Kamera bis 300€

sYnq

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
558
Hi,
ich bin eigentlich Hobbyfotografierer und brauche die Kamera recht selten. Wenn, dann sollen aber wirklich gute aufnahmen bei rumkommen.

Ich habe mir nun schon diese Kamera angeguckt, und bin davon auch sehr beeindruckt:
http://geizhals.at/de/681421

Allerdings ist der Preis eigentlich zu hoch, und der Akku stört mich doch sehr. Ein Akku für 200 Bilder ist nicht ausreichend, und ich habe auch keine Lust immer nen Ersatzakku mitzuschleppen und zu laden.

Ein Ladegerät sollte bei der Kamera schon dabei sein.

Ich brauche eigentlich eine "Allround-Kamera", nichts spektakuläres aber vielleicht hat ja jemand einen Geheimtipp für mich :-)

Preislich habe ich mir ca. 200 - 300€ vorgestellt, wenn es wirklich ein absolutes Burnergerät ist, bin ich auch bereit etwas mehr auszugeben ;-)

Vielen Dank für Hilfe
sYnq
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.796
Moin,

das absolute Burner-Gerät hast Du gerade schon selbst gepostet.
Es gibt in der Größe und Preisklasse keine Kamera die an die S100 ran kommt.
Ich weiss nicht wo das Problem ist einen kleinen Ersatzakku mit Dir zu tragen.
Für grössere Foto-Geschichten wirst Du eh die Kamera in einer Tasche transportieren und für kleinere, in der Hosentasche, sollten 200 Fotos doch locker passen, oder?

in diesem Sinne
Grüße blueGod

*edit* alleine was das Filmen in Full-HD angeht, gibt es deutlich bessere Lösungen auf dem Markt. Da Du davon nichts geschrieben hast, wird dieser Punkt für Dich wohl nicht als Kriterium gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:

diabolos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
21
Hallo erstmal ;)

Es gäbe da noch die Olympus XZ-1, die aber leider um die 350€ kostet, dafür bekommst du aber eine sehr lichstarke Kamera! die Fängt bei sage und schreibe 1,8! an davon träumen alle anderen Kompakten ;) heißt für dich mehr unverwackelte Bilder bei schlechtem Licht, man sagt immer so schön Lichtstärke ist durch nix zu ersetzen, ;)
Hat nen Zoombereich von 28-112mm dürfte für den Alltag reichen und ein geiles OLED Display

http://www.dpreview.com/reviews/OlympusXZ1/

oder was ganz spezielles, die ich persönlich sehr cool finde die Samsung Ex1, die hat den Nachteil nur 72mm Zoom zu haben, DAFÜR aber 24mm Anfangsbrenntweite, einen Blitzschuh, ein drehbares Display ebenfalls mit einer genialen Auflösung, also beide besser als die Canon, und ein tolles Gehäuse

http://www.dpreview.com/reviews/samsungtl500/

gelobt wird auch immer wieder diese Nikon Coolpix P300 zu der kann ich dir aber leider nicht viel sagen.

oder als letztes, die Überlegung nicht gleich ne Spiegellose zu kaufen ;)
http://www.amazon.de/b/ref=amb_link_59123965_18?ie=UTF8&node=430662031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-4&pf_rd_r=093MR8RD4ZSH72G6XXJ6&pf_rd_t=101&pf_rd_p=265482267&pf_rd_i=571860

da haste eben den Vorteil es Objektivwechsels, und das alles bei nem großen Sensor, der es dir ermöglicht auch höhere ISO Zahlen zu nehmen.

Ich bin begeistert von den Kameras, man hat wirklich ein suuper Paket zusammen und eine tolle Bildqalität, wenn du dich vor einem Gebrauchtkauf nicht scheust kann ich dir zum Beispiel die Olympus EPL-1 sehr empfehlen.

Schau es dir mal an, es lohnt sich echt, und ich würde HEUTE die Kameras jeder Kompakten vorziehen.
 

sYnq

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
558
Naja, ich sag mal so.... Full HD muss es nicht sein, eine gute Qualität der Videos reicht mir.
Wenn aber eine Kamera im Budget liegt, was die auch Full HD kann bin ich natürlich nicht abgeneigt.

Die Canon S100 kostet schon fast 400€.... dann ist es ja auch gar nicht mehr so weit an einer Spiegelreflexkamera. Lohnt sich das dann wirklich noch?

Hat die Canon S100 ein Ladegerät dabei? Welchen Akku könnt ihr empfehlen? Habe gesehen, dass es schon welche für 5€ gibt. Die können doch aber nix sein, oder?

Vielen Dank!!!
 

Elbrathil

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
629
Ein großer Vorteil vieler (nicht unbedingt aller) Canon Kameras ist das CHDK (Canon Hack Development Kit). Das ist ein Plugin für die Firmware und damit bekommt man viele und sehr schöne zusatzfunktionen und Einstellmöglichkeiten, so kann man zB auch in RAW fotografieren, was wirklich sehr viel bessere Fotos ermöglicht als das jpg Format (wenn man die Bilder zB mit CameraRaw entwickelt). Wenn du also gerne manuell alles mögliche einstellst, ist das wohl einen Blick wert. Ich habe mir vor einiger Zeit eine Kamera gekauft, da wusste ich leider nichts vom CHDK, sonst hätte ich mir sicherlich eine Canon-Kamera gekauft. Etwas günstiger wäre ja zB die PowerShot SX220 HS, kommt aufgrund des Sensors wohl kaum an die S100 heran, aber kostet ja auch nur die Hälfte, ist aber eben mit dem CHDK, denke ich auch ganz gut ausgestattet.
 

YBa-Mek

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
214
Warum dann nicht den Vorgänger, die S95? Kann so grob das gleiche wie die S100, und ist wesentlich günstiger zu bekommen.
 

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Hi,
ich bin eigentlich Hobbyfotografierer und brauche die Kamera recht selten. Wenn, dann sollen aber wirklich gute aufnahmen bei rumkommen.

Ich habe mir nun schon diese Kamera angeguckt, und bin davon auch sehr beeindruckt:
http://geizhals.at/de/681421
Also ohne dir Nahe treten zu wollen, die S100 ist eigentlich nix für gelegentliche Hobby Knipser. ;) Diese Kamera ist eher was für Leute, die an jeden Einstellrädchen schrauben wollen und es z.B. wichtig ist, in RAW Fotos machen zu können.
Allerdings ist der Preis eigentlich zu hoch, und der Akku stört mich doch sehr. Ein Akku für 200 Bilder ist nicht ausreichend, und ich habe auch keine Lust immer nen Ersatzakku mitzuschleppen und zu laden.
Der Preis ist deswegen noch relativ hoch, weil die Kamera noch relativ neu ist und sie auch zur Zeit noch schlecht verfügbar ist. Wo hast du die Info her, das nur 200 Bilder pro Akkuladung möglich sind?

@YBa-Mek Also Unterschiede sind schon vorhanden ;)

Vergleich Canon S100 vs. S95
 
Zuletzt bearbeitet:

sYnq

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
558
Hi nochmal,
ich glaube ich fang doch günstiger an als gedacht. Die Kamera sollte möglichst alles automatisch machen, da ich nicht so viel Ahnung habe.

Was haltet ihr von der Olympus C-4040Zoom? Die könnte ich gebraucht für 75€ bekommen.

Liebe Grüße
sYnq

EDIT: Oder die Canon S95.... 260€ wären ja auch noch okay. Hmmmmm schwierig ^^
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Du weißt aber schon was du willst, hm?
 

Elbrathil

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
629
Feuerferkel, die Frage ist echt angebracht :D
Zuerst 400€ und dann Billigschrott für 75€? Also vielleicht solltest du dir nochmal von Grund auf überlegen, was du jetzt möchtest. Eine DSLR, wie du es auch schon in Erwägung gezogen hast hier, solltest du wohl eher kaum nehmen, das wäre irgendwie Verschwendung, wenn du dann nur mit Automatik fotografieren willst :)
Selbst wenn du jetzt doch keine allzu großen Ansprüche hast - wenn du eine Chance auf einigermaßen akzeptable Bildqualität (nicht nur bei prallem Sonnenschein) haben möchtest, solltest du doch eher nach Kameras ab 150€ schauen. Ein günstigerer "Geheimtipp" fällt mir da jetzt nämlich nicht ein. Sämtliche Tests, die ich bei billigeren Geräten gelesen habe besagen meistens "Mist". Also nochmal der Rat: überleg erst einmal was genau deine Ansprüche sind und was für ein Preis und Modell in Frage kommt und angemessen ist ;)
 

satpete

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
31
falls Fotos und Videos nur am TV/PC angesehen werden
und keine Fotoposter sondern höchsten kleinere Fotos/Fotobücher angedacht sind,
eine gute Automatik, aber auch mit manuellen Möglichkeiten
und dem derzeit wohl bestem Video im Kompaktformat:

Sony HX9V (etliche gute Tests als Reisezoom Kamera, Videos auf youtube)
in der Bucht unter 280€

falls Video weniger wichtig: Canon Powershot Sx230 ca. 210€
 
Zuletzt bearbeitet:
Top