Kaufberatung - Soundsystem für Musik und Fernseher - Kompakt 300€ 40qm

The_Jensie

Banned
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
13.277
Diese Wohnwand ist ein akustischer Alptraum. Für 40 m² sollte man nämlich mindestens ordentliche Regal, besser Standlautsprecher nehmen. Diese Möglichkeit hast du dir aber durch deine Möbelwahl genommen bzw. auch die korrekte Aufstellung kleinerer Regalboxen.

Wie weit sitzt du vom TV weg? Wie breit ist die Front?
 

djdone000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
619
Sitze ca. 4 Meter weg - Front sind 3 Meter breite (also das lowboard)
 

Sound-Fuzzy

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.176
Hab mir gerade bei einem Kumpel ein Teufel Consono 35 Mk3 "5.1-Set" gesehen - auch nicht schlecht.

Wie ist da ein heco victa Lautsprecher dagegen?
Er kommt natürlich ohne Sub nicht so tief wie der Sub des Consono, dafür hat er ein ausgewogeneres Klangbild, weil kein mangelhafter Übergang zum Sub vorhanden ist und er das bessere Klangbild darstellt. Das Hauptproblem der Consono 35 ist die hohe Übergangsfrequenz zum Sub (150Hz), welche viele tiefe Töne beim Sub ortbar macht, die eigentlich von den Sats dargestellt werden sollten. Das führt dazu, dass z.B. tiefe Männerstimmen aus dem Sub kommen statt aus der Mitte.
Wenn man so kompakte Sats nutzt, dann sollten sie mindestens bis real 120Hz runter gehen, idealerweise liegt der Übergang zum Sub bei 80Hz und tiefer (was aber bei solchen Sats kaum machbar ist).
 

Music Clef

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
813
Hallo djdone000,

dass Teufel-System kostet aktuell 380€, mit dem Denon AVR-X520BT wärst du dann bereits bei rund 625€. Hast du das Teufel Consono 35 Mk3 nur gesehen oder dir auch mal angehört? Wenn ja, ist deine Meinung dazu welche? Das System könnte für deinen Raum etwas schmal werden. Wenn es ein Denon-AVR werden soll, dann würde ich einen (das kleinste Modell) mit Audyssey MultEQ XT kaufen:

http://assets.denon.com/documentmaster/de/271_audyssey_multeq-xt_faq.pdf

Wenn dein Budget relativ klein ist, du aber definitiv auf 5.1 ausbauen möchtest würde ich mit kleinen Lautsprechern anfangen, die später dann als Effektlautsprecher herhalten. Und mir bis dahin ernsthaft Gedanken über die Aufstellung und Einrichtung machen.

Bis jetzt ist der TV-Sound das aktuelle Programm.

nachdem mein Wohnzimmer zum großen Teil eingerichtet ist, möchte ich mir ein Soundsystem zulegen.
Bewusst allgemein formuliert, da ich nicht weißt ob Soundbar, 2.1, 5.1, Speaker etc. am Besten ist.

Anforderung: Sound über Fernseher laufen lassen - Filme, Fußball, Musik / sowie drahtlose Verbindung mit dem Handy - Musik über Spotify - da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne werde ich die Boxen nie am Limit laufen lassen
Cool wäre ein kompaktes Design - super wäre ein Speaker alà Sonos oder Bose - ich weiß nur nicht, ob das für meine Anforderungen reicht.
Budget sind 300€
Und hier muss man dann schlicht und ergreifend auch fragen, wie hoch denn der Anspruch eigentlich ist? Ob ein angedachtes System für deine Anforderungen (an die Übertragungsqualität, die nicht wirklich bekannt sind) ausreichend wäre, kannst du nur selber herausfinden.

Da du dir aber scheinbar über Möglichkeiten wie Sonos oder Bose Gedanken gemacht hast, kann man hier durchaus, auch weil das Budget eigentlich so bei 300€ liegt... nach deiner Meinung zu einer Denon CEOL Piccolo N4 als Möglichkeit erfragen.

Das ist für 40m² (wirklich???) durchaus eine kleine Lösung und auch nicht für Party-Beschallung gedacht, deckt aber deine Anforderungen erst einmal ab und wäre tonal sicherlich besser als der TV-Sound.

MfG
Toningenieur

Edit:
Sitze ca. 4 Meter weg - Front sind 3 Meter breite (also das lowboard)
Das Lowboard ist doch keine 3m breit? Wie breit ist denn der Raum?
4m Sitzabstand, in Ordnung und wieviel Raum kommt dann noch?
 
Zuletzt bearbeitet:

djdone000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
619
Also vollständigkeitshalber hier mein Grundriss.
111.JPG

Und hier ein vernünftiges Foto der Wohnwand.
wohnwand_700321.jpg

Nach ein wenig Recherche habe ich mein Budget auf 500€ erhöht ;)
Ergänzung ()

dass Teufel-System kostet aktuell 380€, mit dem Denon AVR-X520BT wärst du dann bereits bei rund 625€. Hast du das Teufel Consono 35 Mk3 nur gesehen oder dir auch mal angehört? Wenn ja, ist deine Meinung dazu welche? Das System könnte für deinen Raum etwas schmal werden. Wenn es ein Denon-AVR werden soll, dann würde ich einen (das kleinste Modell) mit Audyssey MultEQ XT kaufen:
Jep habe ich mir angehört - aber habe halt nur meinen TV-Sound als Vergleich :)

http://assets.denon.com/documentmaster/de/271_audyssey_multeq-xt_faq.pdf

Wenn dein Budget relativ klein ist, du aber definitiv auf 5.1 ausbauen möchtest würde ich mit kleinen Lautsprechern anfangen, die später dann als Effektlautsprecher herhalten. Und mir bis dahin ernsthaft Gedanken über die Aufstellung und Einrichtung machen.
Wäre ja mit den Heco Victa 301 so...

Und hier muss man dann schlicht und ergreifend auch fragen, wie hoch denn der Anspruch eigentlich ist? Ob ein angedachtes System für deine Anforderungen (an die Übertragungsqualität, die nicht wirklich bekannt sind) ausreichend wäre, kannst du nur selber herausfinden.
Ich bin jetzt keine Fledermaus - will halt normal klare Musik hören - und bin kein Klassik-Experte, der hier die nicht gehölte Tube raushören möchte :)

Da du dir aber scheinbar über Möglichkeiten wie Sonos oder Bose Gedanken gemacht hast, kann man hier durchaus, auch weil das Budget eigentlich so bei 300€ liegt... nach deiner Meinung zu einer Denon CEOL Piccolo N4 als Möglichkeit erfragen.
Wäre jetzt wieder ein Ansatz zur Kompaktanlage.

Das ist für 40m² (wirklich???) durchaus eine kleine Lösung und auch nicht für Party-Beschallung gedacht, deckt aber deine Anforderungen erst einmal ab und wäre tonal sicherlich besser als der TV-Sound.
Siehe Grundriss
Das Lowboard ist doch keine 3m breit? Wie breit ist denn der Raum?
4m Sitzabstand, in Ordnung und wieviel Raum kommt dann noch?
Ja das Lowboard ist 2 Meter breit - sorry.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.493
Weiß auch nicht, was mir auffallen sollte. Sieht ziemlich gleich aus, außer dass der linke Schrank höher ist.
Zum gesamten Konzept der "Klangverbesserung"... wir sind hier keine Verkäufer sondern beraten und versuchen dir weiter zu helfen, wo es nur geht, aber so wie momentan deine Wohnwand da steht und auch links und rechts vom TV keine Lautsprecher gewünscht werden, wird das nix.

Was ich tun würde, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack: Weg mit der linken Pflanze, verrutsch den hohen Schrank in Richtung linker Ecke. Verrutsch TV mit Board zentral zur Wandmitte. Verrutsch Couch zentral zum TV. Dann sollte zwischen dem Hängeschrank und TV-Board Platz entstehen, wo ggf. Standlautsprecher hinpassen könnte (ausmessen).
 

Music Clef

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
813
Hallo djdone000.

Das Esszimmer ist wie abgetrennt? Wenn du das volle Potential der Lautsprecher (welche das auch immer werden sollen) hören möchtest, dann müsse diese auch richtig aufgestellt werden. Das ist eigentlich deine erste Herausforderung. Musst du da bereits große Kompromisse eingehen, lohnen sich qualitativ hochwertige Lautsprecher eigentlich nicht.

Und 500€ reichen halt immer noch nicht für einen AVR-X520BT und das Consono 35 Mk3. Eigentlich würde ich, wie auch umschrieben einen AVR-X1200W kaufen, bleiben noch rund 130€ für die Lautsprecher. Beim AVR-X520BT wäre es 250€.

Für ein bisschen Bespaßung (und mehr nicht) würde es der X520BT und die Heco Victa 301 tun. Eine mittige Abhörposition wäre ja möglich. Wenn man das Lowboard dann mittig stellt und den Hängeschrank nach links verrückt, dann hat man etwas mehr Platz. (Dann alles etwas zusammenschieben). Ergibt ein breiteres, als viel zu schmales Stereodreieck, ist wohl günstiger.

MfG
Toningenieur
 

djdone000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
619
Esszimmer ist gar nicht abgetrennt - ein großer Raum mit Wohn- und Esszimmer.

Danke für eure Vorschläge:

1. Option 1 - im Budget
Denon X520BT und die Heco Victa 301 - ca. 400€ sogar inkl. Kabel (exkl. Lautsprecherständer) - wäre aber i.O.
Für mich die Frage - reicht mir das bisschen Bespaßung oder hab ich von einer Soundbar genauso viel davon.

2. Option 2 - voll im Budget
Denon CEOL Piccolo N4 - hat bisher noch niemand genannt. Gibts in weiß, ist kompakt - passt das auch in meine klanglichen Anforderungen - keine Ahnung.

3. Option 3 - momentan mein Favorit - aber leider außer Budget :)
In der Zwischenzeit bin ich mal kurzfrist auf 500€ Budget hoch - deswegen diese Option :)
2x Dali Zensor 1 - gebraucht ca. 250€
Denon X1100W - gebraucht ca. 270€
Subwoofer - N.N.
Die Boxen wären kompakt, weiß und klanglich super - unterstützt durch einen Subwoofer.
Aber wiegesagt - außerhalb des Budgets.

Achja - hier noch eine Skizze über die möglichen Anordne-Optionen.
optionen_700666.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.493
Die Zeichnung sieht aber sehr nach "Wunsch" aus. MMn. sind Regallautsprecher mit Ständer höher ;) (kann mich aber auch irren)
Lautsprecher-Ständer-Paar 50,-
Wobei die Dali Zensor 1 Platz hätten mit 274mm Höhe.

Kommt halt jetzt drauf an, wie sehr du dein Budget strapazieren kannst. Ich würde den 520er Denon nehmen, da dir der 1100er nicht den Mehrwert bringt.
Bei den Regallautsprechern kannst du dir auch die Mohr KL20 ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Music Clef

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
813
Ich würde den 520er Denon nehmen, da dir der 1100er nicht den Mehrwert bringt.
Hi.

Ich denke aber schon, wenn man einen gebrauchten AVR-X1100W ungefähr zum Preis eines neuen AVR-X520BT bekommt. Audyssey MultEQ XT, LAN, WLAN (integriert) und Spotify Connect können schon sehr sinnvolle Features darstellen, gerade ersteres und letzteres.

djdone000. (???)

Da auch gebrauchte Lautsprecher tendenziell interessant sind, würde ich mal nach dem Postleitzahlengebiet fragen. Die Denon CEOL Piccolo N4 habe ich dir "empfohlen", da sie erst einmal alle technischen Features abdecken würde (Eingangspost) und im Budget wäre. Ob dir das, was da an Klang rauskommt reicht, musst du selber herausfinden.

MfG
Toningenieur

Edit: Da du ja aber eh auf 5.1 spekulierst, fällt die CEOL ja eigentlich schon raus. Größere, beziehungsweise bessere Lautsprecher könnte man da bei Bedarf auch anschließen. Da bin ich mir ganz sicher, nur zur Info.

Hast du ein HiFi-Fachgeschäft in der Nähe? Wenn nicht, bei uns der MediaMark lohnt sich auch. Da gibt es eine recht große Auswahl (auch preiswerte Sachen) und einen separaten Hörraum. Für den ersten Eindruck, die ersten Vergleiche - langt das.

Wenn du direkt vergleichen möchtest, muss das dann eh bei dir stattfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

djdone000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
619
Guten Morgen zusammen,

ich hab mich jetzt entschieden

Nach ein paar Recherchen bin ich jetzt bei einer "2.1 + AVR"-Lösung hängen geblieben. Zwar über meinem ursprünglichem Budget aber ist i.O. :king:

AVR - Denon X1100W
2x Dali Zensor 1 in weiß
1x Subwoofer in weiß - ca. 200€
Alles gebraucht.

So - jetzt geht die Suche los - heißt wenn ihr was habt oder jemanden kennt, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

Danke!
 

marcelcar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
337
Die Dali Zensor sind ganz gute Lautsprecher .
Gut ausgewählt.
 

The_Jensie

Banned
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
13.277
Sub= Nubert, SVS, Velodyne oder Dynaudio oder XTZ.

Und bloß keinen zu billigen Sub kaufen! Das zieht das Wiedergabeniveau herunter.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.493
Ich versteh nicht ganz den Sinn hinter so einer Anfrage. Entweder man hat ein Budget oder nicht.
Jetzt mit Dali Zensor, Denon 1100 und co. daher zu kommen, wird nicht schlecht klingen, aber dein Budget wird über 100% überschritten.
Gebrauchte Zensor 1 kriegt man kaum und wenn dann nicht unter 200 Euro
Den Denon krieg man gebraucht kaum und dann nicht unter 250 Euro
Gute Subwoofer in weiß bekommst du kaum und selten unter 200 Euro
Sind wir bei 650 Euro von anfänglichen 300 Euro Budget...
 

The_Jensie

Banned
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
13.277
Naja, er hat halt schnell gesehen, dass es mit dem Budget nicht hinhaut.


Abgesehen davon würde ich bei dem Raum eher Standlautsprecher nehmen. Also Dali Zensor 7.
 

djdone000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
619
Stimmt - 300€ waren am Anfang mein Budget. Wie The_Jensie schreibt - nach ein wenig Recherche war mir bewusst, dass das mit dem Budget nicht hinhaut.

Einen Denon X1100W habe ich gestern bei ebay Kleinanzeigen ergattert - gebraucht, 1 Monat alt für 220€ inkl. Versand
Als Sub hab ich mir den Canton AS 85.2 in weiß auserwählt - da hab ich gerade einen für 160/170€ an der Angel.

Einzigst die Dali Zensor 1 in weiß sind gerade gebraucht schwer zu bekommen.
 

The_Jensie

Banned
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
13.277
Bitte beim Sub bei den vorgeschlagenen Marken bleiben! Bis auf Nubert sind das alles Subwooferspezialisten. ;)



Ein schlechter Sub zieht das ganze Setup runter.
 

Ratterkiste

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.657
"Subwooferspezialisten"

Mal ehrlich: Eine Firma, die es nicht hinbekommt einen ordentlichen Subwoofer zu bauen sollte ganz schnell dicht machen. Es gibt wirklich komplexere Herausforderungen, als vernünftige Subwoofer zu bauen. Aber Hauptsache mit Namen um sich werfen...
 
Top