Kaufberatung neuer PC

Keen

Cadet 4th Year
Registriert
Okt. 2007
Beiträge
113
Kaufberatung PC für 400 Euro mit 128GB SSD + 1TB Festplatte + 8GB Arbeitsspeicher

Mein alter PC von 2007 wurde leider ein Opfer eines Überspannungsschadens, nun möchte ich mir von dem 400 EURO, die mir die Versicherung gegeben hat einen neuen PC zusammenstellen.

Ich schätze das einzigste noch nutzbare wird das Gehäuse sein, es ist ein Coolermaster Centurion 5.

Es soll ein Multimedia/ Office PC werden. Ich dachte an ein AM3+ Board. An eine zusätzliche Grafikkarte würde ich verzichten, es soll doch jetzt CPUs mit integrierten Grafikkern geben?
Es soll ja kein Zocker PC werden. Overclocking ist auch nicht vorgesehen. Ich würde aber gern eine schnelle SSD als Bootlaufwerk haben, 100 Gb sollten reichen, denke ich. Dann dachte ich noch 2 kleine Festplatten im Raidverfahren einzubauen, zum Spiegeln der Daten. Sie sollten aber mindestens 500GB groß sein, lieber mehr. Und dann noch ausreichend Arbeitsspeicher.
Ein gutes Netzteil würde dann noch fehlen.

Ich hoffe 400 Euro reichen dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alleine für die SSD + 2x500GB (Raid) wirst du nicht unter 200€ davonkommen!
Dann brauchst du noch ein Mainboard mit welchem du auch RAID nutzen kannst!..
 
Zuletzt bearbeitet:
Der AM3+ fällt bei integrierter Grafik schon mal weg.

Also entweder eine FM1 oder eine 1155 Zusammenstellung.
Kosten beide im günstigsten Fall um die 120€ für Prozessor, Mainboard, RAM
SSD: Smasung 830 oder Crucial M4 gibt es für 90€
Ein besseres Netzteil kostet 35€
Ein DVD Laufwerk kostet 15€, plus 30€ für Kleinteile und Kühler
Also bleiben noch ~100€ für die Festplatten. Aber eine, ohne Raid, reicht völlig aus.

An den beiden 275€ Systeman kannst du dich orientieren.
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/
 
Zuletzt bearbeitet:
Sollte aber machbar sein, wenn er sie rein als Bootplatte nimmt reichen 64GB aus, plus zweimal für 60€ eine HDD macht zusammen ~190€..
CPU, NT und MB für 200€ zusammen wird schwer, aber auch nicht unmöglich, kenne mich mit den AMD CPUs nicht aus.
 
Hallo Keen,

ein Raid-Verbund ersetzt niemals eine Datensicherung und ist dafür auch nicht gedacht.
 
Die gibt es aber nicht für den AM3+ Sockel. ;)

Hm, für 400€ wird das schwer. Ich nehme mal an, du wirst den nicht selber zusammenbauen können?
 
RAID halte ich hier auch nicht unbedingt für sinnvoll. Meine Empfehlung:

ASRock B75 Pro3, B75
Intel Core i3-2125, 2x 3.30GHz, boxed mit der HD 3000
G.Skill Ares DIMM Kit 8GB PC3-14900U CL9-10-9-28 (4GB reichen wohl auch, 14900U empfehle ich aber schon da die IGP davon stark profitiert)
be quiet! Pure Power 300W ATX 2.3
Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
Western Digital Caviar Green 1000GB, 150MB/s, SATA 6Gb/s

Zusammen 440€

Sparen kannst du mit einer kleineren CPU, dann aber auch mit einer schwächeren IGP.
Sicher das deine HDDs kaputt sind?
 
ludi.1 schrieb:
Hallo Keen,

ein Raid-Verbund ersetzt niemals eine Datensicherung und ist dafür auch nicht gedacht.

Raid-Systeme zerschießen sich ab und zu (das kannst du hier im Forum unter Datenrettung lesen wie Leute ihren Daten nachweinen). Das Datenausfallrisiko zwei Platten im Raid ist vermutlich sogar größer als einer einzelnen Platte.

In Verbindung mit einer Datensicherung über eine externe Festplatte kannst du das aber machen. Es erhöht nur die "Verfügbarkeit" der Daten.
 
bl!nk schrieb:
Die gibt es aber nicht für den AM3+ Sockel. ;)

Hm, für 400€ wird das schwer. Ich nehme mal an, du wirst den nicht selber zusammenbauen können?

Doch den wollte ich zusammenbauen. Also mit einen AM3+ Board ist zwingend eine zusätzliche Grafikkarte von nöten? Ich könnte ja evt. auf eine zusätzliche Festplatte verzichten und eine passive Grafikkarte einbauen.

Die alte Festplatte könnte noch laufen, aber das sie schon 5 Jahre auf den Buckel hat würde ich da keine wichtigen Daten drauflegen wollen. CD Laufwerk müßte auch noch ok sein.

Und Intel, ich weiß nicht, hatte bisher immer AMD.
Das Raid war wirklich als Backup gedacht. Dann würde ich eben darauf verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für Office bietet Intel aktuell die besseren APU-Lösungen, weil die CPU-Leistung bedeutend höher ist.

Bei dem von dir genannten Budget würde ich auf einen i3 verzichten und einen Pentium/Celeron nehmen. Wie gesagt ist da die CPU Leistung bedeutend höher als bei der gleich teuren AMD Llano Variante.

https://www.mindfactory.de/shopping...2209e2adb7b07f03449423d9ee7a710e7a5b1930e626b

In die Richtung würde ich es machen. Evtl noch ein DVD Laufwerk und zwei leisere 120er Lüfter für das Gehäuse vom Restbudget hinzufügen.
 
Gelöscht.

sorry falscher Thread.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Keen schrieb:
Also mit einen AM3+ Board ist zwingend eine zusätzliche Grafikkarte von nöten? Ich könnte ja evt. auf eine zusätzliche Festplatte verzichten und eine passive Grafikkarte einbauen.

Es gibt auch Mainboards mit Grafikchipsatz.

Die sind im Vergleich schon mal einiges langsamer und zum anderen gegenüber einem Mainboard mit AMD A75 bzw. einem Intel B75 entweder zu teuer oder deutlich schlechter ausgestattet.
 
Ok, Bei AMD möchte ich dann schon mal bleiben, das Board brauch ja nicht so High End sein, oder eine passive Grafikkarte, auf die zweite Festplatte und dem Raid verzichte ich ja nun, da sollte dies drinn sein. Das Gehäuse wurde damals schon mit größeren Lüftern umgebaut und das DVD Laufwerk müsste noch laufen.
 
Dann würde ich auf einen Llano A4/A6/A8 und ein FM1 Board setzen. Ist im Budget auch noch drin ohne Probleme. Mal eben was zusammenstellen (wird im Edit eingefügt).

https://www.mindfactory.de/shopping...2204d061d638c5d003f0244def7cf57eb501e2458a172

In die Richtung würde ich dann gehen, Restbudget kann entweder in ein besseres Netzteil (BeQuiet StraightPower E9 400 Watt) oder in mehr RAM gesteckt werden, wenn gewünscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
P.S. nicht die AMD Cashback Aktion vergessen!

Edit: Auch wenn etwas teuerer, einfach ne andere GrKa reinschmeissen und schon ist man bei den ca. 400€. Als CPU Lüfter dann noch den Katana4 und fertig! frage.PNG
Ergänzung ()

Einfach die

http://www.mindfactory.de/product_i...0-Go--Green-Passiv-PCIe-2-1-x16--Retail-.html

einbauen und schon ist man bei ca. 400€
 
Zuletzt bearbeitet:
sieht schonmal interessant aus wobei ich da auf Gehäuse, CD Laufwerk, USB Adapter verzichten könnte. CPU Kühler habe ich auch noch da, wobei ich nicht weiß ob die von meinen alten AMD BE X2 kompatibel sind. Leider fehlt die SSD
 
Oh stimmt, die SSD...nicht daran gedacht.

Ich glaube nicht dass der alte Kühler noch geht.
Ok, warte ich rechne kurz aus mit SSD. Dann wären wir bei 440€!
Ergänzung ()

Hier:frage.PNG
 
Zurück
Oben