Kaufberatung 55 Zoll

ml2907

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
10
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem 55 Zoll Fernseher. Hatte bisher einen XG9505 der mir durch ein Missgeschick kaputt gegangen ist, das Bild war super, der Rest (Android TV) allerdings ne Vollkatastrophe, möchte also keinen Androiden mehr. Sitzabstand sind etwa 3m.

Der Einsatzbereich ist hauptsächlich Netflix/Prime und "normales" TV eher HD Programme, den privaten mist kann man sich inhaltlich ohnehin nicht anschauen, habe also auch kein HD+, gezockt wird überhaupt nicht. Schaue auch eher Serien als "epische" Filme.
An Funktionen wäre ApplePlay 2 und HomeKit schön, ist allerdings kein muss, Aufnahmen und Timeshift sollte möglich sein (idealerweise nicht so seltendämlich gelöst wie bei Sony).

Nun ist es so das mein Wohnzimmer relativ hell ist und direkt ggü. ist ein Fenster, das durch einen Vorhang minimal abzudunkeln ist, allerdings geht das Fenster Richtung Osten, Sonne ist also eh nur frühs und da schau ich kein TV.
Mittags möchte ich aber schon gerne mal kurz Nachrichten schauen ohne in einem komplett schwarzen Kinosaal zu sitzen.

Ich habe mich etwas auf den LG C1 eingeschossen (die Magic Remote und Homekit sind nett, aber kein must have).
Den habe ich mir gestern im Laden angesehen und muss sagen, dass der schon sehr sehr heftig spiegelt, die gegenüber liegende Seite war allerdings auch sehr mit Leuchstoffröhren und weiteren TVs beleuchtet. Die Helligkeit fande ich jedoch (trotz der hellen Umgebung die man in einem Elektronikmarkt so hat) ausreichend, sorgen machen mir nur die Reflexionen, lt. tvfindr sind die aber identisch zu meinem XG9505, was aber ich nicht so recht glaube.

Einen Samsung QN90/95A gabs leider zum Vergleich nicht.
Langsam stelle ich mir aber auch die Frage ob solche Premium TVs bei meinem Content überhaupt Sinn machen, aber ich möchte mich ggü. den XG9505 auch nicht verschlechtern und ich bin etwas allergisch was Clouding betrifft.

Budget wäre ich so bei etwa 1000€, sehr gerne darunter.

Besten Dank für eure Hilfe.
 
Also…
Ich habe jetzt seit einer Woche selbst den C1. Südost-Fensterfront. Es ist also schon ordentlich hell wenn die Sonne scheint.
Ich würde, wenn es so hell ist, definitiv keine dunklen Inhalte konsumieren, wenn ich das Zimmer nicht abdunkeln könnte.

Ansonsten: Ja, der Fernseher spiegelt ordentlich. Mehr als mein XF8505 vorher. Ist aber absolut im Rahmen und man gewöhnt sich dran.

Bin bisher recht zufrieden. Ich wollte ein OLED und ich wollte weg von Android TV. Es sollte nicht zu teuer werden. Da lief es dann einfach auf LG hinaus.

Allerdings war der Sprung von einem XF8505 auch noch etwas größer als von einem XG9505.
 
TVs mit gutem Antireflexionsverhalten unter 1000€ gibt derzeit nirgends

  • Der 2021er Sony Nachfolger deines TVs wurde in 55 Zoll gestrichen , erst ab 65 Zoll verfügbar
  • Bei Samsung musst du auf die QN90er Reihe setzen, 55QN90A mit ADS Panel, QN91-97 mit VA Panel
 
Da die OLED's eine Glasscheibe haben,dadurch spiegelt es sich einiges mehr.Aber wie schon erwähnt wurde fällt es später nicht mehr so doll auf.Ich nutze seit 2015 LG OLED's,der erste war der LG EF9509,der zweite (2018) war LG E8 und seit kurzem den LG G19.Und jeder Sprung auf ein neues Modell war immer mit einer Steigerung der OLED Ausleuchtung.

@ml2907 Und in deinem Fall,da du ja mit dem TV nur Filme und Serien schauen möchtest, kannst du ja mal dir auch die LG OLED B1 oder auch den A1 in Betracht nehmen,da würdest du nochmal weniger Geld ausgeben.
 
Zitat von ml2907:
...
Den habe ich mir gestern im Laden angesehen und muss sagen, dass der schon sehr sehr heftig spiegelt, die gegenüber liegende Seite war allerdings auch sehr mit Leuchstoffröhren und weiteren TVs beleuchtet. Die Helligkeit fande ich jedoch (trotz der hellen Umgebung die man in einem Elektronikmarkt so hat) ausreichend, sorgen machen mir nur die Reflexionen, lt. tvfindr sind die aber identisch zu meinem XG9505, was aber ich nicht so recht glaube.
...
Vom Refelxionsverhalten sind der SOony und der C1 gleich, der Unterschied liegt aber an der Helligkeit welche die TVs bereitstellen. In den Märkten, etc hat man ja nur künstliche Lichtquellen, Helligkeitsdruchflutung zuhause durch Licht draußen wirkt da ganz anders.
Wie stark Reflexionen und Raumhelligkeit sich auswirken ist bei jedem unterschiedlich aufgrund der vielen unterschiedlichen örtlichen, zeitlichen, etc Gegebenheiten die da einwirken.

Wenn der Sony nicht mit etwas höher gedrehter Helligkeit betrieben wurde, dann sollte der C1 sich diesbzgl nicht anders auswirken.
 
Ich danke euch sehr für eure Antworten.

Ich hab mal noch ne Frage an euch, ich habe schon öfters die Aussage gehört jeder moderne OLED ist heller als ein alter LCD. Aktuell habe ich nen Samsung 46er BJ 2013 da stehen, der ist definitiv hell genug, wenn ein moderner OLED also mindestens genauso hell ist, sehe ich da kein Problem.
Mehr "Sorge" bereitet mir eher die Reflexion, da bin ich mir wirklich unsicher.

Mich ärgert der zerstörte Sony XG schon etwas, war ein super Bild, aber die Bugs im Android waren höchst nervig (Fernbedienung die sich aufhängt, wenn man in der Mediathek mal auf Pause gedrückt hat, stürzte nach dem weiter schauen der Stream ab, etc.)

@Amok68 100 hz wären mir schon wichtig, da erkenne ich schon einen Unterschied. Bei meinem Content wärs aber echt zu überlegen was "günstigeres" zu nehmen.
Es gäbe gerade den LG OLED55B16LA für 849,-
was meint Ihr? Wie gesagt gaming spielt keinerlei Rolle, schlimm ist für mich aber Clouding (sollte bei OLED ja keine Rolle spielen) und wenn das Bild z. B. bei Kamerschwenks ruckelt, das nervt mich richtig.
Merkt man als "Otto-Normal Verbraucher" einen Unterschied zwischen den beiden Bildprozessoren?
Content wie gesagt Prime/Netflix und öffentlich-rechtlich HD und deren Mediatheken.

Tagsüber schau ich nur mal kurz Nachrichten, wenns da bisl spiegelt störts mich auch nicht, solange man was erkennt.

Besten Dank euch

EDIT:

@onetwoxx ach das ist interessant, nein der wurde nicht hochgedreht, eher bisl nach unten da er Abends fast zu Hell war, das fand ich ziemlich unangenehm. Wäre halt interessant ob ich die 160 Nits die der C1 mehr schafft als der B1 überhaupt merke. Wenn das soviel bringt investiere ich lieber den Aufpreis, bevor ich mich danach Ärger.
 
Zitat von ml2907:
und wenn das Bild z. B. bei Kamerschwenks ruckelt, das nervt mich richtig.
Das kann bei einem OLED, durch die direkte und schnellere Ansteuerung tatsächlich eher auffallen, als bei einem LED. Kommt aber auch wieder so ein wenig auf den Zuspieler und auf das Ausgangsmaterial an. Bei Filmen und Sat-TV hatte ich das jetzt noch nicht.
Bei Anime mit Crunchyroll "juddert" mein C1 dann doch schon deutlich und ich habe es bisher nicht wirklich ausgemerzt bekommen. Wollte mal schauen, wenn ich die Anime über Plex abspiele, ob das besser wird. Müsste auch mal schauen, wie das Material von CR encodiert ist. Ich vermute fast, dass ist schon selbst auf 30 FPS hoch mit eher semiguten Zwischenbildern, weil Anime auf Pro 7 Maxx laufen bei langsamen "Kamerafahrten" butterweich.
(TruMotion ist dabei selbstverständlich aus. Hatte ich auch schon beim 8505 aus... Ich finde bei einem 100/120 Hz Panel braucht man so einen Quark nicht...)
 
Zitat von ml2907:
Ich danke euch sehr für eure Antworten.

Ich hab mal noch ne Frage an euch, ich habe schon öfters die Aussage gehört jeder moderne OLED ist heller als ein alter LCD. Aktuell habe ich nen Samsung 46er BJ 2013 da stehen, der ist definitiv hell genug, wenn ein moderner OLED also mindestens genauso hell ist, sehe ich da kein Problem.
Mehr "Sorge" bereitet mir eher die Reflexion, da bin ich mir wirklich unsicher.
Kommt immer auf das Modell an, es gab auch damals TVs die real 500-600 Nits geliefert haben. Ohne genaue Modellbezeichnung oder mehr Infos sind solche Einschätzungen recht schwierig/unmöglich
Zitat von ml2907:
@onetwoxx ach das ist interessant, nein der wurde nicht hochgedreht, eher bisl nach unten da er Abends fast zu Hell war, das fand ich ziemlich unangenehm. Wäre halt interessant ob ich die 160 Nits die der C1 mehr schafft als der B1 überhaupt merke. Wenn das soviel bringt investiere ich lieber den Aufpreis, bevor ich mich danach Ärger.
Dann sollte die geringe Grundhelligkeit beim OLED kein Problem darstellen.

Bei SDR merkt man es nicht, da sind B1 und C1 auf dem selben Niveau, bei HDR kommt es auf den Bildinhalt an.

Beim C1 besteht auch die Möglichkeit einen mit einem Evo Panel zu erwischen, das wohl etwas resistenter gegen den Burn-In sein wird
 
Bei meinem XG95 ist mir nie ein ruckeln aufgefallen, das sollte bei dem LG dann auch so sein, das ist eines der wenigen Dinge die mich nämlich wirklich nerven.

Finde die Unterschiede zwischen dem OLED55B16LA und dem OLED55B19LA nicht so wirklich. In den "normalen" Elektroläden wird immer der 19er verkauft. Wenns jetzt nur um Singletuner und Farbe geht wäre mir das bei über 200€ Preisunterschied recht wurscht.

Edit:

@onetwoxx
Aktuell steht mein Schlafzimmer LCD im Wohnzimmer, es ist ein Samsung UE46F5370, ich habe dazu keine Helligkeiten gefunden.
Denke die Burn-In Problematik betrifft mich nicht so, ich zocke nicht, bei Netflix und Co. gibts keine Senderlogos und wenn ich mal "normales" TV schaue auch nicht stundenlang den selben Sender.
 
Samsung Einstiegsklasse Modell, da sind es meist ca 200-250 Nits, wenn der hell genug ist, sollte die Grundhelligkeit der OLED kein Problem sein

Ja, den Unterschied macht technisch nur der Single oder Twin Tuner zw. B16 und B19
 
Ich bin völlig begeistert, wie einem hier geholfen wird :) auch einfach mal realistische Empfehlungen, danke.

Ich war gerade nochmal im Expert, die Aufstellung war ideal.

Es stand da ein QN94, ein aktueller Sony LCD und ein C1 allerdings in 65 Zoll.
Es lief Sky Sport HD (Golf).
Im Laden wars extrem hell, aber natürlich kein blenden von tageslicht.
Der C1 war ein absoluter Traum, tolle helligkeit, traumhafte farben.
Ich bin froh das ich jetzt mal einen qn gesehen habe der war nämlich auch in der engeren Auswahl, entweder war der kaputt oder das Teil ist ne vollkatastrophe, Bild hat geruckelt, die Farben waren extrem unnatürlich und das Teil war vieeel zu hell. Gut sicher auch Einstellungssache aber das war schlimm.
Gespiegelt hat er tatsächlich erheblich weniger aber das ist dann auch egal. Der Sony nebendran hat allerdings genauso gespiegelt wie der C1, so war auch mein XG und damit konnte ich leben.

Also ich bin sehr bei einem LG Oled.
Nun gabs leider keinen B1 um das zu vergleichen, nun überlege ich ob ich nicht doch noch auf einen besseren Preis warte und den C1 nehme, wenn ihr aber sagt bei meinem Content reicht der, spare ich auch sehr gerne Geld, wenn der also bei Sky Sport HD (golf) genauso abschneidet ist alles gut, es gab keinerlei ruckeln.

Meine Chefin ist leider völlig gegen einen 65 zoll trotz 2,80m bis 3m sitzabstand, ich finds auch nicht so schön wenn er aus ist und man hat eine riesige schwarze Wand im Wohnzimmer.
Sind 55 zoll aber vll auch sinnvoller wenn man noch recht viel „normales“ hd und gelegenheit sd anschaut?
 
Bei ~3 Meter Sitzabstand könnte man theoretisch wirklich über 65" nachdenken. Bei uns sind es ~2 Meter und ich finde die 55" perfekt. Auch, weil unsere Wohnwand (aktuell) eh nichts Größeres zulassen würde. Bin ehrlich - 65" wären mir auch einfach zu riesig. Selbst auf der neu bestellten etwas "offeneren" Wohnwand.
Das muss aber jeder selbst so ein bisschen wissen.

Letztlich geht es bei der Größe gar nicht so sehr um den Inhalt, den man konsumiert, als vielmehr um den Sitzabstand.

Um auf deine knapp 3 Meter zurückzukommen: 65" wäre schon "idealer". Da würde ja selbst 75" noch gut gehen. Aber absolut kein muss. Und letztlich entscheidet die Regierung mit. Und ich kenn das: Regierungen mögen große Größen nicht und sind allgemein auch gar nicht so wählerisch was Bildqualität und Co. angeht. Da helfen am Ende auch keine harte Fakten, weil spätestens beim Preis die Ohren schlackern.

Defacto passt bei "überwiegend HD" ein 55" aber schon auch noch bei 3 Meter Abstand.
 
Ich würde mich hier mal einklinken, da ich gerade auch zwischen dem B1 und C1 schwanke. Habe mir heute beide im Media Markt angeschaut. Konnte im Laden bei dem künstlichen Licht keinen Unterschied ausmachen von der Optik. Bild wirklich bei beiden fantastisch. 🤩

Der C1 hat einen hochwertigeren Standfuß und glaube ich vier HDMI 2.1 Anschlüsse statt zwei.

Was ich nur sehr ärgerlich finde ist, dass ich keinen HD Sound zu meinem Yamaha Receiver bekomme. Leider kann er Bildmässig nur 1080p, daher muss ich alle Abspieler direkt an den LG anklemmen.
 
Ja wenn ich den 65er Zoll durchsetze kann ich viel Zeit mit ihm verbringen, da ich dann auch vor ihm schlafen muss :D
Spaß beiseite, ich verstehe das Argument schon, diese rießige schwarze Fläche an der Wand ist einfach nicht besonders schön, in einem Heimkino Zimmer ist das völlig ok aber in einem Wohnzimme - Geschmackssache.
Grund ist auch, dass ein Kumpel einen 65er in einem viel zu kleinem Raum hat, noch dazu einen für 500 €, selbst wenn das Content einigermaßen brauchbar ist, ist das Bild einfach grauenhaft.
Es ist sowieso interessant, der 46er der jetzt wieder im Wohnzimmer steht war früher schonmal da, jetzt dachte ich lieber Gott ist der mini, nach zwei Tagen habe ich mich wieder so daran gewöhnt das mir eigtl. sogar die Größe reichen würde.
Daher denke ich das mir dann auch irgendwann der 65er zu klein wäre, eine Endlosspirale :D


Was das Modell betrifft habe ich mich eigtl. für den C1 entschieden, es sind 80€ mehr zum B1, ob ich das brauche oder nicht sei mal dahingestellt aber bei der Differenz will ich mich nicht ärgern wenns beim Menü scrollen mal ruckelt.
Aktuell gibts den C1 für 1029,- war wohl schonmal weniger, bei der aktuellen Rohstoffsituation kann ich aber schwer einschätzen wie sich das entwickelt, eigtl. wird ja alles eher teurer.
MM hat derzeit "LG Wochen" und Cashback, leider nur für die 2022er Modelle und für die QNEDs.

Keine Ahnung ob warten oder zuschlagen
 
Also ca 1000€ sind ein guter Preis, da schlägt man zu und wartet nicht ab. Viele Händler haben ja schon ihre 21er Aktionen durch und die Lager für die 22er freigemacht
 
Zitat von ml2907:
Der B1 ist ein kleinen Ticken dunkler wie der C1,er macht aber ein gutes Bild.Ich habe den B1 auch schon Live im bekannten Kreis gesehen sei es Netflix oder Disney+,sowie Xbox Series X,was ja bei Dir keine Rolle spielt,aber auch im Gaming Bereich macht der B1 eine gute Figur.Er hat ein super Bild,hat 120hz und Besitz 2x HDMI 2.1 und 2x 2.0.
 

Anhänge

  • 31F31B3A-327E-4F42-8A5D-E9EE09958701.jpeg
    31F31B3A-327E-4F42-8A5D-E9EE09958701.jpeg
    598,6 KB · Aufrufe: 154
Hab jetzt den C1 für 1049,- bestellt, Händler bietet 30 Tage Rückgabe inkl. kostenfreier Rücksendung, das wars mir jetzt dann Wert falls ich doch massive Probleme Zwecks Spiegelungen bekomme.
Den B1 gibts aktuell beim MM für 949,- hätts wahrscheinlich genauso getan.

Ich danke euch allen sehr für die Hilfe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Amok68
Glaube werde mir den B1 bei Amazon für 949,- kaufen.
 
Das Android hatte in meinem XG derartig viel nervige Bugs das keinen mehr wollte. Bild war aber Bombe.

Hoffentlich hat WebOS nicht so viele Fehler
 
Zurück
Top