Kaufempfehlung für neues Gaming Headset

Zippolock

Cadet 2nd Year
Registriert
Aug. 2013
Beiträge
18
Hey Leute
da mein G930 kürzlich seinen Geist aufgegeben hat bzw sich nicht mehr auflädt und nur mehr heiß wird (villeicht weiß jemand ein Problem dazu) bin ich auf der suche nach einem neuen Headset das so maximal 200 Euro kosten sollte. Nun weiß ich aber nicht was besser ist, entweder ein reines Gaming headset mit Mikro oder ein Hifi Headset und ich nimm ein externes Mikro. Bei den reinen Gaming headsets ist mir das Sennheiser 360 Gaming ins Auge gefallen und bei den Hifi das Sennheiser 558,
aber denk da gibt es bestimmt noch bessere . btw sollte eig für alles gut sein höre aber die musik ist das wichtigste ist eig gemischt aber meistens elektro etc... Komfort wär mir auch sehr wichtig da ich Brillenträger bin.
Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe
Mfg Max

Ps: Rechtschreibung wird zum kotzen sein aber egal :D :king:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hättest du ein-zwei alte Threads durchgesichtet wäre dir folgendes schnell klar geworden:

1) es wird IMMER die Kombination von Hifi-Kopfhörer und separatem Mikro empfohlen
2) Der Beyerdynamic DT 990 Pro und der AKG K-701 wären dir garantiert als Alternativen aufgekommen
 
Jo danke für die schnellen Antworten!
Ja Rickmer is mir gerade aufgefallen war aber zu faul ^^

das_mav: Ist der DT-990/Pro für Brillenträger "geeignet" da ja in den einem Thread erwähnt wird dass der Dt 770 glaub ich teils unbequem sei für Brillenträger deswegen dachte ich mir da wär villeicht kein großer Unterschied zum Komfort ^^
ah ok ^^

und der sennheiser unterscheided sich groß zum dt990 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das Sennheiser PC 360. Der Sound ist sehr sehr gut, allerdings wird es bei mir nach 2-3 Stunden recht warm und unangenehm am Kopf, so dass ich es abnehmen muss obwohl es ein offenes Headset ist.

Ich habe es jetzt allerdings schon 2-3 Jahre und kann es trotzdem weiter empfehlen. Sound- Mic- und Verarbeitungsqualität sind top.

LG
 
Ohw ok das ist ja nicht gut :D
nja weiß nicht ...

Bei den Beyerdynamics steht dabei also bei dem Thread dass man einen Verstärker braucht aber hä wie wo was ? ^^
 
Der DT-990 ist sehr weich und hat weiche Materialien. Der Anpressdruck ist auch viel sanfter und eignet sich wunderbar zum langen tragen. Brillen machen keine Probleme, es sei denn du hast Ohren in übergröße ;-)

Mit dem DT-990 machst du absolut nichts falsch. Dieser wird dich viele viele viele viele Jahre begleiten und dank 25 Jähiger Garantie auf Ersatz, noch weitere viele viele viele viele Jahre....

Neue Polster kosten 28€ ... das ist nix...
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank BlauX :)

Zum Glück habe ich keine Übergroßen Ohren :D
Ich glaub ich werde mir das Beyerdynamic bestellen
Ach ja braucht man jetzt einen Verstärker zu dem Headset ?
 
Das mit der Brille, probiers aus ;)
Das hängt 1. von deinem Kopf ab, 2. von deinem Brillengestell, und erst als letztes vom Hörer selbst.

btw, der DT 990 ist ein Kopfhörer, kein Headset ^^ Sprich, mikro bäuchtest ein exrta.

Verstärker in dem Sinne nicht, sondern in erster Linie eine passende Soundkarte, die im Idealfall einen Kopfhörerverstärker verbaut hat.
Welche.. hängt vom Budget ab^^
Hast du schon eine Soundkarte?
 
Du brauchst nicht umbedingt einen Verstärker.

Was allerdings sinnvoll ist, ist eine vernünftige Soundkarte - ob die einen Kopfhörerverstärker hat (Xonar DGX) oder lediglich eine gute DA-Wandlung (Xonar DX) ist egal, weil so viel Leistung braucht der Beyerdynamic DT 990 Pro auch nicht.


Woran hast du die Entscheidung zum Beyerdynamic DT 990 Pro getroffen? Tragekomfort? Dafür solltest du den am besten mindestens einmal auf dem Kopf gehabt haben. Klangbild? Am besten wäre es, falls du dir einen Musik-Shop suchst und den DT 990 gegen einen AKG K701 und den Sennheiser HD 558 gegen hörst und dich dann entscheidest welchen du kaufen willst.

PS: Ich als Brillenträger habe keine Probleme mit dem DT 990 Pro.
 
Zippolock schrieb:
Ach ja braucht man jetzt einen Verstärker zu dem Headset ?

Moin,

ich habe den Kopfhörer in der Editions-Version 32Ohm, da brauchst Du keinen Verstärker. Bei der Standardmässig angebotenen 250Ohm Version wird öfters dazu geraten. Ich persönlich würde für den PC immer wieder eine niedrigere Ohm Version nehmen. Btw. das 990 spielt das Sennheiser PC360 (hatte ich vorher) locker an die Wand...

in diesem Sinne
Grüße blueGod
 
Für die 250er reicht die DGX super aus. Der Wirkungsgrad der Beyerdynamics ist trotz hoher Impedanz sehr gut.
 
Moin also Soundkarte habe ich derweil keine aber wenn es denn ja in der 32 Ohm Version auch gibt ist das ja gut dass ich da ja keinen KHV brauche oder ne Soundkarte ^^ weiß nicht ob das Onboard von meinen Gigabyte Mainboard so gut ist ^^
Ja das mit dem austesten und den anprobieren ist so eine Sache bei uns (Österreich irwo in einem Dorf) da unser Media Markt nur wenig "gute" Akgs anbietet vor allem Akgs die ich alle bereits ausprobiert habe und diese "supermegatollen" Beats :D kann ich das schlecht einschätzen ^^
Also wenn ich mir die 990er hole dann die 32 Ohm Version ? Klangqualitativ wird der Unterschied ja nicht hoch sein oder?

Ach ja damit kann ich mir die Frage sparen ob das 990er mein G930 an die Wand spielt :D

Hmm find das nicht also das kostet ja gute 100 mehr O.o gehts auch ohne Khv ? bzw anderere Soundkarte
 
wenns das wirklich bringt :D
puf kann ich wieder einbaun auch
möchte garnet fragen ob das jetz schwer is :D

Aber das bringts dann echt :D ?
und damit kann mans dann besser einstellen?
 
Ich sag mal so... im Audio bereich, gibt es nach oben hin keine Grenzen, je höher man gehen will, desto tiefer geht es in die Tasche.

Was meinst du mit einstellen? Surround-Simulationen? - ja die hat die Asus. Dolby-Headphone schimpft sich das:




Sieht bei der DGX nur anders aus das Control Center, hab die Essence.
 
puf?

und ja, der DT 990 Pro profitiert signifikant von einer Soundkarte
 
Hm also wenn die gut geht dann geht die mit in den Warenkorb seh eh grad ist ja nur Pci sry bin da nicht grad der Experte war ja froh dass bei meinen Computer Zusammenbau nix schief ging ^^

muss man dann halt nur wissen wie man das einstellt :D
hab das so gemeint Soundkarte rein Headset an : "Bamm" besserer Sound

Haha ja das Puf egal sollte Pfu heißen :D

Ach ja hat das Zalman Mikro also das Ansteck Mikro ne Mute Taste ??
 
Zuletzt bearbeitet:
PCI-Express nehmen. Die kannst du in einen entsprechenden PCI 1x stecken oder auch in einen freien PCI-Express wo die Grafikkarten rein kommen... völlig wurscht, wo halt Platz ist.
Geht ganz einfach :)

Schau hier:Anhang anzeigen 399610

Wenn solch einer nicht vorhanden ist oder zu wenig Platz vorhanden ist, wegen der Grafikkarte, kannst du auch, wie auf dem Bild, den weißen und den vorletzten Schwarzen nehmen.


Soundkarten sind immer besser als die Onboards... klanglich schon ein deutlicher Unterschied zu bemerken.
 
Zuletzt bearbeitet:
32 Ohm version würde ich nicht nehmen ;)
Spielt meist klanglich schlechter, und kommt nur etwas Lauter. Wirklich "besser" laufen tut er nicht, so dass du beim 32 Ohm mehr dynamik hättest.
Der Wirkungsgrad ist viel wichtiger als die Impendanz.
Zumal der dt 990 in der 32 Ohm version deutlich teurer ist ^^
 
Zurück
Oben