreisiger Elektroschrott. Was bringt mir ordentlicher Sound, wenn überall Plastik verwendet wird, welcher sich nach einigen Monaten auflöst? Wir haben diverse Jabra Headsets und Co im Einsatz und selbst die 200+EUR Headsets fallen einfach zu schnell aus.
 

TnTDynamite

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.186
Also ich bin mit den Jabra-Geräten im Büro recht zufrieden. Vielleicht liegt es dran, dass ich noch nix wirklich Gutes zum Telefonieren hatte. Aber ich habe Jabra eigentlich immer mit guter Telefonie in Verbindung gebracht. Wie gesagt, gerade deshalb irritiert mich, dass genau hier die Schwäche bei diesem Modell liegt.
 

Woookie

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
11
Naja und gerade die Telefonie-Qualität ist es, die im Test bemängelt wird. Hätte ich mir bei einem Jabra-Produkt dieser Preisklasse anders vorgestellt, selbst wenn man jetzt vom Marktpreis ausgeht.
Das habe ich mir auch gedacht. Gute Musikwiedergabe und sehr gute Telefonie scheint irgendwie kein Zielmarkt zu sein. Das Evolve 80 war damals seinen Preis eigentlich auch nicht wert, da die Musikwiedergabe eher mittelmäßig bis schlecht war und das ANC rauscht wie die Hölle.
 

Mircosfot

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
206
Gibt es schon Studien über die Blauzahn- Strahlung direkt am Kopf (Kopfhörer) dessen Auswirkungen. Es gibt Gamer da draußen die das Teil den Ganzen Akku lang aufhaben, täglich!
 

ABCD.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
78
Ich hatte bis vor wenigen Tagen meine privaten Sony wh-1000xm3 für die Arbeit genutzt. Finde die super.

Anfang der Woche kamen die Jabra Hörer an. Ich wurde direkt in Online Meetings darauf angesprochen ob ich was geändert hätte an meinem Mikrofon - da ich viel dumpfer klinge. Also kann ich definitiv bestätigen, dass das Mikro keine gute Arbeit leistet.

ANC finde ich auch bei den Sony besser.

Manchmal spinnt beim Jabra das Ton-Umschalten von Musik auf Konferenz-Modus, wenn man es via Dongle nutzt. Dann hat man Telefon-Qualität beim Musik hören, klingt grauenhaft :D. Wenn man es direkt per BT nutzt, dann kann man das ganz einfach in den Soundeinstellungen umstellen. Beim Dongle finde ich die Möglichkeit aktuell nicht :(.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.136
wenn überall Plastik verwendet wird, welcher sich nach einigen Monaten auflöst?
Plastik löst sich nach einigen Monaten auf?
Na wunderbar. Ich wusste gar nicht dass wir das Plastik-Problem in den Weltmeeren schon gelöst haben :D

Ne also mal im ernst ich weiß nicht was gegen Kunststoff spricht, es ist leicht, robust, und lässt sich hübsch gestalten. Die Rahmenkonstruktion ist zumeist dennoch aus Metall.
 

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.134
@Marcel55
Ich hab nichts gegen Plastik, aber ein 200+ EUR Headset sollte nicht nach wenigen Monat kaputt gehen. Jabra spart einfach an der falschen Stelle. Zwischen Plastik und Plastik kann ein riesen unterschied vorhanden sein. :D
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.136

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.134
@Marcel55
Wir haben Jabra Engage 75 mehr als 150 Mal im Einsatz. Davon tauschen wir regelmäßig welche aus. Und das sind ja "nur" günstige 260€ Headsets.
 

Woookie

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
11
@Marcel55
Ich hab nichts gegen Plastik, aber ein 200+ EUR Headset sollte nicht nach wenigen Monat kaputt gehen. Jabra spart einfach an der falschen Stelle. Zwischen Plastik und Plastik kann ein riesen unterschied vorhanden sein. :D
Das stimmt allerdings - bei den Jabra Headsets, die im Büro-Alltag gut rangenommen werden (häufiges Auf/Absetzen, Transport in Laptoptasche Rucksack) brechen gerne mal die Kopfbügel (habe ich schon bei Evolve 45/65/80 als Beschwerde gehabt). Im Homeoffice sind die Belastungen gefühlt weniger. Gerade Bügel und Auszug sollten verstärkt ausgeführt sein.
 
Top