Kaufberatung: 1000-1300€

Absolut_Lamer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Hallo Community,

bin mittlerweile auf der Suche nach einem Laptop als Desktopersatz, Preisspanne fängt bei 1000€ an und sollte 1300 nicht weit überschreiten.

Genutzt würde er vorallem für alltägliches, Blue-Rays gucken, Office-Anwendungen, auch fürs Gaming sollte es reichen. Displaygröße sollte ca. bei 17,x liegen, wird vorwiegend als Desktopersatz beansprucht, jedoch sollte er zur Not auch transportabel sein.

Ins Auge gefallen ist mir gestern:

http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+7745g+724g64bn?refcampaign_id=45c48cce2e2d7fbdea1afc51c7c6ad26

Nun wollte ich Euch fragen was ihr davon haltet & ob ihr andere Vorschläge/Anregungen habt

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
LG Lamer
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.581
Ich finde für Spiele ist so ein Laptop nie ideal. Selbst die ATI Mobility Radeon HD 5870 kommt nichtmal an die normale 5770 ran, die 5850 wird noch langsamer sein. Vor allem der DDR3 Vram wird ordentlich bremsen (glaube ich zumindest).
Hast dir schonmal überlegt eine Laptop für unterwegs und einen Desktop-PC für zu Hause zuzulegen? Damit kommst auf jeden Fall besser und vielleicht sogar günstiger weg. Ein 17 Zoll Laptop möchte ich nichtmal zur Not mit mir rumschleppen und für zu Hause wären mir die 17 Zoll zu klein.
 

NEoCX

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
141
Kann dem nur zustimmen. Beim Gamen mit dem Laptop musste immer Abstriche machen, lieber einen guten Desktop fürs zocken zu Hause und ein günstiges Notebook für unterwegs!! Ich weiß nicht genau, ob du das NB oft unterwegs brauchst, aber sollte das der Fall sein, wirst du dich nach einiger Zeit jedes Gramm, das du sparen kannst, freuen. Ich hatte für die Uni auch mal ein Vostro 1500 mit C2D P8400 und 8600m GT angeschafft (war damals Top aktuell!), das Ding hat gute 3 kg auf die Waage gebracht, aber zocken konnte man damit nur leidlich.

Mittlerweile bin ich bei einem ASUS UL30A für die Uni angekommen, das wieg gerade mal 1,5 kg, hält mehr als 10h durch und kann schon als ultra mobil bezeichnet werden.

Zu Hause steht der Rechner aus meiner SIG - diese Leistung wirst du wohl im Moment mit keinem Notebook erreichen können. Und aufn 17" Widescreen Filme und zocken, das doch auch nicht das Wahre!!

Will dir jetzt natürlich die Gaming Laptops schlecht reden, aber ich finde, das du für 1300,- EUR einen deutlich schnelleren und besser ausgestatteten Desktop inkl. Monitor bekommst...
 

Absolut_Lamer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Danke für die schnellen Antworten,
sehe eure Standpunkte natürlich ein und eure Einwände sind berechtigt, aber der Laptop wird nicht vordergründlich zum gamen benutzt, nur wollte ich mir die Möglichkeit offen halten. Wenn er aber wirklich fast komplett untauglich ist, bei neuen, etwas aufwendigeren Spielen, werde ich mir wohl nochmal Gedanken machen müssen. Für die Uni brauche ich keinen Laptop, bin mit Netbook auch nicht klar gekommen, dort ist es mir angenehmer auf Papier und Stift zurückzugreifen :)
Also ist das Gewicht eher unrelevant, jedoch sollte es nicht weit mehr als 3,5kg sein
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.581
Naja, komplett untauglich ist das Notebook für Spiele sicher nicht, aber 1100€ wären mir dafür einfach zu schade. Da bekommst du für 600-700€ inkl. Bildschirm einen Desktop PC mit mehr Leistung und größerem Bildschirm. Du darfst nicht vergessen: die Mobility HD5850 entspricht nichtmal im Ansatz einer richtigen HD5850, siehe Kolumne bei Gamestar.
Andererseits ist die Grafikkarte und der Prozessor für ein Notebook ungewöhnlich stark. D.h. (wahrscheinlich) hohe Lautstärke, wird sehr heiß, hohes Gewicht usw. So ein Spielenotebook ist und bleibt für mich ein schlechter und teurer Kompromiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.094
D.h. (wahrscheinlich) hohe Lautstärke, wird sehr heiß, hohes Gewicht usw. So ein Spielenotebook ist und bleibt für mich ein schlechter und teurer Kompromiss.
Also ich kann nur für mein book sprechen ....

hohe lautstärke : ja .... aber nur beim zocken wo es eh egal is.
wärme : jo aber auch hier alles im rahmen der hersteller
gewicht : ist bei diesen books eher nebensache da sie zu 90% an einem ort bleiben.

die reale spieleleistung der Mobility HD5870 gddr5 liegt auf höher einer hd4850/gtx 260 und wer sagt das wäre nicht voll spiele tauglich der hat null ahnung.
 

Absolut_Lamer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Also ich kann nur für mein book sprechen ....
Und genau sowas suche ich auch, nur schreckt mich beim Medion Akoya X7811 die durchwegs schlechte Tasatur & die magere Helligkeit, laut Test ein wenig ab.
Auch über ein BD-Laufwerk würde ich mich freuen.

xerox18, danke erstmals für deine Antwort & ich würde mich sehr freuen, wenn du zu den von mir genannten Kritikpunkten Stellung nehmen würdest, da mir sonst das Laptop recht gut gefällt.

Falls Ihr Alternativenoder andere Vorschläge für mich habt, würde ich sie sehr gerne hören, danke.

Lg Lamer
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.094
also an das tastatur layout gewöhnt man sich.Gerade beim zocken nervt es anfangs. Es tippt sich einwenig schwammig im vergleich zu einer logitech g25/g19. Ich würde aber von einer zusatztastatur abraten da es dann länger dauert mit dem dran gewöhnen.

Jo also in der prallen sommersonne hat man nicht viel freude am diesplay , sonst reicht das Display.

BD kann man recht günstig nachrüsten... ebay 60-75€

Alternativen in dieser leistungsklasse gibt es erst ab ca. 1600€ und mehr, aber dann hat man die meisten schwächen nicht mehr.
 

Absolut_Lamer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Also als Alternative dann das Asus G73JH-TZ038V z.B.?
Günstiger kommt man wohl nicht weg, oder?
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.581
die reale spieleleistung der Mobility HD5870 gddr5 liegt auf höher einer hd4850/gtx 260 und wer sagt das wäre nicht voll spiele tauglich der hat null ahnung.
Wie soll ichs sagen... ja natürlich reicht das im Moment noch, wenn man nicht die höchsten Ansprüche hat. Aber für 1300€ und mehr wäre mir persönlich das nicht genug, denn da kann man einfach mehr für sein Geld bekommen. Ganz abgesehen davon, dass man einen PC auch oft einfacher aufrüsten kann als ein Laptop, was als Spieler ja auch hin und wieder ganz interessant ist.

Ich hatte auch schon vor einigen Jahren Freunde, die genau wie du auf ihr Gamernotebook geschworen haben. Aber nach einiges Zeit sind die dann auch still und heimlich auf einen Desktop-PC umgestiegen, weil die Vorteile eines solchen einfach überwiegen, wenns ums spielen geht.

Ich bleib dabei: Fürs zocken sind Notebooks ein teurer und schlechter Kompromiss ;) Dann lieber einen PC für zu Hause und ein wirklich mobiles Notebook für unterwegs.
 

Absolut_Lamer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Vielen Dank für eure Beiträge, hat mir sehr bei meiner Entscheidung geholfen
Daumen hoch, Community :daumen:

Ich bleib dabei: Fürs zocken sind Notebooks ein teurer und schlechter Kompromiss Dann lieber einen PC für zu Hause und ein wirklich mobiles Notebook für unterwegs.
Und genauso werd ichs nun auch machen, stelle mir einen Rechner zusammen & kaufe mir ein Netbook für unterwegs.

In diesem Sinne danke an alle, hier kann geschlossen werden

LG Lamer
 
Top