Klangveränderung (Bassbereich) des Kopfhörerverstärkers der Xonar DG?

Hellblazer

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2011
Beiträge
1.604
Hi,

seit ungefähr 8 Monaten besitze ich eine Xonar DG und einen Beyerdyanmic DT770 Pro 80 Ohm.
Die Xonar DG habe ich mir zugelegt, weil sie einen KHV hat und ich mir nicht sicher war, ob der DT770 Pro am Onboard-Sound laut genug läuft (ich hatte die Kopfhörer damals noch nicht, sondern habe sie mit der Sounkarte gekauft).

Bis jetzt nutze ich auch in den Treibereinstellungen den "Exciter Mode" für Kopfhörer mit mehr als 64 Ohm, da der DT770 Pro 80 Ohm hat.

Das Problem dabei ist, dass ich in diesem Modus die Windows Lautstärke etwa auf 10 habe und wenn ich, beispielsweise Musik höre, die Lautstärke des Windows Mediaplayer irgendwo ziwschen 5 und 11 habe. Feinabstimmungen sind in diesem kleinen Bereich kaum möglich.

Es würde sich anbieten die Einstellungen im Treiber auf Kopfhörer mit 32-64 Ohm zu stellen, oder sogar auf Kopfhörer mit weniger als 32 Ohm. Dann könnte ich die Lautsärke in Windows und dem Mediaplayer wieder anheben (wobei selbst der <32 Ohm Modus noch etwas zu laut rüberkommt).
Dabei habe ich allerdings das Gefühl, dass der Bass abnimmt. Auch wirkt der Klang auch nicht mehr so dynamisch.

Ich weiß nun nicht, ob ich mir das Einbilde oder der Bass wirklich schwächer wurde.

Kann man das technisch Begründen, oder bild ich mir das wirklich nur ein?
 
Ich habe auch die Xonar DG und benutze es mit Koss Porta Pro.

Wenn du auf Kopfhörer mit weniger als 32 Ohm stellst dann kriegt der Beyerdyanmic DT770 Pro 80 Ohm einfach nicht genug saft und du kriegst weniger Bass und weniger "Sound".

Das Problem hatte ich auch mit Onboard und Koss. Da war einfach zu wenig Bass aber jetzt mit dem Xonar DG ist alles wieder so wie es sein soll.
 
Hab mir schon gedacht, dass die Ausgangsleistung dann nicht mehr wirklich ausreicht :(

Ist jetzt natürlich blöd, da ich den besten Klang will, gleichzeitig der Kopfhörer aber bei einer Windowslautstärke von 14 schon zu laut ist.

Muss ich mich wohl damit abfinden, dass ich bei Musik und Teamspeak zusammen die Lautstärke in 1er-Schritten abstimmen muss :freak:
 
Das was du wahrnimmst kann durchaus so sein.
Ein Kopfhörerverstärker ist ja nicht nur dann sinnvoll, wenn es zu leise ist, sondern "KANN" auch den Kopfhörer dynamischer spielen lassen.

Ne Alternative könnte vll der dt 770 in der 250 Ohm version sein, der etwas schwerer anzutreiben ist, und daher einzelne Schritte in der Lautstärkeregelung geringere Pegel unterschiede bedeuten ^^;
 
ist zwar schon älter der beitrag, aber würde doch reichen im xonar center unter "mixer" die beiden pegel zu senken.
habs grad an meiner stx getestet

xonar2.jpg
 
Zurück
Oben