Kaufberatung Full HD TV für Gaming

ParisInFlames

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
115
Hallo Forumgemeinde!

Ich habe zur Zeit folgendes Setup am Start:
i7 8700
16GB Ram
MSI 1070ti Gaming

parallel angeschlossen an einem LG IPS235 23" Full HD Monitor und einem Samsung UE40F6470SS Full HD TV. Ich bin generell zufrieden und spiele je nach Spiel mal abwechselnd auf der Couch mit Gamepad oder am Schreibtisch mit Tastatur und Maus vor dem Monitor.

Da der Sitzabstand von Couch zu TV recht hoch ist (über 3M) und ich recht kurzsichtig bin :freak: überlege ich mir die Anschaffung eines größeren Fernsehers. An der Auflösung liegt es nicht, einen halben Meter näher an den Fernseher und es passt.

UHD ist für mich im Moment und in der nahen Zukunft keine Option, da ich nicht auch noch den Monitor wechseln möchte und eh keine aktuelle Graka UHD problemlos stemmt. Full HD ist für meine Bedürfnisse absolut ausreichend.

Lange Rede kurzer Sinn: ich bin auf der Suche nach einem aktuellen gamingfähigen Full HD TV mit niedrigem Input Lag und mindestens 49" (gerne auch größer). Ausgeben möchte ich maximal 600€.

Ich freue mich auf Vorschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem ist eher, dass du heute kaum bis gar keine FHD Fernseher mehr findest.
Mit Glück gibt es noch einzelne Modelle um die 32" rum die noch mit FHD kommen, oder es gibt noch irgendwo Restposten, aber alles ab 32" aufwärts ist heute einfach 4K - egal ob man das eigentlich will oder nicht.
 
Abstand reduzieren. 3 Meter sind schon sehr viel...ab in die Mitte des Raumes mit dem Sofa :D

Der größere TV muss trotzdem her, klar. Ich habe 55" und sitze davon ca. 2m entfernt und zum zocken passt das gerade so, mit 4K kann es sogar näher sein.

Wo wir schon bei 4K sind...es gibt quasi nur noch 4K TVs. Aber das ist auch kein großes Problem, denn man kann einen 4K Fernseher mit Full HD Material füttern. Das sieht durch das Upscaling meist sogar noch besser aus, als auf einem Full HD Fernseher.

Bei der größe können wir schon auf 55" gehen. 65" wären wenn es bei den 3 Metern bleibt empfehlenswert, sind bei dem Budget aber nicht drin.

55" 4K TVs sind für 600€ durchaus möglich, sogar schon mit ganz gutem Bild. Allerdings muss man hier im Zweifel ein paar Angebote abwarten, denn diese Modelle gab es alle schon mal für maximal 600€:
Samsung UE55MU6719
https://geizhals.de/samsung-ue55mu6179-a1594387.html
Hat ein VA-Panel, heißt also ganz gute Schwarzwerte. Kontraste und Farben sind ok. Hier mit macht man an sich nichts falsch.

Sony KD-55XE7005
https://geizhals.de/sony-kd-55xe7005-a1616223.html
Ebenfalls VA-Panel, insgesamt vergleichbar mit dem Samsung. Etwas weniger Smart-TV-Funktionen, die wichtigsten Anbieter (Netflix, Amazon usw.) sind trotzdem dabei (falls das eine Rolle spielt).

Budget-Tipp:
Thomson 55 UC6306
https://geizhals.de/thomson-55uc6306-a1704235.html
Wie die anderen ebenfalls ein VA-Panel...im Prinzip kann ich die Info somit fast weglassen :rolleyes:
Hinter Thomson steht TCL, ein chinesischer Konzern und einer der größten TV-Hersteller der Welt.
Die Smart-TV-Funktionen sind hier nur rudimentär, Amazon fehlt z.B. auf Thomson-Geräten.
Im Prinzip bekommt man hier das meiste für sein Geld, steht halt keine große "Marke" drauf.

Das wären so die Möglichkeiten. Wie gesagt, Full HD können alle, aber auch 4K. Mit einer 1070ti sehe ich hier eigentlich kein Problem, die weniger anspruchsvollen Spiele auch in 4K zu spielen. Das sollte problemlos laufen. Das läuft auch unabhängig vom Monitor, die müssen ja nicht mit der selben Auflösung angesteuert werden. Warum sollte man sich da also künstlich einschränken?
Außerdem untersützen alle 3 HDR. Man ist also durchaus für die Zukunft gerüstet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schau dir mal die Samsung UE55M6XXX Reihe an... wichtig ist ohne u... dann sind die alle "nur" Full HD und sind alle aus der aktuellen Modellreihe...

Die bekommst für um die 580 bis 700 euro...
 
Vielen Dank für die raschen und ausführlichen Antworten!

Die Couch näher an den TV zu bringen ist leider nicht möglich, meine Freundin ist Ästhetin :D

Einen 4K TV nur mit Full HD zu betreiben hat also keine Nachteile, was die Darstellungsqualität betrifft?

Und wäre eventuell mit ein bisschen mehr Budget besseres möglich? So um die 800€.
 
mit 4K ... füge einfach ein u in der Bezeichnung ein.. also UE55MUXXXX
 
Auch wenn ich persönlich keinen Samsung mehr kaufen würd. Habe mir letztes Jahr einen der KS-Serie geholt, war definitiv mein letzter Samsung. Die Verarbeitungsqualität ist mittlerweile absolut miserabel.

Das Bild ist gut, der Spielemodus v.a. für Konsolen sehr gut geeignet. Aber mein nächster TV wird ein Sony, es sei denn Samsung kommt zur Besinnung und baut endlich mal wieder etwas ordentliches.
 
Ich bin überrascht, dass die Samsung Full HD Tvs die L@zy vorgeschlagen hat, preislich so nahe an am Samsung Vorschlag von Marcel55 liegen. Ich dachte dass Full HD als "ältere" Technologie deutlich günstiger wäre. Oder übersehe ich etwas?

Ich bin mit meinem momentanen Samsung sehr zufrieden, kann aber nichts über aktuelle Modelle sagen.
 
Zitat von ParisInFlames:
Einen 4K TV nur mit Full HD zu betreiben hat also keine Nachteile, was die Darstellungsqualität betrifft?
Nein, hat es nicht. Man hat ja auch deutlich mehr Pixel zur Verfügung :D
Also meine 1080p Blurays sehen auf dem 4K TV besser aus als auf dem Full HD TV den ich zuvor hatte.
Und echtes 4K ist halt echtes 4K, da kommt nix ran. Wie gesagt...sollte mit der GTX1070ti machbar sein. Vielleicht nicht für neuste AAA-Titel mit maximalen Grafik-Settings, aber vieles sollte laufen.
Außerdem könnte ja z.B. Netflix noch interessant werden, die Fernseher ermöglichen ja direktes 4K Streaming.

Zitat von ParisInFlames:
Und wäre eventuell mit ein bisschen mehr Budget besseres möglich? So um die 800€.
Das bringt tatsächlich nicht so viel. Es gibt dann noch so Spielereien wie Full-Array-Local-Dimming, 1000nits, 120Hz Panel und Quantum-Dots, was alles dafür sorgt dass man HDR noch besser nutzen kann bzw. flüssigeres Bild hat. Aber das gibt es für 800€ noch nicht alles. Das günstigste mit einer exzellenten Bildqualität wäre da z.B. der Sony KD-55XE9005.
Ein Modell bis 800€ wäre dann z.B. dieses hier:
https://geizhals.de/philips-55pus6501-a1446972.html
Der Philips bietet native 100Hz und hat als nettes Gimmick noch Ambilight.
Das Problem ist, dass man über HDMI eh nur 60Hz einspeisen kann, und der Rest wird dann für Zwischenbildberechnung genutzt. Ob das bei der Nutzung am PC sinnvoll ist, darüber kann man streiten.
Also im Prinzip kann man 500-700€ ausgeben, oder mindestens 1000€, dazwischen gibt es nicht all zu viel Sinnvolles. Zum Beispiel die Sony XE8-Modelle haben alle wie der XE7 ein Edge-LED-VA-Panel mit 60Hz, außer der XE85, der hat 100Hz. Kostet aber schon 900€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit 800 Euro kommst du schon an die LG SJ800v Reihe mit nativen 100hz was die erlaubt in FullHD mit 120hz zu zocken.
Der Inputlag ist dabei auch sehr gering.

Einziger Nachteil ist das Edge LED IPS Panel bei dem man lieber auf HDR verzichtet.
Ohne ist der schwarzwert aber recht gut.
(HDR ist bei fast allen TV's unter 1xyz Euro schlecht)

Ein recht gutes Angebot ist auch: https://www.euronics.de/xxl-neu-ulm/tv-und-audio/fernsehen/tv-geraete/215518/55sj800v-139-cm-55-lcd-tv-mit-led-technik-a

P.s. Nicht zu vergessen das die originalen Standfüße einen sehr lange Standfläche benötigen da am Rande platziert... ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Besten Dank für die Tips! Damit ist mir sehr geholfen.
@Shelung: Euronics scheint leider nicht nach Österreich zu liefern.
 
Von LG würde ich die Finger lassen, weil die ein RGBW-Panel verwenden und somit keine richtige RGBW-Sub-Pixel-Struktur haben. Die effektive Auflösung ist geringer und das kann trotz (Fake-)UHD-Auflösung zu einem unscharfen Bild führen.

Und auch ist nicht sicher ob man den Ferseher bei 1080p mit 120Hz ansteuern kann. Bei 2160p geht das wegen fehlender Bandbreite von HDMI 2.0 eh nicht.

Gibt so viele schöne VA-Panel mit guten Schwarzwerten, einziger Nachteil sind die etwas schlechteren Blickwinkel, was die Farben angeht. Die verfälschen sich bei seitlicher Betrachtung schneller. Aber nicht mal im Ansatz so, wie man es von einem TN-Panel kennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab hier auch nen 4K Fernseher was auch FullHD und SD Auflösung (Fernsehsender ohne HD) alles ohne Probleme, sieht sogar zum Teil etwas besser aus.

Was die größe betrifft auf jeden Fall mal im Geschäft testen. Mir persönlich reichen die 43 Zoll bei 2.5 Meter Sitzabstand. Andere möchten mehr.
 
Ich habe ein 49 Zoll Modell hier. Das Bild kann es problemlos mit der Konkurrenz in der Preisklasse aufnehmen, von Unschärfe ist da nichts zu sehen.
Die 120hz hat und kann der TV.

Ich empfinde es als sehr wichtig sich selbst ein Bild davon zu machen (Mediamarkt etc.) anstatt dem Internet (oder MyDealz usern) glauben zu schenken.


Achja. VA-Panel mit Edge LED sind spätestens bei HDR Content mit dem Schwarzwert ganz unten in der Skala.
So gut sind VA-Panel pauschal sowieso nicht.
 
Zitat von ParisInFlames:
Einen 4K TV nur mit Full HD zu betreiben hat also keine Nachteile, was die Darstellungsqualität betrifft?

Es wirkt sich auf jeden Fall auf die Darstellungsqualität aus. Um es kurz zu halten, hat es etwas mit der Skalierung und der "Rechtwinkligkeit" der Pixel zu tun.
Je kleiner die darzustellenden Details sind, desto höher ist der Unterschied zwischen einem nativen 1080p TV und einem 4k TV der auf 1080p eingestellt wurde. An der Schrift kann man es am schnellsten erkennen.
 
eine gewählte auflösung die mit der auflösung des monitors/tvs übereinstimmt (also nativ ist) sieht IMMER besser aus.
1080p auf einem UHD panel sieht daher auch wesentlich unschärfer aus.

ist aber auch nicht so tragisch, bei 1080p würde ich mich sowieso etwas weiter wegsetzen, dann relativiert sich das auch wieder.

im grunde bleibt als einzige kaufempfehlung nur der SONY XE9005, weil er mit abstand das beste preis/leistungsverhältnis hat:

- full array local dimming
- brauchbares HDR
- sehr hoher kontrast

und mit der wichtigste grund von allen:

- echte 120hz @ 1080p per benutzerdefinierter auflösung einstellbar, damit hast du dann auch einen sehr niedrigen inputlag, weniger tearing etc....da kann man sogar sehr gut bei MP shootern mithalten, habe ich selbst schon getestet

klar, liegt über deinem budget, aber lieber was gutes holen um auf längere sicht davon was zu haben, vielleicht kannst du dir ja von deinen eltern/großeltern, freunden oder so 200-300 euro leihen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke du überdramatisierst das etwas.
Der Sony ist gut, keine Frage, kostet aber auch 1100€ als 49"er und 1200€ als 55"er. Gab schon Angebote um 999€ für 55".
Da sich der ganze Display-Markt zur Zeit in der Entwicklung befindet und HDMI 2.1 vor der Tür steht, würde ich aber jetzt eher zum Budget-Modell greifen als zu High-End (bzw. obere Mittelklasse, gibt ja noch bessere als den XE9005). Die Nachteile kann man m.E. in Kauf nehmen, und wenn das ganze HDR-Thema ausgereift ist und man einen 120Hz-Fernseher auch in UHD über HDMI mit 120Hz ansteuern kann...dann kann man vielleicht wieder ein teureres Modell kaufen.

Warum sollte FHD auf UHD schlechter aussehen? Nativ ist immer besser, ja, da stimme ich dir grundlegend zu, aber wenn gerade Skaliert werden kann, dann ist das halb so schlimm. 4 UHD Pixel sind zusammen genau so groß wie ein FHD Pixel.
Allerdings skalieren Fernseher nicht einfach 1:4, denn dann müsste man wenn man so nah ran geht dass man die Pixel erkennt Abstufungen von 4 Pixeln sehen. Die gibt es aber nicht, da die Fernseher ein paar Algorithmen drüber laufen lassen die versuchen die mehrzahl an Pixeln sinnvoll zu nutzen. Klar, im worst-case kann das auch negative Effekte haben, aber allgemein hatte ich letztens noch den Vergleich zwischen Full HD auf einem UHD-TV, FHD-TV und FHD-Beamer, der UHD-TV hatte dabei die beste natürliche Bildschärfe.
Kurzum, Full HD sieht immer noch super aus, nur einen tick schlechter als UHD. Bei 720p merkt man dann schon dass es deutlich abfällt, von SD nicht zu reden.

Man könnte ja mal einen Upscaling-Extremtest entwickeln, den Fernseher mit 1080p ansteuern, aber dann VSR/DSR nutzen und 2160p auf 1080p runterskaliert zum TV schicken. Im Idealfall fällt vielleicht gar kein Unterschied zu nativ übertragenen 2160p auf.
Würde ich auch mal testen, aber meine Graka untersützt VSR nur bis 1800p.
 
Zitat von Marcel55:
Ich denke du überdramatisierst das etwas.
Warum sollte FHD auf UHD schlechter aussehen? Nativ ist immer besser, ja, da stimme ich dir grundlegend zu, aber wenn gerade Skaliert werden kann, dann ist das halb so schlimm.

ich sagte ja auch, dass das nicht so tragisch ist, nach meinem empfinden gefallen mir native 1080p trotzdem besser, egal wie gut skaliert wird. *edit: das kann man aber imo nur richtig vergleichen, wenn man sagen wir mal 2 monitore eines herstellers hat, die sich nur in sachen auflösung unterscheiden, in diesen fall wird eine native auflösung immer besser aussehen. wenn man zwischen beamern und tvs verschiedener marken etc. vergleiche macht kann das bild ja alleine schon durch die bildverarbeitungssoftware besser aussehen.

HDMI 2.1 steht erstmal nicht vor der tür, dieses jahr wird daraus schon mal nichts, nächstes jahr dann erst und dann ist es zu anfang wie gewohnt schweineteuer.

wieso nicht jetzt etwas mehr ausgeben, wesentlich mehr spaß haben, sei es beim zocken oder filme schauen etc anstatt sich für weniger schrott zu holen, wo man vermutlich in 1-2 jahren beim verkauf nicht mehr viel für kriegt weil sich kein schwein mehr dafür interessiert? :p

es geht doch im grunde immer nur um preis/leistung und den abschätzbaren wiederverkaufswert, und da ist der XE9005 einfach die bessere wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, die günstigeren Geräte würde ich nicht gleich als Schrott abstempeln.
Habe ja selber nur den XE7005, kann aber über das Bild eigentlich nichts meckern. Klar, die Helligkeit reicht für HDR nicht ganz aus, was dafür sorgt dass die hellsten Abstufungen gleich sind, aber im abgedunkelten Raum reicht es trotzdem mehr als aus und wenn ein Blendeffekt gewünscht ist...wird der erzielt. Eigentlich manchmal schon fast zu viel :D
Die Farben sind ok, die Schwarzwerte auch, vor allem vergleichen mit dem LG IPS den ich davor hatte.
Beim normalen Film- und Serienbetrieb fallen die Unterschiede kaum noch ins Gewicht, vor allem wenn man nicht einen besseren TV gleich daneben stehen hat. Für 400€ mehr hätte ich auch einen MU8009 bekommen können, der mehr kann...aber hätte sich das gelohnt? Ich weiß nicht. Hab im Geschäft auch länger überlegt. Mich dann lieber jetzt so und in ein paar Jahren hol ich mir einen OLED und verzichte Komplett auf LCD-Kompromisse die es auch beim XE9005 oder Samsungs "QLED"-Fernsehern noch gibt.
 
ja gut, schrott war etwas übertrieben :-)

der sony 9005er kostet 400€ mehr als der 7005er mehr, aber hat halt so viele vorteile, das den aufpreis meiner meinung nach mehr als wett macht.

aber naja, ich weiss das geld nicht auf bäumen wächst.
 
Zurück
Top