News Keine Verbesserung beim Datenschutz von Facebook

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.228
Deutsche Datenschützer kritisieren, dass der Datenschutz bei Facebook seit Ende 2011 nicht nennenswert verbessert wurde. Stattdessen habe es sogar wesentliche Verschlechterungen gegeben, berichtet das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) nach einem Austausch mit Facebook.

Zur News: Keine Verbesserung beim Datenschutz von Facebook
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Datenschutz widerspricht dem Geschäftsmodell und ist daher geschäftsschädigend.
Deswegen wird er bei FB auch niemals eingeführt...
Und wenn sie dazu gezwungen werden, gehen sie kaputt.
 

Fidikus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
614
Das würde den Geschäftszahlen schaden. Hoffe die sind morgen richtig grottig :evillol: :evillol: :evillol:
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.210
Was heißt denn der Datenschutz soll verbessert werden? Ich glaube hier passt eher der Datenschutz soll nach deutscher Meinung verstärkt werden. Ein stärkerer Datenschutz ist nicht immer förderlich.
 
H

Hellbend

Gast
Irgendwie überhaupt nicht verwunderlich.
Würde sich ja auch mit der eigentlichen Daseinberechtiging von FB völlig beissen, quasi als Eingeständnis für das, was alle rational Denkenden doch längst wissen.

Das ist wie bei einer Orangen-Presse! Je mehr man den Druck verringert, desto weniger ergiebiger Saft fließt unten heraus, den man verkaufen könnte.
 
U

UnitedUniverse

Gast
Ich sehs schon kommen, FB machts nicht mehr lange und kurz vor dem Ende kommt Apple und kauft das Ding^^... Dann gehts wieder aufwärts und das Problem mit dem Datenschutz ist dann "gelöst" ;)
 

Himuckel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
186
Naja, wenn ich wieder sowas lese wie hier, sehe ich da schon einigen Handlungsbedarf, genauso die Speicherung und Kontrolle von Chatverläufen und ähnlichem oder, dass der Nutzer davon in Kenntnis gesetzt wird, geht mMn einfach nicht.
 

optico

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
546
Also wem seine Daten was wert sind und sich trotzdem da anmeldet, mit dem Glauben: "Wird schon noch besser werden. toi toi toi", dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Warum solls auch besser werden? FB ist jetzt börsennotiert und von mehr Datenschutz steigt der Kurs bestimmt nicht
 

hardwarekäufer

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.116
Sehe das genauso: Wer muss sich denn dort anmelden und sein Profil bis ins letzte Detail wahrheitsgemäß ausfüllen ? Wenn ich dort Eugen Eugler heisse und in Bumsbach wohne, dann können die gerne ein Kundenprofil von mir erstellen... wayne ?!

Wenn ich bei Facebook reinschaue - was so alle vierzehn Tage mal passiert - dann nur um kurz meine Einladungen und ein paar interessante Gruppen abzuklappern. Ich benutze es weder um mich digital zu exhibitionieren noch als Kummerkasten, und schon garnicht einfach so zum Zeitvertreib. Dafür ist mir meine Zeit zu schade...
 

Brandkanne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.281
Her Dr. Benner hat bei FB wohl auch nur eine einzige Aufgabe: Institutionen sinnlos beschäftigen und damit Zeit schinden...
 

Ultravore

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
312
Was soll denn dieser Unfug? Datenschutz...
Manche Leute haben doch echt nichts besseres zu tun als sich über sowas aufzuregen o.o
Facebook ist zufällig dafür da all seine Daten preiszugeben und das ganze passiert auf rein freiwilliger Basis, also wo ist das Problem?
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.583
Wer sich da freiwillig anmeldet, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Aber den Ganzen Jugendlichen die kein Plan von der Materie haben ist das wohl eh egal.
 

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
749
Typisch Deutschland.

Glaubt immer es steht im Mittelpunkt und alles dreht sich nur darum.

Der Datenschutz ist seit Beginn vorhanden, soll nur für deutsche Pappnasen verbessert werden. :freak:
 

hennich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
312
Was ich in all den Jahren nicht verstanden habe. Die .de Domain ist eine in Deutschland registrierte Domaine. Für diese gilt Deutsches recht auf für Firmen im Ausland. Wird also die .de Domaine Aufgerufen muss sich FB doch an das Gesetz in Deutschland halten oder habe ich hier einen Denkfehler ?
 

DrToxic

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.063
Wird also die .de Domaine Aufgerufen muss sich FB doch an das Gesetz in Deutschland halten oder habe ich hier einen Denkfehler ?

Eigentlich schon, gute Frage.


Trotz zahlreicher Kritik bleibt das ULD bis heute bei der Einschätzung, dass eine gesetzeskonforme Nutzung von Facebook-Fanseiten für öffentliche und private Stellen aktuell nicht möglich sei.
Wieso nicht möglich? Einfach wie bei CB oder golem eine "Aktivierung" für diese Social Media Buttons würde doch genau das bewirken, oder?
 

karamba

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.235
Sie sollten sich lieber darauf konzentrieren, (potenzielle) Benutzer über die Dienste so gut es geht aufzuklären. Alles andere ist verschwendete Energie, denn Facebook kümmert sich nicht darum, was andere wollen, solange die Nutzerzahlen stimmen.
 

hardwarekäufer

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.116
Wer sich da freiwillig anmeldet, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Wie soll man sich da unfreiwillig anmelden ? Steht dann ein Vertreter von Mark Z. mit ner Knarre hinter dir !?

Mittlerweile weiss wohl jeder was Facebook mit seinen Daten macht - die meisten kümmern sich da aber einen feuchten Furz drum. Anstatt jetzt weiter auf Facebook rumzureiten - die ja eh nichts ändern - gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Facebook eine Frist setzen und mit Sperrung der Erreichbarkeit aus Deutschland drohen ( hat bei grooveshark ja auch "funktionier" - kann man zwar umgehen, aber wer sowas kann der weiss auch was Datenschutz bedeutet ).

2. Und wohl die bessere Lösung: Die Leute direkt im Umgang mit ihren Daten sensibilisieren. Die meisten denken immernoch, private Daten preiszugeben würde heissen Kontonummer und PIN rauszurücken oder intime Fotos. Dass es sich dabei um alle Daten handelt - was man sich gerne Kauft, allgemeine Bilder, wo man immer hingeht usw, das denken die wenigsten.
Wenn die Leute erstmal um den schutz ihrer Daten bemüht sind, dann muss sich Facebook beugen - abnehmende Nutzerzahlen können die aktuell angesichts des eh schon miesen Börsengangs nicht gebrauchen.
 
Top