Kaufberatung Gaming-PC

regenzeus

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
22
Hallo,
da mein aktueller Rechner plötzlich nicht mehr angeht(vermutlich Mainboard kaputt) und sowieso schon etwas in die Tage kommt (4+1/2 Jahre) ist es wohl mal wieder an der Zeit sich einen neuen anzuschaffen.

Leider bin ich im Moment nicht so richtig tief mit der PC-Hardware Materie vertraut, weswegen ich hoffe das ich mich an dieses Forum wenden kann um mir etwas Beratung zu verschaffen. Dafür möchte ich mich schon mal im Voraus bedanken!

Was ich mit dem PC machen will:

-Ich werde den PC neben "Standard-Anwendungen" die sowieso kaum Leistung brauchen hauptsächlich zum Spielen verwenden.
-Ich verwende oft mehrere(2) Monitore auf denen ich z.b. beim zocken gerne irgendwelche Streams laufen lasse.
-Kein Overclocken und sowas nötig. Ich hab das zwar letztes mal ein wenig gemacht weil es mich interessiert hat aber ich denk nicht das ich darauf wieder zurückgreife. Generell glaub ich das ich beim letzten mal das ich mir nen Rechner gekauft hab bei einigen Komponenten wie z.B. beim Mainboard etwas Geld rausgeschmissen habe weil ich mir einfach teilweise Schnickschnack Zeugs gekauft hab. (Asus Rampage 2 Extreme)

Was ich mir bisher Überlegt habe:
-Ich habe kein richtiges "Max-Budget" aber ich möchte es nicht übertreiben.
-Ich habe noch Komponenten von meinem alten System die man vielleicht weiter benutzten könnte?

Alte Komponenten die ich mir theoretisch vorstellen könnte sie wiederzuverwenden:
- "be quiet dark power pro 750w"
- G-Skill Falcon 64 GB
- 2x Hdds 2TB zusammen
- Optische laufwerke
- Corsair Dominator 3x2GB 1600MHz 8-8-8-24
- Antec Twelve Hundred v2 (Gehäuse)

Nun erstmal ein paar Fragen:
-ich habe den PC seeeehr oft laufen gehabt in den 4 ein halb Jahren deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich mir nicht einfach alles neu kaufen soll. Ist so ein Netzteil noch brauchbar? Wie stark ist das Zeug abgenutzt?
-Auch was die ssd betrifft hört man ja immer wieder das die beim schreiben kaputt gehen und so.
-Ich weiß noch das Mainboard und Gehäuse vom Layout her kompatibel sein müssen, hat sich da seither was geändert?

Nun zur vorläufigen Zusammenstellung:
Als Sockel hab ich mir bisher den 1150 ins Auge gefasst. Um ehrlich zu sein einfach weil es der Neue ist.

Mainboard:
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=94006&agid=2241
ASUS H87-PRO (C2). Ich weiß nicht ob ich das C2 wirklich brauche... Auch hier wieder ist halt soweit ich weiß das Neue.

CPU:
Intel Core i5-4670 Box, LGA1150
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=78025&agid=2211
(Den letzten CPU den ich hatte war ein i7. Und ich fand den immer Spitze und hätte mir somit eigentlich nochmal nen i7 gekauft aber ich lese immer wieder hier im Forum das das Blödsinn für nen Gaming Pc sei.)

CPU-Lüfter:
Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition
http://www.hardwareversand.de/Intel+AMD/78119/Thermalright+HR-02+Macho+PCGH-Edition.article

Arbeitsspeicher:
16GB-Kit Corsair Vengeance schwarz PC3-12800U CL10-10-10-27
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=58867&agid=1193
(Mein letzter Rechner hatte nur 6GB, was mir oft zu wenig war... ist 16GB over the Top? Ich hab Angst das mir (GB auch wieder zu wenig sein wird...)

Grafikkarte:
gtx 770 / gtx 780 vermutlich von Zotac
(Vermutlich ist die Gtx780 wieder "way over the top"? Ich verbringe allerdings schon recht viel Zeit beim zocken dementsprechend ist es vielleicht doch gerechtfertigt. Ich kanns schlecht einschätzen.)

Netzteil:
Vermutlich wieder eins von Be Qiuet. Wieviel Watt kann ich noch nicht genau einschätzen ich glaub mein letztes war überdimensioniert. Je nach dem was ihr sagt vielleicht auch nochmal mein altes.

SSD:
Entweder meine Alte oder eine neue mit 128GB. Mir reicht es wenn Windows da drauf ist die Ladezeiten in Spielen kratzen mich nicht so richtig.

Gehäuse:
Keine Ahnung. Vielleicht nochmal mein Altes? Auf jeden Fall wieder ein Großes.

ich denke mal optische Laufwerke kann man auf jeden Fall nochmal verwenden bis sie kaputt gehen. Wie sieht das mit den HDDs aus?

Zusammenbrauen werd ich ihn selber. Habs das letzte mal auch hinbekommen und fand es sogar irgendwie Spaßig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.334
Das sieht schon gut aus, als CPU könntest du einen Xeon 1230v3 nehmen, da hast du einen i7-Kern für relativ wenig Geld.
Netzteil ist extrem überzogen. 450 Watt reichen locker.
Wenn dir 6GB zu wenig waren nimm gleich 16.
Grafikkarte wenn die 770. Eine 780 ist echt überteuert für nicht-hardcore-Zocker.
 

regenzeus

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
22
So ich hab jetzt nochmal einiges hier im Forum gelesen und meine Zusammenstellung nochmal verbessert.

CPU:
Intel Xeon E3-1240v3 Box, LGA1150
http://www.hardwareversand.de/Sockel+1150+(XEON)/78092/Intel+Xeon+E3-1240v3+Box,+LGA1150.article
(Der kleinere ist da wo ich bestellen will leider nicht verfügbar...)

CPU-Kühler:
Thermalright HR-02 Macho
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=67114&agid=669

Mainboard:
Ich habe in meinem Ursprungspost ein Kriterium vergessen das für mich wichtig ist.
Ich brüchte einen "Coaxial S/PDIF out" da ich daran meine Heimanlage anschliesen möchte und sonst eine extra Soundkarte kaufen müsste.
Kann mir da irgendjemand nen Tipp geben?

Arbeitsspeicher:
16GB-Kit G.Skill Sniper PC3-12800U CL9
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=66720&agid=1193&pvid=4nlf3354n_hl5wf2el&ref=13

Grafikkarte
GTX 770 Hersteller weis ich noch nicht.

Gehäuse:
Mein bestehendes Antec Twelvehundred v2

Netzteil:
Mein bestehendes Netzteil ist zwar wie Arcturus sagt extrem überzogen aber ich habe es nunmal schon. Oder denkt ihr ich sollte mir ein neues kaufen? (be quiet dark power pro 750w)

HDDs:
Da werd ich denk ich auch meine Alten weiterverwenden.

SSD:
Samsung MZ-7TE120BW Serie 840 EVO
http://www.amazon.de/gp/product/B00E391KA8/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF
 
Zuletzt bearbeitet:

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.718
Die umentscheidung auf den Xeon 1230V3 oder 1240V3 ist die richtige Entscheidung. Ist einfach sicherer für die Zukunft bei Nicht-Übertaktern!
Das NT kannst Du übernehmen, aber es ist wirklich viel zu überdimensioniert. Auf diese Weise zahlst Du etwas mehr an Strom - was aber günstiger ist als sich ein neues zu kaufen!

Ich würde an Deiner Stelle noch eine aktuelle SSD mit hinzu kaufen. Deine ist doch ein wenig in die Jahre gekommen und eine neue mit 240-256 GB kostet heute weniger als damals die 128 GB Version - schneller sind sie außerdem noch!
Mußt die alte ja nicht weg schmeissen, für Games oder Anwendungen immer noch eine gute Wahl!

Problem Grafikkarten. Die GTX780 ist reizvoll, da es die kleine Titan ist mit ordentlich OC-Potential - aber vollkommen überteuert seitens nVidia! Wenn Du noch etwas warten kannst, würde ich das release von AMDs neuer Serie abwarten - entweder taugen die Grakas etwas und werden eine Alternative oder die nVidias werden günstiger - wovon ich stark ausgehe, denn der Preis ist einfach nicht gerechtfertigt, meiner Meinung nach!
 

regenzeus

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
22
Vielen Dank für die Antworten.

@Lars_SHG:
Es ist doch eine SSD aufgelistet oder meinst du eine andere?

Ich habs nicht so eilig da ich noch ein Laptop habe. Ich überleg mir noch zu warten aber der Plan war eigentlich schon jetzt dann einen zu kaufen. Glaubst du der Preissturz geht über 50€?(nur deine Einschätzung)

@grenn:
vielen Dank für den Tipp das wusst ich nicht!
aber die cpu ist bei mir auch nicht verfügbar wenn ich über Geizhals reingehe.
http://geizhals.de/intel-xeon-e3-1230-v3-bx80646e31230v3-a954057.html
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Heute morgen stand bei Geizhals noch drin, das sie sofort lieferbar sei.
 
Top