[Kaufberatung] Monitorsetup für meine Bedürfnisse (3 Bildschirme?)

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
Hallo Leute,

ich eröffne diesen Thread weil ich seit mehreren Tagen über eben jene Entscheidung nachgrüble, und mir nicht so ganz einig werde. Vielleicht könnt ihr mir ja gute Tipps geben.

Ich habe diesen Thread aufgemacht und keinen Sammelthread genommen, da ich mir noch gar nicht im Klaren bin, ob es 27-Zoll wird, 120Hz, 3-Monitor-Setup, WQHD oder sonstewas.
(Wenn das falsch ist, kann ein Moderator meinen Post gerne in einen Sammelthread schieben)

Vorab zu meiner Computerecke. Das Bild zeigt es ganz gut:



Der Rechner steht jetzt an der grünen Stelle, also soweit wie möglich außen. Die Monitor(e) wären links davon.

Als Rechner habe ich einen i7 4790K, eine R9 290X, beides wassegekühlt. Falls ihr mehr Komponenteninfos braucht, fragt.

Generell liebäugle ich immer mehr mit 3 Monitoren in FullHD-Auflösung. 27 Zoll. Vielleicht auch 24, würde wohl auf den Schreibtisch besser passen, leider ._.
Lohnen sich bei 3 Monitoren überhaupt 120Hz, liefert die Grafikkarte so viel zurück?

Und schafft meine R9 290X das überhaupt, eine einzelne, mit aktuellen Games? Ich meine vielleicht werde ich ein wenig ansparen und in der Zukunft mir ein SLI-Verbund zulegen, aber das erst in der Zukunft.

Und was hätte ich für Alternativen zum 3-Monitor-Setting, was sich empfiehlt?

Spielen möchte ich aktuelle und zukünftige Titel.
Mordors Schatten, The Witcher 3, Battlefield 4, aber auch einiges älteres Zeug, die Assassins Creed-Reihe und so weiter.
Zwei Bildschirme brauche ich aber sowieso, wegen Arbeiten am Rechner. Im Notfall genügt aber auch ein kleinerer Monitor daneben, so habe ich es aktuell.
 

ShelbyBoss

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.640
Alternativen gibt es nicht wirklich, wenn dann nur:
http://geizhals.at/de/?cat=monlcd19wide&xf=952_21:9#xf_top
oder (wenn es auch teuer sein darf)
http://geizhals.at/de/?cat=monlcd19wide&xf=952_21:9~3856_3440#xf_top

Leistungsverlust:
https://www.computerbase.de/2013-10/amd-radeon-r9-290x-test/14/

Ich habe selbst 3 Monitore, allerdings nur 3x 1280x1024, würde es aber nicht mehr missen wollen.

Edit:
Bist du dir sicher dass auf den Schreibtisch überhaupt 3 Monitore nebeneinander passen, wenn da noch der PC steht?
 

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
Der ist erst neu. Es ist halt weniger Platz, weil links daneben der Fernseher steht.
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.561
3 Monitore auf dem engen Raum, nie und nimmer... lieber einen großen.
 

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
3 Monitore auf dem engen Raum, nie und nimmer... lieber einen großen.
Was für einen würdest du denn empfehlen?
Ergänzung ()

Aktuell liebäugle ich tatsächlich mit den LG 21:9-Monitoren. Die Idee gefällt mir eigentlich ganz gut, den würde ich dann zum Gamen und als Hauptmonitor benutzen und vermutlich einen kleinen daneben stellen, nur um mir ein paar Infos nebenbei anzeigen zu lassen. Der Platz würde also ausreichen.

Am interessanten und coolsten finde ich ja die Idee des Curved Displays. Als ich da Fernseher im Laden hab stehen sehen dachte ich mir schon, dass das doch sicher als PC-Bildschirm auch cool kommen würde. LG bringt jetzt so einen raus demnächst, mit 3440x1440, allerdings kostet der glatt mal 350 Euro mehr als derselbe Bildschirm ohne Biegung. Das werde ich da wohl nicht investieren.
Die Frage ist also nur noch ob 3440x1440 oder 2560x1080. Die höhere Auflösung sorgt halt für Leistungseinbußen, gerade in aktuellen Spielen. Aber da das dasselbe Verhältnis ist und beides 27 Zoll hab ich überlegt ob das nicht bedeutet, dass man bei der größeren Auflösung, sollte es nicht mit genug FPS laufen, einfach die Auflösung auf 2560x180 stellen kann und hat dasselbe Bild und dieselbe Qualität wie mit dem "kleineren" Monitor.
Geht das so einfach?
In dem Fall wäre dann nämlich der 3440x1440 meine bevorzugte Wahl.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
70.445
Warum stellt man dann nicht die BQ ein bisschen runter wenn man nicht genug FPS hat?
Bisschen aufs Antialiasing verzichten, Post-Processing runterschalten, Ambient Occlusion abschalten.
Ein Monitor ist eine Investition in die Zukunft, er wird viele Grafikkarten überleben.
Meine beiden 30" Dell 2560x1600 sind jeweils 7 Jahre alt.
Folgerung daraus: Lass Dich von der hohen Auflösung nicht abschrecken. Hohe Auflösung ist toll.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.052
Zwischen Tv und Schreibtisch ist noch Platz. Fernsehen bissl nach links und dann geht das schon.
Kompromisse muss man @ multi Monitoring immer eingehen.
Ich mach das mit 3D Vision im Gepäck. Auch wenn ich mir nochmal 2 780er dazupacken würde wärs immer ein Kompromiss.
 

Amnesie

Ensign
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
214
Die 21:9 Monitore sind eine gute Idee, der Curved ist klasse, aber auch teuer.
Ich würde dir 3440X1440 empfehlen, die 290X sollte das schon schaffen.
 

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
Hab jetzt nochmal ausgemessen und mir was einfallen lassen, der PC kommt nu nicht mehr auf den Schreibtisch drauf, das heißt ich habe die volle Breite Platz. Dann kann ich mir meinen Wunsch mit 3 Bildschirmen wohl doch erfüllen :D


Jetzt fragt sich nur welche. 24 Zoll sollte es dann wohl sein. 27 Zoll würde von der Breite her passen, ist aber insgesamt eher zu groß, oder?

Hier meine Bedürfnisse:
Ich zocke sehr viel. Es sollte also gut zum Spielen geeignet sein. Aber wichtig ist mir auch Farbtreue.

Mich reizt sowohl die Idee ein IPS-Panel zu haben, die Farben sollen ja ziemlich gut sein, als auch die 120 Hz oder mehr, vor allem da man da ja tatsächlich einen Unterschied spüren soll.
Jetzt bin ich auf der Suche nach dem passenden Bildschirm.

Aktuell gibt es da nur einen, der mit wirklich ins Auge springt: ASUS VG248QE
Den hab ich sowieso von verschiedenen Seiten empfohlen bekommen. Allerdings soll laut Prad die Farbdarstellung zu wünschen übrig lassen. Und gerade das ist mir doch wichtig :-/

Argh, ich kann mich noch nicht so ganz entscheiden... die 34 Zoll 21:9-Bildschirme von LG klingen auch gut, die mit 1440p. Abgemessen sind die auch schon ziemlich groß, und ich habe das Gefühl das wäre zukunftsorientierter..
Aber gut, vermutlich bleib ich bei drei mal 24 Zoll.



Gibt es bei 24 Zollern IPS-Panel mit mehr als 60 Hz?
 

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
Okay, das ist schwierig.
Aktuell ist also mein größtes Problem die Entscheidung zwischen IPS und 80 Euro weniger gegen 144 Hz, aber TN.

Zur Auswahl stehen für mich folgende:

  1. Dell UltraSharp U2414H
    Der hat mich ziemlich überzeugt. Er sieht sehr gut aus, vor allem weil er so verdammt dünn am Rand ist, Bildqualität soll auch gut sein, und es ist IPS.
    Dafür halt nur 60 Hz, und ich hab teilweise auch schon schlechteres gehört, vor allem bei Unterschieden in den Farben im Multi-Monitor-Betrieb.
    Dafür kostet er nur knapp 200 Euro, also etwa 80 Euro weniger als andere, die ich in der Auswahl habe.
  2. ASUS VG248QE
    Ist halt irgendwo schon der Gamer-Favourit. Bildqualität nicht so gut, das stört mich ein wenig, aber 144 Hz, nicht allzu teuer, sehr schnelle Reaktionszeiten. Aussehen sieht ganz gut aus, wenn auch breiterer Rahmen.
  3. ViewSonic VG2401mh
    Der ist noch ganz neu, kommt jetzt erst raus. Kostet in etwa so viel wie der Asus, ist auch 144 Hz und sonst weiß ich halt noch nicht so viel.
    Hat auch ein TN-Panel, soll aber bessere Farben haben. Würd da gern mehr drüber wissen, konnte aber kaum was rausfinden :-/

Wer irgendwelche Ideen oder Anmerkungen, die mir die Entscheidung erleichtern? :D
Ergänzung ()

Achja, und welchen VESA-Mount könnt ihr empfehlen? Irgendwas, wo ich alle drei Bildschirme drankriege. Drehbar muss es nicht sein, sollte aber preislich unter 100 Euro liegen.
 

ShelbyBoss

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.640
So ein Monitorkauf ist eine Sache die man nicht sof macht, daher muss man überlegen wie es in der Zukunft aussehen wird (bzw. wohin der Trend geht).
Und das ist aktuell auf jeden Fall höhere Auflösungen daher ist es (wenn man mit der Grafikkarte immer recht aktuell beleibt) wahrscheinlich dass die Auflösung von 3x Full HD (etwa 6,2 MP) in 5 Jahren (oder wie viele es auch sein mögen) Standard sind. Wodurch es mit aktueller Hardware ohne weiteres möglich sein sollte über 60 fps zu kommen . Ich hoffe man konnte meinem Gedankengang folgen.

Außerdem hab ich die Erfahrung gemacht dass die dicke der Ränder garnicht mal so eine große Rolle spielt. Oder mit anderen Worten: Ränder sind blöd, aber ob diese 1, 2 oder 3 cm dick sind ist eher Nebensache.

Was mir noch einfällt ist, dass man die Monitore auch nur zu einem gewissen Grad gewinkelt aufstellen sollte, da man sonnst einen extremen "Knick" im Bild hat was natürlich unschön aussieht. Daher kann ein IPS-Panel natürlich gerade bei 3 Monitoren von Vorteil sein.

Wie viel Einfluss die einzelnen Dinge jetzt haben kann ich nicht genau sagen, da ich mich beim Thema Bildqualität und 60 vs 120/144 Hz nicht so auskenne und das mit den Rändern auch eher Gewöhnungssache ist.
 

Wolfsblvt

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
331
Ich habe mich noch so ganz entschieden, aber ein Triple-Monitor-Setup wird es auf jeden Fall. Welche der drei entscheide ich dann spontan.
Aktuell ist meine große Frage: Wie connecte ich alle drei an meine Grafikkarte, wenn ich die vollen 144 Hz nutzen will?

Ich habe gelesen der Displayport ist die Methode der Zukunft, allerdings hat die R9 290X ja nur einen Ausgang.

Wie genau mache ich das, was für einen Adapter brauche ich?
 
Top