Jetzt noch zu Sockel 1156,1366 greifen?

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.193
Hallo Community,

derzeit rackert bei mir immer noch ein alter Q6600 @ 3,6 und das schon seit einiger Zeit.

Ansich liegt mein Hauptaugenmerk auf Bilverbesserung ala Downsampling @2520*1576 und/oder SGSSAA o.ä. wobei ich hier grundsätzlich bis zum Maximum tweake.

Die Hauptlast liegt bei mir demnach meist auf der GPU, langsam aber sicher komme ich in Bereiche (BF3, Rage,...) in der die CPU Last gegen Anschlag geht.

Sozusagen wäre ein Sockelwechsel langsam angesagt, nur frage ich mich ob dies auch kostengünstig(er) als etwa 300,- im Package (i5 2500K+Board+RAM) möglich/sinnvoll wäre?

Immer wieder stolpere ich (auch hier im Forum) über Packages ala I7 860, 1366er + Board für an die 200,-).

Klar bringen die Dinger noch anständige Leistung und wären für meine Ausgangsposition ein gutes Upgrade, der tote Sockel schreckt mich aber zu solchen Preisen ab.

Wie würdet ihr das sehen?
Wäre ein obengenanntes Upgrade bis zu maximal 150,- vernünftig ... oder sogar 200,- wert?
Bei meinen zukünftigen Aufrüstplänen möchte ich mir außerdem SLI/CF Optionen offenhalten.

Über jede Konstruktive Meinung, Hilfestellung oder eigene Erfahrung wäre ich sehr dankbar!

Mfg, ronrebell.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.461
Ein günstiges 1156 Board mit nem i3 350 und OC auf etwa 4ghz sollte für irgendwas um 100€ zu haben sein und das ist sehr flott, reicht locker für alle Spiele aus. Wenn dann tatsächlich mal mehr als 2+2 virtuelle Kerne benötigt werden, kannst du dir einfach ein neues Gespann kaufen. 200€ für die Quads lohnen aber nur für Spiele nicht.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.352
Die Spieleleistung der SB ist schon wirklich beachtlich. Aber kannst du denn nicht einfach noch auf Ivy Bridge warten? Nach so vielen Jahren sollten die paar Wochen/Monate dann auch noch drin sein.

Prinzipiell gilt eigentlich, dass bei höherer Auflösung der Prozessor immer unwichtiger wird, wenn er denn grundsätzlich schnell genug ist.

So mega fett ist jetzt deine Grafikkarte auch nicht, dass sie jedwedes Extremsetting stemmen könnte.
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.983
also den 1156 (zB den i7 860) würde ich nicht nehmen, weil die Plattform logischerweise tot ist, aber es damals auch schon "nur" mainstream war... der 1366 dagegen war bis vor ein paar Monaten noch Intels High End Plattform. Wenn du ein X58 Board mit nem i 7 920/930 für unter 200 bekommst, würde ich zuschlagen. Die Boards sind meistens gut, genügend PCIe Lanes für CF/SLI sind vorhanden und du kannst die Dinger ordenltich takten. Bedenke aber, dass noch RAM (und evtl. Kühler) gekauft werden müssen.

in short: 1366 ja, weil er immer noch schnell genug ist und du nen deutlichen Sprung merken wirst + gute Boards

guck dir auch mal den Link an und stell dir den i7 930 mit ca. 3,5 Ghz vor

CB CPU Test
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.157
Performancenmäßig dürfte das schon was bringen. Allerdings muss man Bedenken das ein solches System einige Entwicklungen seither nicht mitgemacht hat: SATA III, USB 3.0, PCIe 3.0 (demnächst mit Ivy Bridge)... Hinzu kommen die höheren Energiekosten.
 
J

jumijumi

Gast
Ich würde lieber in etwas neues investieren.
-> weniger Strom
i5 2400 (150€)+
Teamgroup RAM 8gb 30€+
Nen schönes H67 (70€) (bei SLI/CF vielleicht nen P67/Z68, kostet aber nur geringfügig mehr)
___________________
250€
Mehr Leistung und mehr Anschlüsse (neuer Chipsatz).
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.193
@Zwirbelkatz: Mir stellt sich nicht die Frage der Geduld, sondern eher die Frage ob es denn +300 Sockeleuros sein müssen oder nicht...
... und Ivys werden sich schätzungsweise in diesen Preisregionen oder darüber bewegen.

Gleichzeitig werden 2500/2600 dann auch keine Preisrutschszenarien vollziehen wie man das ja aus langjähriger Intelpreispolitik so kennt :-(

Und ja, bei meinen Auflösungen und BQ Features machts meist die GPU ... das zeigen mir ja auch meine OSD Tools, ... aber vermehrt komme ich auch CPU mäßig an meine Grenzen, darum diese Frage ... mit warten (können) hat das in meinem Alter eher weniger zu tun ;-)

So mega fett ist jetzt deine Grafikkarte auch nicht, dass sie jedwedes Extremsetting stemmen könnte.
...das ist immer relativ .... und im Vergleich zu meinem 6600er ist sie das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.461
Wie gesagt, preislich ist ein i3 auf 1156 mit OC auf 4,5 Ghz ne super Sache. Alles läuft einwandfrei und man ist deutlich schneller als mit nem i3-2100 unterwegs, der auch schon für alle Spiele reicht. Dabei zahlt man vielleicht 50€ für die CPU und weitere 50€ für das Board. Der Stromverbrauch ist auch mit OC nicht so enorm und man hat die nächsten zwei Jahre wieder Ruhe.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.352
Das stimmt. Das Hyperthreading beim i3 2120 ist jedoch deutlich besser geworden. Was Spiele mit einer Unterstützung von vier Kernen anbelangt, sehen die SB Dual-Cores stellenweise sehr gut aus. Selbst mit "nur" 3,3 GHz. :)
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.577
Wenn Du ein 1366-Sockel-Bundle günstig bekommst. Wieso nicht. Allerdings sind die alten High-End-Teile meistens nicht so günstig wie neue billig-Sandy-Bitches.
Ich sehe zur Zeit jedenfalls keinen Grund mein 1366-System zugunsten eines neueren Bundles zu wechseln. Rein Leistungs-Technisch wärste da bestimmt noch eine Weile gut mit dabei wenn Du es günstig schießen kannst.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Ich habe beide Systeme hier.
i5 alte Generation und den meiner Frau, 2500k.
Man kann sagen, der Unterschied ist enorm und beachtlich.
Würde auf jeden Fall zum Sandybridge greifen!
Allerdings kann man ruhig etwas warten, wenn die Ivys ausgeliefert werden.
Da dürften für den "alten Sockel" die Preise fallen und hier im Marktplatz verschachern dann
sicher viele User ihre Sandys. :)

Wobei angemerkt sein, die Spieleperformance ist bei Ivy im allerbesten Fall 1-3% schneller.
Mehr nicht. Dazu gabs bereits einige Benchmarks und Artikel in der Fachpresse.
Für Zocker lohnt sich der Wechsel nicht.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Habe selbst einen I7-860 und wechsle auf Ivy. Mich regt der Stromverbrauch vom 860 auf.
Um zu sehen, was der i3-2100 bei spielen so leistet, habe ich meine Grafikkarte in den i3 Rechner gesteckt. Der i3 macht da den 860 bei meinen Spielen (z.B. Anno) nass. War selbst erstaunt. Also mehr Leistung beim i3 und ca. 100W weniger Verbrauch.
Klar gibt es Anwendungen, wo der 860 wieder vorne liegt (will ich ja auch nicht abstreiten).

Ich würde an Deiner Stelle auf Sandy gehen oder einen Ivy abwarten.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Ein Sandy Bridge i3-2120 reicht derzeit echt für alle Games.
Dank der 4 virtuellen "gefakten" Kerne macht er wirklich eine gute Figur und lässt
die ganze AMD Reihe hinter sich.

Daher bitte keinen "alten" Sockel kaufen.
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.193
...sehen die SB Dual-Cores stellenweise sehr gut aus. Selbst mit "nur" 3,3 GHz. :)
Mag stimmen, über einen Dualcore traue ich mich heutzutage aber einfach nicht mehr drüber.

Wenn Du ein 1366-Sockel-Bundle günstig bekommst. Wieso nicht. ....
Ja, das dachte ich mir auch. Aber günstig gibts die so gut wie nicht, so hab ichs jedenfalls bei den Preisvorstellungen der Verkäufer hier am Marktplatz gesehen.... oder wäre ein I7 860-Mobo Bundle knapp 200,- wert? ... ich weiß nicht, hmm.

...Mich regt der Stromverbrauch vom 860 auf.
...Der i3 macht da den 860 bei meinen Spielen (z.B. Anno) nass. ...
Stromverbrauch ist bei meinem Anforderungsprofil äußerst unrelevant. Wenn ich richtig viel Zeit zum Daddeln habe läuft die Kiste 5 Stunden pro Woche, dann kanns mal vorkommen dass ich 14 Tage gar keine Zeit zum Zocken habe.
Prozifressende Aufbau- Open World Spiele (Anno, Skyrim...) zocke ich gar nicht, Ausnahme war damals GTA4.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.461
Zuletzt bearbeitet: (besserer Test)

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.193
Ja Quarr, damit hast du vollkommen recht!

Ich hab allerdings die Ansprüche meinen Sockel wieder mindestens 4 Jahre zu fahren ... und da bin ich mir hinsichtlich der langen zu erwartenden Nutzungsdauer einfach unschlüssig.

Erfahrungsgemäß wird bei der nächsten Konsolengen wieder einiges in Sachen Multicore Nutzung weitergehen ... und da möchte ich jetzt einfach nicht mehr zu Dualcore wechseln.

Mir gehts auch nicht darum jeden Euro umdrehen zu müssen sondern vielmehr um die Frage der sinnvollen Entscheidungsfindung.

Im Fokus hatte ich eigentlich Umrüstung auf Sockel 2011/I7-3820, dachte aber dann daran für 30% der Kohle noch vernünftige Alt High end Kombos abgreifen zu können.

Nach einiger Recherche allerdings Fehlanzeige. Selbst hier am Marktplatz wurde kürzlich für eine I7860 Mobo Kombo über 200,- bezahlt ... mein Marktverständnis hinsichtlich totem Sockel sagt mir eindeutig --> NOGO!
Ein anderer bietet I7 930 + Mobo für 300,- an *hmpf*

Für mich schwer nachvollziehbar, andere sehen dass aber anscheinend anders und zahlen die Preise.

--> Mein Schluss, wie bereits oben empfohlen, geht jetzt doch in Richtung alles neu ... da ich keine Möglichkeiten sehe Alt high end Kombos zum richtigen Schleuderpreis abgreifen zu können.

Die Sache mit dem Dual + HT werde ich aber im Hinterkopf für den HTPC meines Kumpels behalten, danke für den Tip! ... und zugegebenermaßen erstaunliche Benches die du da verlinkt hast ... hätte ich so nicht gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.352
Tatsächlich erstaunliche Werte. Insgeheim warte ich noch immer auf einen Ivy-Bridge-Dual-Core mit offenem Multiplikator. Aber Intel wird wissen, warum sie so etwas (vermutlich auch weiterhin) nicht anbieten.
Allerdings fehlen mir so richtige CPU-Knacker wie GTAIV, Supreme Commander oder StarCraft2. Wobei SC2 um ehrlich zu sein ohnehin bloß von zwei Kernen profitiert.

Wirklich schwach ist der i3 530 einzig in Deus Ex- HR.

i3-530 vs. i7 920:
http://www.overclock.net/t/943540/i3-vs-i7-gaming-performance-updated



So if you considering moving from an i3 to an i7 and the main thing you do on your system is game then it may not be worth it to you, or if you are thinking of moving from an older generation of CPUs but are constricted by a budget, then the i3 is great once overclocked. Of course you could always upgrade for "future-proofing", especially now that an i7 setup can be had for a good price. In the end the i7 is still a better buy if you have the money for it but if you don't and are thinking of saving up but need a desperate upgrade, the i3 is something else you can consider for a lot less that will give you comparable performance in most of the games.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.461
Ein Ivy DC mit frei einstellbarem bclk wäre großartig. Auf dem alten 1156 hatte man zweimal Leistungssteigerung durch den höheren Takt der CPU und dem des Speichers bzw. des Systembusses.

Das Dawn of War 2 Ergebnis ist das ernüchternde. Ansonsten sinds immer nur so 10%. Weiß auch nicht wieso das so krass ist bei den minfps. PCGames hat da bei den minfps ähnliche Verhältnisse wie bei den avg.
Ist halt nicht perfekt, kostet aber halt deutlich weniger und reicht trotzdem noch.

Wenn es aber irgendwas sicheres sein soll, dann ivy Bridge. Da wird einer der neuen K-Quads sicher noch 4 Jahre reichen. Besser als der 1366 allemal, da dort sowieso nur das tripple Channel Speicherinterface alles so besonders gemacht hat ohne was zu bringen.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Einen i3-2120 bekommt man derzeit auch schnell mal im Marktplatz für 70-80€.
Mit passendem Board, kann man ihn ein wenig übertakten(BLCK) und es ergeben sich
dann 3,5Ghz.
Preiswert und schnell :)

Ich bin nicht von den Ivys überzeugt, da diverse Benchmarks in der englischen Presse bereits
gezeigt haben, dass sich vorallem in Sachen GamePerformance fast nichts getan hat.
Der Vorsprung dort liegt unter 3% gegenüber den Sandys.
Damit ist die Ivy Reihe sofort uninteressant für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.173
der 1366 Sockel ist meiner Meinung nach ein absoluter Fehlkauf momentan. Sandybridge ist günstiger, schneller, stromsparender. Ganz besonders, wenn Gaming der Hauptgrund ist
Zudem, wenn man schon einen "High end server"-sockel will, sollte man gleich zum aktuellen 2011 greifen, oder eben Sandybridge.
Oder besser die 2-3 monate bis Ivy Bridge warten ;)
 
Top