Kann ich z.B. mit CPU-Z rausfinden wie flott der RAM ist?

Juergen1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
21
Hallo,

nachdem ich hier wo anders ja schon über das Desaster des neuen ipower PC's von PB berichtete, würde mich nun dann noch der zweite Punkt interessieren.

Wie flott ist der eingebaute Speicher?

Lt. HP steht beim MB folgendes:

DDR3 1066 and DDR3 1333 MHz

Nur was haben die jetzt in den 6GB verbaut?

Kann ich das irgendwie selber rausfinden?

Sind es 1066er oder 1333er ??

HILFE!

Danke

Gruß
 
Du kannst zB wie du erwähnst in deinem Titel, CPU-Z installieren und es auslesen. Sollte kein Problem darstellen.
 
Ja aber was muss dort wo stehen? Sorry ich habe da keine Ahnung von.

Danke
 
Da du wissen möchtest wie hoch die Taktfrequenz deines Speichers ist (1333 oder 1066), musst du unter Memory nachlesen (bei RAM Frequency)

 
Da steht bei mir folgendes:

DDR3
6144 MBytes Dual
NB Frequency 2128.0 Mhz
DRAM Freq. 665 Mhr
FSB:DRAM 2:10
Dann 3 x 9 clocks
Bei Cycle Time 24 clocks
Row Refresh Cycle Time 74 clocks
und bei Command Rate (CR) 2T


Also nicht 1066 noch 1333.

Ich kann damit nichts anfangen

Danke
 
Kannst du mir noch nennen, wie viele Speicher verbaut sind und zu welcher Größe jeweils?
Das kannst du unter SPD nachlesen, indem du die einzelnen Slots ausliest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
4 Slots
Slot 1 = 2GB
Slot 2 = 1GB
Slot 3 = 2GB
Slot 4 = 1GB

Sind Samsung PC3-10700 (667 Mhz) Speicher
 
Dann hast du eine Taktfrequenz von 1333 MHz.
Aber einen großen Leistungsunterschied würdest du bei 1066 auch nicht merken.
 
Darf ich mal fragen, wie man das errechnet?

Dann lerne ich selber noch etwas.

Danke zumindest
 
Ok

super heftigen Dank!!!

Gruß

Nur noch eine Abschlussfrage:

würde es wirklich einen merklichen Sinn machen die beiden 1 GB Riegel auf dauer noch gegen 2 GB auszutauschen? Oder nicht
 
Ja, würde ich acuh sagen. 6GB reichen bis dato auch gut aus und werden es sich auch noch ein Weilchen. Aber was vlt. noch eine Option wäre, wenn du günstig an viel RAM kommen könntest: eine RAM Disk. Hab auch schon mit welchen gearbeitet und die Speed war beeindruckend. Vorallem für Packen oder Entpacken, Videoschnitt oder Filetransfer, Codierung.... Natürlich hat alles seine Vor- und Nachteile, aber eine RAM Disk kann schon was nützen. xD
 
denke auch, 5gb sind ja meist noch ausreichend, ich denke mitte 2010 ende 2010 kann man vlt über 6bis8gb nachdenken, je nach dem wie stark sich der spiele markt entwickelt.
 
Klar würden 5 GB auch ausreichen, aber bei 6GB könnte man Tripple laufen lassen und das würde ein bissl mehr Leistung bringen.


Abgesehen davon, gibts den PC Markt ja nciht wegen den Spielen - diese sind glücklicherweise ein schöner Nebeneffekt^^ - sondern der PC ist ja zum Arbeiten gedacht. Und solange man nicht professionel arbeitet, also mit aufwendigeren Programmen, reichen 2GB noch dicke. Und ihc schätz das wird sich auch nciht heftig in den nächsten paar Jahren ändern.
 
Zurück
Top