News Kartendienst: Ford erhält und teilt Sensordaten mit Here

chris1977ce

Ensign
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
135
Habe einen Ford ST-Line mit Sync3 - und bin was das Navi angeht total "bedient"!
Die Darstellung und integration (auch ins Cockpit) ist super, doch was hilft die schönste Karte, wenn die Verkehrsdaten nur per TMCpro gliefert werden?

Anfangs konnte ich einmal über die FordPass-App Daten empfangen, das ging dann irgendwann nach ein paar Monaten nicht mehr bei meinem Neuwagen!
Helfen kann bei Ford NIEMAND!!!
Chat/Hotline von FordPass: Hat keine Ahnung und antwortet nie wieder!!!
Fachhändler: Wissen NICHTS über Sync3 - wirklich! Habs bei 2 unterschiedlichen Fachhändlern versucht, selbst zu den Updates weiß niemand etwas, etwa wie lange man darauf zugreifen kann usw.

Mein Fazit daher:
Ford als reines Auto, ist super - fürs Navi lieber ein TomTom mit SIM-Karte oder was der Geschmack hergibt an Apps oder Navis etc.
Bin eh kein großer Freund der ganzen Touchspielerein im Auto, das lenkt nur unnötig vom Fahren ab - erlebe es täglich auf der A9!
 

Snoopmore

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
801
Ford erhält jedoch ab sofort nicht nur Hazard Warnings von Here, sondern steuert auch selbst Sensordaten bei, um den Dienst über eine höhere Informationsdichte zu verbessern. Das geschieht über das integrierte FordPass-Connect-Modem, das Ford auch für die Vernetzung mit dem Smartphone nutzt.
Ist es auch möglich, dem zu widersprechen? Und falls ja: Kann man das Auto dann auch noch normal benutzen? (Ist ja heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr)


Bin eh kein großer Freund der ganzen Touchspielerein im Auto, das lenkt nur unnötig vom Fahren ab - erlebe es täglich auf der A9!
Sehe ich ganz genauso. Noch dazu sehen die Innenräume durch immer mehr und immer größere Touchdisplays oftmals schei.s.s.e aus. Wenn ich alleine an den Innenraum von Teslas denke bekomme ich einen Würgereflex :kotz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
Ich nutze CarPlay an meinem Nachrüstradio (F88DAB) und das funktioniert 1a. Navigation ist super und zur Not kann ich auch Apple Maps nehmen. Auf was ich beim Radio extra geachtet habe ist dass ich noch Hardware-Knöpfe neben dem Touch habe.
 

esteban313

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
744
Habe einen Ford ST-Line mit Sync3 - und bin was das Navi angeht total "bedient"!
Die Darstellung und integration (auch ins Cockpit) ist super, doch was hilft die schönste Karte, wenn die Verkehrsdaten nur per TMCpro gliefert werden?
wie funktioniert denn die Smartphone Integration bei Sync3? Kann ich dort mein Smartphone mit Android oder iOS verbinden und stattdessen mit Google Maps navigieren?

Ich plane die Anschaffung von einem Mondeo mit Sync3, hatte aber noch keine Gelegenheit einen zur Probe zu fahren.

Danke
 

Delfuras

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
163

Selber

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
567
Anfangs konnte ich einmal über die FordPass-App Daten empfangen, das ging dann irgendwann nach ein paar Monaten nicht mehr bei meinem Neuwagen!
Online Verkehrsmeldungen sind zwei Jahre lang inklusive, danach im Abo. Ist das Auto erfolgreich in der App registriert und auch aktiviert? Gibt da ein FordPass Menü im Auto und dort muss Live Traffic eingeschaltet sein.

wie funktioniert denn die Smartphone Integration bei Sync3?
CarPlay und AndroidAuto werden unterstützt. Also per USB verbinden und die Erlaubnis erteilen und los gehts. Nicht sicher obs auch komplett über Bluetooth geht.
 

chris1977ce

Ensign
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
135
wie funktioniert denn die Smartphone Integration bei Sync3? Kann ich dort mein Smartphone mit Android oder iOS verbinden und stattdessen mit Google Maps navigieren?

Ich plane die Anschaffung von einem Mondeo mit Sync3, hatte aber noch keine Gelegenheit einen zur Probe zu fahren.

Danke
Habe auch das "große" Sync3 im Focus ST-Line von November 2017:
Android Auto und Apple CarPlay sind dabei (kostenlos!)
Das mit den Apps die im Sync3 laufen vergiss mal - da is nix erwähnenswertes dabei!
Tipp: MagicEarth via CarPlay - oder ein extra Tomtom mit SIM-Karte als Navi.
Lass bloß die Finger von Sygic!!!!
 

ebmako

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
48
Was Karte und darstellung angeht fahre ich eigentlich lieber mit dem Sync 3 Navi. Da Bei Google die Verkehrsdaten aber doch besser sind und während der Nutzung von Andoid Auto (sodass man Spotify am Disyplay vom Auto bedienen kann) nur Google-Maps funktioniert, muss ich meistens das nutzen.

Und jetzt die Preisfrage: Werden die besseren Hazard Warnings auch den schon bestehenden Fahrzeugen nutzen?
Vor kurzem kam eine Ansage "Achtung falschfahrer in x km", find ich schon praktisch.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.569

esteban313

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
744
Was Karte und darstellung angeht fahre ich eigentlich lieber mit dem Sync 3 Navi. Da Bei Google die Verkehrsdaten aber doch besser sind und während der Nutzung von Andoid Auto (sodass man Spotify am Disyplay vom Auto bedienen kann) nur Google-Maps funktioniert, muss ich meistens das nutzen.
gut zu wissen, dass man mit Android Auto + Spotify dann Google Maps benutzen muss. Spotify kann man aber dann vom Lenkrad bzw. Touch bedienen?

Vermutlich nicht. Angeblich ist das derzeitige Modell das letzte der Serie.
so habe ich es gelesen, ebenso den S-Max und Galaxy. Schade eigentlich, finde die Autos optisch ansprechend und würde daher bei Ford bleiben. Laut Tests ist der Focus nicht so bequem auf Langstrecken. Schade dass man in dem Fall dann zu anderen Herstellern gehen muss.
 

ebmako

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
48
gut zu wissen, dass man mit Android Auto + Spotify dann Google Maps benutzen muss. Spotify kann man aber dann vom Lenkrad bzw. Touch bedienen?

...
Ja klar, die funktionen am Lenkrad sind wie bei der Wiedergabe über Bluetooth. Mit Android Auto hat man halt auch die Oblerfläche von Spotify und kann Playlists auswählen - Nur nicht zu lange herumtippen, sonst blockiert Android Auto und möchte, dass man auf die Straße sieht :)
Gehe ich von Android Auto zurück zu Sync und wähle dann Karten, öffnet sich wieder Google Android Auto / Google Maps, leider, denn gerade die Ansicht bei Ausfahrten, Autobahnkreuzen usw. gefällt mir bei Sync besser.
Andere Musik-Apps hab' ich noch nicht probiert, aber das Prinzip dürfte bei allen (kompatiblen) das gleiche sein.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Was Karte und darstellung angeht fahre ich eigentlich lieber mit dem Sync 3 Navi. Da Bei Google die Verkehrsdaten aber doch besser sind und während der Nutzung von Andoid Auto (sodass man Spotify am Disyplay vom Auto bedienen kann) nur Google-Maps funktioniert, muss ich meistens das nutzen.

Ich kenne jetzt das System von Ford nicht, ich fahre selbst einen Hyundai i30 N, aber ich bevorzuge auch die integrierte Lösung.

Bei Themen Darstellung und sinnvollen Ansagen überzeugt mich da das Hyundai System mehr, als Apple Maps oder Google Maps. Daten kann sich das System auch über das Internet ziehen.

Ja klar, die funktionen am Lenkrad sind wie bei der Wiedergabe über Bluetooth. Mit Android Auto hat man halt auch die Oblerfläche von Spotify und kann Playlists auswählen
Songs steuer ich bei Spotify über das Lenkrad, Playlists kann ich auch per Sprachbefehl über Siri steuern. Dann muss man überhaupt nicht am Display rumfummeln. Finde das über Android Auto eh recht fummelig. Bin dafür trotzdem dann angehalten. Und wenn ich eh anhalte, dann ist es auch egal, ob ich am Autodisplay das mache, oder am Smartphone.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.569
Das ist die Zukunft. Durch die ganzen zusammenfließenden Daten kann man viele Dinge, z. B. intelligente Routenführung, einfach verbessern. Funktioniert ja heute schon ganz gut mit Verkehrsdaten die präzise wie nie zuvor sind.

Finde das über Android Auto eh recht fummelig.
Hat letztens ein großes Update erhalten mit neuer Oberfläche.
Mit dem Google Assistant könnte man das theoretisch auch, allerdings finde ich den alles andere als gut, zumindest funktioniert der bei mir nie richtig was aber auch daran liegen mag dass ich nicht akzeptieren will dass Google quasi alles nutzen kann was ich mit und in sämtlichen Apps mache.
 

DerHotze

Ensign
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
169

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.592
Dass man sich vor der Datenweitergabe nicht mal mehr drücken kann wenn man auf das unfangreichere Softwarepaket verzichtet...

Hat schon seine Gründe, wieso ich eigentlich kein neues Auto will, leider werde ich ja bald wohl gezwungen. :(
 
Top