News Jolla: Sailfish OS in Russland als Alternative zu Android

Alternative

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
65
Was für ein Hintertürchen darf es sein, eine amerikanisches, ein russisches oder ein chinesisches?
Mein Vertrauen in Betriebssysteme und deren Sicherheit ist stark begrenzt.
Aber ohne kann man auch nicht leben, bleibt nur die Entscheidung, wem man im Zweifel am ehesten seine Daten anvertraut. :freak:
 

Rickmer

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.964
Was für ein Hintertürchen darf es sein, eine amerikanisches, ein russisches oder ein chinesisches?
Mein Vertrauen in Betriebssysteme und deren Sicherheit ist stark begrenzt.
Da es sich um freie Software handeln soll dürfte es zumindest anderen Programmierern - z.B. dem Chaos Computer CLub - möglich sein, die Software auf Hintertüren zu überprüfen.
Ob diese tatsächlich gefunden werden (sofern vorhanden) ist natürlich eine andere Frage...
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.306
Gute Nachrichten! Vielleicht kriege ich ja dann von Zar Putin die 100 €, die von der versprochenen Jolla-Tablet-Rückerstattung noch offen sind. ;)
 

saintsimon

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
81
https://www.theguardian.com/world/2016/nov/29/putin-china-internet-great-firewall-russia-cybersecurity-pact

"Putin brings China's Great Firewall to Russia in cybersecurity pact

The Kremlin has joined forces with Chinese authorities to bring the internet and its users under greater state control

...

In the summer, a measure known as Yarovaya’s law was introduced, which requires Russia’s telecoms and internet providers to store users’ data for six months and metadata for three years.

A group of Kremlin and security officials is driving the offensive against internet freedoms. The government fears the web could be used to mobilise protesters and disseminate dangerous ideas and information and it is looking for ways to switch off connections in times of crisis.

...

However, the Chinese are willing to lend a hand. In August it was reported that Bulat, the Russian telecoms equipment manufacturer, was in talks with Huawei, the Chinese telecoms company, to buy technologies for data storage and produce servers to implement Yarovaya’s law.

The Chinese officials also ensured senior Huawei staff were present at key information security conferences in Russia, and the company was the major sponsor of the Russian information security forum held in Beijing in October.

“Huawei is essentially an arm of the Chinese state, whoever nominally owns it,” said Gordon Chang, author of The Coming Collapse of China. “Its origins are murky, its growth far too fast for a private company in China, state officials support its efforts, and the absence of competition from state enterprises is another important tell.”

..."
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Samsung hat erst letztens das Z3 (Tizen) als "Corporate Edition" exklusiv für Russland veröffentlicht. Ich kann irgendwie nichts zu diesem SAFE finden, aber trotzdem scheint das jetzt etwas ungünstig zu sein.
 

obi68

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.006
Was für ein Hintertürchen darf es sein, eine amerikanisches, ein russisches oder ein chinesisches?
Wenigstens kann man Produkte mit unterschiedlichen Hintertürchen kombinieren. Dann wird es, für wen auch immer, nicht ganz so einfach, an die Daten zu kommen.

Weder die USA, Russland oder China werden dem Anderen seinen Schlüssel zum Hintertürchen überlassen.
 

tuxnix

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
151
Das Beste wäre natürlich sie öffnen den Quellcode jetzt komplett.
In Russland dürfte das OS ansonsten nur bei Regierungsbeamten eine Zukunft haben.
 

saintsimon

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
81
Das Beste wäre natürlich sie öffnen den Quellcode jetzt komplett.
In Russland dürfte das OS ansonsten nur bei Regierungsbeamten eine Zukunft haben.
Es ist doch für den Machtapparat gedacht. Der Rest muß totalüberwacht werden können.

Die Vorratsdatenspeicherung bezieht sich in Russland auf die Inhalte jeglicher elektronischer Kommunikation und die Metadaten, in Deutschland nur auf die Metadaten.

Bisher gab es in Russland schon den ungehinderten staatlichen Zugriff auf laufende elektronische Kommunikation mittels SORM.
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.569
Dass Russland eigentlich kaum noch Geld hat, muss jedem klar sein. Aber immerhin tun die mehr als die EU. Es ist einfach ein Unding, es gibt als Hersteller nur Android. An iOS kommt niemand anderes als Apple ran, da bleibt halt Android übrig. Das schränkt zum einen die Vielfalt ein, zum anderen die Entwicklung.

Natürlich macht das Russland nur, um ihren stillen Kommunismus zu sichern, und nicht für die freie Welt. Aber wenn es gut vorangebracht wird und Nutzer hat, etabliert und festigt es sich hoffentlich besser als Windows Phone.
 

DekWizArt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.218
Was für ein stiller Kommunismus? ^^
 

TheNam3less

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
81
Ich finde das grundsätzlich positiv. Vor allem ist das gut für Jolla, die meines Wissens nach am Rande der Bedeutungslosigkeit unterwegs waren.. Das dürfte damit der Vergangenheit angehören.
Und selbst wenn Russland vorhat, irgendwelche "Abhörmechanismen" einzubauen. Wenn sie sich tatsächlich an diese Open Source-Grundsätze halten, wie sie behaupten, kann das jeder im Quellcode nachlesen. Und ich bezweifle nicht, dass es manche Leute tun werden, um nachzuschauen ob die Russen nicht doch.. :D Das Medienecho wäre sicherlich gigantisch.
Ich sags mal so - niemand wird gezwungen, es zu nutzen. Von daher kann man sich das erstmal anschauen, wie sich das entwickelt. Und Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft ;)
 

Pelto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.657
Hätte ja schon längst mal Jolla geflashed, nur die Auswahl von wirklich 100% lauffähigen Telefonen geht gegen 0. Nexus und one+ sollen gut damit laufen. Aber mit Einschnitten bei der Kammera.

Das Jolla Phone selbst ist wirklich nicht mein Ding, aber evtl. gibt es jetzt ein paar Telefone mehr die Jolla optimiert. Auch wenn ich fürchte, dass das dann nur chinesische Hersteller werden.
 

Dr. Johnson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
65
Als wenn man ein Betriebssystem bräuchte, um etwas abzuhören. Wer so naiv ist und das noch glaubt, der glaubt auch, dass der heilige Friedenspräsident Guantanamo schließt und seine Atombomben, die er in Deutschland stationiert hat nur für den Frieden sind.

Übrigens auch Cisco und Intel haben harwarecodierte Kontrollmechanismen in ihren Produkten. Was spätestens seid dem Zeitpunkt, als Assad das Internet bei sich mit deren Hilfe abschalten ließ, nicht mehr zu verheimlichen war. Alle Ciscoprodukte haben diese Möglichkeit. Intel bietet das übrigens auch. Darum kann das Betriebssystem so sicher wie nur möglich gemacht werden. Damit hat anschließend nur derjenige, der auf die Hardware Zugriff hat, die alleinige Kontrolle. Und darauf wird es in Russland ankommen.
 

tuxnix

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
151
Dumm gelaufen, jetzt muss ich also doch warten bis ich Plasma mobile auf mein Neo900 spielen kann.
Sie erste App die ich dann drauf laufen lasse ist Subsurface, ideal zum Untertauchen.:evillol:
Wenigstens die gibt es schon mal.
 
Top